Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastruktur

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von segwayi2 » 18. Sep 2017, 17:53

Für DE nicht aber für die die verkleinerten Gebiete wie oben genannt schon.
Und das dort nicht geladen wird sondern nur im Ausland widerspricht die SuC Belegung dort und das Tesla dort extrem weiter ausbaut. Sonst würden sie ja hier ausbauen und nicht in Holland. Sie haben ja alle Daten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7473
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von Südstromer MS85 » 18. Sep 2017, 18:09

Leto hat geschrieben:Die feigen aus Amsterdam stehen in Moers, die mutigen in Mogendorf.

Daher kann man schlicht garnichts für DE seriös aus NL ableiten.

Eben. Im Grunde sind die NL Teslas alles local Lader in ihrem Land!

Das Beispiel Niederlande taugt nix. Ist genauso wie das Beispiel Oslo, wo es überall Steckdosen gibt. Die gab es schon vor den E-Autos, nämlich für die elektrischen Zuheizer der Diesel und Benziner.... zig Jahre bevor der erste E-Wagen dort angemeldet wurde.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von segwayi2 » 18. Sep 2017, 18:21

wer nicht will der will nicht....
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7473
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von egn » 18. Sep 2017, 18:46

Mit dem Thema Warteschlangentheorie haben wir uns schon mehrfach beschäftigt:
viewtopic.php?f=68&t=2059&p=419282&hilit=Erlang#p419282
viewtopic.php?f=10&t=11614&p=253458&hilit=Erlang#p253323

Wir können zwar irgendwelche Werte annehmen und sehen wie sich was wie auswirkt. Tesla hat die Zahlen für die einzelnen Standorte, wenn auch ohne die Zuparker. Aber die Zuparker werden mit intensiverer Nutzung immer weniger relevant, weil sich die Hemmschwelle für Falschparker immer größer wird. Tesla kann einfach für jeden Stantort die entsprechenden Parameter ermittel und entsprechend der Zulassungszahlen und einer festgelegten maximalen Wartezeit ermitteln wie viele SuC an einem Standort dafür nötig sind. Natürlich kann dann auch das Stall-Sharing berücksichtigt werden.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.14.2 a88808e, ca. 97.000 km
 
Beiträge: 3092
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von Flico » 18. Sep 2017, 19:52

Aus meiner Sicht wäre es natürlich am besten, wenn es auf einer Autobahnstrecke von z.B. 200km 5 Rasthöfe mit jeweils 4 Stalls gibt anstelle von einem Rasthof alle 200km mit 20 Stalls.

Desto mehr Standorte es gibt, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich einen größeren Umweg fahren muss, um einen SuC zu erreichen. Weniger als 4 macht meiner Meinung nach aber auch keinen Sinn, denn dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass alle Plätze belegt sind, wenn man ankommt.

Wirtschaftlicher in Aufbau und Unterhalt ist aber sicherlich ein SuC mit 20 Stalls. 20er SuC sind aber durchaus auch sinnvoll, wenn an bestimmten Transit Nadelöhren, sowieso alle vorbei kommen.
Model S 85D metallic weiß foliert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 835
Registriert: 17. Mär 2016, 14:09

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von segwayi2 » 18. Sep 2017, 20:24

Zum Glück entscheidet Elon das es besser mal 8 sind wenn möglich. Viele Standorte mit 4 wäre ja der gleiche Gau wie ccs. Das wäre ein Geschrei hier. In Holland unfahrbar. Da würde ich mich (in dem Fall begründet) neben Leto gesellen und die Panikflagge schwenken
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7473
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von Südstromer MS85 » 18. Sep 2017, 21:43

Auf einer Strecke die aus min. 2 Akkus besteht, fährt man nicht einen KM Umweg. Keine Ahnung zu was man auf 200 KM Weg 5 SuCs bauen sollte. Hallo...? Blöd wirds nur wenn man am Ziel nicht wirklich laden kann und deshalb einen kurzen Umweg fährt, oder vorher schon extra laden muss um wieder retour zu können. In dem Punkt sind wir kaum weiter als die ZOEs. Verfügbarkeiten am Zielort.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von Flico » 18. Sep 2017, 21:51

Wenn ich von mir nach München zum Flughafen will um jemanden hin zu bringen oder ab zu holen und dann direkt wieder heim will, sind das auf direktem Weg 200km einfach. Auf der gesamten Strecke ist kein SuC, wenn ich heim kommen will muss ich aber zwischendrin laden, und damit einem Umweg von 60km zum SuC Schweitenkirchen machen. Gäbe es mal übertrieben, an jeder Autobahntankstelle einen SuC, müsste man nie wieder Umwege fahren um sein Ziel zu erreichen.
Model S 85D metallic weiß foliert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 835
Registriert: 17. Mär 2016, 14:09

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von TeeKay » 18. Sep 2017, 22:31

Wie kann es eigentlich sein, dass dieser neue Thread über Letos Albträume nach wenigen Tagen schon wieder 19 Seiten umfasst? Kennt jemand norwegische Tesla-Foren? Wie viele Seiten sind dort die Threads über die SuC-Verfügbarkeit lang?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 15:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastrukt

von segwayi2 » 18. Sep 2017, 23:38

One man can make a difference ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7473
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: elrond, Mazn und 7 Gäste