Tesla & Porsche?

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Tesla & Porsche?

von ELDIAC » 7. Aug 2017, 22:20

Da Porsche im Moment mit seinem 800V - Konzept ziemlich alleine dasteht, könnten die beim Laden auf einen einfachen Trick kommen: sie splitten die Batterie in 2 X 400 V. Im Betrieb schalten sie sie hintereinander = 800V.
Beim Laden schalten sie bei Bedarf die beiden 400V Stränge parallel und wären, auch wenn es von der Ladeleistung im Moment nicht viel bringt, kompatibel zu bestehenden Systemen ( am besten Tesla, weil die im Moment den meisten "Dampf" haben), aber auch andere Systeme (CCS) wären zu verwenden. Porsche als alleiniger Netzbetreiber für 800V wäre bestimmt überfordert und könte nur sehr wenige 800V Ladestationen finanziell stemmen.
Model S 75D mit Schiebedach.
Wer mag, darf ungefragt meinen WEITEREMPFEHLUNGS-LINK verwenden:
http://ts.la/peter4063
 
Beiträge: 160
Registriert: 21. Jan 2017, 23:05

Re: Tesla & Porsche?

von Abgemeldet 06-2018 » 7. Aug 2017, 22:20

Was sind denn bitte "einige zigtausend"? Die FAZ hat eine seltsame Wortwahl.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: Tesla & Porsche?

von OS Electric Drive » 7. Aug 2017, 22:22

Über Tesla hat man auch mal gesagt, dass sie alleine da stünden mit ihrer Technik. Und sicher wird die Batterie 2*400V haben und somit auch an 150kW CCS zu laden sein.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8613
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Tesla & Porsche?

von Ralf Wagner » 7. Aug 2017, 22:29

Porsche hat einen sogenannten HV Booster, der bei 400V Ladestationen dazwischen geschaltet wird und die Spannung des Laders hochsetzt auf die 800V, natürlich bei halbem Strom auf der 800V Seite. Das war bei dem Porsche Vortrag in Stuttgart zu sehen.
1990 - 2012 mini el Serie 1 / City el 85 Tkm | Citroen AX el | 2009 - 2015 Prius III 215Tkm | Tesla S85 schwarz seit 03/2015 170 Tkm | Vielfahrer und Geniesser
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1634
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt

Re: Tesla & Porsche?

von Abgemeldet 06-2018 » 8. Aug 2017, 11:25

Dieser "HV Booster" ist aber im Fahrzeug verbaut oder müssen die armen Kunden dann mit Adaptern hantieren?
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: Tesla & Porsche?

von Naheris » 8. Aug 2017, 12:45

Ja klar müssen Porsche Kunden mit Adaptern hantieren. Weil Porsche Premium ist, sind es sogar drei, die in einer beliebigen Reihenfolge hintereinander gesteckt werden können um so verschiedene Farbmuster erzeugen können. Der Fahrer muss dann gleichzeitig mit einem speziellen Tretrad nebenan für Amper sorgen (Premiumkunden können das optional auch mit einem Crosstrainer). :mrgreen:

Du hast echt auch Einfälle. :roll:
Ist: e-Golf. Bild. War: Passat GTE. Bild.
Firma: 75% PEV, Tendenz steigend.
I paced (#22).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3961
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Tesla & Porsche?

von Sucseeker » 22. Aug 2017, 15:55

Ralf Wagner hat geschrieben:Porsche hat einen sogenannten HV Booster, der bei 400V Ladestationen dazwischen geschaltet wird und die Spannung des Laders hochsetzt auf die 800V, natürlich bei halbem Strom auf der 800V Seite. Das war bei dem Porsche Vortrag in Stuttgart zu sehen.
Der im Fzg. eingebaute Booster kann nur 50kW. Damit möchte Porsche die vorhandene AC-Infrastruktur seinen Kunden zugänglich machen.
Quelle: Dr. Bitsche/Mäulesmühle.

Grüße SuCseeker
SIE:12/14 S85 Midnight-21"-AP1
ER:09/17 XP100D Midnight-20"-6-Sitzer-AP2
EX:03/15-09/16: 62tkm SP85D, 09/16-11/17 27tkm X90D
FOR FUN:02/12 Tesla Roadster - BMW C evolution - Nissan e-NV200 Evalia - Smart ED
PV46kWp / Tesla-PV-Speicher 85kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1804
Registriert: 27. Sep 2014, 21:46
Wohnort: Hessen

Re: Tesla & Porsche?

von OS Electric Drive » 22. Aug 2017, 16:00

Das ergibt aber keinen Sinn, denn AC werden vermutlich keine 50kW zur Verfügung gestellt. Zudem braucht das AC Ladegerät so oder so 230/400V zu 800DC was kein Problem ist! Da aber CCS überall mit 50kW ausgebaut wird / ist ergibt das für mich mehr Sinn dass es auf der Gleichstrom Seite passiert.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8613
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Tesla & Porsche?

von Abgemeldet 06-2018 » 22. Aug 2017, 16:05

Naheris hat geschrieben:Du hast echt auch Einfälle. :roll:


Was sagt denn deine schlaue Glaskugel zu dem Thema? Denn offenbar ist es alles andere als naheliegend, wie die es lösen werden.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: Tesla & Porsche?

von Naheris » 24. Aug 2017, 19:33

Meine schlaue Glaskugel sagt, dass es ein Porsche wird. Und da wird man ohne Adapter laden können, weil der nicht bequem wäre. Wo kommt denn Deine Idee her, dass gerade Porsche mal etwas dämlich oder ungeschickt lösen wird? Vor allem, nachdem hier eine ganze Reihe anderer Leute von Vorträgen berichten, wo genau deine These widerlegt wird? :roll:
Ist: e-Golf. Bild. War: Passat GTE. Bild.
Firma: 75% PEV, Tendenz steigend.
I paced (#22).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3961
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Ebiker, Google [Bot] und 2 Gäste