Tesla & Porsche?

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Tesla & Porsche?

von CLG » 4. Aug 2017, 12:09

stehen werden.

Porsches Schnellader in Berlin war eine konzern- bzw. konsortiumsinterne Werbeveranstaltung. Da positioniert sich gerade auch jeder so gut er kann.
S85D seit 08/15 | Freie Supercharger-Nutzung: http://ts.la/christian2164
 
Beiträge: 701
Registriert: 10. Mär 2015, 12:10
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Tesla & Porsche?

von Naheris » 4. Aug 2017, 15:35

In Augsburg ist das Porsche-Center auch nur 3km von der Autobahn weg. So viel schlimmer als einige Anfahrten zu SuCs ist das nun auch wieder nicht. Wenn da neue Lader kommen, dann sicher erst dort, wo man sie als Porsche-Fahrer sinnvoll nutzen kann. Porsche will die sicher auch für Tests des Mission-E nutzen, und da bringt es eher weniger das irgendwo abseits der Autobahnen und Fernstraßen zu machen.

Insgesamt geht es übrigens laut dem Artikel um zwei Dinge: Porsche wird selber an jeder Niederlassung ein paar dieser Lader aufstellen (min. 2). Des weiteren wird das Konsortium kommen, und die wollen nach anderen Berichten gerne an die Autobahnkreuze, damit sie dort viele Lader konzentrieren können. Der Grund ist der Stromanschluss - der sei viel schwieriger zu kriegen (und kostspieliger) als für normale Lader. Also will man konzentrieren. Daher tendiert man auch in die Nähe von Eisenbahnstrecken, weil es da immer auch den entsprechenden Strom von der Bahn gibt. Der Artikel dazu ist irgendwo hier im Forum verlinkt.

Sollte Porsche mit Tesla kooperieren, müsste Tesla alle SuC umbauen. Der Grund ist einfach: die Fläche gehört ihnen ja nicht - sie haben sie nur gemietet/gepachtet/zur Verfügung gestellt bekommen. Wenn Porsche jetzt direkt daneben ihre HPC aufstellen will, dann müssten sie dazu nicht mit Tesla sprechen, sondern dem Grundbesitzer. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Tesla bei der Einrüstung neuer Lader anderer Anbieter da etwas mitzusprechen hat - oder diese Möglichkeit überhaupt haben wollte. Es stehen ja auch immer wieder andere Schnelllader neben den SuCs.

Von daher denke ich auch nicht, das Porsche mit Tesla kooperieren muss.
Ist: e-Golf. Bild. War: Passat GTE. Bild.
Firma: 75% PEV, Tendenz steigend.
I paced (#22).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3945
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Tesla & Porsche?

von TeeKay » 4. Aug 2017, 22:16

Ralf Wagner hat geschrieben:Was sollten die machen, an alle Supercharger den CCS nachrüsten? Die Tesla Trafostationen arbeiten mit 460V. Für die 800V Technik von Porsche reicht das nicht....

Doch, dafür gibts ja die extra entwickelten Hochleistungs-DC/DC-Wandler von z.B. Brusa. Herrn Gern von Crohm sagte schon letztes Jahr, dass sie für Porsche 400 auf 800V Wandler entwickeln.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 15:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: Tesla & Porsche?

von Ralf Wagner » 4. Aug 2017, 22:49

Ich hatte auch im Vortrag in Stuttgart gehört, dass der Mission E einen Aufwärtswandler bekommt um an den 400V Lader zu laden... ich finde das völlig verrückt wenn man weiß was Leistungselektronik kostet. Besser wäre die Lader mit der hohen Spannung auszurüsten, die dann alle Fahrzeuge laden können...
1990 - 2012 mini el Serie 1 / City el 85 Tkm | Citroen AX el | 2009 - 2015 Prius III 215Tkm | Tesla S85 schwarz seit 03/2015 170 Tkm | Vielfahrer und Geniesser
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1634
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt

Re: Tesla & Porsche?

von Ralf Wagner » 5. Aug 2017, 08:24

Jetzt wird die Kooperation doch noch interessant. Jemand der einen vollelektrischen Audi vorbestellt hat erzählt mir, dass es eine Kooperation zwischen Audi und Tesla geben wird, damit die Etron Fahrer vorab an den SUC laden können. Info vom Audi Händler in Schaffhausen. > Dazu müssten die SUC CCS bekommen oder der Audi müsste DC mid können nach Tesla Standard. Ich schreib das hier weil Audi und Porsche vermutlich Gleichteile haben werden.
1990 - 2012 mini el Serie 1 / City el 85 Tkm | Citroen AX el | 2009 - 2015 Prius III 215Tkm | Tesla S85 schwarz seit 03/2015 170 Tkm | Vielfahrer und Geniesser
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1634
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt

Re: Tesla & Porsche?

von Wim » 5. Aug 2017, 08:40

das hat ihm der audi-verkäufer erzählt, gelle?

wenn es so kommen sollte, dann hätten wir wohl folgende situation:

tesla hat und wird viel geld in die suc-struktur investieren. die refinanzierung erfolgte/erfolgt über den einzelpreis des tesla.
es drängen weitere tesla (model 3) auf die strasse. deshalb werden bestehende suc ausgebaut und neue dazugebaut.

und dann wird in dieser (gefühlt) unklaren/engen situation die suc-struktur für vw (audi, porsche ...) geöffnet?

hmmm, glaub ich nicht.

welcher vorteil würde sich für tesla daraus ergeben?
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1034
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Tesla & Porsche?

von Boris » 5. Aug 2017, 08:56

Glaube ich auch nicht dran. Tesla hat immer gesagt, dass andere Hersteller mitmachen können, sich aber finanziell beteiligen müssen und am Ausbau der SuC teilnehmen müssen. Das wird Audi kaum wollen. Zumal DC mid im Fahrzeug zusätzliche Kosten auslöst.
P85+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014
2x Model 3, reserviert am 02.04.2016
 
Beiträge: 3766
Registriert: 5. Jul 2013, 15:37
Wohnort: Hamburg

Re: Tesla & Porsche?

von segwayi2 » 5. Aug 2017, 09:25

Als Audi oder Porsche Verkäufer würde ich das auch erzählen wenn ich überhaupt was verkaufen will. Weiss der informierte Käufer doch das das CCS Netz bisher alles andere als flächendeckend (und) verfügbar ist. Ihn als Quelle für ein Kooperation anzugeben halte ich zumindest für zweifelhaft. Natürlich kann es dennoch stimmen, vielleicht stellt Elon die Beschleunigung hin zu erneuerbaren Energien so weit über wirtschaftliche Überlegungen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7529
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tesla & Porsche?

von OS Electric Drive » 5. Aug 2017, 09:26

Ich finde es keinen Fehler Lader bei Porsche aufzustellen... klar muss an den Autobahnen auch was sein aber bei einem kurzen Stopp bei Porsche das Auto voll machen nach dem Service z.b.

Dass hier manche gegenüber Porsche so denken wie die meisten über Tesla nach dem Event mit den SUC ist verwunderlich. Zumindest kann Porsche theoretisch die Dinger schneller aufstellen als Tesla.

Ich bin froh dass jetzt was kommt und wir werden sehen wie sich das auswirkt.

Stand heute hat natürlich Tesla einen Mega Vorsprung und das SUC Netzwerk ist beachtlich. Dennoch sind wir weltweit bei kleiner 1% der Neuzulassungen somit ist da noch gar nichts entschieden und in Deutschland sind es 0.6%.

Viel Platz also für tolle Entwicklungen und mir gefallen die 350kW Teile...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8567
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Tesla & Porsche?

von OS Electric Drive » 5. Aug 2017, 09:28

Porsche kann nun den Spieß umdrehen und sagen ... bei uns kann jeder laden gegen Gebühr dass Auto muss dazu 800V Power mit 300kW können...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8567
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast