"Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt sind"

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: "Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt si

von Mittelhesse » 14. Aug 2017, 09:57

zum gemeinsamen Miteinander in und um den Straßenverkehr gibt es §1 StVo, damit sollte eigentlich alles gesagt sein. ;)
Liebe Grüße
Stefan Becker


Renault ZOE Q210 schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.
Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1296
Registriert: 8. Apr 2014, 20:08
Wohnort: Biskirchen

Re: "Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt si

von pollux » 14. Aug 2017, 10:10

Mittelhesse hat geschrieben:zum gemeinsamen Miteinander in und um den Straßenverkehr gibt es §1 StVo, damit sollte eigentlich alles gesagt sein. ;)

+1000
S85D seit Mai 2015
 
Beiträge: 1966
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück

Re: "Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt si

von Leto » 14. Aug 2017, 10:36

pollux hat geschrieben:
Mittelhesse hat geschrieben:zum gemeinsamen Miteinander in und um den Straßenverkehr gibt es §1 StVo, damit sollte eigentlich alles gesagt sein. ;)

+1000


Das ist aber eine andere Welt mit anderen Menschen drin, leider nicht unsere. Ich bin schon öfter wieder weggefahren und meide Restaurants bei denen es quasi nur illegal möglich ist zu parken. Bekannte im Auto können gar nicht verstehen wenn ich keinen Anwohnerplatz oder Frauenparkplatz oder Mutter und Kind Parkplatz oder sonst einen belegen will, auch wenn mir das Bußgeld oft weniger Kosten verursachen würde als weiter entfernt parken, Taxi, etc. und mich kommerziell nicht interessieren. Und multipliziert mit der Eintrittswahrscheinlichkeit ist es für viele absurd. Und das sind alles sehr nette Menschen mit eher sozialen Ansichten.

Leider hilft, zum x-ten Mal, nur eine klare Regelung und schmerzhafte Sanktionen bis ein Verhalten gesellschaftlich so zur Norm geworden ist das es ohnehin nicht mehr zu Strafen kommt. In den 60ern gab es noch Gefängnis für Wenden auf der Autobahn, sonst wäre es an der Tagesordnung gewesen...
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6993
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: "Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt si

von UTs » 14. Aug 2017, 11:03

Zum Glück widerspricht die Erfahrung der letzten Jahre eindeutig deinem Empfinden :shock: 8-)
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 4681
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: "Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt si

von Blackbird » 14. Aug 2017, 11:11

Und was heißt das jetzt: Todesstrafe für SuC-Falschparker?

Lieber Leto, dein Anliegen in allen Ehren, aber es hilft doch keinem weiter, wenn du die Augen vor der Realität verschließt. Über die eingeschränkte oder sogar nicht vorhandene Sanktionierungsmöglichkeit seitens Tesla oder der Raststättenbetreiber ist doch nun hinreichend geschrieben worden. Warum ignorierst du das?
Mit Vernunft und Freundlichkeit kommt man übrigens viel weiter - sogar bei echten Stinkstiefeln. Freundlich und ruhig bleiben - je unangenehmer die anderen werden, desto freundlicher muss das Echo ausfallen. Das funktioniert in 99% der Fälle.

Versuch's mal ... mit Gemütlichkeit (Du wirst weiter kommen)!
[list=][/list]P90D seit 2.10.2015 - FW 2018.18.2 - midnightsilver / innen alles schwarz und Holz matt / Turbine grau - alles außer Kindersitze und Spoiler
Bestellungen mit freiem supercharging: Hier sind noch freie Bestellungen möglich: http://ts.la/ingo9540
 
Beiträge: 499
Registriert: 28. Jun 2015, 17:03

Re: "Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt si

von Healey » 14. Aug 2017, 11:20

@Leto, es tut mir echt leid, dass es für Dich so schwierig ist freie Ladeplätze am Supercharger zu finden. :twisted:
Mir ist das glücklicherweise noch nie passiert.
Vielleicht solltest Du auf einen Diesel umsteigen, diese Zapfsäulen werden momentan langsam etwas freier. In der Ferienzeit gibt es vielleicht dort trotzdem manches mal Staus, aber das scheint im Vergleich noch harmlos zu dem was Du ständig an den Superchargern erleben musst. :twisted:

P.S.: Auch ein Moderator hat eine private Meinung und diese habe ich hiermit kundgetan.

LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 112.000 km, ALLES original, 206 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6548
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: "Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt si

von olbea » 14. Aug 2017, 11:35

Ich finde es schon befremdlich, wie verbissen einige hier Leto einreden zu wollen, daß es das Problem nicht gibt und er einfach ruhig bleiben soll.
Nur weil es den meisten von euch noch nicht passiert ist, heisst das noch lange nicht, daß andere keine schlechten Erfahrungen gemacht haben.
Ist bestimmt ganz toll, abends/nachts um 22:00 an einem SuC zu stranden und 1 Stunde und mehr zu warten bis sich jemand bequemt einen Platz frei zu machen. Wer von euch würde das seiner Frau oder seinen Kindern zumuten wollen?

Wir müssen uns dafür einsetzen, daß die Infrastruktur für alle nutzbar wird. Und das funktioniert leider nicht mit lächeln und winken.

Wenn ein Pächter extra Park/Lade-Plätze für bestimmte Kunden einrichtet hat er sich auch darum zu kümmern. Wenn es dem Pächter egal ist, muss er halt mit den Konsequenzen leben. Wenn das dafür sorgt, daß ich kein gern gesehener Gast bin ist mir das egal.
Bisher habe ich immer konsumiert und hatte keine Probleme. Ich bin mir übrigens sicher, daß 99% der Pächter und der Angestellten nicht wissen, daß ich einen Tesla fahre. Ich konsumiere jedoch nicht, wenn die Qualität nicht stimmt bzw. nicht zu meinem Qualitätsanspruch passt.

Ich bin aber auch der Meinung, daß es besser wird, sobald die SuC und Ladestationen häufiger benutzt werden.
| Model S 70D, Deep Blue Metallic |
Benutzeravatar
 
Beiträge: 787
Registriert: 8. Apr 2015, 17:41
Wohnort: Edingen (Baden)

Re: "Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt si

von vaunet » 14. Aug 2017, 11:37

Naja, was man auf jeden Fall sagen kann ist, dass dies hier nicht der Thread für zugeparkte Supercharger ist.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 270
Registriert: 30. Mai 2017, 07:23
Wohnort: Urtenen-Schönbühl (BE)

Re: "Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt si

von olbea » 14. Aug 2017, 11:40

Das stimmt, jedoch sind die beiden Themen sehr dicht beieinander.
| Model S 70D, Deep Blue Metallic |
Benutzeravatar
 
Beiträge: 787
Registriert: 8. Apr 2015, 17:41
Wohnort: Edingen (Baden)

Re: "Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt si

von Healey » 14. Aug 2017, 11:56

olbea hat geschrieben:Ich finde es schon befremdlich, wie verbissen einige hier Leto einreden zu wollen, daß es das Problem nicht gibt und er einfach ruhig bleiben soll....

Wenn hier wer verbissen ist, dann ist es wohl Leto. Er kaut mit missionarischen Eifer ständig seine Lieblingsthemen so durch, dass ein aussenstehender glauben muss, alles rund um Tesla sei ein einziges Fiasko. Würden alle, welche das nicht so sehen genauso viel schreiben, hätte das Forum inzwischen wohl 10x so viele Beiträge.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 112.000 km, ALLES original, 206 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6548
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste