"Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt sind"

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: "Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt si

von Ralf Wagner » 5. Aug 2017, 20:22

Am Supercharger Schaffhausen, hatte ich heute früh einen Kaffee und ein Gipfeli. Obwohl die Bedienung mit der Vorbereitung des Frühstücks reichlich zu tun hatte wurde ich sehr schnell und freundlich bedient.

Anschließend hatte ich den "Chef" angesprochen, wie er zufrieden ist mit dem SUC und seinen Ladegästen. Er fand es ganz ok, da doch etliche Ladegäste auch Kunden sind. Viele konsumieren, einige wenige gehen auch nur aufs WC - auch das kann er akzeptieren. Er meinte sinngemäss, das ganz gute Leute kommen und es immer wieder ein nettes Gespräch gibt.

Er sagte wenn viel Betrieb ist, werden die Lader auch mal von anderen Gästen zugestellt und er war ein wenig überrascht wie agressiv einige Teslafahrer reagieren. Ein wenig habe ich um Verständnis gebeten in unserem Sinn, da ja ein blockierter Lader einen ganzen Zeitplan werfen kann.

Bei Tesla gibt es offenbar verschiedene Verträge, zum Teil soll der Hausherr 1/3 des Stroms mit bezahlen, darauf hätte er sich aber nicht eingelassen. > Für so einen Fall könnte ich verstehen, dass es Unmut gibt. Mal angenommen in Achern wäre das so, bei einem hoch frequentierten Lader, dann kommt einiges zusammen und kaum zurück durch einen Kaffee.
Zuletzt geändert von Ralf Wagner am 5. Aug 2017, 22:37, insgesamt 1-mal geändert.
1990 - 2012 mini el Serie 1 / City el 85 Tkm | Citroen AX el | 2009 - 2015 Prius III 215Tkm | Tesla S85 schwarz seit 03/2015 170 Tkm | Vielfahrer und Geniesser
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1634
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt

Re: "Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt si

von ElektroTom » 5. Aug 2017, 20:40

Das wäre natürlich mal interessant zu wissen, wie hier genau die Verträge aussehen. Ich kann mir das schon gut vorstellen, dass Tesls hier einen Teil der Kosten abtritt.
Weiß man hier was genaues?
 
Beiträge: 136
Registriert: 2. Apr 2017, 20:35

Re: "Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt si

von Healey » 5. Aug 2017, 22:35

ElektroTom hat geschrieben:Das wäre natürlich mal interessant zu wissen, wie hier genau die Verträge aussehen. Ich kann mir das schon gut vorstellen, dass Tesls hier einen Teil der Kosten abtritt.
Weiß man hier was genaues?


Ja, manche wissen mehr, aber ich würde alle bitten darüber Stillschweigen zu bewahren. Letztlich würden wir uns damit selbst schaden.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 112.000 km, ALLES original, 206 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6731
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: "Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt si

von FrankfurterBub » 5. Aug 2017, 22:37

Warum?
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt

Re: "Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt si

von mm1713 » 6. Aug 2017, 08:07

Wenn ich unterwegs bin mit meinem Tessi habe ich das Gefühl ich nehme mindestens 1 Kilo zu bei den Stops und wen ich dann abrechne nach 1000 km währe ich mit einem Diesel günstiger unterwegs gewesen [emoji23]
Zumal meine Kinder sich schon immer freuen und auch schon wissen wo, was und wie ist.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5
Registriert: 27. Sep 2015, 22:18

Re: "Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt si

von OS Electric Drive » 7. Aug 2017, 07:09

Gestern in Sulz haben alle Teslas die dort waren auch was konsumiert, einige waren beim MC und andere in der Raststätte.. aber alle hatten was geholt. Ich halte fast nie an ohne dabei min. einen Kaffee zu holen!

Ich hatte dann mit den Ladesäulen Blockierer die sich anfänglich furchtbar geärgert haben dass sie EINES der Autos wegfahren müssen gesprochen. Als dann so viele Teslas kamen dass auch das letze Auto weg musste waren sie so oder so geflasht. Am Ende habe ich ihm gesagt, wie er sich fühlen würde wenn ich an der Zapfsäule kurz halte um im Store was zu kaufen ... Er meinte, da würde es rund gehen ... Ich ... Siehst Du...
Zuletzt geändert von OS Electric Drive am 7. Aug 2017, 07:11, insgesamt 1-mal geändert.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8591
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: "Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt si

von Mansaylon » 7. Aug 2017, 07:10

Ralf Wagner hat geschrieben:Er sagte wenn viel Betrieb ist, werden die Lader auch mal von anderen Gästen zugestellt und er war ein wenig überrascht wie agressiv einige Teslafahrer reagieren. Ein wenig habe ich um Verständnis gebeten in unserem Sinn, da ja ein blockierter Lader einen ganzen Zeitplan werfen kann.


Nur so als Gegenargument, wenn Verbrenner Ladestationen blockieren.
Wie würden es die Verbrennerfahrer mögen, wenn E-Fahrzeuge eine Tankstelle zuparken?
Bye Mansaylon
.... Verbrennst Du noch oder fährst Du schon? ......
S90D weiss 29. Nov. 2016
https://youtu.be/KA-M-WQli4U
Benutzeravatar
 
Beiträge: 601
Registriert: 22. Dez 2016, 15:45
Wohnort: Watt (CH)

Re: "Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt si

von Abgemeldet 06-2018 » 7. Aug 2017, 09:21

Mansaylon hat geschrieben:Nur so als Gegenargument, wenn Verbrenner Ladestationen blockieren.
Wie würden es die Verbrennerfahrer mögen, wenn E-Fahrzeuge eine Tankstelle zuparken?


Eigentlich ist es sogar noch schlimmer als Tankstellen zuparken, denn an der klassischen Tankstelle wird die nächste Zapfsäule ja recht schnell frei.
Insofern absurd, dass manche vom Diesel benebelten Ignoranten sich nichts dabei denken dort illegal zu parken. Da habe ich vollstes Verständnis, wenn Tesla-Fahrer sehr ungehalten reagieren.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: "Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt si

von 1234567890 » 7. Aug 2017, 09:34

hiTCH-HiKER hat geschrieben:Da habe ich vollstes Verständnis, wenn Tesla-Fahrer sehr ungehalten reagieren.
Ich habe dafür überhaupt kein Verständnis. Was kann der Raststättenbetreiber dafür, dass Verbrennerfahrer sich auf die SuCs stellen? Wieso muss man den rund machen? Dass dass öfter passiert sagt ja anscheinend auch der Betreiber in Schaffhausen und der scheint ja durchaus kein Problem mit uns Tesla-Fahrern zu haben.

Zum Tankstellen-Zupark-Argument:
Als ich noch regelmäßig zum Benzin-Tanken an die Zapfsäule musste waren die abends oft auch großteils von Fahrzeugen zugestellt, die dort nicht getankt haben sondern wo sich die Fahrer im Shop mit Nahrung versorgt haben. Ich habe es nie erlebt, dass ein tankwilliger in den Shop gestürmt wäre und die Kassierer zusammengestaucht hätte, weil er nicht sofort tanken konnte. Die Zapfsäulen wurden da ja auch als Parkplatz missbraucht. Ist also das gleiche Argument wie "was macht ein Verbrennerfahrer wenn ein BEV die Zapfsäule zuparkt".
 
Beiträge: 91
Registriert: 20. Jun 2017, 09:22

Re: "Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt si

von Melanippion » 7. Aug 2017, 09:56

Ich verscheuche schon aus Prinzip alle Stinker von den weißen Ladesäulen. Sehr wirksam sind Anzeigen, wenn diese verbotenerweise den Motor mehr als 90 Sekunden laufen lassen. Klar wirkt dies aggressiv, nur verstehen die Blockierer keine andere Sprache. Täten sie dies, wären sie ja nicht auf dem Platz wenn ringsherum alles frei ist. Dass A- und B-Säulen sich den Strom teilen, weiss natürlich kein Verpenner und glaubt "ist doch noch frei".

Logischerweise sind es beabsichtigte Provokationen die Ladeplätze zu belegen. Wenn 10 auspuffkaputte Ferrari auf einem Haufen stehen kommt in der Giftwolkengilde noch vor einer Freude eher Neid wegen dieser teuren Schuhkartons auf. Dass viele Teslafahrer nicht superreich sind, kommt keinem in den Sinn. Das, was ich bei McD spare, bringe ich zur Tesla-Bank, damit nicht wie bei Renault das Auto remote stillgelegt wird. :lol: Immer mehr sehe ich im Tesla beim Laden schlafen. Wahrscheinlich sparen die sich den Wagen auch vom Munde ab. :lol:
€motion
Die Zeit verbessert nicht die Luft, man gewöhnt sich nur an den Gestank.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 897
Registriert: 27. Mär 2016, 12:22

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: grizzzly und 4 Gäste