"Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt sind"

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

"Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt sind"

von OS Electric Drive » 17. Jul 2017, 19:28

Nach dem Artikel in der WiWo wird nun auch klar warum die Betreiber wenig Interesse haben die SUC frei zu halten. Und für Tesla wird das nicht leichter. Vielleicht wäre T&R doch besser gewesen
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8383
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Zugeparkte Supercharger

von smartgrid » 17. Jul 2017, 19:36

linkservice: http://www.wiwo.de/unternehmen/dienstle ... 54264.html

Dass bei den angeblichen Kommentaren der Rasthof-Betreiber wohl ähnlich nachgeschärft wurde, wie bei den "Tesla Fakten" zu Beginn des Artikels liegt vermutlich nahe - der Dramaturgie geschuldet?

Ich frage mich allerdings tatsächlich, ob die Mehrheit der Teslafahrer "sitzen" bleiben - statt zu konsumieren???
smartgrid

Model S75 aus 03/18 mit Firmware: 2018.21.9 | Model X90D aus 09/16 mit Garantieverlängerung
Bei Bestellung eines Model S oder X über diesen link gibt es kostenfreies Supercharging
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2027
Registriert: 14. Jan 2014, 00:42
Wohnort: SuC Leonberg

Re: Zugeparkte Supercharger

von tuna » 17. Jul 2017, 20:22

Also ich zumindest bin definitiv ein Zugewinn für die Anbieter zur Ladeweile am SuC. Je hochwertiger die Gastronomie, um so eher konsumiere ich auch. Nur mit FastFood habe ich noch nie viel anfangen können. Da bleibt es oft genug bei Getränken (Kaffeeprodukte, Shake o.ä.).
schwarz/schwarz/schwarz/carbon, TechPac, DL, Pano, LuftF, 19"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 564
Registriert: 24. Apr 2015, 20:53
Wohnort: Wesermarsch

Re: Zugeparkte Supercharger

von elrond » 17. Jul 2017, 20:37

Also das verstehe ich nicht. Bei so gut wie jedem SuC konsumiere ich. Sei es einen Kaffee - aber des öfteren auch ein Mittagessen. Manchmal bei Subway - ein anderes mal im Restaurant.

Mein Favorit: Das Asia-Restaurant AO LAI KE beim Autohof Lohne. Günstig und total leckeres Buffet. Ich habe nicht nur einmal von Frankfurt aus in Richtung Norden die Strecke über die A1 genommen statt über die A7, um dort essen zu können.

Vom Inhaber der Braaker Mühle in Braak habe ich mal gehört, dass er überrascht sei, wie viele Teslas dort laden und dass er sehr zufrieden damit sei (bis auf den großen Trafo, der die Ansicht dort kaputt macht ;-) ). Gerade wenn ich dort vorbeikomme, stehen oftmals welche da - und sehr oft sind die Wagen leer - und dann können die nur in der Bäckerei dort sein.

Naja - musste wahrscheinlich mal wieder sehr zugespitzt dargestellt werden.
Model S 85 D
 
Beiträge: 748
Registriert: 28. Feb 2015, 02:26
Wohnort: Timmendorfer Strand

Re: Zugeparkte Supercharger

von Leto » 17. Jul 2017, 20:42

smartgrid hat geschrieben:linkservice: http://www.wiwo.de/unternehmen/dienstle ... 54264.html

Dass bei den angeblichen Kommentaren der Rasthof-Betreiber wohl ähnlich nachgeschärft wurde, wie bei den "Tesla Fakten" zu Beginn des Artikels liegt vermutlich nahe - der Dramaturgie geschuldet?

Ich frage mich allerdings tatsächlich, ob die Mehrheit der Teslafahrer "sitzen" bleiben - statt zu konsumieren???


Grandioser Blödsinn. Wie soll denn der Betreiber wissen ob jemand von den Tesla Fahrern was konsumiert hat bzw. da belastbare Daten erfassen. Ich war meist essen wenn ich einen Ladehalt hatte. Das ist von vorn bis hinten unglaubwürdig. Was ich glaube ist das es nervt wenn man sich um zugeparkte SuCs kümmern soll. Da hat keiner Bock. Und mit dem eigenen Verbrenner drauf stehen wird nicht goutiert, wie schlimm. Da erfindet die gekränkte Pächter-Seele schon mal alternative Fakten zu Daten über das Konsumverhalten.

Klar gibt es die Tesla Fahrer die sich einen Sport aus kostenfrei laden und auch sonst kein Geld ausgeben machen, Essen selbst mitbringen, etc. Aber so wie die Elektromobilität in der Mitte der Gesellschaft ankommt verschwindet das auch.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6992
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Zugeparkte Supercharger

von stevelectric » 17. Jul 2017, 20:51

Danke Leto, Du bringst es auf den Punkt. Ich war auch schon in den Autohöfen essen und hab mich nach der Lektüre des Artikels gefragt ob ich ein Einzelfall wäre.

Also liegt der Fehler wohl eher im Artikel :D

P.S. Klar würde ich manchmal lieber ein schönes Restaurant neben dem SuC sehen aber meistens soll es ja schnell gehen und der Lader wieder frei werden
Model S75D seit 14. März 2017, deep blue metallic, Pano, EAP, Premium Interior, Performance Upgrade
Benutzeravatar
 
Beiträge: 544
Registriert: 1. Nov 2016, 23:11
Wohnort: München

Re: Zugeparkte Supercharger

von Basti_MA » 17. Jul 2017, 21:07

Schließe mich auch an, wenn es eine vertretbare Gastronomie gibt, dann konsumieren wir eigentlich immer... ob es nun ein richtiges Essen, ein schnelles Frühstück oder eben nur mal ein Espresso und ne Cola light ist (wie zum Beispiel am Sonntag um 15:30 in Leermoos).

Nur McDoof wollen wir eben nicht jedes mal mitnehmen [emoji12]und lassen da auch mal was aus.
 
Beiträge: 256
Registriert: 10. Okt 2015, 09:36
Wohnort: Mannheim

Re: Zugeparkte Supercharger

von Mathie » 17. Jul 2017, 21:25

elrond hat geschrieben:Mein Favorit: Das Asia-Restaurant AO LAI KE beim Autohof Lohne. Günstig und total leckeres Buffet. Ich habe nicht nur einmal von Frankfurt aus in Richtung Norden die Strecke über die A1 genommen statt über die A7, um dort essen zu können.

Verständlich, aber hilft dem Autohofpächter nicht, den Umsatz macht ein anderer.

Ich gehe aber auch lieber zum leckeren Bäcker als zum Autohof, z.B in Münchberg oder zur Konditorei in Hilpoltstein. In Uckerfelde gibt's immer Kaffee und Croisaant o.ä. im Backshop der Tanke, das ist zwar nicht höchste Backkunst aber trotzdem ganz lecker.

Fazit, ich verzehre zwar fast immer was am SuC aber meistens nur einen kleinen Snack, auf große Mahlzeiten habe ich unterwegs keine Lust, wenn der SuC-Parkplatzbesitzer etwas entsprechendes anbietet, dann bekommt es auch Geld von mir, aus Dankbarkeit ein Truckermenu verdrücke ich jedoch nicht.

Naja - musste wahrscheinlich mal wieder sehr zugespitzt dargestellt werden.

Naja, ich glaube, dass jemand, der normalerweise seinen Umsatz mit rustikal-deftigen Gerichten in großen Portionen macht, an einem Teslafahrer eher wenig Umsatz macht. Kaufe dann manchmal, wenn ich nix zum Essen finde und der Kaffeeautomat auch nicht vertrauenerweckend aussieht, eine Flasche Wasser im Tankstellenshop und lasse 50ct für die Toilette da. Ich vermute, da hatte der Autohofpächter auf mehr Umsatz gehofft, wenn jemand 20-40 Minuten seinen Parkplatz nutzt.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6636
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Zugeparkte Supercharger

von elrond » 17. Jul 2017, 21:48

Mathie hat geschrieben:
elrond hat geschrieben:Mein Favorit: Das Asia-Restaurant AO LAI KE beim Autohof Lohne. Günstig und total leckeres Buffet. Ich habe nicht nur einmal von Frankfurt aus in Richtung Norden die Strecke über die A1 genommen statt über die A7, um dort essen zu können.

Verständlich, aber hilft dem Autohofpächter nicht, den Umsatz macht ein anderer.


Das Restaurant ist im Autohof. Ebenso wie Burger King direkt daneben. Diejenigen, die nicht von mir profitieren, ist die Tankstelle - aber das versteht sich wohl von selbst ;-)

Ciao,
Gerhard
Model S 85 D
 
Beiträge: 748
Registriert: 28. Feb 2015, 02:26
Wohnort: Timmendorfer Strand

Re: Zugeparkte Supercharger

von Pfalz-Markus » 17. Jul 2017, 21:51

Sind die Pächter Unternehmer ? Scheinbar nicht. Die Taktik sieht wohl so aus: "Wir machen das mit den Ladesäulen , dann müssen die ja bei uns essen...egal ob es den Leuten gefällt"

Ein echter Unternehmer denkt anders: Welche (neuen) Geschäfte könnte ich mit der neuen Kundschaft machen ? Wie muss ich mein Angebot auf die neue Zielgruppe anpassen ?

Ich persönlich möchte und werde nicht jedesmal am SuC Mittagessen , die Frage die ich mir des öfteren stelle, was würde ich mir denn in dieser Zeit gerne Gutes tun oder wie kann ich die Zeit nutzen ? Aber wenn es ansprechend ist, warum sollte ich nicht auch mal einkehren ?

Ideen lassen sich sicher finden, ich hätte da schon mal eine : Im Restaurant Reservierte , für Tesla-Fahrer ausgewiesene "Ladeplätze" im Tesla Look . Oder wie wäre es mit einem "Tesla Treffpunkt" ? Ein nettes tesla "Stammtisch-Schild" , livebild-Übertragung der Ladestalls, usw. Aber sicher gibt es sowas schon... Das allerdings ist für die Medien nicht berichtenswert, denn es macht keine Auflage.

Gruß aus der Pfalz
Pfalz-Markus aka „Hummeldumm“
Model S75D seit Juni 2017
I3 Sixt Edition ab März 2018
PV Anlage mit 3,3Kw seit 2005
Benutzeravatar
 
Beiträge: 253
Registriert: 16. Mai 2017, 20:10
Wohnort: Vorderpfalz

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: aolifu, B-Gregor, Boris, VollStromer und 2 Gäste