SuC payment / ES GEHT LOS !!!

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: SuC payment / ES GEHT LOS !!!

von FrankfurterBub » 12. Mär 2018, 09:00

Nach den Infos, die ich gelesen habe, war z. B. Washington DC vorher 0.11USD/kWh, jetzt 0.25USD/kWh. Augenscheinlich hat jeder Staat eigene Preise, Kalifornien z. B. 0.26USD/kWh.
Ich bin jetzt nicht alles durchgegangen, aber ich würde über den Daumen geschielt mal so von ca. 0.22USD/kWh im USA-Durchschnitt ausgehen, also ca. 0,18 EUR/kWh.
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt

Re: SuC payment / ES GEHT LOS !!!

von Nora Kraus » 12. Mär 2018, 09:24

18 Cent wären ja ein super Preis - vor allem wenn man manche Ladesäulen Minuten Preise bedenkt...
Lasst uns die Welt retten - nicht für uns sondern für unsere Kinder :-)
Videos zur Elektromobilität bei YouTube @modelXfamilie
Mein Referral Link: http://ts.la/norasabinebeatrix5770
 
Beiträge: 13
Registriert: 27. Feb 2018, 08:16

Re: SuC payment / ES GEHT LOS !!!

von 2slow4you » 12. Mär 2018, 09:28

Trotzdem ist es jetzt nicht mehr Non Profit und wenn die jetzt die Preise diktieren wie sie lustig sind ist das nicht das Tesla wie ich es seit Jahren unterstützte.

Und wenn man einen Dieselfahrer sagt dass das Model 3 Kosten von 4 Liter Diesel hat und es dann 8 Liter Diesel sind ist ein Wechselargument weg. Mit der Preissteigerung würden wir umgerechnet bei knapp über 50ct die kwh liegen.

Und der Begriff Pfennigfuchser: es geht doch nicht um 5% Erhöhung und auch nicht darum dass Tesla günstiger sein soll wie der Strom zuhause. Es geht darum dass wir von Verdopplung der Kosten reden.

Letztendlich kann ich einen normalen Autofahrer und keinen Enthusiasten das Model 3 nicht mehr empfehlen weil ja: kosten sind ein Argument.

Es gibt Leute die sparen wie verrückt auf so ein Auto und zahlen es lange ab. Da sind das halt starke Argumente die das Kartenhauses zusammenbrechen lassen.
 
Beiträge: 263
Registriert: 1. Sep 2015, 13:04

Re: SuC payment / ES GEHT LOS !!!

von StefanSarzio » 12. Mär 2018, 09:30

Sie haben ja nicht pauschal die Preise um 100% abgehoben, sondern sie lediglich an die Preise in den jeweiligen Staaten angepasst.
S75, Glasdach, AP2 (EAP+FSD), März 2017
 
Beiträge: 1195
Registriert: 8. Apr 2016, 07:32

Re: SuC payment / ES GEHT LOS !!!

von Awzm » 12. Mär 2018, 09:42

2slow4you hat geschrieben:
Und wenn man einen Dieselfahrer sagt dass das Model 3 Kosten von 4 Liter Diesel hat und es dann 8 Liter Diesel sind ist ein Wechselargument weg. Mit der Preissteigerung würden wir umgerechnet bei knapp über 50ct die kwh liegen.

Und der Begriff Pfennigfuchser: es geht doch nicht um 5% Erhöhung und auch nicht darum dass Tesla günstiger sein soll wie der Strom zuhause. Es geht darum dass wir von Verdopplung der Kosten reden.

Letztendlich kann ich einen normalen Autofahrer und keinen Enthusiasten das Model 3 nicht mehr empfehlen weil ja: kosten sind ein Argument.

Es gibt Leute die sparen wie verrückt auf so ein Auto und zahlen es lange ab. Da sind das halt starke Argumente die das Kartenhauses zusammenbrechen lassen.


Die Kosten für die Heimladung kann Tesla aber nicht beeinflussen. Und das sind die entscheidenden Kosten.
Ein durchschnittlicher Fahrer benötigt vielleicht 200 kWh im Jahr am SuC für die Langstrecke, das macht bei einer Verdoppelung der Preise 50 Euro Differenz pro Jahr aus.

Wenn die SuC dafür benutzt werden, wozu sie da sind, sollte dieser Unterschied keinen Einfluss auf die Kaufentscheidung haben.
Deswegen finde ich es auch wichtig, dass SuC teurer sind als zuhause laden.
 
Beiträge: 397
Registriert: 25. Mär 2016, 15:52

Re: SuC payment / ES GEHT LOS !!!

von betatester » 12. Mär 2018, 09:52

Ich fürchte schon länger dass wir auf ein Szenario hinsteuern, bei dem eine 90-100kw "Füllung" (mit der man an einem schlechten Tag mitunter nur 250-300km schafft) mal 20-25 EUR kostet, dann sind wir preislich beim Diesel, wenn nicht sogar darüber. Wenn es nicht die Energiepreise sind, die den Preis nach und nach in diese Richtung treiben, dann wird es der Staat sein, dem irgendwann die Einnahmen aus der Mineralösteuer fehlen.

Also mittelfristig wird eine Ersparnis bei den Energiekosten gegenüber Verbrennern nur mehr schwer bzw. nur unter Zuhilfenahme von eigenen PV Anlagen etc. realisierbar sein.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1201
Registriert: 19. Nov 2016, 15:50

Re: SuC payment / ES GEHT LOS !!!

von OS Electric Drive » 12. Mär 2018, 10:15

Tesla wäre doof diese Perle zu günstig abzugeben, weiter oben war ein toller Beitrag zu lesen über Leute die das SUC ausnutzen um günstig an Strom zu kommen.

Ich finde die Idee mit 400kWh Freistrom im Jahr und dann einen fairen Preis keinen Fehler... Bitte beachtet auch, dass die Teslas auch in der Anschaffung nun mit anderen Autos verglichen werden. Das MX kostet halt aktuell gegenüber dem Jaguar rund 20.000-30.000€ mehr. 10.000 kann auf auf die Batterie schieben und noch ein paar Euronen auf die FWD und die 6 Sitze...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE - Tesla M3 1/3 Feb 2019 2/3 Mrz 2019 3/3 Mrz 2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 11266
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: SuC payment / ES GEHT LOS !!!

von sustain » 12. Mär 2018, 11:57

Kann es sein das diese Maßnahme von Tesla dazu da ist die regionalen Fahrer die den SuC als Homelader "missbrauchen" davon fern zu halten? Die SuC sind für Langstrecke da und nicht dafür das Locals dort kostenlos permanent laden. Ich weiss das Argument ist nicht beliebt und bitte nicht falsch verstehen, ich weis das die Teslaverkäufer den Kunden das laden auch lokal am SuC schmackhaft machen und das es ja auch mitgekauft wird, trotzdem wird das nicht ewig so weiter gehen können an manchen Standorten.
An manchen SuCs fallen einem schon viele lokale Nummernschilder auf. Sicher wird der ein oder andere etwas Strom brauchen um noch heim zu kommen, mir ist z.B. in Nempitz aber auch schon anderes aufgefallen. Die Preiserhöhungen regulieren so ein Verhalten u.U. ein wenig, wobei es ja nur für die M3 gilt aber dort in Masse zum Kollaps mancher Standorte führen könnte. Ich find es im Sinne der Langstreckentauglichkeit für alle Teslafahrer richtig die Nutzung des Netzes auch über den Preis zu regulieren und Locals zu animieren andere Ladelösungen zu finden als den SuC.
S100D - FW 2019.20.2.1 5659e07/AP2/FSD... Jeder der beim Kauf eines Tesla 1500km freies Supercharging haben möchte, kann diesen Code ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3248
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21

Re: SuC payment / ES GEHT LOS !!!

von Kellergeist2 » 12. Mär 2018, 12:04

Wer noch ein S oder X mit Flat fährt, den interessieren die Preise doch eh nicht, also wird es auf diese Leute keinerlei Auswirkung haben.
Es wird nur das Ladeverhalten derjenigen verändern, die für die SuC bezahlen müssen.
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | VIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44TKM 04/2017

Supercharger-Störungen (DACH)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3300
Registriert: 24. Aug 2014, 11:24
Wohnort: DE-49716 Meppen

Re: SuC payment / ES GEHT LOS !!!

von Wideglide » 12. Mär 2018, 14:01

Ich kann nicht wirklich verstehen, warum sich jetzt schon wieder darüber aufgeregt und so viel diskutiert wird. Die Regelung mit 440kw frei und alles weitere zu bezahlen ist doch eine gute Lösung! Die Preise für den Strom (am SuC) sollten sich im Rahmen halten....wir werden ja sehen, was in der Zukunft noch alles kommt. Ich empfinde es derzeit als reine Kraftverschwendung, wenn man sich schon jetzt darüber aufregt...wenn das Thema in Deutschland mal irgendwann soweit ist...kann ich mich dazu immer noch äußern...jetzt investiere ich lieber meine Kraft in andere Dinge.
Zum Thema Locals am SuC möchte ich folgendes sagen: ich bin im Außendienst und wenn es sein muss, lade ich z.B. in Leonberg nach....soviel mind. dass ich genug Strom habe, um am anderen Tag eine neue Tour starten zu können (also ich lade meistens so bis 250km typical range). Leider haben ich daheim keine Möglichkeit zu laden...ich hoffe sehr das ich bei der nächsten Eigentümerversammlung eine CEE Steckdose genehmigt bekomme....dann wird alles anders!
Seid Februar 2019 M3P
Bis Januar 2019 MS D75FL mit 85ger Akku
 
Beiträge: 221
Registriert: 31. Okt 2017, 10:26
Wohnort: Filderstadt

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: BerRed1455, goetzingert, Semrush [Bot], StefanSarzio, wolli und 9 Gäste