Ausbau Supercharger in Deutschland

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Ausbau Supercharger in Deutschland

von Volker.Berlin » 12. Feb 2018, 14:22

Smartys hat geschrieben:einer solchen Person Respekt zeigen, die interne Informationen eines Forum nutzt um schlafende Hunde zu wecken ?

So wahnsinnig intern ist die Information (welche konkret?) ja nun nicht... Mir ist es lieber, die Hunde werden jetzt geweckt, als später, wenn Tesla noch weitere solche Stationen in der Grauzone errichtet hat und dann damit der Länge nach auf den Bauch fällt... und wir Nutzer mit.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 14331
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Ausbau Supercharger in Deutschland

von TeeKay » 12. Feb 2018, 14:26

Ich sagte schon 2015, dass ein Ladesäulenbetreiber gegen die LSV fürs Bundesverfassungsgericht ziehen wird. Ich forciere das ganze jetzt - bin aber unabhängig von manch seltsamen Regelungen in der LSV nach wie vor davon überzeugt, dass Tesla gut daran täte, schnellstmöglich auf CCS umzuschwenken.

Die Verwendung von CCS an Tesla-Fahrzeugen ist völlig losgelöst von der Frage, ob auch andere Fahrzeuge an den dann von Tesla betriebenen CCS-Säulen laden können oder nicht. Ich habs schon 100x gesagt: Wenn für Tesla Fremdfabrikate ein Problem sind, wird der Preis eben so hoch gesetzt, dass keine Fremdfabrikate kommen. Den CCS-Anschluss am Fahrzeug können die Teslafahrer dann trotzdem an jeder CCS Säule verwenden.

Tesla profitiert von größerer Wartungsfreiheit der für 400A statt 210A Dauerstrom ausgelegten Stecker. Tesla profitiert von Fördermitteln beim Bau der Säulen. Und Tesla profitiert davon, dass der Schwenk zu CCS vermutlich den Ausschlag geben wird zur Abschaffung von Chademo in Europa. Das wiederrum macht bei Ladesäulenbetreibern Kapazitäten frei für zusätzliche CCS Anschlüsse, die wiederrum die Wahlmöglichkeiten der Teslafahrer vergrößern und die Supercharger entlasten.

Ich sehe bei all dem ausschließlich Profiteure.

Und da Tesla offenbar zum eigenen Glück gezwungen werden muss, stelle ich mich gern freiwillig zur Verfügung, die Netzagentur über die hochgeheimen neuen Supercharger zu informieren, sobald sie auf öffentlich zugänglichen Parkplätzen in Betrieb genommen wurden. [emoji57]
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: Ausbau Supercharger in Deutschland

von kbrandes » 12. Feb 2018, 14:29

TeeKay hat geschrieben: sobald sie auf öffentlich zugänglichen Parkplätzen in Betrieb genommen wurden. [emoji57]


viewtopic.php?f=68&t=6133&p=490147#p490137
 
Beiträge: 955
Registriert: 18. Feb 2014, 20:15
Wohnort: Hamburg

Re: Ausbau Supercharger in Deutschland

von x2ph » 12. Feb 2018, 14:36

sdt15749 hat geschrieben:Gutes Beispiel, Teekay - was hast Du denn gegen VW und deren Methoden bei den Dieselfahrzeugen unternommen?


ich weiß, es juckt einem unter den Fingern, aber man kann und darf doch von Teekay nicht erwarten, dass er nur Kritik an Tesla äußern darf, wenn er auch alle Fehler und Versäumnisse von VW etc. anmahnt. Das ist nur Ablenkung.
Inhaltlich ist es problematisch, der Petze-Stil von Teekay ist unwürdig, inhaltlich muss Tesla sich aber bitte positionieren. Lösung könnte eine Zugangsbeschränkung der neuen SuC sein, d.h. es kommen nur Clubmitglieder aufs Gelände, z.B. mit einer Schranke zum Privatgelände. Dann greift §2.9 nicht mehr unbedingt:

ist ein Ladepunkt öffentlich zugänglich, wenn er sich entweder im öffentlichen Straßenraum oder auf privatem Grund befindet, sofern der zum Ladepunkt gehörende Parkplatz von einem unbestimmten oder nur nach allgemeinen Merkmalen bestimmbaren Personenkreis tatsächlich befahren werden kann;

Gibt es ein Zutritt – System, Das zum Beispiel nur mit persönlicher Anmeldung die Schranke öffnet (Club Mitgliedschaft), gilt die LSV nicht mehr ohne weiteres.
 
Beiträge: 36
Registriert: 26. Jan 2017, 08:55

Re: Ausbau Supercharger in Deutschland

von merlinfive » 12. Feb 2018, 14:36

schlage vor Teekay verkauft seine Tesla und kauft erst wieder einen wenn Tesla CCS unterstützt , das wäre konsequent ! kann er ja solange nicht langstreckentaugliche Autos fahren.
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
167260Km ~231Wh/Km, 9x22" VA 255/30 HA 265/30
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1538
Registriert: 23. Nov 2014, 13:09
Wohnort: Rexingen

Re: Ausbau Supercharger in Deutschland

von M3-75 » 12. Feb 2018, 14:44

Bezüglich der Preise für Fremdfahrzeuge ist eben nicht klar, ob
es möglich ist, für Tesla und XYZ unterschiedliche Preise zu verlangen.

Prinzipiell sollte es allerdings gehen (wie bei tankstellen auch), die Preise beliebig schnell zu ändern :-)

Allerdings könnte es ja zukünftig auch mal anders herum sein, also ist das langfristig auch nicht wirklich wünschenswert, lieber wettbewerb vieler anbieter.

Das spezielle hier ist, das Tesla als Anbieter ja gerade das Geschäftsmodell hat, das Ladenetz querfinanziert anzubieten.
D.h. für Tesla ist jedes Fremdfahrzeug das dort läd ein Umsatz und Gewinnverlust.
Wenn es stimmt, das 30% Marge gemacht werden, müsste ein Ioniq z.B. 10k Netzwerkbeitrittsgebühr bezahlen, ein Porsche ca. 50k.
 
Beiträge: 1622
Registriert: 20. Jun 2017, 19:34

Re: Ausbau Supercharger in Deutschland

von Abgemeldet 06-2018 » 12. Feb 2018, 14:49

Ich weiss gar nicht warum ihr euch so aufregt, denn Tesla hat ja wohl mindestens das hier befolgt, wenn der Ladepunkt legal errichtet wurde und kann somit keine Überraschungen im Nachhinein erleben:

§ 5 Anzeige- und Nachweispflichten
(1) Betreiber von Normal- und Schnellladepunkten haben der Regulierungsbehörde den Aufbau und die Außerbetriebnahme von Ladepunkten schriftlich oder elektronisch anzuzeigen.
Die Anzeige soll erfolgen:

1. mindestens vier Wochen vor dem geplanten Beginn des Aufbaus von Ladepunkten oder
2. unverzüglich nach Außerbetriebnahme von Ladepunkten.

(2) Betreiber von Schnellladepunkten haben der Regulierungsbehörde durch Beifügung geeigneter Unterlagen die Einhaltung der technischen Anforderungen gemäß § 3 Absatz 2 bis 4 nachzuweisen:

1. beim Aufbau von Schnellladepunkten und
2. auf Anforderung der Regulierungsbehörde während des Betriebs von Schnellladepunkten.


Und was spricht dagegen, wenn sie einfach an jedem neuen SuC einen Adapter dranhängen, der die beiden fehlenden Pins noch ergänzt? So macht es ja Apple auch zum Einhalten des europäischen USB-Ladestandards und um die Abwärtskompatibilität zu gewährleisten.

Ab 2019 wird das dann in die EU gelieferte Model 3 dann meiner Meinung nach eh mit einem Inlet für kombinierten Typ2- und CCS-Anschluss ausgeliefert.
Zuletzt geändert von Abgemeldet 06-2018 am 12. Feb 2018, 14:52, insgesamt 2-mal geändert.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 21:07
Wohnort: München

Re: Ausbau Supercharger in Deutschland

von Volker.Berlin » 12. Feb 2018, 14:51

merlinfive hat geschrieben:schlage vor Teekay verkauft seine Tesla und kauft erst wieder einen wenn Tesla CCS unterstützt , das wäre konsequent ! kann er ja solange nicht langstreckentaugliche Autos fahren.

Aufgrund solcher Kommentare hat das gelegentliche Genöle, das TFF-Forum sei ein "Fanboy-Forum", leider eine gewisse Berechtigung. Meines Erachtens darf man Tesla gegenüber kritisch eingestellt sein und verliert dadurch trotzdem nicht das Recht, so ein Auto zu besitzen und zu fahren. Der Ampera-E ist übrigens kaum weniger langstreckentauglich als ein Model S oder X.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 14331
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Ausbau Supercharger in Deutschland

von Volker.Berlin » 12. Feb 2018, 14:53

hiTCH-HiKER hat geschrieben:Und was spricht dagegen, wenn sie einfach an jedem neuen SuC einen Adapter dranhängen, der die beiden fehlenden Pins noch ergänzt?

Und täglich grüßt das Murmeltier... ;) Bitte separaten Thread beachten:
:arrow: Adapter und Verlängerungskabel: Verboten oder erlaubt?
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 14331
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Ausbau Supercharger in Deutschland

von merlinfive » 12. Feb 2018, 14:53

Das hat nicht mit "Genöle" zu tun , wenn ich mit dem Gebaren einer Firma nicht einverstanden bin kaufe ich nicht deren Produkte . Ich habe in meinem Leben keinen VW gekauft und weiß auch sehr genau warum !
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
167260Km ~231Wh/Km, 9x22" VA 255/30 HA 265/30
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1538
Registriert: 23. Nov 2014, 13:09
Wohnort: Rexingen

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste