Überfall/Raub am Supercharter Nimes

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Überfall/Raub am Supercharter Nimes

von Guillaume » 26. Feb 2017, 23:38

Helmut1 will offenbar ein wenig herumtrollen... Wär ja nicht das erste Mal, dass er die Diskussion in eine bestimmte Richtung zu lenken versucht.
Model S 85 272.000km Bj. 12/14
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3505
Registriert: 24. Jan 2015, 22:10
Land: Deutschland

Re: Überfall/Raub am Supercharter Nimes

von reniswiss » 26. Feb 2017, 23:39

Helmut1 hat geschrieben:
reniswiss hat geschrieben: Bei solch einer Wirtschafts- und Finanzpolitik auch kein Wunder. Ausbaden müssen es die Armen, die in die Kriminalität getrieben werden.

Gut erkannt!

Danke.

Helmut1 hat geschrieben:Mich stört die Überschrift dieses Threads sehr wo Opfer des Kapitalismus bzw. möglicherweise sogar Rassismus mit einer wertenden Aussage (Überfall/Raub) voreingenommen stigmatisiert und kriminalisiert werden. Eine wertungsfreie Überschrift wie "Erlebnis am Supercharger Nimes" wäre sicherlich besser.

Soweit kommts noch! Ich habe mit keinem Wort gesagt, die Reichen seien Schuld und die Armen hätten deswegen einen Freipass für eine kriminelle Karriere.
Leute zu überfallen kann mit Armut vielleicht erklärt, aber nicht gerechfertigt werden.

Helmut1 hat geschrieben:Gut, dass das Auto beim Laden nicht bewegt werden kann. Denn bei derartigen Erlebnissen kann es im Affekt zu Gefährdungen von Menschen kommen. Der Threaderöffner hat ja sogar geschrieben, dass er unüberlegt die Polizei wegen seinem Erlebnis informiert hat ohne das Wesen der französischen Polizei zu bedenken [...]

Ich finde es gut, dass mit angestecktem Kabel nicht gefahren werden kann. Allerdings aus einem eher technischen und weniger psychologischen Grund. Tragisch genug, dass die Verbrennerträumer das nach 100 Jahren Schlauchstöpselei nicht hingekriegt haben. Egal.
Warum ist es unüberlegt, die Polizei nach einem Diebstahl zu informieren? Immerhin braucht man einen Rapport, wenn man die Versicherungsprämien nicht zum Spass bezahlt.

Helmut1 hat geschrieben:Wenn du so ein Erlebnis der ausgleichenden sozialen Gerechtigkeit hast, nützt es meines Erachtens den Opfern von Gesellschaft und Kapitalismus wenig wenn du dir selbst Pefferspray ins Gesicht sprühst. Denn das behindert nur die Herausgabe der Geldkarten und der Geheimzahl/en.

Ausgleichende soziale Gerechtigkeit. Aha.
Die Opfer von Gesellschaft und Kapitalismus haben - trotz Armut und Arbeitslosigkeit - immernoch die Möglichkeit, etwas aus sich zu machen. Besonders wenn es sich um junge Leute handelt. Auch der arme Franzose vom Land kann in eine Stadt ziehen und sich Arbeit suchen. Klar, ich habs gut und weiss nicht wie das ist, aber Überfälle dürfen nicht mit sozialer Ungleichheit gerechtfertigt werden. Ich würde sie bewundern, hätten sie die französische Nationalbank durch einen selbst gegrabenen Tunnel komplett leergeräumt ohne Verletzte oder Tote zu produzieren. Ich würde fieberhaft die Daumen drücken, dass sie untertauchen können und die Kohle nie wieder an die Sonne kommt. Aber einfach unschuldige Leute zu überfallen ist echt das Allerletzte und hat mit ausgleichender sozialer Gerechtigkeit nichts zu tun.
Um mein Gesicht brauchst du dir im Falle einer Notwehrsituation übrigens keine Sorgen zu machen, da ich aufgrund meiner Berufsbildung mit allen modernen Waffen (zu denen Reizstoffsprühgeräte zählen) ausgezeichnet umgehen kann, ohne eine Gefahr für mich selber oder unbeteiligte Drittpersonen darzustellen.
Cash is King
 
Beiträge: 2562
Registriert: 29. Sep 2015, 03:29
Wohnort: Region Winterthur
Land: Schweiz

Re: Überfall/Raub am Supercharter Nimes

von Guillaume » 26. Feb 2017, 23:41

Don't feed the troll....
Model S 85 272.000km Bj. 12/14
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3505
Registriert: 24. Jan 2015, 22:10
Land: Deutschland

Re: Überfall/Raub am Supercharter Nimes

von krouebi » 27. Feb 2017, 01:45

@Thorsten:

Was heißt hier "abdriften"? Fakt ist, das dank der Politiken (Farbe gleichgültig) dieses Gründungsmitglied der EU in einigen Teilen Teilen in ein totales Anarchie abgerutscht ist, so das in gewissen Viertel weder Feuerwehr, noch Polizei reinkommen.

Da hilft kein Schönreden. Es gibt Strecken, wo man unter keine Umstände anhalten oder aussteigen sollte, und vor der Ampel immer schön viel Abstand zum Vordermann halten sollte.

Die meisten Vorfälle dieser Art werden durch eine bestimmte Bevölkerungsgruppe ausgeführt, die man sehr wohl etnisch zuordnen konnte, was aber natürlich strengstens verboten ist.

Und bevor ich jetzt gesteinigt werde: ich habe französischen Wurzeln, wohne seit 35 Jahren wenige Kilometer von Frankreich entfernt, habe mein berufliches Leben mit vielen Franzosen geteilt und habe in einem relativ sicheren Teil des Landes auch ein Wohnsitz.
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Überfall/Raub am Supercharter Nimes

von Leto » 27. Feb 2017, 05:18

Wow, ziemlich politisch und Off Topic geworden. Bevor noch diskutiert wird ob es einem so gut gehen kann einen Tesla zu fahren ohne davon profitiert zu haben das es anderen Menschen schlecht genug geht um Raub als Einkommensquelle in Betracht zu ziehen sollten wir das hier evtl. beenden. Die Diskussion ist sicher spannend, denn die Globalisierung und Automatisierung wird die 3. Welt ohnenhin nach Europa bringen wenn nur noch wenige, extrem gebildete Arbeit haben und andere (übrigens unabhängig vom ethnischen Ursprung) eben nicht weil die Tätigkeiten entweder ausgelagert oder gleich wegautomatisiert wurden, aber so richtig hier her ins TFF Forum gehört sie IMHO nicht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

Re: Überfall/Raub am Supercharter Nimes

von plock » 27. Feb 2017, 06:57

Und reniswiss ist voll drauf reingefallen... :roll:
 
Beiträge: 1708
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09
Land: Deutschland

Re: Überfall/Raub am Supercharter Nimes

von plock » 27. Feb 2017, 07:04

BTT:
Lobo42 hat geschrieben:Es waren anscheinend junge Leute von der Schnelligkeit her zu urteilen, denn wir beide kamen nicht hinterher.

Hattet ihr keine Bedenken, dass die Räuber bewaffnet sein könnten? Manchmal ist schon der Versuch einer Verfolgung gefährlich und ich freue mich, dass ihr so glimpflich davon gekommen seid. Eine Schuss- oder Stichwunde kann schnell tödlich enden, so dumm kann man manchmal gar nicht denken.
Ein iPhone hingegen lässt sich ersetzen (OT: am besten mit einem Android :P ).
 
Beiträge: 1708
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09
Land: Deutschland

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: defreng, Holger Pramhaas, Semrush [Bot] und 13 Gäste