Supercharger V3 mit 250 kW

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Ohne V3 Supercharger kein Land mehr in Sicht

von Teutanis » 23. Jan 2020, 00:10

Servus!

Ich habe letztes Jahr für meine Mutter ein Model 3 bestellt und habe es mir alle paar Monate geborgt, um zu testen, ob es auch was für meine Langstrecken wäre.

Meine drei Testfahrten in 2019 sind super gelaufen und ich war absolut zuversichtlich, dass man mit dem Model 3 nichts falsch machen kann.

Leider wurde ich diese Woche eines besseren belehrt.

Ich hatte auf meiner 2 x 400 km Strecke nur "alte" Superchargerstandorte, die jeweils nur 3 bis 5 "Ladepaare" haben.

Und diese Standorte sind in 01/2020 gleich doppelt überlastet.

1. Bei der aktuellen Auslastung muss man immer damit rechnen, dass man nur einen "zweiten" Platz bekommt und 35 kW Ladeleistung sind dann nicht wirklich erbaulich.

2. Auch wenn man den "ersten" Platz ergattert, sind die V2 Supercharger (selbst mitten im Winter) nach ein paar Stunden Dauerbetrieb so überhitzt, dass sie auf ca. 100 kW Ladeleistung gedrosselt werden.

Wenn ich jetzt bedenke, dass in den kommenden Monaten die Auslastung und die Umgebungstemperaturen steigen werden. :roll:

Ich will auch nicht wirklich ausprobieren, welche Ladeleistung ein V2 Supercharger im Dauerbetrieb bei 30°C noch abgeben kann.

Darum hoffe ich, dass die alten, kleinen Standorte bald komplett auf V3 umgerüstet werden, denn dann stünde der E-Mobilität meiner Meinung nach nichts mehr im Wege :D
 
Beiträge: 10
Registriert: 13. Apr 2019, 10:12
Land: Deutschland

Re: Ohne V3 Supercharger kein Land mehr in Sicht

von madmax » 23. Jan 2020, 00:15

damit wir das problem etwas besser einschätzen können:

wie lange war die gesamtzeit für die je 400 km strecke?

wieviel davon war reine ladezeit?

madmax
Model S 75D / 09-2016 (Facelift)
deep-blue, 21er Arachnid (7mm SCC), 19er Slipstream (25mm SCC), AP1, SC free, Stahldach, Winter-Paket, Security-Paket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 332
Registriert: 19. Nov 2019, 14:56
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Ohne V3 Supercharger kein Land mehr in Sicht

von TeslaChris » 23. Jan 2020, 00:20

Mich würde ja mal interessieren wo du geladen hast.

Zu 1. Das wurde vor einigen Wochen geändert, jetzt teilt man sich die Leistung, lädt also direkt mit 60-70 kW.
Zu 2. Davon habe ich noch nie gehört oder gelesen... Wie kommst du darauf?

Dass umgerüstet wird auf V3 wird eher nicht passieren. Neue Standorte werden dann als V3 gebaut.
 
Beiträge: 916
Registriert: 19. Feb 2019, 13:04
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von Limpel » 23. Jan 2020, 11:51

In Münchberg beispielsweise schafft man bei Minustemperaturen und Nachts 03Uhr an den letzten Stalls nie mehr 97kw, das liegt aber glaub ich weniger an einer etwaigen Überhitzung als eher an der schwachen Netzanbindung bzgl Strom
 
Beiträge: 220
Registriert: 1. Jul 2017, 00:19
Land: Deutschland

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von Eugenius » 23. Jan 2020, 12:08

Das ist der Grund, warum ich nicht Münchberg lade. 1. Dort kann man an den HPCs mit Maingau für 35c laden, oder bei Ionity (auch mit Maingau für 35c) in Himmelkron. Mit Model 3 kann man sich echt nicht beschweren...
Model ≡ LR AWD
Für Dich und für mich 372 kWh (~1500 km) kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2654
Registriert: 25. Sep 2017, 13:14
Wohnort: Nürnberg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Ohne V3 Supercharger kein Land mehr in Sicht

von segwayi2 » 23. Jan 2020, 16:06

Teutanis hat geschrieben:Servus!

Ich habe letztes Jahr für meine Mutter ein Model 3 bestellt und habe es mir alle paar Monate geborgt, um zu testen, ob es auch was für meine Langstrecken wäre.

Meine drei Testfahrten in 2019 sind super gelaufen und ich war absolut zuversichtlich, dass man mit dem Model 3 nichts falsch machen kann.

Leider wurde ich diese Woche eines besseren belehrt.

Ich hatte auf meiner 2 x 400 km Strecke nur "alte" Superchargerstandorte, die jeweils nur 3 bis 5 "Ladepaare" haben.

Und diese Standorte sind in 01/2020 gleich doppelt überlastet.

1. Bei der aktuellen Auslastung muss man immer damit rechnen, dass man nur einen "zweiten" Platz bekommt und 35 kW Ladeleistung sind dann nicht wirklich erbaulich.

2. Auch wenn man den "ersten" Platz ergattert, sind die V2 Supercharger (selbst mitten im Winter) nach ein paar Stunden Dauerbetrieb so überhitzt, dass sie auf ca. 100 kW Ladeleistung gedrosselt werden.

Wenn ich jetzt bedenke, dass in den kommenden Monaten die Auslastung und die Umgebungstemperaturen steigen werden. :roll:

Ich will auch nicht wirklich ausprobieren, welche Ladeleistung ein V2 Supercharger im Dauerbetrieb bei 30°C noch abgeben kann.

Darum hoffe ich, dass die alten, kleinen Standorte bald komplett auf V3 umgerüstet werden, denn dann stünde der E-Mobilität meiner Meinung nach nichts mehr im Wege :D


Wie schon die Antworten bisher zeigen bleibt nicht viel übrig von den negativ Punkte. Vielleicht, die Überlastung, ja, aber mit dem Model 3 hast du die Möglichkeit auf andere Anbieter auszuweichen. Überlastungen hast du auch an der Tankstelle. Wenn viele Leute das gleiche wollen stehst du auch bei Aldi an der Kasse.

Sowohl Punkt 1. und 2. sind so nicht richtig. 1, ist auf 60kw zu 60kw geändert sprich Hälftung der Leistung
Es gibt allerdings Standorte die nicht die volle Leistung abgeben können oder temporäre Leistungsprobleme haben. Das aber kein Auto oder Suc Problem. Mit sind allerdings nur 2 oder 3 SuCs bekannt wo das auftritt.

Unterm Strich also alles gut, ihr seid nur mehr geworden :)
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
295.000 km
71 kWh usable full pack
Vers.: 2020.8.1.1 fd1e27c66
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8906
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von OS-Electric-Drive » 23. Jan 2020, 16:48

Das mit dem Ausweichen auf andere Anbieter ist doch jetzt aber nicht euer Ernst oder? Wie soll ich das denn bitte während dem Fahren machen, am Handy spielen und auf der App schauen welcher Lader auf meiner Strecke auf der richtigen Seite der BAB liegt? Das muss man im Vorfeld schon mal grob planen und dann muss man auch wieder wissen wie man sich dort registriert und zu welchen Kosten man Laden kann.

Mit Maingau konnte ich mich bei Ionity nicht erfolgreich freischalten. App runter laden Zahlungsmethode eingeben und und und... Also ganz so einfach ist das nicht. Und bei meiner Mobility + App der EnBW werden 350kW Lader nicht speziell angezeigt.

Ich kann mit der EnBW App z.B. nicht so einfach schauen welche Lader auf meiner Route liegen... Bei Maingau auch nicht....
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14652
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von xDerHund » 23. Jan 2020, 16:54

Du kannst doch bei den Superchargern bleiben. Es ist aber so, dass die Möglichkeit zu Ionity zu gehen durchaus besteht.

Es war halt ein Vorschlag, eingehen muss ihn ja nicht jeder!
Tesla Model 3 LR AWD "Endurance" seit 02/2019
6,0KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 12/2019;
1500km kostenloses Supercharging, wenn du dir einen TESLA über diesen Link bestellst:
https://ts.la/susanne61200
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2080
Registriert: 1. Dez 2018, 20:16
Wohnort: Düren
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von OS-Electric-Drive » 23. Jan 2020, 17:13

Ganz so einfach ist das halt eben nicht wenn man alleine im Auto ist, dann braucht man einen Taschenrechner, ein Handy etc... Natürlich gibt es die Möglichkeit, wie bei allem, die Frage die man sich stellen muss ist halt, wie komfortabel etc ist das ganze. Und solange sich Tesla weigert im Auto andere Lader zu integrieren solange bleibt es halt neben den SUCs eher schwierig. Zudem wird auch der Akku nicht temperiert.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14652
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von Eugenius » 23. Jan 2020, 17:25

Doch, mein Vorschlag ist sehr ernst gemeint. Maingau oder EnBW braucht man auch in der Stadt. Also einmal registrieren und vergessen.
An vielen SuC die überlastet sind, steht wirklich daneben noch HPC. In Münchberg sind es nur 2,5m von dem SuC. Also nix mit Handy rumspielen. Wenn man dafür nicht bereit ist, dann muss man halt überfüllte SuC in Kauf nehmen. Ganz einfach ist das ;)
Model ≡ LR AWD
Für Dich und für mich 372 kWh (~1500 km) kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2654
Registriert: 25. Sep 2017, 13:14
Wohnort: Nürnberg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste