Supercharger V3 mit 250 kW

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von FFF » 23. Okt 2019, 13:51

Die Debatte wie auch die Entwicklung läuft mMn falsch. Niemand braucht (mehr) als 150kW - was wir brauchen ist ein breiteres SoC Band, daß diese Leistung aufnehmen kann. 120kW von 10-75% und ich würde Hosianna singen. Wären beim 75er rd. 20min, da kann man pinkeln und nen Kaffee stressfrei bestellen und trinken - und selbst die Physis würde es danken, 5min "Pause" auf Langstrecke hilft nu' mal nix zum regenerieren.
LG
Karl
(75D seit 26.3.18 77600km, @2020.4.1, 214 Wh/km
 
Beiträge: 2060
Registriert: 7. Mär 2018, 15:13
Land: Deutschland

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von tripleP » 23. Okt 2019, 13:58

250kW sind nur ein Zwischenschritt.

In 20 Jahren laden wir im MW Bereich.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4412
Registriert: 9. Aug 2014, 15:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von prodatron » 23. Okt 2019, 14:20

FFF hat geschrieben:was wir brauchen ist ein breiteres SoC Band, daß diese Leistung aufnehmen kann. 120kW von 10-75% und ich würde Hosianna singen.

Was wird für einen Akku gesünder sein...
- bei 15% SoC mit 250kW laden
- bei 75% SoC mit 120kW laden
Ich tippe mal auf ersteres. So interpretiere ich jedenfalls die Tesla-Ladekurven.
Aber ich finde genau eine solche Ladekurve irgendwie genial:
- wenn man es eilig hat, lädt man bei niedrigem Start-SoC ganz fix in 10-20min 200-300km nach und fährt weiter,
- wenn man eine richtige Rast machen möchte, läßt man ihn halt 40-50min dran und hat danach den Akku richtig knallvoll.
Beides ist mit so einer Ladekurve möglich.

Hier wird übrigens so getan, als ob viele Leute gerne auf Langstrecke langsam laden möchten. Ich denke mal, sobald 250kW und mehr Standard werden, muß man sich keine Sorgen mehr machen, daß dann trotzdem alle eine Stunde lang bei McDonalds sitzen und die Säulen blockieren. Die meisten werden dann ihre Rastplatzaufenthalte so kurz wie mit einem Verbrenner halten.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2666
Registriert: 3. Nov 2013, 21:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von Eugenius » 23. Okt 2019, 15:38

tripleP hat geschrieben:250kW sind nur ein Zwischenschritt.

In 20 Jahren laden wir im MW Bereich.


Ich hoffe in 20 Jahren werden wir uns teleportieren :lol:
Model ≡ LR AWD
Für Dich und für mich 372 kWh (~1500 km) kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2374
Registriert: 25. Sep 2017, 12:14
Wohnort: Nürnberg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von M3-75 » 23. Okt 2019, 15:43

Teleportieren? Und das schaut dann auch so aus wie bei Spaceballs ;-)

Was die Ladeleistungen angeht:
Man kann schon irgendwie abschätzen, was am ökonomischsten ist - bei zu geringen Leistungen braucht man verdammt viele Lader und bei zu Hohen Leistungen steigen andere Kosten exorbitant an und aufgrund der Akkugrößen/Reichweite muß man denndoch eine gewisse Anzahl hinstellen, noch schneller spart dann keine Standorte mehr ein, irgendwo dazwischen ist der sweet spot wo alles zusammen paßt...
99% zufrieden mit dem Model 3.
 
Beiträge: 2661
Registriert: 20. Jun 2017, 19:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von P85D-01.2015 » 23. Okt 2019, 15:55

Mittelspannung wäre toll ;-)
 
Beiträge: 152
Registriert: 27. Jul 2019, 19:05
Wohnort: Im schönen Südtirol
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von gregorsamsa » 23. Okt 2019, 16:56

FFF hat geschrieben:Die Debatte wie auch die Entwicklung läuft mMn falsch. Niemand braucht (mehr) als 150kW - was wir brauchen ist ein breiteres SoC Band, daß diese Leistung aufnehmen kann.


Würde ich nicht unbedingt immer so sehen. Schließlich fährt man ja nicht immer Strecken, die eine zweite Komplettladung des Akkus erfordern. Bei 600-700 km reicht es, komplett voll loszufahren und dann irgendwo ein paar Minuten nachzuladen. Da ist man von der Gesamtstrecke her auch noch in einem Bereich, wo aus menschlicher Sicht eine sehr kurze Pause ausreicht bzw. kürzere Pausen gewünscht sind. Und wenn dann das Auto zwischen 10 und 30% SoC mit 250 kW lädt, ist man tatsächlich schneller unterwegs, als mit 150 kW zwischen 10 und 75%
BMW i3 94 Ah 2016
Model 3 LR AWD 2019
Bestell mit meinem Empfehlungs-Link und bekomme 1500 km kostenloses Supercharging: https://ts.la/mirko53493
 
Beiträge: 574
Registriert: 7. Jun 2017, 15:52
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von Dringi » 23. Okt 2019, 19:47

FFF hat geschrieben:Niemand braucht (mehr) als 150kW

Genau, und 640KB sind vollkommen ausreichend...
Model 3 AWD EAP schwarz/schwarz, 19" Felgen
Auslieferung am 01.04.2019. Ein "April-Scherz" der Dauer-Grinsen macht.

Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3604
Registriert: 2. Mär 2016, 20:51
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von Dringi » 23. Okt 2019, 19:50

gregorsamsa hat geschrieben:
FFF hat geschrieben:Die Debatte wie auch die Entwicklung läuft mMn falsch. Niemand braucht (mehr) als 150kW - was wir brauchen ist ein breiteres SoC Band, daß diese Leistung aufnehmen kann.


Würde ich nicht unbedingt immer so sehen. Schließlich fährt man ja nicht immer Strecken, die eine zweite Komplettladung des Akkus erfordern. Bei 600-700 km reicht es, komplett voll loszufahren und dann irgendwo ein paar Minuten nachzuladen. Da ist man von der Gesamtstrecke her auch noch in einem Bereich, wo aus menschlicher Sicht eine sehr kurze Pause ausreicht bzw. kürzere Pausen gewünscht sind. Und wenn dann das Auto zwischen 10 und 30% SoC mit 250 kW lädt, ist man tatsächlich schneller unterwegs, als mit 150 kW zwischen 10 und 75%


Exakt. Neulich mit 95% losgefahren, aufgrund freier Strecker binnen 200km auf 17% untergefahren. Mit / Aufgrund von 105kW haben 65% dann 20 Minuten gedauert. Hätte mich gefreut, wenn es nur 10 Minuten gewesen wären. Das hätte mit 250kW geklappt. Bei 17% hätte er zwar nicht mit 250 kW geladen aber doch um 200kW.
Model 3 AWD EAP schwarz/schwarz, 19" Felgen
Auslieferung am 01.04.2019. Ein "April-Scherz" der Dauer-Grinsen macht.

Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3604
Registriert: 2. Mär 2016, 20:51
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von dixi » 23. Okt 2019, 20:23

tripleP hat geschrieben:In 20 Jahren laden wir im MW Bereich.
Ich hoffe, ich lade in 20 Jahren gar nicht mehr selber. Ich bestelle mir ein Auto fully charged, lasse mich entspannt zu meinem Ziel bringen, und das Auto fährt danach alleine wieder irgendwo seinen Speicher auffüllen. Mit welcher Leistung das dann erfolgt, wäre mir komplett egal. :)
Hoffentlich bleibt das nicht nur ein Wunsch.
S 85 deep blue metallic 09/2015, AP1, Pano, 2nd Generation Sitze, Interieur-Paket, LTE-retrofit
FW: V10.2 2020.8.1.1
 
Beiträge: 729
Registriert: 6. Dez 2014, 22:06
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: ALBA und 2 Gäste