Supercharger V3 mit 250 kW

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von xDerHund » 19. Mai 2019, 13:33

Cupra hat geschrieben:Ausbauen beginnt Q2 2019... wenn jetzt jemand am 30.6. einen Bagger auf nen Bauplatz stellt wurde damit begonnen.... ;)


+1
Genau. Bis jetzt scheint sich also nichts zu tun. Wir werden sehen :lol: :D
Tesla Model 3 LR AWD "Endurance" seit 02/2019
6,0KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 12/2019;
1500km kostenloses Supercharging, wenn du dir einen TESLA über diesen Link bestellst:
https://ts.la/susanne61200
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2064
Registriert: 1. Dez 2018, 20:16
Wohnort: Düren
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von prodatron » 19. Mai 2019, 14:03

Eugenius hat geschrieben:Sagen wir mal so, Elon hat nicht gesagt, dass er die 350kW mit SuC V3 vergleicht ;)
Wenn man SuC V3 anschaut, dann sind es 250kW bei 400V, Porsches 350kW sind bei 800V, also "nur" 175kW bei 400V...
Roadster und Semi sind auch nicht raus. Vielleicht kommt noch eine "Überraschung", wenn die beide verfügbar sind...

Denke auch, daß er da den Megacharger zum Vergleich gemeint hatte.
Die angeblichen 350kW bei Porsche haben sich ja erstmal erledigt, der Taycan soll ja auch "nur" noch mit 250kW maximal laden.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2841
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von NikoTesla » 20. Mai 2019, 17:06

prodatron hat geschrieben:
Eugenius hat geschrieben:Sagen wir mal so, Elon hat nicht gesagt, dass er die 350kW mit SuC V3 vergleicht ;)
Wenn man SuC V3 anschaut, dann sind es 250kW bei 400V, Porsches 350kW sind bei 800V, also "nur" 175kW bei 400V...
Roadster und Semi sind auch nicht raus. Vielleicht kommt noch eine "Überraschung", wenn die beide verfügbar sind...

Denke auch, daß er da den Megacharger zum Vergleich gemeint hatte.
Die angeblichen 350kW bei Porsche haben sich ja erstmal erledigt, der Taycan soll ja auch "nur" noch mit 250kW maximal laden.


Peak Leistungen sind sowieso vollkommen irrelevant. Wenn man sieht, wie wenig die 250kW beim M3 bringen, ist das schon ernüchternd. Ich fahre meistens lieber weitere Strecken mit weniger Stopps (85% bis 10% SoC), als dass ich ständig rausfahre. Daher ist der Vorteil hier marginal. Die ladekurve des E-Trons spricht mich da deutlich mehr an.
• Model S 100D | 11/2018 | 2019.32.11
• Model 3 P | 3/2019 | 2019.32.11.1
• Reservierung: Roadster | Founders
• Early Access Program
• 1500km Gratis Supercharging mit meinem Referral Code: lars79167 | https://ts.la/lars79167
 
Beiträge: 444
Registriert: 19. Mär 2018, 16:00
Land: Deutschland

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von cer » 20. Mai 2019, 17:13

Ehe du dich irgendwelchen Illusionen hinsichtlich der tollen Ladekurve hingibst:
viewtopic.php?f=10&t=15512&start=3520#p718985
JOIN THE REBELLION
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3003
Registriert: 13. Jan 2014, 12:12
Wohnort: 91154
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von NikoTesla » 20. Mai 2019, 17:23

cer hat geschrieben:Ehe du dich irgendwelchen Illusionen hinsichtlich der tollen Ladekurve hingibst:
viewtopic.php?f=10&t=15512&start=3520#p718985


Hier sind die Angaben jetzt natürlich drunter und drüber in der Einheit. Meilen pro Stunde ist nicht wirklich stichhaltig. Ich wollte nicht sagen, dass der ETron das bessere Langstrecken Fahrzeug ist, nur dass dessen Ladekurve mindestens so gut ist, wie die des M3. In Tests am V3 habe ich gesehen, wie beim LR 9%-80% in 25 min und 9%-90% in 35 min geladen wurde. Bie 74kW nutzbar 52,5kW in 25 min (126kW/h) und 60kW in 35 min (102kW/h). Beides ist gut, definitiv besser als jetzt. Aber auch nicht wirklich das, was man sich be 250kW erhofft.
• Model S 100D | 11/2018 | 2019.32.11
• Model 3 P | 3/2019 | 2019.32.11.1
• Reservierung: Roadster | Founders
• Early Access Program
• 1500km Gratis Supercharging mit meinem Referral Code: lars79167 | https://ts.la/lars79167
 
Beiträge: 444
Registriert: 19. Mär 2018, 16:00
Land: Deutschland

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von StefanSarzio » 20. Mai 2019, 17:51

Entfernung pro Zeiteinheit ist das einzig stichhaltige.
S75, Glasdach, AP2 (EAP+FSD), März 2017
 
Beiträge: 1309
Registriert: 8. Apr 2016, 07:32
Land: Deutschland

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von NikoTesla » 20. Mai 2019, 18:00

StefanSarzio hat geschrieben:Entfernung pro Zeiteinheit ist das einzig stichhaltige.


Das sehe ich anders. Es geht um Ladeinfrastruktur und nicht um Effizienz des Autos. Zumindest hatte ich diesen Thread so verstanden. 150kW 0-80% ist besser als 126kW 0-80%. Alles andere ist dann das Auto. Mein Model 3 verbraucht signifikant mehr, als was Tesla (EPA/ NEFZ/ WLTP) angibt. Also kann ich mir von den „Meilen“ die man da nachlädt wenig „kaufen“.
• Model S 100D | 11/2018 | 2019.32.11
• Model 3 P | 3/2019 | 2019.32.11.1
• Reservierung: Roadster | Founders
• Early Access Program
• 1500km Gratis Supercharging mit meinem Referral Code: lars79167 | https://ts.la/lars79167
 
Beiträge: 444
Registriert: 19. Mär 2018, 16:00
Land: Deutschland

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von Eugenius » 20. Mai 2019, 19:42

Das mit EPA/WLTP muss ich dir widersprechen. Weil du anders fährst als die beiden Tests, verbraucht dein Auto anders. Würdest die genau nach den Testszenarien fahren, hättest du die angegebene Werte.

Das beide Tests nicht mit der Realität in DE zutun haben ist mir klar. EPA in USA kommt sehr gut an die reale Wertde...
WLTP passt wohl eher nur für Norwegen im Sommer...
Model ≡ LR AWD
Für Dich und für mich 372 kWh (~1500 km) kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2635
Registriert: 25. Sep 2017, 13:14
Wohnort: Nürnberg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von FFF » 20. Mai 2019, 19:54

NikoTesla hat geschrieben:
StefanSarzio hat geschrieben:Entfernung pro Zeiteinheit ist das einzig stichhaltige.


Das sehe ich anders. Es geht um Ladeinfrastruktur und nicht um Effizienz des Autos. Zumindest hatte ich diesen Thread so verstanden. 150kW 0-80% ist besser als 126kW 0-80%. Alles andere ist dann das Auto. Mein Model 3 verbraucht signifikant mehr, als was Tesla (EPA/ NEFZ/ WLTP) angibt. Also kann ich mir von den „Meilen“ die man da nachlädt wenig „kaufen“.

Es geht doch darum, wieviel Zeit brauchst Du für die Fahrt von A nach B.
Mal die Kostenfrage nicht gestellt, kann Dir vollkommen egal sein, ob dazu 50kW oder 50MW Ladeleistung verbraten werden. Oder sagst Du: ich habe mit dem eTron 2 Stunden länger gebraucht, aber das ist trotzdem besser, weil ich doppelt so schnell geladen habe? :roll:
LG
Karl
(75D seit 26.3.18 79500km, @2020.16.2.1, 215 Wh/km
 
Beiträge: 2247
Registriert: 7. Mär 2018, 16:13
Land: Deutschland

Re: Supercharger V3 mit 250 kW

von OS-Electric-Drive » 20. Mai 2019, 20:28

Dann gewinnt immer das kleinere Auto mit dem größten Akku. Wir haben zwar mit dem MX fast genau die gleiche Reichweite wie mit dem M3 jedoch stimmt das nur bis zum Nachladen da ist theoretisch das M3 schneller.

Auch die 250kW werden nur ein Schritt in die Richtung extrem schnellem Laden sei. Ich bin mir fast sicher, dass wir in weniger als 10 Jahren BEVs sehen die schneller geladen werden als ein Verbrenner.

Und wenn nicht Tesla wer sonst soll das als erstes schaffen?
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14638
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: defreng, jfk2k5 und 9 Gäste