Supercharger V3 mit 250 kW

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von Ralf W » 4. Mär 2019, 17:03

Wie heute früh angekündigt habe ich für die Techniker mal eine Schema gemacht, wie das neue SUC Design wohl aussehen könnten, nach den Daten von NetBrown

https://elektroauto-forum.de/beitrag/te ... an.465660/

Ein paar Unklarheiten sind geblieben. Er spricht von 2 100 kW Wandlern also 200 kW je Ladepunkt. Auf der anderen Seite stehen mal 250 kW, dafür würden aber die 2 x 100kW Wandler nicht reichen.

Die DC Vernetzung der Leistungselektronik hatte ich schon länger für Nicht-Tesla Ladestation auf den Anforderungen, viele haben es sich interessiert angesehen, keiner wollte es bauen. Jeder baut seine Stand Alone Ladepunkte, teilweise mit zwei Schaltschränken Leistungselektronik je Ladepunkt.

Jetzt müssen wir das thermische Konzept noch etwas überarbeiten, mit der restlichen Abwärme der Leistungselektronik die Ladeplätze schneefrei halten.
seit 1990 mit eigenem Elektroauto | Tesla S85 schwarz 03/2015 220 Tkm | ZOE R90 ZEN | http://www.elweb.info, Das Informationsnetzwerk für Elektrofahrzeugfahrer
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2102
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt
Land: Deutschland

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von M3-75 » 4. Mär 2019, 17:23

Ich habe es so verstanden, das 100kw pro stall immer zur verfügung stehen und 50kw können noch flexibel zu verschiedenen stalls zugeschaltet werden?!
99% zufrieden mit dem Model 3.
 
Beiträge: 2679
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von Teatime » 5. Mär 2019, 00:37

Ralf W hat geschrieben:Ein paar Unklarheiten sind geblieben. Er spricht von 2 100 kW Wandlern also 200 kW je Ladepunkt. Auf der anderen Seite stehen mal 250 kW, dafür würden aber die 2 x 100kW Wandler nicht reichen.



Danke für deine Arbeit Ralf.

(so I suppose it would be possible to upgrade to 250kW in the future), the individual chargers will be max 200kW versus pushed out to the chargers (posts) and DC 180-500v, 250kW max

Dies deutet meiner Ansicht nach auf einstweilig 200kW je Ladepunkt.
Bei 500V sind das 400A, bei 400V wären 500A in Hinblick auf den Model 3 Akkupack interessant)
YCT
 
Beiträge: 1103
Registriert: 25. Jul 2018, 17:01
Land: Oesterreich

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von Snuups » 5. Mär 2019, 01:37

George hat geschrieben:
anaron hat geschrieben:Wirklich interssant wäre es aber nur wenn alle Supercharger in den nächsten 12-18 Monaten aufgerüstet werden würden. Wenn es die nur vereinzelt oder nur für neue Locations gibt nützt einem das halt nicht so viel.

Natürlich werden jetzt nicht alle SuC innerhalb von 12 Monaten auf V3 umgerüstet und das ist auch OK so. Was soll dieser Strohmann?


Wurde nicht längst kommuniziert das diese V3 Supercharger eh nur auf Überlandstrecken aufgestellt werden. Damit ist alle aufrüsten eh vom Tisch.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 12/13 (2. Batterie, 2. DU) (Retrofit: Mittelkonsole, RDKS, Doppellader, LTE, CCS)
Cybertruck vorbestellt 22.11.19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4572
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von ulmerle » 5. Mär 2019, 07:57

Am SuC Ulm sind seit der letzten Erweiterung noch 6 Fundamente mit Leerrohren an unbenutzten Ladeplätzen zu sehen. Die Fundamende sind rechteckig, nicht oval wie bisher. Ich vermute da passiert nach dem Winter etwas in Richtung V3.
Grüße vom ulmerle!

Model S 85D, seit 31.07.2015
Model X 100D, seit 7.09.2017, verkauft!
Model 3 & Model 3P, seit 15.02.2019
Model Y LR Dual Motor, bestellt am 15.03.2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 747
Registriert: 4. Mai 2015, 12:48
Wohnort: Ulm
Land: Deutschland

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von Helmut1 » 5. Mär 2019, 10:31

Ralf W hat geschrieben:Wie heute früh angekündigt habe ich für die Techniker mal eine Schema gemacht, wie das neue SUC Design wohl aussehen könnten, nach den Daten von NetBrown

https://elektroauto-forum.de/beitrag/te ... an.465660/

Danke sehr für die prima Grafik!

Was wäre notwendig um den so vermuteten V3 auch fit für Autos mit Akkupacks mit z.B. um die 800 Volt zu machen?
Wären dann andere DC/DC Wandler notwendig? Oder kann man annehmen, dass die verbauten Wandler auch so eine Ausgangsspannung liefern können da sie ja am Eingang eh eine größere Spannung haben. Ich habe selbst keine Ahnung wie diese DC/DC Wandler überhaupt funktionieren daher meine naive Vorstellung das das vielleicht gehen könnte, da sie ja dann sogar weniger zu tun haben. Ich meine weniger stark die Spannung reduzieren. :?:
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von xDerHund » 5. Mär 2019, 10:47

Da ich das jetzt hier nicht so ganz kapiere...

Auf welcher Basis (Bezogen auf die Spannung) laufen jetzt die neuen SuC V3. 400V? 500V? 800V?
Tesla Model 3 LR AWD "Endurance" seit 02/2019
6,0KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 12/2019;
1500km kostenloses Supercharging, wenn du dir einen TESLA über diesen Link bestellst:
https://ts.la/susanne61200
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2032
Registriert: 1. Dez 2018, 20:16
Wohnort: Düren
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von MichelZ » 5. Mär 2019, 10:54

"This is then pushed out to the chargers (posts) and DC 180-500v, 250kW max"

Also 180-500V output
LR-AWD | Midnight Silver | 18" Aero | Black Interior | EAP
RES: 31.03.2016 | ORDER: 11.12.2018 | FIRST DRIVE: 23.2.2019 | DELIVERY: 23.2.2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1084
Registriert: 9. Nov 2018, 08:18
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von bebbiXpress » 5. Mär 2019, 10:58

xDerHund hat geschrieben:Da ich das jetzt hier nicht so ganz kapiere...

Auf welcher Basis (Bezogen auf die Spannung) laufen jetzt die neuen SuC V3. 400V? 500V? 800V?

Laut dem Reddit-Post sind es auf der "DC-Versorgungsschiene" 880-1000V und nach dem DC/DC-Konverter dann maximal 500V. Ob die DC/DC auch bis oder über 800V können, ist nicht abschliessend ersichtlich aus dem Post. Tesla-Akkupacks haben (bis heute) eine Systemspannung von um die 400V.

Die 880-1000V riechen aber schon ein wenig danach, dass sie an CCS 2.0 angelehnt sind.
2017 Model X, AP 2.0
https://www.s3xy.ch - Der Schweizer Tesla-Blog
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1032
Registriert: 11. Dez 2017, 09:37
Land: Schweiz

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von raven » 5. Mär 2019, 11:00

(Spekulation an) Falls es einen Mix von alten SuCs und den V3 am gleichen Standort geben wird, und die V3 eigentlich nur für die "wirklichen" Langstreckenfahrer gedacht sind, dann könnte es vielleicht unterschiedliche Stromtarife für V2 und V3 geben (Spekulation aus).
"Raven One" - Model S 85D (seit Mai 2015)
BMW i3 (seit April 2014)
PV-Anlage 22 kWp / 15 kWh Batterie / 22kW Wallbox
Rabenkopf BürgerEnergie Genossenschaft: http://www.rabenkopf-energie.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 824
Registriert: 5. Feb 2015, 17:50
Wohnort: Wackernheim bei Mainz
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste