Supercharger V3 mit 250 kW

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von snooper77 » 5. Mai 2018, 11:02

Naheris hat geschrieben:Toyota meint natürrlich die 50-fache Energiedichte ihrer Hybrid-Akkus. Also ca. 100 kWh. :mrgreen:


kWh ist keine Energiedichte, sondern eine Energiemenge. Energiedichte wäre kWh/kg.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6062
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von mschk » 5. Mai 2018, 11:38

snooper77 hat geschrieben:
Naheris hat geschrieben:Toyota meint natürrlich die 50-fache Energiedichte ihrer Hybrid-Akkus. Also ca. 100 kWh. :mrgreen:


kWh ist keine Energiedichte, sondern eine Energiemenge. Energiedichte wäre kWh/kg.
Da ist der Snooper wieder wie er leibt und lebt.
 
Beiträge: 999
Registriert: 30. Jan 2015, 13:02
Land: Deutschland

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von snooper77 » 5. Mai 2018, 11:40

Genau :-)
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6062
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von Naheris » 6. Mai 2018, 22:08

Jetzt das ganze noch einmal Snooper-Fest: 2050 hat dann Toyota endlich in den Bauraum ihrer Hybridfahrzeug-Akkus 100 kWh-Batterien eingebaut. Dann haben sie vielleicht auch endlich einmal ein reines Elektrofahrzeug.

Irgendwie fand ich meine erste Variante witziger. ;)

Du hast übrigens die für Fahrzeuge viel wichtigere volumetrische Energiedichte vergessen. ;)

Ein paar Beiträge, die sich auf das Gewicht der Akkus und der Fahrzeuge beziehen sind hierhingewandert.
Zuletzt geändert von TArZahn am 7. Mai 2018, 18:05, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Einfügen von Mod-Note
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von Abgemeldet 06-2018 » 6. Mai 2018, 22:19

KaJu74 hat geschrieben:Aber vielleicht ist das hier gemeint:
https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... erkel.html
Die meisten Modelle, die nur über eine Batterie verfügen, haben eine Reichweite von rund hundert Kilometern – wenn Klimaanlage und Heizung nicht laufen und es nicht allzu viele Steigungen gibt. „Es ist aber durchaus möglich, dass sich die Leistung der Batterien durch weitere Forschungsanstrengungen bis 2025 um den Faktor drei erhöht, dann kämen wir auf Reichweiten von 250 bis 400 Kilometer“, sagte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), der „Welt“.
Das sagt er zu dem Zeitpunkt, wo es das Model S bereits gab. :roll:

Aber direkt habe ich das so such nie gelesen.


Matthias Wissmann ist sowas wie der Comical Ali der Autoindustrie, die Worte aus dessem Mund hat doch noch nie ein halbwegs informierter Mensch ernst genommen.
Aber wie Comical Ali ist er, trotz des ganzen abgesonderten Blödsinns, nicht schuld am Abgas-Skandal und der anderen Verbrechen der Automobilindustrie. Er ist einfach die Witzfigur am Kühlergrill, die für Propaganda bezahlt wurde – und irgendwelche einfach gestrickten Leute glauben vielleicht sogar manches davon.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von redvienna » 7. Mai 2018, 09:40

Interessante Übersicht.
Dateianhänge
Ladezeiten   2020 kompr.png
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna
Land: Oesterreich

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von OS-Electric-Drive » 7. Mai 2018, 09:46

Danke, ich denke genau darum wird es auch gehen... Laden = Tanken...
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14640
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von egn » 8. Mai 2018, 07:43

Das betrachtet wieder nur die Ladeinfrastruktur.

Aber was nützt eine 350 kW Ladung wenn dazu eine Batterie mit einer weit geringeren spez. Energie eingebaut werden muss, oder sich die Lebensdauer der Batterie drastisch verringert?

Man könnte theoretisch auch links und rechts einen Ladeanschluss ans Auto basteln und dann mit 700 kW laden. Nur die aktuell in Fahrzeugen verwendete Batterietechnologie macht das nicht lange mit. Die aktuellen Tesla Zellen kommen mit 200.000 - 300.000 km schon in einen Bereich wo anscheinend der Innenwiderstand der Zellen stark ansteigt, und vereinzelt getauscht oder überarbeitet werden müssen. Würde man die Ladeleistung verdoppeln dann hätte das gravierende negative Folgen für die Lebensdauer.

Bei den anderen Herstellern sieht es nicht viel anders aus. Zwar wird die BMW i3 Batterie mit mehr als 2C geladen, aber wegen der mangelnden Langstreckenfähigkeit wohl eher selten. Ich habe auch noch nicht von vielen BMW i3 gehört die mehr als 100.000 km auf dem Tacho haben. Und bei einem Fahrzeug mit 100 kWh Batterie ist das Laden mit 350 kW eine Ladung mit mehr als 3C. Dafür hat die Batterie ein weit geringere spez. Kapazität und ist auch viel teurer.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von Genussfahrer » 8. Mai 2018, 13:33

Kürzlich hatte ich beim Laden im Hof des örtlichen Stromversorgers einen seiner Mitarbeiter getroffen, der mit einem BMW i3 unterwegs war. Wir haben uns dann u.a. auch über die Degradation unserer Akkus unterhalten. Der Mitarbeiter wollte wissen, wie so meine Erfahrungen mit meinem Tesla Model S seien. Ich antwortete ihm, dass ich nach 3 Jahren und 115 000km einen Reichweitenverlust von etwas mehr als 2% beobachten kann.

Er entgegnete, dass der von ihm gefahrene i3 einer aus der 1. Generation sei und dieser bei einer Laufleistung von rund 60 000 km bereits einen Reichweitenverlust von 40% aufweise. Die Akkukapazität sei also auf 60% abgefallen.

Sie hätten in ihrem Betrieb auch einen Tesla mit ähnlicher Laufleistung wie der meine und der von mir berichtete geringe Kapazitätsverlust sei absolut konsistent mit ihren eigenen Erfahrungen. Genaue Zahlen konnte er mir aus dem Stegreif nicht nennen, aber er meinte, dass seiner Erinnerung nach beide Teslas bzgl. Laufleistung und Kapazitätsverlust sehr ähnlich wären.
S85D seit Mai 2015
 
Beiträge: 371
Registriert: 16. Nov 2014, 22:35
Wohnort: Wittelsbacher Land
Land: Deutschland

Re: Supercharger V3 mit >350 kW

von snooper77 » 8. Mai 2018, 14:39

Genussfahrer hat geschrieben:Er entgegnete, dass der von ihm gefahrene i3 einer aus der 1. Generation sei und dieser bei einer Laufleistung von rund 60 000 km bereits einen Reichweitenverlust von 40% aufweise. Die Akkukapazität sei also auf 60% abgefallen.


Ja aber... der i3-Akku ist doch angeblich ein "Quantensprung" gegenüber dem Tesla-Akku und hat "genau 20.9 Jahre Lebenszeit" ?!?!

https://adacemobility.wordpress.com/201 ... terschied/

Ich wusste schon damals, dass das hanebüchener Theoretiker-Unsinn ist.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6062
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Twitter [Bot] und 9 Gäste