Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von Healey » 6. Jul 2017, 13:11

@FrankfurterBub
Ich weiß, Du hast vor allem mich gemeint. Was die Kommunikation von Tesla angeht, ich habe alle Infos dazu, rechtzeitig als Email bekommen. Dass Du das nicht weißt, ist wohl klar, diese und andere Emails gehen nur an Besitzer. Was die Medien (oder auch oft hier im Forum) daraus gemacht wird, das sind 2 paar Schuhe.
LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10652
Registriert: 9. Nov 2014, 11:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von Dani » 6. Jul 2017, 13:26

Ein Email ist aber nicht verbindlich.

Ich habe ein W10m Handy, da gibt es nur 3rd Party-Apps.
Erstens zeigt mein Handy die Benachrichtigungen (Laden begonnen/fertig) etwa 20Min. verzögert.
Und Zweitens keine Benachrichtigung zu allfälligen Blockiergebühren.
 
Beiträge: 177
Registriert: 16. Sep 2016, 08:25
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von kbrandes » 6. Jul 2017, 13:27

Dani hat geschrieben:Ein Email ist aber nicht verbindlich.

Ich habe ein W10m Handy, da gibt es nur 3rd Party-Apps.
Erstens zeigt mein Handy die Benachrichtigungen (Laden begonnen/fertig) etwa 20Min. verzögert.
Und Zweitens keine Benachrichtigung zu allfälligen Blockiergebühren.


es soll auch noch Leute ganz ohne Mobiltelefon geben :-)
 
Beiträge: 1049
Registriert: 18. Feb 2014, 20:15
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von pollux » 6. Jul 2017, 13:37

Dani hat geschrieben:Ein Email ist aber nicht verbindlich.

Ich habe ein W10m Handy, da gibt es nur 3rd Party-Apps.
Erstens zeigt mein Handy die Benachrichtigungen (Laden begonnen/fertig) etwa 20Min. verzögert.
Und Zweitens keine Benachrichtigung zu allfälligen Blockiergebühren.

Du musst ja kein funktionsfähiges Telefon haben. Du musst nur den SuC frei machen, wenn nicht mehr geladen wird.
Alternativ kannst Du auch ein bisschen Kopfrechnen und Dir die Startzeit auf einem kleinen Zettelchen notieren.
Oder, wenn Du auch eine Rechenschwäche hast beim Auto bleiben.
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3033
Registriert: 9. Nov 2014, 12:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von Healey » 6. Jul 2017, 13:38

Da hat mich wohl wieder wer falsch verstanden. Ich meinte Emails, dass dies eingeführt wird. Warum es eingeführt wird und wie es ablaufen wird.
LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10652
Registriert: 9. Nov 2014, 11:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von Healey » 6. Jul 2017, 13:41

Es gibt auch Leute die keine Uhr dabei haben :evil: .
Ich frage mich wirklich was man noch an Gründen anführen möchte.
LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10652
Registriert: 9. Nov 2014, 11:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von Dani » 6. Jul 2017, 13:52

pollux hat geschrieben:
Dani hat geschrieben:Ein Email ist aber nicht verbindlich.

Ich habe ein W10m Handy, da gibt es nur 3rd Party-Apps.
Erstens zeigt mein Handy die Benachrichtigungen (Laden begonnen/fertig) etwa 20Min. verzögert.
Und Zweitens keine Benachrichtigung zu allfälligen Blockiergebühren.

Du musst ja kein funktionsfähiges Telefon haben. Du musst nur den SuC frei machen, wenn nicht mehr geladen wird.
Alternativ kannst Du auch ein bisschen Kopfrechnen und Dir die Startzeit auf einem kleinen Zettelchen notieren.
Oder, wenn Du auch eine Rechenschwäche hast beim Auto bleiben.


Du kommst an nen SuC, bekommst Minimum, gibt 40 Min. an, du gehst was essen, kurz später fährt der andere weg, du bekommst voll power, 20Min. später bezahlst du Blockiergebühr...
 
Beiträge: 177
Registriert: 16. Sep 2016, 08:25
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von kbrandes » 6. Jul 2017, 13:58

Healey hat geschrieben:Es gibt auch Leute die keine Uhr dabei haben :evil: .
Ich frage mich wirklich was man noch an Gründen anführen möchte.
LGH


das war ein Scherz mit kein Mobiltelefon. Ich kann mir nicht vorstellen das ein Tesla Besitzer kein Smartphone hat ...
 
Beiträge: 1049
Registriert: 18. Feb 2014, 20:15
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von kangaroo » 6. Jul 2017, 14:00

Ich kann mir nicht vorstellen das ein Tesla Besitzer kein Smartphone hat ...

Doch gibt es, ich war mal einer ... :oops:
Model S60D, 02/2017, AP2, FW 10 (2020.4.1 4a4ad401858 [alt: 2019.40.2.5 6c8e76e3])
Mein Empfehlungscode für einen neuen Tesla ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 342
Registriert: 26. Aug 2016, 12:46
Wohnort: Potsdam
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von tornado7 » 6. Jul 2017, 14:33

past_petrol hat geschrieben:Was genau passiert denn, wenn ich an der Tankstelle eines Autobahnrasthofes zur Urlaubszeit 60l Diesel in sagen wir mal 3 min tanke, dann den Wagen verschließe und stehen lasse und dann 1h zu McDonalds gehe ?

Macht man das ? Warum nicht ? Warnt mich da jemand ? Wie genau können da die Konsequenzen sein ?

SuCs sind wie Tankstellen - also aus reinem gesunden Menschenverstand einfach genauso verhalten, wie an einer Tankstelle - dann passiert auch niemandem etwas.

Genau. Dabei erledigt sich dann auch die Sache mit den Arschlöchern die sich nicht um andere scheren. "Beweg deinen Wagen JETZT da weg oder der Inhalt vom schlammigen Putzeimer landet auf deiner Karre." Das regelt die Gesellschaft schon selbst ;-)

Je mehr Leute elektrisch fahren, desto eher schärft sich auch das Bewusstsein für die Problematik, ergo löst sich das Problem von selbst. Für Nationen mit ausgeprägter jetzt-komm-ich-Mentalität brauchts vielleicht noch juristische Entwicklungshilfe.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3524
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Duffy, Herami, Tes319, Tourist, Volpe und 6 Gäste