Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von ft90d » 6. Jul 2017, 08:40

Leto hat geschrieben:Ist komplett nicht durchdacht. Sinn macht das erst wenn man seinen Trip konfigurieren müsste und dann das Auto entscheidet, evtl. sogar nach Auslastung der angesteuerten SuC, wie lange geladen werden darf. So ist das ein Flickwerk. Wer aus versehen ansteckt mit noch eingestellten 60% Ladeziel ist dann ganz schnell dran, wer nur 10 Min. laden müsste aber auf 100% lädt um länger stehen zu können zahlt nix. Quatsch.

Egal. Ich habe nie rechtswirksam einer solchen Zahlung zugestimmt. Also kriegt Tesla da auch keinen Cent und ich würde gerne sehen wie sie es bei unserem Flottenmanagement versuchen. Wird allerdings nicht dazu kommen denn dazu bin ich zu selten am SuC und habe da grundsätzlich 100% eingestellt.

1. Trip: mangels Möglichkeit, Zwischenziele einzugeben, ist das aktuelle Ziel oft nur ein Zwischenziel.
2. Die Rechtswirksamkeit interessiert mich auch. Liest hier jemand mit, der hierzu aufklären kann?
model S90D FL AP1
münchner umland
 
Beiträge: 723
Registriert: 17. Mär 2016, 21:39
Land: Deutschland

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von Mathie » 6. Jul 2017, 08:41

Leto hat geschrieben:Ist komplett nicht durchdacht. Sinn macht das erst wenn man seinen Trip konfigurieren müsste und dann das Auto entscheidet, evtl. sogar nach Auslastung der angesteuerten SuC, wie lange geladen werden darf. So ist das ein Flickwerk. Wer aus versehen ansteckt mit noch eingestellten 60% Ladeziel ist dann ganz schnell dran, wer nur 10 Min. laden müsste aber auf 100% lädt um länger stehen zu können zahlt nix. Quatsch.

Ich finde die Lösung gut. Laden ist kostenlos, blockieren ohne zu laden kostet. KISS-Prinzip.

Dein Argument mit dem vergessenen Ladelimit zieht nicht, denn Du bekommst ja mehr als genug Hinweise bevor das Limit erreicht ist und kannst das Limit dann per App hochstellen, wenn Du das vor dem Anstöpseln vergessen hast.

Da Tesla beim Kauf kostenloses Laden an Superchargern mit verkauft hat, kann Tesla keine Gebühr für das Laden nehmen, nur weil Tesla glaubt, dass man diese Ladung nicht "braucht". Tesla kann auch gar nicht wissen, ob man die Ladung "braucht", denn vielleicht muss man ja ohne weitere Ladung vom Ziel aus weiter.

Egal. Ich habe nie rechtswirksam einer solchen Zahlung zugestimmt. Also kriegt Tesla da auch keinen Cent und ich würde gerne sehen wie sie es bei unserem Flottenmanagement versuchen.

Du muss der Zahlung nicht aktiv zustimmen, Dir muss nur wirksam mitgeteilt werden, dass Parken nach Ladeende zukünftig etwas kostet, dann stimmst Du durch die Nutzung nach Ladeende dieser Gebühr konkludent zu. Oder hast Du irgendeine Vereinbarung mit Tesla, dass Du die SuC-Plätze kostenlos nutzen darfst, wenn Du gar nicht läds, gegen die Tesla durch diese Gebühr verstoßen würdet?

Ob allerdings die Art wie Tesla informiert tatsächlich rechtswirksam ist, daran habe ich meine Zweifel. Prinzipiell steht einer Gebühr nach Ladeende nix im Weg. Eine Gebühr vor Ladeende wäre dagegen unzulässig.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9393
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von Beatbuzzer » 6. Jul 2017, 08:44

Ist wie bei vielen anderen Dingen von Tesla. Es wird an den guten Willen der Leute appelliert und das funktioniert bei einer Menge Leute auch erstmal. Der Hinweis auf die Blockiergebühr dient dabei als Anstoß und Motivation.
Dass es dabei natürlich wie bei allem anderen auch wieder die lautstarke Minderheit gibt, die sofort Konstellationen für Probleme und Rechtswidrigkeiten herdenkt, ist doch logisch und völlig vorhersehbar. Dafür würde ich als Tesla auch keine zusätzliche Energie investieren. So wie es ist, erreicht es eine Menge Leute und schafft erstmal Besserung. Und das zählt.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4481
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von Spidy » 6. Jul 2017, 08:54

Mathie hat geschrieben:Ob allerdings die Art wie Tesla informiert tatsächlich rechtswirksam ist, daran habe ich meine Zweifel. Prinzipiell steht einer Gebühr nach Ladeende nix im Weg. Eine Gebühr vor Ladeende wäre dagegen unzulässig.

Soweit ich das mitbekommen habe hat Tesla Anfangs bei einigen die Gebühr erlassen. Also beim ersten mal kann man sich vielleicht noch rausreden, aber danach sicher nicht mehr.
 
Beiträge: 1350
Registriert: 7. Feb 2015, 13:12
Land: Deutschland

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von past_petrol » 6. Jul 2017, 09:04

Spidy hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:Ob allerdings die Art wie Tesla informiert tatsächlich rechtswirksam ist, daran habe ich meine Zweifel. Prinzipiell steht einer Gebühr nach Ladeende nix im Weg. Eine Gebühr vor Ladeende wäre dagegen unzulässig.

Soweit ich das mitbekommen habe hat Tesla Anfangs bei einigen die Gebühr erlassen. Also beim ersten mal kann man sich vielleicht noch rausreden, aber danach sicher nicht mehr.


Nee - nee - nur an den SuCs der SeCs wo nach dem Service das Personal freundlicherweise den Wagen noch mal anstöpselte, dieser dann fertig geladen hat und man selbst noch gar nicht zur Abholung vor Ort war.

Von anderen Erlassen habe ich keine Kenntnis.
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4588
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17
Land: Deutschland

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von trimaransegler » 6. Jul 2017, 09:07

Beatbuzzer hat geschrieben:Ist wie bei vielen anderen Dingen von Tesla. Es wird an den guten Willen der Leute appelliert und das funktioniert bei einer Menge Leute auch erstmal. Der Hinweis auf die Blockiergebühr dient dabei als Anstoß und Motivation.
Dass es dabei natürlich wie bei allem anderen auch wieder die lautstarke Minderheit gibt, die sofort Konstellationen für Probleme und Rechtswidrigkeiten herdenkt, ist doch logisch und völlig vorhersehbar. Dafür würde ich als Tesla auch keine zusätzliche Energie investieren. So wie es ist, erreicht es eine Menge Leute und schafft erstmal Besserung. Und das zählt.

1000+ Genau :D
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer meinen Empfehlungslink nutzen möchte und uns beiden dann 1500 km free Supercharging gibt, hier ist er: http://ts.la/drfriedhelm6242
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5431
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14
Land: Deutschland

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von past_petrol » 6. Jul 2017, 09:09

Ich denke es ist OK so, wie Tesla das aktuell macht - auch wenn es mglw. techn. Hindernisse geben mag.

Die Menschen müssen eben umdenken...

In einem Gleichnis könne man doch auch fragen:

Was genau passiert denn, wenn ich an der Tankstelle eines Autobahnrasthofes zur Urlaubszeit 60l Diesel in sagen wir mal 3 min tanke, dann den Wagen verschließe und stehen lasse und dann 1h zu McDonalds gehe ?

Macht man das ? Warum nicht ? Warnt mich da jemand ? Wie genau können da die Konsequenzen sein ?

SuCs sind wie Tankstellen - also aus reinem gesunden Menschenverstand einfach genauso verhalten, wie an einer Tankstelle - dann passiert auch niemandem etwas.

Man kann nicht alles im Leben komplett ausregeln. Wäre dem so - gäbe es keinen öffentlichen Strassenverkehr. Auf irgendetwas muss man sich irgendwann auch mal verlassen können.

Ich denke, Tesla appelliert exakt an diesen Teil der Denkweise seiner Kunden und unterstützt diese freundlich dabei. Das werden sehr viele verstehen - wenige nicht. Aber die blockieren im realen Leben ggf. auch mal 30 min eine Tanksäule...

;)
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4588
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17
Land: Deutschland

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von r.wagner » 6. Jul 2017, 09:15

Nicht "Rechtswirksam mitgeteilt". Was für ein Blödsinn. Ein Argument für Erbsenzähler, sorry! Wo bleibt die Eigenverantwortung der ganzen Kritiker? Und soweiso: Die meisten lautstarken Krtiker wissen von der Regel und wie sie funktionert. Sich dann auf "mir hat es keiner RECHTSWIRKSAM mitgeteilt" auszureden ist feige und unfair in meinen Augen. Ich sag nur, hört auf nach dem überbordenden Staat zu rufen. Lebt Eure Veratnwortung. Sorry für die klaren Worte.
bG, Richard
_______________

MS P85D seit 31.3.2015 - blue/pano/air
MX Signature P90DL seit 30.09.2016 - Sig.red/6-seater/fully loaded
Roadster Sport Signature 250 (#239 of 250) seit 30.06.2017 - Brilliant Yellow
M3 AWD LR seit 03.2019 - blue
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2088
Registriert: 2. Jan 2015, 13:46
Wohnort: Wolfsgraben, AT
Land: Oesterreich

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von pollux » 6. Jul 2017, 09:25

r.wagner hat geschrieben:Nicht "Rechtswirksam mitgeteilt". Was für ein Blödsinn. Ein Argument für Erbsenzähler, sorry! Wo bleibt die Eigenverantwortung der ganzen Kritiker? Und soweiso: Die meisten lautstarken Krtiker wissen von der Regel und wie sie funktionert. Sich dann auf "mir hat es keiner RECHTSWIRKSAM mitgeteilt" auszureden ist feige und unfair in meinen Augen. Ich sag nur, hört auf nach dem überbordenden Staat zu rufen. Lebt Eure Veratnwortung. Sorry für die klaren Worte.

Danke für die klaren Worte
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3044
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von Healey » 6. Jul 2017, 10:10

Auch von mir ein Danke.
Sich auf der einen Seite über zuviele Gesetze und Vorschriften aufzuregen und dann über die rechtlich nicht wasserdichten Strafgebühren zu meckern. Das kann einem nur hier passieren.
Tesla hat eine einfache pragmatische Lösung, für alle Länder gemacht. Die ist sicher im Sinne aller....
LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10785
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Semrush [Bot] und 5 Gäste