Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von TeeKay » 17. Dez 2016, 12:39

Ich lade bisher so, dass ich zuhause leer ankomme, damit Tesla nicht über Gebühr mit Stromkosten belastet wird. Wer mir aber seine Ansichten von korrekter Nutzung aufdrücken will, kriegt von mir die Stromkosten aufgedrückt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 15:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin
Land: Deutschland

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von Mathie » 17. Dez 2016, 12:42

Helmut1 hat geschrieben:Auch ohne die neue Regelung war es doch logisch auf 100% Ladeende zu stellen. Denn warum sollte man falls man z.B. länger beim Essen ist nicht auch über 90% gehen? Die letzten Prozente dauern doch eh ewig. Und wenn man aus irgendwelchen Gründen richtig lange braucht hat man gleich ein Zellbalancing was man ja eh mal ab und zu machen sollte.
Und im Normalfall fährt man eh viel früher weiter völlig egal ob der Ladestand bei ... 70,80,90% ist, Hauptsache ausreichend um nach Hause zu kommen oder zum nächsten SuC oder sonstigen Lader.

Trifft bei mir meist genau zu. Der einzige SuC bei dem ich bewusst das Ladelimit etwas heruntersetze ist der Brenner, da will ich auch bergab Reku haben.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9471
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla führt 0,35€/Minute Strafgebühr ein, wenn man Super

von Helmut1 » 17. Dez 2016, 12:42

Wie lange dauern die letzten 5% bis 100% am SuC?
So weit ich weiß sehr lange. Sicherlich viel länger als das man hastig seinen Kaffee wegschütten muss.
Ich sehe als einzigen Nachteil an der neuen Regelung, dass man sicherheitshalber 100% Ladeziel eingeben sollte. (Früher abbrechen kann man ja immer)
Wie ist das genau in der Praxis?: Wenn man daheim z.B. immer auf 90% lädt und mal einen SuC ansteuert und nicht weiter eingibt, lädt er dann auch nur bis 90% oder muss man so oder so jedesmal das Ladeziel einprogramieren?
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von Mathie » 17. Dez 2016, 12:51

TeeKay hat geschrieben:Ich lade bisher so, dass ich zuhause leer ankomme, damit Tesla nicht über Gebühr mit Stromkosten belastet wird. Wer mir aber seine Ansichten von korrekter Nutzung aufdrücken will, kriegt von mir die Stromkosten aufgedrückt.

Wow, auf die Idee bin ich noch nie gekommen. Dann verstehe ich, dass es Dich stört, jetzt auch noch dafür zur Kasse gebeten zu werden. Ich denke, damit bist Du aber eher die Ausnahme als die Regel.

Die Stromkosten von Tesla sind mir relativ egal, dass ist deren Kalkulation, ich versuche vor allem die knappe Infrastruktur nicht unnötig lange zu belasten und fahre Weg, sobald das Auto ausreichend geladen ist und ich mit der Pause fertig bin. Oft ist das Auto etwas schneller, aber dann schon die Ladung zu beenden um Tesla Stromkosten zu sparen, das erschiene mir wiederum von zu viel verlangt.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9471
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von Helmut1 » 17. Dez 2016, 12:53

TeeKay hat geschrieben:Ich lade bisher so, dass ich zuhause leer ankomme, damit Tesla nicht über Gebühr mit Stromkosten belastet wird. Wer mir aber seine Ansichten von korrekter Nutzung aufdrücken will, kriegt von mir die Stromkosten aufgedrückt.

Wenn du so fair und nett zu Tesla bist, wirst du auch sicherlich Verständnis dafür aufbringen können, dass Tesla keine Lösung finden kann die jeden einzelnen Nutzer mit den verschiedensten Charactereigenschafften absolut gerecht wird.
Ich vermute so altruistisch wie du es bist, dürfte wohl die Ausnahme sein.
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

Re: Tesla führt 0,35€/Minute Strafgebühr ein, wenn man Super

von harlem24 » 17. Dez 2016, 12:53

Naja, ich habe letztens nach über einer Stunde bei weniger als 10A und 98% abgebrochen.
Ganz ehrlich, wenn man gemütlich Essen gehen möchte, muss das Auto nicht am SuC hängen bzw, wird zwischen Vorspeise und Hauptgang auch noch 2min Zeit sein, den Wagen eben um zu stellen.
Das Argument aus den Staaten, dass das Essen ja mal 10min weg sein kann, sollte eigentlich nicht zählen...
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1941
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50
Land: Deutschland

Re: Tesla führt 0,35€/Minute Strafgebühr ein, wenn man Super

von TeeKay » 17. Dez 2016, 13:00

Letztens wurde das Auto sogar am Chademo voll, während ich zu Abend aß. An manchen Superchargern gibts eben nicht nur Mikrowellen-Fastfood. Und in der Zeit kam kein einziges anderes Elektroauto, das den einen Chademo nutzen wollte. Genauso wenig, wie es jemals irgendeinen Tesla gab, der den von mir beim Essen genutzten Stall hätte gebrauchen können. Ich sehe diese 35 Cent nach 5min daher als unnötige Gängelung an, die das Produkt Tesla-Fahrzeug noch weiter entwerten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 15:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin
Land: Deutschland

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von Dornfelder10 » 17. Dez 2016, 13:04

Ich finde es eine gute Entscheidung dass es Gebühren für´s Parken gibt.

Ich hätte es nicht ganz so heftig gemacht. 10 oder auch 15 min freie Parkzeit wären in meinen Augen sinnvoller. Alternativ dazu eine geringere Gebühr je min.

Aber egal, es ist jetzt besser als es vorher war. Ich beschwere mich nicht.

Gruß

Bernhard
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1500
Registriert: 25. Aug 2014, 22:37
Land: Deutschland

Re: Tesla führt 0,35€/Minute Strafgebühr ein, wenn man Super

von harlem24 » 17. Dez 2016, 13:04

@Teekay

Das ist ja genau was ich sage, wenn Du ausgiebig essen gehst, dann willst Du in Ruhe Essen, von daher ist es sinnvoller, den Wagen an einen langsameren Lader zu hängen und eben nicht an den SuC...;)

Und selbst wenn man am SuC hängt, bekommt man Benachrichtigungen, wie der Ladestand ist. Von daher eigentlich kein Problem.

Wenn der Fußweg zum SuC weiter ist, als die 5min Karenzzeit, dann ist eh imho was falsch gelaufen...;)
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1941
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50
Land: Deutschland

Re: Tesla will gegen SuC-Blockierer vorgehen

von TeeKay » 17. Dez 2016, 13:06

Ich belaste aber keine knappe Infrastruktur. Die Male, bei denen ich NICHT der einzige ladende Tesla war, kann ich an einer Hand abzählen. Und es gab bislang nur ein einziges Mal, dass alle vorhandenen Stalls belegt waren - das war in Norwegen. Das weiß ich ganz genau, weil ich eine Ladescheibe mit Telefonnummer ins Auto lege, wenn ich essen bin. Da rief noch nie jemand an. Daher: Unnötige Gängelung. Die 35 Cent können sie gern nehmen, wenn alle Stalls belegt sind. Es ist aber einfach nur affig, an einem leeren Stall um 0:00 das Kabel aus dem Auto ziehen zu müssen, damit Teslas Statistikfreak glücklich wird.

Schon in einem anderen Thread schrieb ich: Die Maßnahme entwertet das Produkt. Und reiht sich in eine ganze Latte an Entwertungen ein. Ich zweifle inzwischen sehr stark daran, dass meine Model 3 Reservierungen für mich selbst genutzt werden.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 15:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: ark5seen, Stefan62 und 8 Gäste