Tesla und die LSV in Deutschland

Infos zu Tesla Schnellladestationen...

Re: Tesla und die LSV in Deutschland

von Horch » 17. Apr 2018, 10:18

Korrekt. Steht sogar in der Ladesäulenverordnung mit drin:

Ladesäulenverordnung hat geschrieben:Ladepunkte, die sich auf privaten Carports oder privaten Garageneinfahrten
befinden sind somit grundsätzlich keine öffentlich zugänglichen Ladepunkte im Sinne dieser
Verordnung.

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Downlo ... onFile&v=3

Oder als Kommentar auf der BMWi Homepage:
BMWi hat geschrieben:Wird der Zugang dagegen nur einer von vorneherein bestimmten oder bestimmbaren Personengruppe (zum Beispiel Carsharing-Nutzern oder Taxis) eingeräumt, liegt kein öffentlich zugänglicher Ladepunkt vor. Gleiches gilt für private Garageneinfahrten.

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Schlag ... tId=313900
 
Beiträge: 80
Registriert: 20. Apr 2017, 09:02

Re: Tesla und die LSV in Deutschland

von Mathie » 17. Apr 2018, 10:43

@Horch ist das in Deinem Text der aktuelle Text der LSV? In dem Text lautet §2 Nr. 9 in dem die öffentliche Zugänglichkeit definiert wird anders als in der Quelle, die ich normalerweise benutze! :o

https://www.gesetze-im-internet.de/lsv/__2.html

Bin gerade völlig verwirrt. Auch die Im von Dir genannten Erläuterungstext aufgeführte Nichtöffentlichkeit von Ladepunkten für Cardharer oder Taxifahrer würde ja genauso auf Teslafahrer zutreffen, da ja jeder Teslafahrer genau wie jeder Carsharingkunde registriert ist.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7195
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Tesla und die LSV in Deutschland

von Horch » 17. Apr 2018, 14:44

Dein Link beinhaltet nur die reinen Paragraphen und nicht den Anhang.

Die Änderungen an den Paragraphen zur Ursprungsfassung (mein Link) gibt es hier:
https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Downlo ... onFile&v=4


Auch die Im von Dir genannten Erläuterungstext aufgeführte Nichtöffentlichkeit von Ladepunkten für Cardharer oder Taxifahrer würde ja genauso auf Teslafahrer zutreffen, da ja jeder Teslafahrer genau wie jeder Carsharingkunde registriert ist.
Ich denke nicht das man das so gleichsetzen kann. Aber genau dieser Punkt dürfte derzeit bei den Behörden diskutiert werden.
 
Beiträge: 80
Registriert: 20. Apr 2017, 09:02

Re: Tesla und die LSV in Deutschland

von TeeKay » 19. Apr 2018, 10:48

Muss wirklich alles tausendfach durchgekaut werden? Tesla hat nicht jeden Tesla-Fahrer registriert, sondern nur jeden Tesla-Besitzer, der gern Zugang zu My Tesla und der App hätte. Das muss nicht einmal eine Person sein, auch Unternehmen können My Tesla Accounts haben. Zudem gibt es keinerlei Verknüpfung zwischen My Tesla Account und dem Fahrer des Fahrzeugs zum Zeitpunkt X.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 15:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: Tesla und die LSV in Deutschland

von harlem24 » 19. Apr 2018, 10:50

Von daher eben genau nicht bestimmbar...
Bei einem Taxiunternehmen sollte man schon davon ausgehen, dass man die Fahrer benennen kann.
Bei Carsharing auch, wobei man da argumentieren könnte, dass man da auch nen Account teilen kann, ist aber glaub ich nicht das Ziel.
 
Beiträge: 841
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50

Re: Tesla und die LSV in Deutschland

von Mathie » 19. Apr 2018, 11:01

TeeKay hat geschrieben:Tesla hat nicht jeden Tesla-Fahrer registriert, sondern nur jeden Tesla-Besitzer

Schon klar, aber beim als Ausnahme ausdrücklich genannten Taxi ist das auch nicht anders. Die Taxis sind registriert, wer welches Taxi fährt meines Wissens nicht. Allerdings ist der Personenkreis trotzdem nach mehr als nur allgemeinen Merkmalen bestimmbar, da es eben alle Taxilizenzinhaber und die von ihnen beauftragten Fahrer sind.

Auch bei Carsharing ist das nicht grundsätzlich anders. Bei Flinkster und Stadtmobil darf der registrierte Nutzer jemand anderen ans Steuer lassen. https://www.test.de/Carsharing-Wann-der ... 4802112-0/

Was ist da der grundsätzliche Unterschied zwischen Superchargernutzung bei Tesla und Taxi- bzw. Carsharingladepunkten die angeblich zulässig sein sollen?

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7195
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Tesla und die LSV in Deutschland

von Tho » 19. Apr 2018, 11:39

Wenn es daran scheitert könnte ja auch noch eine Datenbank der Supercharger Nutzer in Deutschland eingeführt werden, wo sich jeder Nutzer exlizit registrieren muss. Sowas programmiert man in 2 Tagen... :lol:
Tesla Fan und Zoe Fahrer (Zoe Q210 + Zoe R90 Z.E. 40)
Mein Blog: http://www.tho.name
PV&Speicher Sunny Island 6.0 PzS 930AH (25kWh netto)
Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 185
Registriert: 20. Jan 2014, 14:07
Wohnort: Drebach, Erzgebirge

Re: Tesla und die LSV in Deutschland

von pollux » 19. Apr 2018, 12:09

Tho hat geschrieben:Wenn es daran scheitert könnte ja auch noch eine Datenbank der Supercharger Nutzer in Deutschland eingeführt werden, wo sich jeder Nutzer exlizit registrieren muss. Sowas programmiert man in 2 Tagen... :lol:

Ja, und zur Kontrolle ob der Fahrer denn registriert ist muss an der Antenne ein Fuchsschwanz gefahren werden. Aber nur ein speziell zertifizierte mit Marke. Jedes Jahr von einer zertifizierten Prüfstelle zu erneuern. Die Prüfer werden hierfür speziell geschult. Wichtig ist dass sie erkennen können ob der Fuchsschwanz auch noch genügend Haare hat um als solcher zweifelsfrei von den Ordnungskräften erkannt zu werden. :mrgreen:

Entschuldigung, sollte Satire sein, aber allmählich gleiten wir hier etwas ab.
Ich mache es wie immer. Ich mach gar nichts und warte ab was passiert. Im schlimmsten Fall git es eine kleine Strafe.
S85D seit Mai 2015
 
Beiträge: 2178
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück

Re: Tesla und die LSV in Deutschland

von TeeKay » 20. Apr 2018, 21:22

Kann Tesla die taxilizenzbesituenden Fahrer oder die registrierten Carsharingnutzer benennen? Nein.

Es geht doch nicht darum, dass irgendwer die Nutzer konkret benennen kann, sondern darum, dass der Ladepunktbetreiber es kann. Tesla kann es nicht, also sind die Ladepunkte öffentlich
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 15:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: Tesla und die LSV in Deutschland

von wassermann7 » 20. Apr 2018, 22:23

TeeKay, ich verstehe beim besten willen nicht, was du bezweckst. Der ach so tollen deutschen Industrie behelfen? Tesla als den Bösen darzustellen? Die deutsche Verordnung loben?

Ich jedenfalls freue mich jeden Tag aufs neue, dass Tesla soviel macht, und trotz Widrigkeiten voransschreitet. Und nicht, weilman gezwungen wird, was zu machen, sondernweil man es will.

Und für mich ist der neue Tesla-SC Beelitz nicht öffentlich. Fur dich schon - ok. Aber es wirst nicht du ein Urteil dazu fällen, sondern wohl irgendwannmal ein Gericht.
 
Beiträge: 58
Registriert: 11. Mai 2016, 20:36

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: chr20, geko, Joe, Niev, Volker.Berlin und 5 Gäste