Steinschlagempfindlichkeit vom Lack wirklich so schlimm ?

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Steinschlagempfindlichkeit vom Lack wirklich so schlimm

von Aurigium » 10. Feb 2020, 22:15

Electric Blue hat geschrieben:Farbe: Dunkelblau
Tachostand: 23.000 km
Pflege: nur Handwäsche mit der 2-Eimer-Methode :geek:
Zusatz: Keramikbeschichtung
Lackzustand: Momentan 3-4 kleine Steinschläge auf der Haube und um die Scheinwerfer herum. Die ersten Steinschläge konnte ich mit einem Zahnstocher und Tupflack nahezu unsichtbar ausbessern. Die Schweller muss ich mal untersuchen. Türeinstieg hinten links hat einige Kratzer durch das Ein-/Aussteigen unseres Sohnemanns.

Fazit: Lack scheint nicht schlechter zu sein als bei meinen vorherigen Autos (z.B. C-Klasse). Durch den dunklen Lack sieht man natürlich die Steinschläge recht gut aufgrund des Kontrasts zur hellen Grundierung.

Empfehlung: Als Autopflegenerd und/oder wenn man das Auto möglichst lange in Neuzustand erhalten möchte, würde ich die exponierten Stellen (Schweller, Türeinstiege, Frontmaske) gegen Steinschlag folieren lassen und dann alles keramikbeschichten. Oder noch besser natürlich Komplettfolierung wie piiter65.


Versuch mal nach dem aushärten lassen des ausgetupften die Stellen mit etwas schärferer Politur von Hand zu behandeln, dann sollten nichts mehr zu sehen sein da sich der Lack angleicht. Hatte das mal bei meinem Opel der nen Autoschlüssel abbekam, habe auch mit nem Zahnstocher den Lack ausgebessert und nach Jahren durch die Empfehlung eines bekannten scharfe Politur genutzt, seitdem sah man es nicht einmal mehr wenn man es wusste.
──────────────Ich konnt dir weiterhelfen?────────────────
Dann würde es mich freuen wenn du zur Bestellung deines Tesla
meinen Weiterempfehlungscode nutzt um Strom für 1.500km
kostenlos am Supercharger zu erhalten https://ts.la/vincent99200
Benutzeravatar
 
Beiträge: 71
Registriert: 11. Mai 2019, 16:11
Wohnort: Paderborn
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Steinschlagempfindlichkeit vom Lack wirklich so schlimm

von endurance » 11. Feb 2020, 07:13

Ich habe ca. 3 sichtbare Einschläge nach 33tkm (weiss). Selbstversiegelt (50€ Variante) - das weiss verzeiht hier viel. Wenn ein größerer Stein oder ungeschickt geformt auf den Lack knallt, kann keine Versiegelung mehr helfen. Folie schon eher. Das Auto lässt sich aber leichter waschen bzw. wird erst gar nciht so schnelle dreckig und "Mircoeinschläge" werden reduziert. So meine unfachmännische Meinung.
PV 18.8kWp - BHKW EcoPower 1.0 - SolarCarport - BMW i3 (no REX)
M3 LR w/w non p Aero 18 Zoll bestellt - bezahlt - zehn Termine - endlich got it!
Mein Blog: http://www.elektrifiziert.net
Tesla Refcode 1500km free SC: https://ts.la/olaf41297
 
Beiträge: 1148
Registriert: 3. Aug 2014, 05:56
Wohnort: Nearby Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Steinschlagempfindlichkeit vom Lack wirklich so schlimm

von Electric Blue » 11. Feb 2020, 09:05

Danke für den Tipp! Werde ich nach dem Winter probieren.

Aurigium hat geschrieben:Versuch mal nach dem aushärten lassen des ausgetupften die Stellen mit etwas schärferer Politur von Hand zu behandeln, dann sollten nichts mehr zu sehen sein da sich der Lack angleicht. Hatte das mal bei meinem Opel der nen Autoschlüssel abbekam, habe auch mit nem Zahnstocher den Lack ausgebessert und nach Jahren durch die Empfehlung eines bekannten scharfe Politur genutzt, seitdem sah man es nicht einmal mehr wenn man es wusste.
Model 3 LR AWD | AHK | Blue/Black | ausgeliefert am 15.6.2019

Tesla bestellen und 1500 km gratis superchargen.
Instagram
Tesla Owners Club Helvetia
Benutzeravatar
 
Beiträge: 138
Registriert: 14. Mai 2019, 13:09
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Steinschlagempfindlichkeit vom Lack wirklich so schlimm

von ChrisModel3 » 11. Feb 2020, 09:39

Was machen wir denn gegen den Flugrost nun?
M3 Performance mit 19" Reifen (P3D-) (09/2019)
 
Beiträge: 1164
Registriert: 29. Mai 2019, 22:30
Land: Schweiz

Re: Steinschlagempfindlichkeit vom Lack wirklich so schlimm

von tesla3.de » 11. Feb 2020, 09:51

Wo überall habt ihr denn Flugrost? Bei meinem habe ich bisher nur Rost an der äußeren Aufnahme der Radnabe, dort wo es halt bei quasi jedem Auto rostet und an der Bremsscheibe, wenn ich sie selten nutze.
tesla3.de – Informationen, Blog und FAQ zum Tesla Model 3 und der Elektromobilität

Empfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 4257
Registriert: 28. Mär 2016, 21:52
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Steinschlagempfindlichkeit vom Lack wirklich so schlimm

von MichaMeier » 11. Feb 2020, 09:54

ChrisModel3 hat geschrieben:Was machen wir denn gegen den Flugrost nun?

Abbürsten und versiegeln?
Model S85: bestellt/bestätigt am 3.4.2014; abgeholt am 26.7.2014
 
Beiträge: 1088
Registriert: 4. Apr 2014, 06:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Steinschlagempfindlichkeit vom Lack wirklich so schlimm

von cer » 11. Feb 2020, 10:13

Maofdis hat geschrieben:einige Stellen bereits mit Flugrost obwohl ich den Wagen 1x Woche durch die Waschanlage fahre.

Nicht obwohl. Weil.
Flugrost ist, wenn ihr dasselbe meint wie ich, nichts was »vom Auto« kommt. Es sind kleine Metallpartikel, die sich auf der Lackoberfläche absetzen und dort korrodieren. Das gibt dann braune Flecken auf dem Lack. Waschanlagen sind sozusagen Biotope für solche Partikel, bereits schön vorkorrodiert.

Maofdis hat geschrieben:Der Lack an sich passt aber augenscheinlich und am 21.2. wird er keramikversiegelt, dann hoffe ich bleiben die Stellen mit Flugrost weg.

Das wird so sein, weil auf der versiegelten Oberfläche diese Partikel nicht so gut haften. Deshalb macht man das ja.

Maofdis hat geschrieben: Anmerkung: das M3P im Showroom in unserem SeC hier in schwarz hat schon ungefahren eine schreckliche Lackqualität inkl. einer Menge Artefakte!

Vermutlich meinst du Hologramme. (Artefakte wären Kompressionfehler bei der Bildkompression. Wir leben ja vielleicht in einer Simulation, aber…) Schwarz ist tatsächlich die schlechteste Farbe, als Buntlack eigentlich ein Knieschuss. Das ist nicht nur bei Tesla so. Deswegen gibt es ja anderswo auch Schwarz mit Klarlack in diversen Variationen.

Dazu kommt: Tesla scheint nicht mit farbigen Fillern zu arbeiten. D.h. man sieht bei hellen Farben nichts und bei dunklen jeden Fliegenschiss. Best Practice ist eigentlich, dass man ein paar verschiedene Fillerfarben hat, die man je nach Decklackfarbe auswählt. Aber Tesla strukturiert die Lackiererei ja eh um, von linear auf parallel, dann sollte das gleich mit erledigt werden.

cer, Model 3 SR+, pearlwhite multicoat, August 2019, bis jetzt Null Lackabbplatzer oder »Steinschläge«.
Zuletzt geändert von cer am 11. Feb 2020, 10:15, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2835
Registriert: 13. Jan 2014, 11:12
Wohnort: 91154
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Steinschlagempfindlichkeit vom Lack wirklich so schlimm

von Aurigium » 11. Feb 2020, 10:14

ChrisModel3 hat geschrieben:Was machen wir denn gegen den Flugrost nun?

Einfach mit Lack Knete drüber gehen
──────────────Ich konnt dir weiterhelfen?────────────────
Dann würde es mich freuen wenn du zur Bestellung deines Tesla
meinen Weiterempfehlungscode nutzt um Strom für 1.500km
kostenlos am Supercharger zu erhalten https://ts.la/vincent99200
Benutzeravatar
 
Beiträge: 71
Registriert: 11. Mai 2019, 16:11
Wohnort: Paderborn
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Steinschlagempfindlichkeit vom Lack wirklich so schlimm

von lero » 11. Feb 2020, 10:33

oder einfacher sowas:
https://www.amazon.de/Sonax-513200-Flug ... B001CZOD46
macht aus braun->Blau/Violette Sauce...

@cer: Tesla Schwarz ist schon auch mit Klarlack .. (oder hab ich dein Post falsch verstanden?)

aber ja, unter dem Schwarz ist Weiß (das machen aber in der Preisklasse alle Autohersteller, würde ich sagen..)
Empfehlungslink für 1500 km kostenloses Supercharging
oder kostenlos 20km auf &charge
Model 3 LR AWD Schwarz Schwarz 18" ohne Autopilot
nix reserviert, bestellt ende Jänner, ausgeliefert 27.2. in Wien
Sharan 4motion Euro5 Schummeldiesel
 
Beiträge: 1215
Registriert: 31. Jan 2019, 16:28
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Steinschlagempfindlichkeit vom Lack wirklich so schlimm

von Maofdis » 11. Feb 2020, 12:37

cer hat geschrieben:Vermutlich meinst du Hologramme. (Artefakte wären Kompressionfehler bei der Bildkompression. Wir leben ja vielleicht in einer Simulation, aber…)


Mea Culpa, natürlich Hologramme! Ich war grad etwas abgelenkt durch das Archäologiebuch von meinem Junior ;)
M3 Performance , Weiß/Weiß
VIN: 579
Bestellt: 26.12.19
Abholung: 11.01.2020
Referral Code: https://ts.la/christoph11325
 
Beiträge: 60
Registriert: 29. Dez 2019, 07:33
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Jochen81, Jogibaer, Josef_K, LaTell, Leo1A5, markus6400, Medic93, twiederh und 15 Gäste