Versiegelung

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Versiegelung

von blebbens » 26. Jan 2020, 20:59

Hallo,

Normalerweise fahre ich mit meinen Autos manchmal, eher selten, durch Waschanlagen. Mehr Lackpflege erfahren die Wagen bisher nie.

Nun lese ich ständig von Keramik-Versiegelungen.

Würde das Auto durch eine Waschanlage fahren und anschließend eine Versiegelung auftragen wollen.

Was genau nehmt Ihr, wie wird es verarbeitet und wie lange hält es ?

Den Wagen fahre ich erst seit bald 2 Monaten.
Tesla Model P3D „Wattson“ 12/19, weiß/schwarz, AP 3, noFSD, Tesla Wall Connector

Mein Referral-Link für 1.500 Kilometer gratis Supercharger-Nutzung

Mein Empfehlungslink für 4 anstatt 2 TRONITY-Probewochen

Mini-Photovoltaik 600 Watt mit Sonoff-Messung
 
Beiträge: 209
Registriert: 20. Jul 2019, 13:39
Wohnort: Niedersachsen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Versiegelung

von bero » 27. Jan 2020, 00:33

Autowaschanlagen, egal welche Art und welcher Preiskategorie, sind für jeden Autolack eine einzige Katastrophe. EINMAL durchfahren reicht, und Du hast alles voller Mikrokratzer. Finger weg!

Bring Dein Auto zu einem professionellen Versiegler. Der bereitet das Auto auf (das ist selbst bei Neuwagen nötig) und versiegelt es dann richtig. Kostet 1k...2k wenn es gut sein soll.

Danach trotzdem Finger weg von Autowaschanlagen. Nur noch Lanzenwäsche (oft = gut) und alle paar Monate (nach gründlicher Lanzenwäsche) eine gute, am besten eigenenhändige, Handwäsche. Kein Wachs (hält auf der Versiegelung sowieso nicht richtig).
Model 3 LR AWD, AccBoost, schwarz/schwarz, 18"Aero, EAP+FSD, HW2.5, 2019-03
 
Beiträge: 1018
Registriert: 20. Feb 2019, 13:55
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Versiegelung

von Tripolis » 27. Jan 2020, 07:23

Lieber eine gute Waschanlage als eine schlechte Handwäsche
 
Beiträge: 172
Registriert: 4. Feb 2019, 14:24
Land: Deutschland

Re: Versiegelung

von wl01 » 27. Jan 2020, 07:31

Tripolis hat geschrieben:Lieber eine gute Waschanlage als eine schlechte Handwäsche
Lieber eine gute Waschanlage, als das Salz bei milden Temperaturen am Auto lassen. Aber es reicht m.A. einmal im Monat.
Hier mein Tesla:
Model 3 LR 4WD, "Blue Lightning", Deep Blue Metallic, 19" Hankook, Innenraum schwarz/weiß, Vin 46...
Vers 2020.4.1; Standard AP, ausgeliefert 21.09.2019

mein Referral-Code: https://ts.la/justin37271
Benutzeravatar
 
Beiträge: 438
Registriert: 28. Sep 2019, 11:48
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Versiegelung

von blebbens » 27. Jan 2020, 08:28

Es ist eine Textilwaschanlage. Wo entstehen dort Micro-Kratzer? Durch Steinchen im Lappen?
Tesla Model P3D „Wattson“ 12/19, weiß/schwarz, AP 3, noFSD, Tesla Wall Connector

Mein Referral-Link für 1.500 Kilometer gratis Supercharger-Nutzung

Mein Empfehlungslink für 4 anstatt 2 TRONITY-Probewochen

Mini-Photovoltaik 600 Watt mit Sonoff-Messung
 
Beiträge: 209
Registriert: 20. Jul 2019, 13:39
Wohnort: Niedersachsen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Versiegelung

von Basti_MA » 27. Jan 2020, 08:33

Stimmt schon, eine gute Waschanlage ist besser als eine falsch durchgeführte Wandwäsche.

Es stimmt aber auch, dass man mit einer Waschanlagendurchfahrt schon Kratzer im Lack hat. Gerade bei Unischwarz sieht man das auch je nach Licht schon.

Diese Kratzer entstehen durch gröbere Schmutzpartikel... Sand, Insektenreste, Kerne in Vogelkot. Da die Vorwäsche bei allen Waschanlagen eher schlecht ist wird das noch verstärkt.
 
Beiträge: 383
Registriert: 10. Okt 2015, 09:36
Wohnort: Mannheim
Land: Deutschland

Re: Versiegelung

von AKS » 27. Jan 2020, 09:23

Deiner Signatur her, hast du ein schwarzes M3 und somit das Solid Black.

Hier empfehle ich dir eine Keramikversiegelung, da der Lack recht empfindlich ist. Dafür hat er ein schönen schwarzen Farbton, was bei deiner weissen Innenausstattung nochmal mehr betont wird.

Der Lack ist nach der Versiegelung wie überzogen und der Dreck geht um einiges besser ab und ist durch viele Einflüsse besser geschützt.
Tesla Model X 100 D Schwarz/beige-6 Sitzer(+Mittelkonsole)- 22 Zoll Sommer - 20 Zoll Winter
 
Beiträge: 425
Registriert: 5. Mär 2018, 12:53
Land: Schweiz

Re: Versiegelung

von piiter65 » 27. Jan 2020, 09:38

Habe meinen M3 komplett mit einer "selbstheilenden" Klarsichtfolie foliert. Waschstrasse kein Problem mehr, da die Mikrokratzer durch das heisse Wasser und der Sonneneinstrahlung wieder verschwinden :-)
Steinschläge, Lackkratzer durch Türrempler gehören so auch der Vergangenheit an. Kann ich jedem empfehlen, kostet jedoch eine Kleinigkeit...
Model 3 LR, AWD, FSD, Silver metalic, black interior, 19" Sport Wheels
03.09.19 - Reserviert/Bestellt
15.10.19 - 1. Invoice - delivery 06.11. mit VIN: 528
13.11.19 - Final delivery in Höri

1.500 km Supercharging für uns: https://ts.la/peter30965
Benutzeravatar
 
Beiträge: 88
Registriert: 16. Sep 2019, 10:20
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Versiegelung

von Tesla17 » 27. Jan 2020, 09:45

Ich habe mein rotes Model vor 3 Wochen bei Keramik Rhein Main in Rödermark Keramik versiegeln lassen. Ebenfalls die Scheiben und Ledersitze einschließlich der Kameras.

Durch den relativ weichen Lack von Tesla hatte ich eigentlich fast immer ein schmutziges Auto, insbesondere im Heckbereich. Nach der Autowäsche sah es spätestens nach 3 Tagen wieder so aus.

Nach dem Versiegeln (1 Tag Arbeit, morgens abgegeben, Abends wieder abgeholt) glänzte das Auto, wie es vorher nie aussah. Da der Schmutz jetzt nur noch wenig anhaftet, habe ich fast immer ein optisch ansprechendes Auto und mir reicht jetzt eine Handwäsche oder ein Abspritzen mit dem Gartenschlauch, nutze dazu Regenwasser.

Auch normaler Regen verbessert schon die Optik.

Ich hoffe jetzt natürlich darauf, dass diese Versiegelung tatsächlich auch wie beworben 5 Jahre hält.

Ich kann den zugegebenermaßen nicht billigen Schritt nur empfehlen, die Firma macht auch regelmäßig Sonderaktionen für Tesla-Besitzer.
Tesla Model 3 AWD, red Multi-Coat mit AHK, Abholung am 29.06.2019 in Frankfurt/Main
Photovoltaikanlage mit 9,36 kw und Tesla Powerwall 1
Empfehlungscode: https://ts.la/manfred92859
 
Beiträge: 37
Registriert: 21. Mai 2019, 18:46
Wohnort: Altenstadt/Hessen
Land: Deutschland

Re: Versiegelung

von BlackyAWD » 27. Jan 2020, 10:44

Ich habe meinen mit Liquid Elements Eco Shield versiegelt, früher nutzte ich Liquid Glas, das war vor Keramikzeiten, schützte auch gut vor Steinschlag und war auch glatt wie ein Kinderpopo .
Anwendungsvideos gibts genug im Internet, waschen vorher mit Chemical Guys Clean Slate um alles an Wachs und Dreck runter zu holen, abledern, Eco Shield drauf.
Spiegelt gut, Standzeit allerdings bei einer Schicht ca. ein Jahr, bei mehr Schichten entsprechend länger.

Dafür ist man mit 60-70€ Eco Shield mit Auftragepads, plus zwei Eimer Wasser und um 15-20€ für Clean Slate und vernünftigen Waschhandschuh etwas günstiger.

Dauert ca. 1-2 Stunden, lohnt aber.

Wachs braut es danach nicht mehr, wie der Vorredner schon sagte, hält eh nicht mehr.
Mit Waschanlagen bin ich skeptisch egal wie toll und neu Sie sein mag.
 
Beiträge: 149
Registriert: 9. Jun 2019, 00:10
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Defender110, Matteo2000, MSN [Bot], SebastianR und 12 Gäste