Jack Pads - Model 3 richtig anheben

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Jack Pads - Model 3 richtig anheben

von Dringi » 4. Jan 2020, 18:27

Kumasasa hat geschrieben:@JoS: Hör bitte mit deiner Beharrlichkeit auf, du hast genug Antworten bekommen, von denen dir einige scheinbar nicht gefallen.

Diese mag dir auch nicht gefallen:
Wenn du das Auto schon hättest, würdest du sehen, dass die Anhebepunkte des Fahrzeugs über die Batterie herausstehen und keine speziellen Hubarmpolster vonnöten sind. z.B. bei einer Scherenbühne reicht es, einen 10 x 20 cm großen Gummiklotz drunter zu legen.


War das jetzt ein Mod-Beitrag oder ein persönlicher Beitrag?
Du musst Dich hier schon mal entscheiden ob Du moderieren oder kommentieren möchtest.
Beides zuammen geht nicht.
Model 3 AWD EAP schwarz/schwarz, 19" Felgen
Auslieferung am 01.04.2019. Ein "April-Scherz" der Dauer-Grinsen macht.

Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3633
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Jack Pads - Model 3 richtig anheben

von Roy #1 » 4. Jan 2020, 18:30

Dringi hat geschrieben:Ich kann Dir nur sagen, dass mein "Schrauber des Vertrauens" dass schon seit über 20 Jahren ist. Und das aus gutem Grund. Und wenn der mir sagt, dass ihm Jack Pads helfen und ich ein besseres Gefühl dabei habe, dann investiere ich die 25 Euro sehr gerne.


Dann nutzt Du aber nicht das von Dir angepriesener "Orginal" Teil. :mrgreen:

Dringi hat geschrieben:Hinzu kommt: JackPad24 ist offizieller Werbepartner des TFF.
weisses Model X 90 D


Supercharger GRATIS
Die Aktion gilt mit meinem Link
https://ts.la/roy81033
 
Beiträge: 830
Registriert: 16. Sep 2018, 15:10
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Jack Pads - Model 3 richtig anheben

von Vagtler » 4. Jan 2020, 18:32

Dringi hat geschrieben:[...] Und wenn der mir sagt, dass ihm Jack Pads helfen und ich ein besseres Gefühl dabei habe, dann investiere ich die 25 Euro sehr gerne.

Ich habe niemals das Gegenteil behauptet. Jeder mag Jack Pads kaufen und verwenden wie er mag. Oder auch nicht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 735
Registriert: 28. Dez 2016, 12:15
Wohnort: Köln
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Jack Pads - Model 3 richtig anheben

von Dringi » 4. Jan 2020, 19:18

Roy #1 hat geschrieben:
Dringi hat geschrieben:Ich kann Dir nur sagen, dass mein "Schrauber des Vertrauens" dass schon seit über 20 Jahren ist. Und das aus gutem Grund. Und wenn der mir sagt, dass ihm Jack Pads helfen und ich ein besseres Gefühl dabei habe, dann investiere ich die 25 Euro sehr gerne.


Dann nutzt Du aber nicht das von Dir angepriesener "Orginal" Teil. :mrgreen:


Lesen bildet.
Model 3 AWD EAP schwarz/schwarz, 19" Felgen
Auslieferung am 01.04.2019. Ein "April-Scherz" der Dauer-Grinsen macht.

Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3633
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Jack Pads - Model 3 richtig anheben

von Berndte » 4. Jan 2020, 21:23

Ein, meiner bescheidenen Meinung nach, sehr wichtiger Vorteil an den Jackpads ist, dass es für den Anwender sehr schnell klar ist, wo die hingehören und wo dann die Hubarme drunter kommen.
Mit den Teilen kann man also schon ausschließen, dass der Monteur im Eifer des Gefechtes wie am ollen Polo mal eben schnell am Schweller ansetzt.
M3 LR AWD MidnightSilver - 18" - AP
[x] Reserviert (31.03.16) --- > [x] Auslieferung (04.04.19 16:30)

1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762
Benutzeravatar
 
Beiträge: 805
Registriert: 11. Mär 2016, 20:38
Wohnort: Oyten (bei Bremen)
Land: Deutschland

Re: Jack Pads - Model 3 richtig anheben

von JoS » 4. Jan 2020, 22:02

Meine Intention dieses Beitrags war nicht hier große Wellen zu schlagen oder irgendetwas zu konstruieren!
Es ist eigentlich nicht nötig, dass das Thema hier so hochgeht.
Sicher hab auch ich mit dazu beigetragen - wobei das eher auf die Äußerungen eines einzelnen Users zurückzuführen ist, die ich hier auch nicht mehr kommentieren möchte.

Ansonsten wollte ich eigentlich an den Fakten orientiert Erfahrungen mit dem Anheben der Fahrzeuge sammeln, bzw. hat mich einfach interessiert wie andere da Vorgehen, ausgehend von meiner Frage im Reifen Reber Thread, wie das Thema dort gehandhabt wird.

Ausgangspunkt war für mich, dass die Löcher an den Aufnahmepunkten in der Tesla Anleitung Grün markiert sind, vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt - Ich wollte damit nicht sagen, dass es keine andere Möglichkeit als die Jack Pads, um gibt das Model 3 ohne Schäden anzuheben.
Habe aber mehrfach - wie inzwischen ja auch andere User, die Frage in den Raum geworfen, was denn dagegen spricht es einfach so zu machen.
Denn was man einfach nicht abstreiten kann, ist das Tesla die entsprechenden Stellen nun mal markiert hat und man da schon mal unterstellen kann, dass das nicht einfach aus Spaß passiert ist oder weil der Ersteller der Anleitung einfach mal Lust hatte die Farbe grün zu verwenden.

Auch kann man denke ich einfach mal so stehen lassen, dass ein Elektrofahrzeug mit Akku im Unterboden mehr Vorsicht beim Anheben erfordert als ein herkömmliches Fahrzeug und daraus lässt sich dann - unabhängig davon was in der Anleitung steht - ableiten, dass es sicherer ist mit sich selbst zentrierenden Pads zu arbeiten als ohne.

Beides Zusammen lässt mich - und einige andere hier auch zur Schlussfolgerung kommen, dass es durchaus sinnvoll ist Jack Pads zu verwenden, um Schäden am Akku auszuschließen. Jede Werkstatt - auch wenn Sie noch so Gewissenhaft arbeitet macht mal Fehler, positioniert vielleicht einen Hubarm mal nicht 100%ig genau weil es schnell gehen muss - dann macht ein entsprechendes Pad eben vielleicht den Unterschied zwischen "nix passiert" und "oh Akku kaputt".
Es geht dabei nicht darum, ob eine Werkstatt Ahnung hat oder nicht, sondern das diese Teile Flüchtigkeitsfehler effektiv verhindern können und das Anheben des Fahrzeugs damit sicherer machen.

Schade ist, dass einige sich von dieser Schlussfolgerung scheinbar angegriffen fühlen, das macht die ganze Sache unsachlich und ist eigentlich nicht nötig.

Wenn das ganze so sinnlos und überhaupt nicht nötig ist kann man sich doch Fragen warum dann ein Hersteller von Jack Pads hier Foren Sponsor ist.
Model 3 LR AWD außen weiß, innen schwarz, AP, 18" ohne AHK

[✔️] Bestellung: 06.11.19
[✔️] Anzahlung: 06.11.19
[✔️] VIN: 08.02.2020
[✔️] Rechnung: 25.02.2020
[✔️] Papiere: 02.03.2020
[❌] Abholung: München - 10.03.
 
Beiträge: 339
Registriert: 22. Okt 2019, 22:07
Land: Deutschland

Re: Jack Pads - Model 3 richtig anheben

von Basti_MA » 5. Jan 2020, 00:22

JoS hat geschrieben:Wenn das ganze so sinnlos und überhaupt nicht nötig ist kann man sich doch Fragen warum dann ein Hersteller von Jack Pads hier Foren Sponsor ist.


Die Frage lässt sich wenigstens ganz einfach beantworten.
Weil eben dieser Hersteller der Forum Geld zahlt, um hier als Sponsor auftreten zu dürfen. Nicht mehr und nicht weniger.

Wenn ein Hersteller für" Beheizte-Klorollen-Halter" im Frunk dem Forum was zahlen würde wäre er auch Sponsor, auch wenn das Produkt vermutlich von 99,73% der User als "Schwachsinn" angesehen würde.
 
Beiträge: 385
Registriert: 10. Okt 2015, 09:36
Wohnort: Mannheim
Land: Deutschland

Re: Jack Pads - Model 3 richtig anheben

von Kumasasa » 5. Jan 2020, 03:29

Dringi hat geschrieben:
Kumasasa hat geschrieben:@JoS: Hör bitte mit deiner Beharrlichkeit auf, du hast genug Antworten bekommen, von denen dir einige scheinbar nicht gefallen.

Diese mag dir auch nicht gefallen:
Wenn du das Auto schon hättest, würdest du sehen, dass die Anhebepunkte des Fahrzeugs über die Batterie herausstehen und keine speziellen Hubarmpolster vonnöten sind. z.B. bei einer Scherenbühne reicht es, einen 10 x 20 cm großen Gummiklotz drunter zu legen.


War das jetzt ein Mod-Beitrag oder ein persönlicher Beitrag?
Du musst Dich hier schon mal entscheiden ob Du moderieren oder kommentieren möchtest.
Beides zuammen geht nicht.

Nö, muss mich nicht entscheiden. Blau = Mod-Kommentar, nicht-blau = persönlich.
Wenn's hilft mache ich in Zukunft je einen Beitrag für den einen und den anderen Satz.
03/2019: Tesla Model 3 Tess AWD+ FSD HW:2.5 FW:2020.12.5 Nav:EU-2019.20
03/2015: Toyota Prius+ Bixi
1500 km freie Superchargernutzung für dich und mich bei Bestellung via https://ts.la/ivo64655
https://twitter.com/kumasasa_
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4827
Registriert: 26. Dez 2018, 13:11
Wohnort: Kürten
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Jack Pads - Model 3 richtig anheben

von Dringi » 5. Jan 2020, 04:15

Kumasasa hat geschrieben:
Dringi hat geschrieben:
Kumasasa hat geschrieben:@JoS: Hör bitte mit deiner Beharrlichkeit auf, du hast genug Antworten bekommen, von denen dir einige scheinbar nicht gefallen.

Diese mag dir auch nicht gefallen:
Wenn du das Auto schon hättest, würdest du sehen, dass die Anhebepunkte des Fahrzeugs über die Batterie herausstehen und keine speziellen Hubarmpolster vonnöten sind. z.B. bei einer Scherenbühne reicht es, einen 10 x 20 cm großen Gummiklotz drunter zu legen.


War das jetzt ein Mod-Beitrag oder ein persönlicher Beitrag?
Du musst Dich hier schon mal entscheiden ob Du moderieren oder kommentieren möchtest.
Beides zuammen geht nicht.

Nö, muss mich nicht entscheiden. Blau = Mod-Kommentar, nicht-blau = persönlich.
Wenn's hilft mache ich in Zukunft je einen Beitrag für den einen und den anderen Satz.


Sorry aber Du hast es echt nicht verstanden:
Erst pampst Du @Jos als Moderator an, dass Dir seine Art nicht gefällt (was genau war da eigentlich der Verstoß gegen die Forenregeln?) und danach machst Du ihn dann persönlich an.
Entweder Du gibt im Threadden Moderator oder Du gibst die Privatperson. Aber beides zusammen geht nunmal nicht bzw. ist eine verdammt schlechte Art.
Model 3 AWD EAP schwarz/schwarz, 19" Felgen
Auslieferung am 01.04.2019. Ein "April-Scherz" der Dauer-Grinsen macht.

Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3633
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Jack Pads - Model 3 richtig anheben

von e-tplus » 5. Jan 2020, 20:44

Beim ersten Mal hatte ich dem Reifenhändler einen Ausdruck mit den Jackpoints mitgebracht. Kommentar: Danke, aber die kann man ECHT nicht übersehen.

Bedenken: Je mehr Gummi zwischen Karosserie und dem Hebearm, desto instabiler wird es.
Tesla Model 3 AWD LR FSD
 
Beiträge: 1426
Registriert: 27. Dez 2018, 11:26
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste