Würdet Ihr ein Model 3 nochmals kaufen?

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Würdet Ihr ein Model 3 nochmals kaufen?

von KlausiH » 8. Dez 2019, 10:35

Super, danke!
Dann kann endlich der Thread geschlossen werden.
Selbst der Threadersteller hat sich nicht mehr geäußert.
Reserviert: Juni 2016
Bestellt: 14.4.2019
Ausgeliefert: 28.6.2019
M3 SR+, deep blue metalic, 18er Aero
------------------------------------------------
Referral Link für 1500km Extra-Supercharger Kilometer free:
https://ts.la/klaus22639
 
Beiträge: 204
Registriert: 1. Mai 2019, 17:13
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Würdet Ihr ein Model 3 nochmals kaufen?

von Harkon » 8. Dez 2019, 12:36

Nein, auf keinen Fall:

- Das Fahrzeug ist im Innenraum viel zu laut, besonders hinsichtlich Wind- und Fahrgeräuschen. Die Verarbeitung ist mangelhaft, irgendetwas klappert immer.

- Die Software ist enttäuschend und nach fast einem Jahr und einigen Updates ist keine Besserung in Sicht:

- Tempomat ist unbenutzbar, kann die aktuell gefahrene Geschwindigkeit nicht übernehmen, bremst und beschleunigt viel zu stark

- keine funktionierende Schildererkennung, beschleunigt auf Fahrabschnitten mit Tempobegrenzung gern auf 150 (bzw 100 auf Landstraßen)

- Navigation nahezu unbrauchbar da keine Zwischenziele möglich sind

- Full Self Driving ist ein Marketing Gag, und funktioniert nicht einmal im Ansatz

- Alle Sensoren arbeiten fehlerhaft (Heizung, Kühlung, Spurhalteassistent, Phantombremsungen, Scheibenwischer etc) und die Fehlermeldung (xxx-eingeschränkt) wird oft prominent im Display dargestellt.

- Summon funktioniert nur in 10% der Fälle, oft kann einfach keine Verbindung zum Fahrzeug hergestellt werden, obwohl Vorklimatisierung und "aufschließen" funktioniert

- teils hoher Verbrauch im Standby

- die Sitze sind selbst im Sommer morgens eiskalt, das es fast an Körperverletzung grenzt, Lenkrad ist klebrig im Sommer.

- Klimaanlage ist eine eiskalte Katastrophe

- Werkstattbesuch bedeutet für mich, daß jeder Termin nur mit einem Urlaubstag machbar ist. Mitarbeiter sind mäßig freundlich, aber bei Reklamationen gibt es eine klar erkennbare "Abwimmel-Strategie", geholfen wurde mir noch nie (zwei Werkstattbesuche bisher)

- mir wurden beim Kauf 9 Monate free Supercharging versprochen, bekommen habe ich jedoch nur 6. Auf Nachfragen wird man von einer e-mail Adresse zur nächsten verwiesen und (s.o.) abgewimmelt
 
Beiträge: 97
Registriert: 25. Feb 2019, 12:05
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Würdet Ihr ein Model 3 nochmals kaufen?

von Ismaning » 8. Dez 2019, 12:43

Sofort wieder!
EZ diesen April, seither 13.000 km, null Probleme und das Fahrzeug wurde immer besser :-)
Viele Grüße von Tina, von 2014 - 2019 begeistert im Model S P85+ unterwegs, jetzt im Model 3 LR AWD
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 726
Registriert: 1. Mai 2014, 12:39
Wohnort: 80469 München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Würdet Ihr ein Model 3 nochmals kaufen?

von TeslaHans » 8. Dez 2019, 12:54

kerberos hat geschrieben:Mod edit: Vollzitat entfernt. @TeslaHans: Bitte nur das zitieren, was für den Kontext notwendig ist.



Eine Frage: welches Fahrzeug dieser Klasse würdest du den empfehlen um all dem ausweichen zu können?
 
Beiträge: 170
Registriert: 23. Nov 2018, 21:59
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Würdet Ihr ein Model 3 nochmals kaufen?

von TeslaHans » 8. Dez 2019, 12:56

Harkon hat geschrieben:Mod edit: Vollzitat entfernt. Siehe vorherige Nachricht.


Wie viel verlangst du für das Fahrzeug. Hätten ev. Interesse.
 
Beiträge: 170
Registriert: 23. Nov 2018, 21:59
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Würdet Ihr ein Model 3 nochmals kaufen?

von TM3_RheinMain » 8. Dez 2019, 13:09

Das Argument SeC ist zu weit hinkt etwas denn das war doch schon vor dem Kauf bekannt.

Klar hofft man das SeC so wenig wie möglich nutzen zu müssen, aber sich dann über die Entfernung zu beschweren ist schon etwas seltsam.
Zurück gegeben: Renault Zoe 40 von e-flat
Am 27.03.19 erhalten: Tesla Model 3 LR AWD, 19“ Sport, Innen Schwarz, Aussen Deep Blue Metallic, EAP

Wenns scheee macht :) : https://ts.la/mahmoud55800
 
Beiträge: 819
Registriert: 24. Dez 2018, 16:19
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Land: Deutschland

Re: Würdet Ihr ein Model 3 nochmals kaufen?

von kerberos » 8. Dez 2019, 13:19

TeslaHans hat geschrieben:

Eine Frage: welches Fahrzeug dieser Klasse würdest du den empfehlen um all dem ausweichen zu können?


Wie im ersten Satz schon erwähnt, gibt es aktuell kein rein elektrisches Premium Fahrzeug in der Kategorie mittelklasse Limousine die meine Erwartungen an Wertigkeit, Infotainment und Service gerecht werden würde.

Daher Empfehlung abwarten, wenn man kann. In den nächsten Jahren kommt viel worauf sich ein Blick lohnt z.b. Polestar 2, i4 usw.
Eventuell bessert Tesla auch noch bei eigenen Modellen nach.

Wäre ein Verbrenner oder Hybrid ein Alternative würde ich definitiv zu einem deutschen Premiumhersteller tendieren (nicht VW AG). Die sind zwar ebenfalls nicht perfekt, aber Tesla geht da einfach einen „speziellen“ Weg den ich für noch problematischer halte (was Service betrifft).

Die meisten, die hier wohl blind wieder kaufen würden, hatten entweder extreme Probleme mit ihren alten Verbrennern (sind entsprechend enttäuscht) und/oder hatten noch nie ein Problem bei Ihrem Tesla bzw. sind einfach toleranter.


PS Distanz zu SeC ist generell kein Problem. Nur wenn man umsonst trotz genau beschriebenen Problem in der App hinfährt ist das ärgerlich. Dann kommt die Distanz zum Tragen.
M3 Base Performance / schwarz / schwarz / ohne FSD / 19" / AHK / EZ 09-2019

Tesla-Empfehlungsprogramm:
https://ts.la/michael48193
Benutzeravatar
 
Beiträge: 82
Registriert: 5. Aug 2019, 11:35
Wohnort: Tirol
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Würdet Ihr ein Model 3 nochmals kaufen?

von Mathie » 8. Dez 2019, 13:38

kerberos hat geschrieben:Die meisten, die hier wohl blind wieder kaufen würden, hatten entweder extreme Probleme mit ihren alten Verbrennern (sind entsprechend enttäuscht) und/oder hatten noch nie ein Problem bei Ihrem Tesla bzw. sind einfach toleranter.

Wie kommst Du darauf? Ich fahre seit 4,5 Jahren Tesla und Probleme mit meinem Neuwagen (MS nicht M3) von 8/19 wurden mit Terminvereinbarung über App und Abstimmung per SMS zu meiner Zufriedenheit gelöst.

Wenn Du die Ergebnisse der Umfrage anschaust, scheinen es nur sehr wenige Einzelfälle zu sein, die vom Teslaservice so genervt sind, dass sie die Marke wechseln würden.

viewtopic.php?f=62&t=33549

Ist für die, die Ärger mit dem Service haben natürlich ein schwacher Trost, aber insgesamt trifft es nach dem Stimmungsbild in der Umfrage nur wenige!

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9459
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Würdet Ihr ein Model 3 nochmals kaufen?

von Kumasasa » 8. Dez 2019, 14:01

kerberos hat geschrieben:Die meisten, die hier wohl blind wieder kaufen würden, hatten entweder extreme Probleme mit ihren alten Verbrennern (sind entsprechend enttäuscht) und/oder hatten noch nie ein Problem bei Ihrem Tesla bzw. sind einfach toleranter.

So? Hatte ich? Bin ich? Du scheinst mich ja gut zu kennen.

Mich hatten weder meine letzten 7 ICE-Toyotas (mit Problemen), noch mein aktueller Hybrid-Toyota (mit Problemen), noch mein Model 3 (mit Problemen) enttäuscht.
Bei allen Fzg. sind die Probleme von den entsprechenden Fachleuten exzellent behoben worden.
03/2019: Tesla Model 3 Tess AWD+ FSD HW:2.5 FW:2020.16.2.1 Nav:EU-2019.20
03/2015: Toyota Prius+ Bixi
1500 km freie Superchargernutzung für dich und mich bei Bestellung via https://ts.la/ivo64655
https://twitter.com/kumasasa_
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5241
Registriert: 26. Dez 2018, 13:11
Wohnort: Kürten
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Würdet Ihr ein Model 3 nochmals kaufen?

von Dringi » 8. Dez 2019, 14:20

kerberos hat geschrieben:Die meisten, die hier wohl blind wieder kaufen würden, hatten entweder extreme Probleme mit ihren alten Verbrennern (sind entsprechend enttäuscht) und/oder hatten noch nie ein Problem bei Ihrem Tesla bzw. sind einfach toleranter.


Genau und Genau und nein.

Der Vor-Vorletzte Verbrenner blieb mir mit 135.000km 3x auf der BAB liegen ohne das die Vertragswerkstatt den Fehler 100%ig finden konnte.
Der Vorletzte Verbrenner (Neuwagen!) stand über 20x in der Werkstatt. In den 8 Monaten bis zur Wandlung bin ich 6 Wochen Leihwagen gefahren.
Der jetzige Verbrenner (3 Jahre und mit 25.000km gekauft), war in den ersten 2 Monaten auch direkt 14 Tage in der Werkstatt. Gut, da wurde "nur" 3/4 der Klimaanlage getauscht und das Fahrzeug selber war Fahrbereit.

Das einzige was mein M3 bisher hatte war, dass der Bodyshop einen 2.400 Euro Lackschaden (welcher beim Logistik-Chaos im Frühjahr entstand und zur Auslieferung schon da war) auf Teslakosten gefixt hat.
Sonst hatte ich keine Probleme. Und wenn ich wirklich 14 Tage auf mein Fahrzeug warten müsste wäre ich auch nicht mehr tolerant.

Ändert aber alles nichts an der Tatsache, dass Tesla bzw. Elektromobilität 3 Ligen über den Verbrennern spielt und ich schlicht begeistert bin.
Model 3 AWD EAP schwarz/schwarz, 19" Felgen
Auslieferung am 01.04.2019. Ein "April-Scherz" der Dauer-Grinsen macht.

Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3854
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Ednax, kirbby, RetoH, Semrush [Bot], Teslanova56 und 5 Gäste