Seite 2 von 5

Re: Keycard als Backup immer dabei - wie löst ihr das?

BeitragVerfasst: 18. Okt 2019, 21:14
von Cosmo
Tesla Karte ist zusammen mit EC, Kredit und Ausweis im Etui. Keine Münzen, kein Bargeld, keine Ledermappe mehr.

Re: Keycard als Backup immer dabei - wie löst ihr das?

BeitragVerfasst: 18. Okt 2019, 22:28
von e-tplus
Portemonnaie oder - am Strand - das:

https://i-clip.com/

Die Tesla Card ist da recht dekorativ.

Re: Keycard als Backup immer dabei - wie löst ihr das?

BeitragVerfasst: 18. Okt 2019, 22:39
von MEroller
Kumasasa hat geschrieben:"Klassisch" im Portmonnaie neben den anderen Karten.
Wegen getrennter Lagerung vom Handy, weil wenn Handy weg -> Backup verfügbar.
Genau SO halte ich es auch mit der Keycard, sie ist so IMMER dabei, weil ich ohne Portemonnaie nie aus dem Haus gehe.

Re: Keycard als Backup immer dabei - wie löst ihr das?

BeitragVerfasst: 19. Okt 2019, 11:32
von MaxBlue
e-tplus hat geschrieben:Portemonnaie oder - am Strand - das:

https://i-clip.com/

Die Tesla Card ist da recht dekorativ.


DAS Teil sieht ja mal richtig schick aus. Danke für die Info. Da zuckt gleich der Bestellfinger :-D

Re: Keycard als Backup immer dabei - wie löst ihr das?

BeitragVerfasst: 19. Okt 2019, 11:46
von e-tplus
Funktioniert auch gut. Perso, Kreditkarte, Tesla-Card und ein paar zusammengefaltete Scheine. Alles klein genug für die - diebstahlsichere - Front-Hosentasche. Ladekarten würden da auch noch reinpassen.

Re: Keycard als Backup immer dabei - wie löst ihr das?

BeitragVerfasst: 19. Okt 2019, 11:50
von MEroller
e-tplus hat geschrieben:Funktioniert auch gut. Perso, Kreditkarte, Tesla-Card und ein paar zusammengefaltete Scheine. Alles klein genug für die - diebstahlsichere - Front-Hosentasche.
In Rom gibt es leider Diebe, für die auch die Front-Hosentasche, selbst mit einem fetten Portemonnaie drin, NICHT diebstahlsicher ist :evil:

Re: Keycard als Backup immer dabei - wie löst ihr das?

BeitragVerfasst: 19. Okt 2019, 11:51
von MaxBlue
Ich hätte auch noch ein RFID-Implantat in der linken Hand mit dem ich meine Haustür und die Tür meiner Firma öffnen kann. Hier konnte ich den Schlüsseldienst überzeugen den Chip am Schließsystem anzumelden. Das wäre natürlich für das M3 auch eine super Lösung. Allerdings gibt es meines Wissens die Keycards nur von Tesla und es ist nicht möglich ein Pairing mit einem vorhandenen Chip bzw, einem Rohling durchzuführen. Falls jemand da mehr Infos hat und das ggf. funktionieren könnte, würde ich mich über eine Rückmeldung freuen.

Re: Keycard als Backup immer dabei - wie löst ihr das?

BeitragVerfasst: 19. Okt 2019, 11:55
von MEroller
Eine US-Amerikanerin auf Iutiub hat den Chip aus der Tesla Keycard herausgeätzt, daraus ein Implantat machen lassen und es sich auf der Höhe des Handgelenks implantieren lassen. Bin gerade nur zu faul, das selber auf Iutiub zu suchen :D

Re: Keycard als Backup immer dabei - wie löst ihr das?

BeitragVerfasst: 19. Okt 2019, 12:15
von e-tplus
MEroller hat geschrieben:
e-tplus hat geschrieben:Funktioniert auch gut. Perso, Kreditkarte, Tesla-Card und ein paar zusammengefaltete Scheine. Alles klein genug für die - diebstahlsichere - Front-Hosentasche.
In Rom gibt es leider Diebe, für die auch die Front-Hosentasche, selbst mit einem fetten Portemonnaie drin, NICHT diebstahlsicher ist :evil:


Das will ich aber erst mal sehen. Und das Teil ist ja gerade NICHT fett. Fällt gar nicht auf.

Re: Keycard als Backup immer dabei - wie löst ihr das?

BeitragVerfasst: 19. Okt 2019, 12:20
von MaxBlue
MEroller hat geschrieben:Eine US-Amerikanerin auf Iutiub hat den Chip aus der Tesla Keycard herausgeätzt, daraus ein Implantat machen lassen und es sich auf der Höhe des Handgelenks implantieren lassen. Bin gerade nur zu faul, das selber auf Iutiub zu suchen :D


Danke für die Info. Hier ist ein Bericht dazu: https://www.youtube.com/watch?v=GznE6tonlYU
ACHTUNG - Hier wird im Laufe des Films auch das Einsetzen des Chips gezeigt.

Heftig. Das geht mir persönlich etwas zu weit. Mein Implantat hat die Größe eines Reiskorns und ist mit Glas ummandelt. Der Tesla Chip ist erheblich größer und wie es aussieht, lässt die den so wie er ist "einbauen". Die Folgen bezüglich Gesundheit & allergischer Reaktion sind nicht kalkulierbar.

Letztendlich ist es natürlich "super cool" das Auto mit der Hand öffnen zu können, aber aufgrund der gesundheitlichen Risiken kann man von dieser Methode nur abraten.