Seite 1 von 4

Tesla Service im Downgrade?

BeitragVerfasst: 9. Okt 2019, 11:55
von dieter
Hallo ich bin seit 27.09.19 wieder Besitzer eines Tesla Model 3 , Vorgänger Roadster VIN 110!

Eigentlich ist es mehr als Schlecht was Tesla seinen Kunden ab verlangt! Die Abholung am 27.09 in Frankfurt Hanauer Landstr. glich eher einem verlassenen Bahnhof! Der Verkaufsraum leer bis auf einen Schalter mit einem Schild " Abholung" Wobei die Dame echt nett war und die Schilder und Papiere checkte. Einige Minuten später, ein nicht sonderlich motivierter Mitarbeiter rief unseren Namen. Er nannte keinen Namen und führte uns zum Wagen. In einer relativ dunklen Durchfahrt in einer Ecke stand er!
Tesla Model 3 Dual Motor in Grau! Beim Öffnen der Tür sahen wir als erstes eine grosse Beule im Dachholm. Die Antwort des Mitarbeiters.....ach das macht wohl der Bodyshop....? Es folgte eine nette und sachliche Erklärung! Wir stellten noch fest das die Matte im Trunk fehlt und die Tasche mit dem 220V Schuko Ladekabel. Ok....schicken wir nach! Das Auto ungeladen mit 180 km Restreichweite. Nachfragen zum Laden ....keine Ladekapazitäten frei! Vorschlag des Mitarbeiters.....müsste eigentlich bis zu Ihnen Nachhause reichen oder Sie suchen sich einen Supercharger! Na Klasse...Hauptsache einen neuen Tesla! Bis heute warten wir auf das Ladekabel, Anrufe in Frankfurt erfolglos weil die Tel. abgeschaltet wurde? Anruf in München nur Telefonansage man solle über die App einen Termin buchen. Also Pannenhotline! Hier ein netter aber nur englisch sprechender Herr erklärte uns....kein Problem er informiere Frankfurt die senden eins raus! 3 Tage gewartet und nichts kommt. Ffm immer noch nicht erreichbar! Die Mails allessamt unbeantwortet und im Account die Info am 18.11.19 einen Servicetermin! Also wieder München angerufen....hier versucht man jetzt vor dem 18.11.19 ein Ladekabel an uns zu versenden ...natürlich mit dem Hinweis ......Fracht zahlt der Empfänger!

Was ist los? Dieses Verhalten, dieser Service? Sorry Tesla das Auto scheint Klasse aber es gehört auch ein gewisser Service dazu. Das ist eine glatte 6!

Re: Tesla Service im Downgrade?

BeitragVerfasst: 9. Okt 2019, 12:34
von Dringi
Wird jetzt zu jedem persönlichen Service-Erlebnis ein eigener Thread aufgemacht?
Warum kann das nicht im zentralen Thread diskutiert werden?

Re: Tesla Service im Downgrade?

BeitragVerfasst: 9. Okt 2019, 12:38
von Mr.Darcy
Dringi hat geschrieben:Wird jetzt zu jedem persönlichen Service-Erlebnis ein eigener Thread aufgemacht?
Warum kann das nicht im zentralen Thread diskutiert werden?

Ich habe nicht den Eindruck, dass man diskutieren möchte. Sieht eher nach Auskotzen aus. Aber selbst wenn, kann das Forum nichts ändern. Und ich habe starke Zweifel, dass Hr. Musk hier liest. Sein Deutsch ist eindeutig zu schlecht dafür.

Re: Tesla Service im Downgrade?

BeitragVerfasst: 9. Okt 2019, 12:58
von TCO
Schreib eine SMS an das Service Center. Die lesen die!

Re: Tesla Service im Downgrade?

BeitragVerfasst: 9. Okt 2019, 12:59
von dukedarkside
Mr.Darcy hat geschrieben:
Dringi hat geschrieben:Wird jetzt zu jedem persönlichen Service-Erlebnis ein eigener Thread aufgemacht?
Warum kann das nicht im zentralen Thread diskutiert werden?

Ich habe nicht den Eindruck, dass man diskutieren möchte. Sieht eher nach Auskotzen aus. Aber selbst wenn, kann das Forum nichts ändern. Und ich habe starke Zweifel, dass Hr. Musk hier liest. Sein Deutsch ist eindeutig zu schlecht dafür.


würde ich nicht sagen, immerhin hat der Mann ein Semester Deutsch an der Uni studiert und twittert regelmäßig auf deutsch.

Re: Tesla Service im Downgrade?

BeitragVerfasst: 9. Okt 2019, 13:15
von bet4test3r
Musk kann bestimmt besser Deutsch als der TE. :D

.....................

Re: Tesla Service im Downgrade?

BeitragVerfasst: 9. Okt 2019, 13:29
von Nobody4711
dieter hat geschrieben:Hallo ich bin seit 27.09.19 wieder Besitzer eines Tesla Model 3 , Vorgänger Roadster VIN 110!

Eigentlich ist es mehr als Schlecht was Tesla seinen Kunden ab verlangt! Die Abholung am 27.09 in Frankfurt Hanauer Landstr. glich eher einem verlassenen Bahnhof! Der Verkaufsraum leer bis auf einen Schalter mit einem Schild " Abholung" Wobei die Dame echt nett war und die Schilder und Papiere checkte. Einige Minuten später, ein nicht sonderlich motivierter Mitarbeiter rief unseren Namen. Er nannte keinen Namen und führte uns zum Wagen. In einer relativ dunklen Durchfahrt in einer Ecke stand er!
Tesla Model 3 Dual Motor in Grau! Beim Öffnen der Tür sahen wir als erstes eine grosse Beule im Dachholm. Die Antwort des Mitarbeiters.....ach das macht wohl der Bodyshop....? Es folgte eine nette und sachliche Erklärung! Wir stellten noch fest das die Matte im Trunk fehlt und die Tasche mit dem 220V Schuko Ladekabel. Ok....schicken wir nach! Das Auto ungeladen mit 180 km Restreichweite. Nachfragen zum Laden ....keine Ladekapazitäten frei! Vorschlag des Mitarbeiters.....müsste eigentlich bis zu Ihnen Nachhause reichen oder Sie suchen sich einen Supercharger! Na Klasse...Hauptsache einen neuen Tesla! Bis heute warten wir auf das Ladekabel, Anrufe in Frankfurt erfolglos weil die Tel. abgeschaltet wurde? Anruf in München nur Telefonansage man solle über die App einen Termin buchen. Also Pannenhotline! Hier ein netter aber nur englisch sprechender Herr erklärte uns....kein Problem er informiere Frankfurt die senden eins raus! 3 Tage gewartet und nichts kommt. Ffm immer noch nicht erreichbar! Die Mails allessamt unbeantwortet und im Account die Info am 18.11.19 einen Servicetermin! Also wieder München angerufen....hier versucht man jetzt vor dem 18.11.19 ein Ladekabel an uns zu versenden ...natürlich mit dem Hinweis ......Fracht zahlt der Empfänger!

Was ist los? Dieses Verhalten, dieser Service? Sorry Tesla das Auto scheint Klasse aber es gehört auch ein gewisser Service dazu. Das ist eine glatte 6!


Morgens,

erst mal glückwunsch zum Auto, und ich hoffe auf wenig probleme und ärger.
Ich persönlich kann verstehen das Tesla beim Model 3 nicht mehr so arrieren kan wie beim Model S oder X früher, aber leider gibt es einige Dinge die wirklich besser läufen könnten.

Ich drücke die Daumen das es jetzt besser läuft und bald das Kabel da ist.
Suche einen guten Bodyshop und las die Mängel machen, einige hatten das Glück das der Wagen danach besser aus sah als bei Übergabe, ich Drücke Dir fest die Daumen.

Re: Tesla Service im Downgrade?

BeitragVerfasst: 9. Okt 2019, 13:43
von Nobody4711
Wieso soll jemand nicht seine erlebnisse hier posten, in anderen Trades geht sowas leider oft neben unsinigen und beleidigenden Kommentaren unter.

Es ist aus meiner persönlichen sicht auch OK seine erlebnisste zu erzählen, vor allen wenn ich immer wieder mitbekomme das es früher mal besser war frage ich mich ob Tesla das überhaupt wieder will, oder ob das nun bei Tesla "Stand der Technik" ach nee dinge ist.

Es freut mich das es seinbar viele nutzer gibt die Glück hatten bei der Übergabe Ihres Wagens, oder ihrer Service Termine, oder es einfach nicht besser kennen und für normal ansehen.

Ich kenne Service auch ganz anders von "Premium" Herstellern, da ist Tesla sehr weit von weg meiner persönlicher erfahrung nach, und hier scheine ich nicht alleine zu sein.

Ich wäre ja schon froh wenn der Service Deutsch könnte in Deutschland, aber ich kann es ja auch nicht richtig, hat halt bei mir dafür nicht gereicht.

Re: Tesla Service im Downgrade?

BeitragVerfasst: 9. Okt 2019, 14:51
von tesla3.de
Ich würde das über die App schildern, dann sollte eigentlich was passieren.

Re: Tesla Service im Downgrade?

BeitragVerfasst: 9. Okt 2019, 14:56
von sdt15749
Auch wenn es merkwürdig erscheint einen Termin dafür zu vereinbaren würde ich Dir empfehlen genau das zu machen. Auf diese Anfragen reagiert Tesla eindeutig. Bei mir kam innerhalb von 30 Minuten eine Rückmeldung zu der Frage die ich in der Terminanfrage gestellt habe und nach 2 weiteren SMS wurde sogar mein Termin um 11 Tage vorverlegt auf einen Termin der laut App gar nicht frei war.