Trauert ihr eurem Verbrenner noch nach?

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Trauert ihr eurem Verbrenner noch nach?

von betatester » 29. Sep 2019, 11:28

Grey Shark hat geschrieben:
betatester hat geschrieben:Es ist jetzt nicht unbedingt ein gutes Gefühl eine Stunde am SuC laden zu müssen, wenn man weiß dass man dringend erwartet wird. Das gilt auch für die Rückfahrt, wenn man den Patienten dann an Board hat, der einfach nur heim ins Bett will und man steht wiederum am SuC. Ähnliches bei beruflichen Notfällen die etwas weiter entfernt sind. Wenn man weiß, es können gerade 80 Leute an einem Standort nicht arbeiten, während man den Ladevorgang beobachtet.
Da war klassisches tanken sicher einfacher.


wow, eine stunde laden auf langstrecke, da hat jemand sein auto nicht verstanden.


Ziemlich entbehrlicher post, zumal du die involvierte Strecke nicht kennst. Würdest du sie kennen, inklusive der dürftigen dichte an ladestationen dort, gehe ich davon aus dass du sehen würdest dass es anders kaum zu schaffen war.
Im übrigen geht es nicht darum dieses einzelne Erlebnis zu diskutieren, es waren einfach Beispiele.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1487
Registriert: 19. Nov 2016, 15:50
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Trauert ihr eurem Verbrenner noch nach?

von Grey Shark » 29. Sep 2019, 12:09

betatester hat geschrieben:
Grey Shark hat geschrieben:
betatester hat geschrieben:Es ist jetzt nicht unbedingt ein gutes Gefühl eine Stunde am SuC laden zu müssen, wenn man weiß dass man dringend erwartet wird. Das gilt auch für die Rückfahrt, wenn man den Patienten dann an Board hat, der einfach nur heim ins Bett will und man steht wiederum am SuC. Ähnliches bei beruflichen Notfällen die etwas weiter entfernt sind. Wenn man weiß, es können gerade 80 Leute an einem Standort nicht arbeiten, während man den Ladevorgang beobachtet.
Da war klassisches tanken sicher einfacher.


wow, eine stunde laden auf langstrecke, da hat jemand sein auto nicht verstanden.


Ziemlich entbehrlicher post, zumal du die involvierte Strecke nicht kennst. Würdest du sie kennen, inklusive der dürftigen dichte an ladestationen dort, gehe ich davon aus dass du sehen würdest dass es anders kaum zu schaffen war.
Im übrigen geht es nicht darum dieses einzelne Erlebnis zu diskutieren, es waren einfach Beispiele.



ist ja witzig wie du in meinem zitat von deinem beitrag die strecke von 400 km weg gemacht hast und jetzt behauptest ich würde sie nicht kennen :lol: :lol: 400 km kommt ein tesla ja schon ohne einmal zu laden. und dann lädt man eher kurz wenn er leer ist, wenn man es eilig hat. außerdem werden die supercharger schneller und noch mehr.
M3LR AWD VAP (5,2k) Grau
reserviert 03/16,
bestellt 12/18,
geliefert 02/19.
 
Beiträge: 606
Registriert: 23. Feb 2019, 20:52
Land: Deutschland

Re: Trauert ihr eurem Verbrenner noch nach?

von LudwigII » 29. Sep 2019, 12:40

Habe billig einen Volvo S60CC abzugeben, muss nur vom Laub und Moos befreit werden und das Gras rundum ist auch schon recht hoch.
23.08.19 Mödel 3 Base Performance
26.11.2019 Cybertruck bestellt
Founder of "Cybertruck - die Anstalt"
Wer meinen Referal anklickt macht mir eine besondere Freude, weil ich doppelt so viel fahre wie zu Diesel Zeiten https://ts.la/thomas96376
 
Beiträge: 777
Registriert: 8. Aug 2017, 01:49
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Trauert ihr eurem Verbrenner noch nach?

von betatester » 29. Sep 2019, 12:49

Grey Shark hat geschrieben:
ist ja witzig wie du in meinem zitat von deinem beitrag die strecke von 400 km weg gemacht hast und jetzt behauptest ich würde sie nicht kennen :lol: :lol: 400 km kommt ein tesla ja schon ohne einmal zu laden. und dann lädt man eher kurz wenn er leer ist, wenn man es eilig hat. außerdem werden die supercharger schneller und noch mehr.


Ich habe es zwecks leserlichkeit gekürzt, ich mag keine Fullquotes.
Mein MS 90D fährt übrigens mitnichten 400km im Winter im bergigen Gelände. Und selbst wenn nützt es mir nichts wenn ich dann defacto leer am Ziel eintreffe.

Aber ich seh schon, du hast das alles voll im Griff und bistn elektroprofi. Dir brauch ich nichts erzählen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1487
Registriert: 19. Nov 2016, 15:50
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Trauert ihr eurem Verbrenner noch nach?

von Heico » 29. Sep 2019, 13:12

Wir wollen uns nicht drüber streiten, wer hier was nicht verstanden hat. Das ist Ansichtssache.
Ein Bekannter hat mir gestern gerade noch gesagt, dass er eher einen 8-Zylinder kaufen würde als ein E-Auto. Kann ich mit leben. Heutzutage ist praktisch alles möglich.

Der Umschwung ist gefühlt so änlich wie der vom Pferd auf Trecker. Den hatten wir 1960 und Opa war sehr traurig. Da er aus Jg 1881 war, konnte er das nur schwer verkraften. Vater hatte als Ersatz eine Agria-Fräse gekauft :) , die die Pferdearbeit übernehmen sollte. Erwies sich später als unbrauchbare Zwischenlösung.

Ich erwarte bald die ersten brauchbaren Elektrotrecker. Würde erst mal einen mit 50 bis 70 PS nehmen. Auch da wird es sich zeigen, dass die Verbrenner entbehrlich werden. Einen Pick Up könnte ich mir auch vorstellen. Dann würde es meinen Defender treffen. :!: Über E-Staper brauchen wir nicht mehr diskutieren, die laufen pferfekt. Von den Service-Werkstätten wird berichtet, dass sie daran leider nix verdienen.

Gestern gerade ist auf Startplatz 01 beim E-Cannonball ein auf Elektro umgebauter Toyota Land Cruiser von Konstanz bis Berlin gefahren!!!
Tesla Model3 LR RWD blau seit 27.Aug 2019, Lupo 3L, Sparfahrer, PV Anlage
Benutzeravatar
 
Beiträge: 350
Registriert: 3. Mär 2017, 10:45
Wohnort: 27318
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Trauert ihr eurem Verbrenner noch nach?

von shoEdee » 29. Sep 2019, 13:25

Nö, ich vermisse keines meiner altern ICE-Fahrzeuge. Diese Dinosaurier-Technik muss den Erdboden verlassen.

Letztens zB einen Audi RS4 gefahren. Pffffffff. Kann mir echt gestohlen bleiben.
M3 LR-AWD, Blue/White, EAP+FSD-Upgrade per SMS, 19"SR+19"WR, Trade-In
Res: 4.7.2016; Order 14.12.2018
VIN per 3.3.2019: 2217XX
Rechnung am 4.3.2019 (ohne Trade In und ohne FSD)
Abgeholt am 28.3.2019
 
Beiträge: 231
Registriert: 19. Feb 2019, 10:59
Land: Oesterreich

Re: Trauert ihr eurem Verbrenner noch nach?

von olbea » 29. Sep 2019, 13:28

Vermissen? Seit 4 Jahren nicht.

Das Thema Kranke abholen oder mal schnell zum Kunden... hm finde es konstruiert. Da macht bei beidem die 30 Minuten zwischendurch laden den Kohl nicht fett.
Zuletzt geändert von olbea am 29. Sep 2019, 14:41, insgesamt 1-mal geändert.
| Model S 70D, Deep Blue Metallic |
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1152
Registriert: 8. Apr 2015, 17:41
Wohnort: Edingen (Baden)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Trauert ihr eurem Verbrenner noch nach?

von BlackPenguin » 29. Sep 2019, 13:31

Trauere meinem Verbrenner nur nach, da ich diesen damals neu von meinem Großvater zum Führerschein geschenkt bekommen habe. Haben jahrelang aufs Model 3 dann gewartet und ewig lange darüber diskutiert. Nachdem ich mein Model 3 dann eine Woche lang hatte, ist er leider an Krebs verstorben. Zumindest konnten wir noch eine kleine Runde in dem Auto drehen, über das wir ewig lange geredet haben.
Tesla Model 3 | Long Range | AWD | AP | Solid Black

1500km free Supercharging: https://ts.la/philippjohann57398
 
Beiträge: 406
Registriert: 19. Feb 2019, 16:32
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Trauert ihr eurem Verbrenner noch nach?

von Quirlsen » 29. Sep 2019, 14:15

Ich bin heute mal wieder mit dem Cabrio der Gattin gefahren.

Rückwärts los, dann rechten Hebl runtergedrückt und gewundert, warum das Auto nicht vorwärts fährt, aber der Scheibenwischer arbeitet. :shock:
Während der Fahrt habe ich gesucht, wo bei diesen vielen Anzeigen die Geschwindigkeit versteckt ist. :roll:

Bei Aussteigen mit einigen Utensilien musste ich dann noch mit dem Schlüssel rumfummeln.

Alles in Allem merkt man viele Vorteile des Tesla in der normalen Benutzung gar nicht so sehr, aber wenn man mal wieder zurück geht, um so mehr :mrgreen:
Gruß vom Quirl sen
Ich glaub, ich dreh durch!

M3 DM LR, blau, EAP
https://ts.la/ralf13021
Benutzeravatar
 
Beiträge: 263
Registriert: 30. Mär 2019, 21:43
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Trauert ihr eurem Verbrenner noch nach?

von Flico » 29. Sep 2019, 14:22

Quirlsen hat geschrieben:Ich bin heute mal wieder mit dem Cabrio der Gattin gefahren.

Rückwärts los, dann rechten Hebl runtergedrückt und gewundert, warum das Auto nicht vorwärts fährt, aber der Scheibenwischer arbeitet. :shock:
Während der Fahrt habe ich gesucht, wo bei diesen vielen Anzeigen die Geschwindigkeit versteckt ist. :roll:

Bei Aussteigen mit einigen Utensilien musste ich dann noch mit dem Schlüssel rumfummeln.

Alles in Allem merkt man viele Vorteile des Tesla in der normalen Benutzung gar nicht so sehr, aber wenn man mal wieder zurück geht, um so mehr :mrgreen:


All das kann aber ein moderner Verbrenner auch.
Model S 85D metallic weiß foliert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1483
Registriert: 17. Mär 2016, 14:09
Land: Oesterreich

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: jonny007, Theo1952 und 7 Gäste