Winterreifen für das Model 3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Winterreifen für das Model 3

von Korben_Dallas » 10. Okt 2019, 21:35

Mittelhesse hat geschrieben:

An jeder Hebebühne dieser Welt liegen Gummiunterlagen in allen möglichen und unmöglichen Größen,
so das sie jedes Auto passend anheben können. Viele machen sich hier viel zu verrückt :lol:



Das ist richtig, die Frage ist aber ob der Mechaniker die richtige Größe raussucht oder einfach alles macht wie immer...
Model3 LR RWD
https://ts.la/sebastian66573
Benutzeravatar
 
Beiträge: 186
Registriert: 16. Apr 2019, 21:45
Land: Deutschland

Re: Winterreifen für das Model 3

von TeslaPro » 10. Okt 2019, 21:37

Healey hat geschrieben:
TeslaPro hat geschrieben:Was sind den Jackpads? Sollte ein Reifenhändler nicht den ganzen Kram wissen?

Werden hier überbewertet... ;)
Such am besten selbst, Google liefert massenhaft Bilder. In dem Fall sagt ein Bild mehr als tausend Worte.

P.S.: Meine Kindheit und meine gesamte Jugend hat sich großteils in der Autowerkstatt meines Vaters abgespielt.

LGH

Danke. Werde mich somit auf meinen Reifenhändler verlassen.
 
Beiträge: 79
Registriert: 1. Okt 2019, 20:55
Land: Deutschland

Re: Winterreifen für das Model 3

von Healey » 10. Okt 2019, 21:40

Korben Dallas hat geschrieben:
Mittelhesse hat geschrieben:

An jeder Hebebühne dieser Welt liegen Gummiunterlagen in allen möglichen und unmöglichen Größen,
so das sie jedes Auto passend anheben können. Viele machen sich hier viel zu verrückt :lol:



Das ist richtig, die Frage ist aber ob der Mechaniker die richtige Größe raussucht oder einfach alles macht wie immer...


Er macht alles wie immer und damit macht er dann auch alles richtig. Das Model 3 ist diesbezüglich ein Auto wie jedes andere auch. Nur halt nicht hier im Forum. ;)
LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10811
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Winterreifen für das Model 3

von ChrisModel3 » 10. Okt 2019, 21:48

Naja die 175 Nm sind doch etwas speziell. Das würde ich definitiv sicher stellen
M3 Performance mit 19" Reifen (P3D-) (09/2019)
 
Beiträge: 1285
Registriert: 29. Mai 2019, 23:30
Land: Schweiz

Re: Winterreifen für das Model 3

von Jürgen´s_Black_Pearl » 10. Okt 2019, 22:10

Naja, "Er macht alles wie immer und damit macht er dann auch alles richtig" , würde ich so nicht unterschreiben....

Ich war ja auch vorgestern beim Reifenservice zum Reifentausch.
Obwohl ich bei der Terminabsprache extra darauf hingewiesen habe, dass ich ein Tesla Model 3 fahre,
wurde vor Ort erstmal eine halbe Stunde diskutiert, dass sie ja eigentlich gar nix an einem Elektrofahrzeug machen dürfen, weil sie keine "Erdungsmatten" hätten. Das hätte der Chef seinen Mitarbeitern so gesagt.

Ein Angestellter hat dann doch noch im Internet recherchiert und einen Telefonanruf später war es dann doch
kein Problem und ich bekam die Sommerreifen gegen die Winterreifen getauscht.

Der Monteur kam dann rein und hat mich gefragt, ob ich das Fahrzeug auf die Hebebühne fahren kann, er würde sich nämlich nicht trauen, weil er ja noch nie ein Elektrofahrzeug bewegt hätte.

Nach dem Aussteigen habe ich ihm dann die Jackpads in die Hand gedrückt und er war sichtlich erleichtert, denn er hätte sonst garnicht gewusst, wo er die Hubarme ansetzen sollte.

Das Demontieren der Sommerreifen und Montieren sowie Auswuchten der Winterreifen ging dann wieder professionell über die Bühne und ich ging ins Büro um auf die Rechnung zu warten.

10 Minuten später kam der Monteur wieder rein und sagte, er wäre fertig und ich könnte den Wagen wieder von der Bühne fahren. Auf meine Frage, welchen Luftdruck er eingefüllt hätte, hat er gesagt, "So wie immer, 2,8 Bar!" ........Okaaaay.... ich habe ihn dann angewiesen 3,0 Bar einzufüllen, was er dann auch machen wollte......

Beim Heimfahren und heute morgen habe ich dann auf der Anzeige 3x 2,8 Bar und 1x 2,9 Bar angezeigt bekommen. Klasse!

Naja, wenigstens waren alle 4 Sommerreifen in Plastiktüten im Wagen und auch die Jackpads lagen wieder vollzählig im Kofferraum.

Morgen mittag fahre ich nochmal hin, um die Räder nachziehen zu lassen und natürlich darf er auch den Luftdruck nochmal korrigieren.


Sicherheitshalber werde ich auch nochmal auf das vorgeschriebene Anzugsdrehmoment von 175 Nm achten.......da bin ich mir nämlich momentan auch nicht sicher, dass er das richtig gemacht hat.
Sonnige Grüße,
Jürgen W. aus P. :ugeek:

Machen ist wie Wollen....nur krasser!

Model ☰ LR AWD - Solid Black mit AHK
Tomason TN24, Sommerbereifung 235/40 R19
VIN:...347714

1.500km kostenloses Supercharging, nutze diesen Link: https://ts.la/jrgen37697
Benutzeravatar
 
Beiträge: 135
Registriert: 21. Okt 2018, 22:20
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Winterreifen für das Model 3

von Dringi » 10. Okt 2019, 22:15

Jürgen W. aus P. hat geschrieben:Beim Heimfahren und heute morgen habe ich dann auf der Anzeige 3x 2,8 Bar und 1x 2,9 Bar angezeigt bekommen. Klasse!


Das hat nichts zu sagen. Mit Kompressor eingestellte 3,0 Bar werden je nach Witterung und Fahrstrecke zw. 2,6 und 3,2 Bar angezeigt.
Je nach Lust und Laune unterscheiden sich ein oder zwei reifen von den anderen um +/- 0,1 Bar.
Model 3 AWD EAP schwarz/schwarz, 19" Felgen
Auslieferung am 01.04.2019. Ein "April-Scherz" der Dauer-Grinsen macht.

Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3842
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Winterreifen für das Model 3

von Healey » 10. Okt 2019, 22:19

3 x 2,8 und einmal 2,9 ist völlig normal und sogar sehr gut / genau befüllt...das können 2,84 zu 2,86 sein....oder unterschiedliche Bodentemperaturen, Schatten, Sonne...
Ein heißer Reifen im heißen Sommer hat gut 0,5 Bar mehr als in einer kalten Nacht.

Seitdem Leute Ihren Reifendruck im Display ablesen können werden alle "hysterisch". Früher ist man zumeist erst dann an die Tankstelle gefahren wenn man optisch sehen konnte, dass Luft fehlt. Da sind es dann aber eher 1,4 Bar.

Den Rest will ich nicht kommentieren...
LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10811
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Winterreifen für das Model 3

von ChrisModel3 » 10. Okt 2019, 22:21

Ich glaube die Tpms Sensoren sind nicht genau genug für den eigentlichen Luftdruckwert. Das war zumindest meine Erfahrung.
M3 Performance mit 19" Reifen (P3D-) (09/2019)
 
Beiträge: 1285
Registriert: 29. Mai 2019, 23:30
Land: Schweiz

Re: Winterreifen für das Model 3

von Healey » 10. Okt 2019, 22:35

ChrisModel3 hat geschrieben:Ich glaube die Tpms Sensoren sind nicht genau genug für den eigentlichen Luftdruckwert. Das war zumindest meine Erfahrung.

Nicht nur die Sensoren, auch die geeichten Manometer sind "ungenau" da die komprimierte Luft beim Einfüllen völlig unterschiedliche Temperaturen haben kann. Und selbst gute / genaue Manometer (für Reifen) haben noch Toleranzen, ich vermute rund 0,1 bar. Es steht auch auf jedem Manometer klein gedruckt darauf, für welche Temperatur der angezeigte Druck richtig gemessen wird. Üblich sind 20 °.
LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10811
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Winterreifen für das Model 3

von Jürgen´s_Black_Pearl » 10. Okt 2019, 22:39

Ja, normalerweise hätte ich zu dem Luftdruck auch gar nichts gesagt, denn Luftdruck prüfen und Lufteinfüllen kann ich an der Tanke auch noch selber..... mir ging es dabei mehr um die Aussage
"Er macht alles wie immer und damit macht er dann auch alles richtig".....

Unsere Fahrzeuge sind einfach noch zu neu auf dem Markt und ich würde eher sagen, nur wenige Werkstätten oder Reifenhändler / Reifenmonteure kennen sich damit aus. Etwas "wie immer" zu machen, kann eben auch komplett falsch sein.
Auch wenn es den betreffenden Reifenservice seit Jahren gibt und ich dort auch schon mit meinen anderen Autos/Motorräder zufrieden war, habe ich diesmal die komplette Überforderung und Unwissenheit erfahren.
Sonnige Grüße,
Jürgen W. aus P. :ugeek:

Machen ist wie Wollen....nur krasser!

Model ☰ LR AWD - Solid Black mit AHK
Tomason TN24, Sommerbereifung 235/40 R19
VIN:...347714

1.500km kostenloses Supercharging, nutze diesen Link: https://ts.la/jrgen37697
Benutzeravatar
 
Beiträge: 135
Registriert: 21. Okt 2018, 22:20
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Gadget und 9 Gäste