Seite 3 von 3

Re: Model 3 SR+ für Wenigfahrer ?

BeitragVerfasst: 13. Aug 2019, 09:07
von Der-Kieler
Auch ich habe mich für den großen Akku entschieden aus den oben genannten Argumenten.
Aber ich funde es gut, wenn man den kleinen Akku aus ökologischen Gründen nimmt. Respekt!

Re: Model 3 SR+ für Wenigfahrer ?

BeitragVerfasst: 13. Aug 2019, 09:15
von pepe
Der-Kieler hat geschrieben:Auch ich habe mich für den großen Akku entschieden aus den oben genannten Argumenten.
Aber ich funde es gut, wenn man den kleinen Akku aus ökologischen Gründen nimmt. Respekt!


Ich habe selbst auch den 75kW-Akku (war unter den ersten Bestellern, da gab es die kleineren noch gar nicht). Aber ich fahre auch viel Langstrecke (also öfters mal 500-800km). Da ist der größere Akku schon fein, auch wenn ich ehrlich gesagt noch nie NUR wegen dem Laden anhalten musste, sondern weil ich selbst eine Pause benötigt habe. Ich glaube ein SR+ mit 55kW ist absolut langstrecken-tauglich. Es mag Leute geben, die gerne 6 Stunden ohne Pause durchfahren, ich gehöre da nicht dazu. Insofern würden mir die 55kW wohl reichen, aber die gibt es halt nicht mit AWD, was für mich Voraussetzung war.

Re: Model 3 SR+ für Wenigfahrer ?

BeitragVerfasst: 13. Aug 2019, 09:21
von Der-Kieler
AWD?! Lustig, für mich etwas, was ich nicht haben wollte. Aber ich wohne auch im flachen Norddeutschland. So unterschiedlich sind die Geschmäcker.

Re: Model 3 SR+ für Wenigfahrer ?

BeitragVerfasst: 13. Aug 2019, 09:56
von principia
Niemand kann heute sagen, wievel in 10 Jahren ein 50KW Akku kostet. Ich gehe davon aus, dass die viel billiger werden. Dann tauscht man den halt aus , evtl. ja sogar von einem Recyclingunternehmen.
Ich würde mir da nicht so viel Gedanken machen.

Re: Model 3 SR+ für Wenigfahrer ?

BeitragVerfasst: 13. Aug 2019, 10:52
von AndyMt
Der-Kieler hat geschrieben:AWD?! Lustig, für mich etwas, was ich nicht haben wollte. Aber ich wohne auch im flachen Norddeutschland. So unterschiedlich sind die Geschmäcker.
Hätt ich auch gerne gehabt und ich wohne in der Schweiz und bin oft im Berner Oberland. Allrad hab ich noch nie gebraucht, bin immer durchgekommen.
Leider gibts das SR+ nicht mit dem Premium Sound und ob man die Premium Datendienste mal nachbuchen kann ist auch nicht sicher.
Ansonsten hätte mir das SR+ definitiv gereicht, ich fahr so 15'000km im Jahr.

Re: Model 3 SR+ für Wenigfahrer ?

BeitragVerfasst: 13. Aug 2019, 20:24
von Teslaimon
TM3ZH hat geschrieben:
pepe hat geschrieben:Ökologische Gründe würden ebenso für eine vernünftige Akku-Größe sprechen, die nicht größer als benötigt ist. Die in den Medien kolportierten CO2-Emissionen bei der Produktion des Akkus sind zwar meistens viel zu hoch angesetzt als real, aber trotzdem ist ein großer Akku eine Ressourcen-Verschwendung, wenn man ihn nicht wirklich benötigt. Das mag für manche keine Rolle spielen, fehlt aber in dieser Diskussion noch! ;-)


War für uns bei der Entscheidung tatsächlich auch ein Argument. Der Umstieg auf ein E-Fahrzeug erfolgt für uns vor allem (aber nicht nur) aus ökologischen Gründen.


Ich habe ein M3SR+ und bin sehr zufrieden. Ich fahre Tesla hauptsächlich aus ökologischen Gründe und natürlich weil es einfach einen Riesenspaß macht. Und da ist mir das Argument des geringeren Ressourcenverbrauchs beim kleineren Akku noch gar nicht so recht gekommen, aber es rechtfertigt jetzt meine Entscheidung im Nachhinein noch ein wenig mehr :-) Schließlich brauche ich zum täglichen Pendeln von insgesamt ca. 100 km keinen größeren Akku. Ich find allerdings auch das ca. 200 kg geringere Gewicht und den freundlichen Druck von der Hinterachse beim RWD einfach schön :-)

Re: Model 3 SR+ für Wenigfahrer ?

BeitragVerfasst: 14. Aug 2019, 08:02
von DominikundEva
Auch wir haben den SR+. Reicht uns völlig aus. Der nächste SUC ist ca. 15 min entfernt (Schaffhausen).