Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

von tingel » 16. Mär 2019, 23:35

Habe heute auch ganz leicht in einer Auffahrt aufgesessen. Das Niveau der Strasse war ein paar mm niedriger als die Kante zur abschüssigen Einfahrt. Beim rausfahren haben wir dann eine Kanalplatte unter den Vorderreifen platziert und dann gings.
Hoffentlich fällt mir das nächste mal etwas früher auf, daß es eng werden könnte.
Model 3 Performance seit 23.02.2019, Tiefgaragenparker (noch) ohne Wallbox
 
Beiträge: 146
Registriert: 13. Jan 2019, 20:04
Wohnort: Dresden

Re: Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

von electric expresso » 16. Mär 2019, 23:47

Also, Aufsetzen mit der Batterie/Bodenplatte ist sicher etwas was man tunlichst vermeiden sollte.
Entweder über eine Kante quer drüberfahren (was klaro bei Garageneinfahrten oft selten geht) aber bei Schwellern oder ähnlichen Verkehrsberuhigern.

Wenn schon eine Kante dann sehr langsam, dass nicht beim Runterfahren aufgrund des Eigengewichtes die Vorderachse noch die 1 oder 2 Zentimeter "einfedert" und dann kann die Bodenplatte mal kurz aufschlagen.
So ist es auch mir passiert. Bei der Schule meines Sohnes sind offenbar selbstgebaute "Verkehrsberuhiger" auf die Straße gebaut und das Problem ist nicht die Höhe (weil quer, also zuerst mit rechtem oder linkem Vorderrad zuerst nehmen, dann rollt das M3 schön drüber.

Aber in besagtem Fall sind die Auf- und Abfahrten so steil weil kurz gebaut, dass man auch gleich über ein Randstein rumpeln kann.

Was den Überhang an Vorder- und Hinterachse betrifft, der ist wirklich kurz und weniger das Problem, da habe ich mit dem Ford Focus C Max öfter mit der Frontlippe gekratzt.

Wie heißt es so schön: "Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste".
Model 3 Performance rot/schwarz, EAP
Name: Dolores (Westworld-Host).
31.3.2016 reserviert, 19.2.2019 zugelassen.
TSLA 2011 ultralong
"Zuschnellfahren ist verboten, Zuschnellbeschleunigen aber nicht" ... ;-)
 
Beiträge: 107
Registriert: 15. Sep 2013, 15:17
Wohnort: Wien

Re: Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

von moonhawk » 17. Mär 2019, 00:01

electric expresso hat geschrieben:Was den Überhang an Vorder- und Hinterachse betrifft, der ist wirklich kurz und weniger das Problem, da habe ich mit dem Ford Focus C Max öfter mit der Frontlippe gekratzt.

Wie heißt es so schön: "Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste".


Das macht mir Hoffnung in die Garage zu kommen. In hoffentlich 2 Wochen weiß ich es, dann sollte meiner da sein
Benutzeravatar
 
Beiträge: 98
Registriert: 22. Jun 2018, 13:57
Wohnort: Nürnberg

Re: Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

von electric expresso » 17. Mär 2019, 00:32

moonhawk hat geschrieben:
electric expresso hat geschrieben:Was den Überhang an Vorder- und Hinterachse betrifft, der ist wirklich kurz und weniger das Problem, da habe ich mit dem Ford Focus C Max öfter mit der Frontlippe gekratzt.

Wie heißt es so schön: "Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste".


Das macht mir Hoffnung in die Garage zu kommen. In hoffentlich 2 Wochen weiß ich es, dann sollte meiner da sein


Mach Dir da mal keinen Kopf. Kannst ja zur Sicherheit mal ganz langsam rein/rausfahren und eine Begleitung vorgehen und schauen lassen. Bald hast Du dann auch das Gefühl was geht und was nicht.

Freu Dich auf Dein Model 3. Es ist das geilste Auto das ich jemals gefahren bin (darunter auch ein 911 Targa). Ich hab's jetzt fast einen Monat und wenn dieses Auto anschiebt oder besser dieses Raumschiff durch Zeit und Strecke warpt dann krieg ich den Grinser nicht mehr aus dem Gesicht. Noch jedesmal! :D :D

Viel Spaß damit.
Model 3 Performance rot/schwarz, EAP
Name: Dolores (Westworld-Host).
31.3.2016 reserviert, 19.2.2019 zugelassen.
TSLA 2011 ultralong
"Zuschnellfahren ist verboten, Zuschnellbeschleunigen aber nicht" ... ;-)
 
Beiträge: 107
Registriert: 15. Sep 2013, 15:17
Wohnort: Wien

Re: Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

von moonhawk » 17. Mär 2019, 01:41

Danke. Freu mich auch schon riesig drauf. Zur Not steht es halt in der Einfahrt und ich bohre noch ein paar Löcher rein damit das Wasser abläuft
Benutzeravatar
 
Beiträge: 98
Registriert: 22. Jun 2018, 13:57
Wohnort: Nürnberg

Re: Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

von darock » 17. Mär 2019, 02:49

Die Ausfahrt aus meiner Garage ist besonders blöd weil davor eine Senke ist. Habe dort mit fast jedem Auto bisher mit der Front gestriffen. M3 nicht!

Das M3 AWD ist viel zu hoch :D

Bernhard
M3 LR AWD /18 Zoll Aero / Solid Black / Premium White Interior / Enhanced Autopilot

Bestellt/VIN/Bekommen: 06.01.2019 / 2199XX / 15.3.2019

Aktueller Stand: Glücklich mit dem Model 3

Referral Code: https://ts.la/bernhard36803
 
Beiträge: 489
Registriert: 4. Jan 2019, 14:43

Re: Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

von tingel » 17. Mär 2019, 09:57

Das schöne an einem E-Auto ist ja, daß man ganz genau hinhören kann, was am Unterboden passiert. Bei mir war es nur ein leichtes Schleifen, kein Knarzen oder Knirschen von Steinen o.ä. (Untergrund der Einfahrt war Schotter). Am Unterboden im Bereich des Akkus ist an den Außenseiten und in der Mitte ein Steg aus hartem Kunststoff, mit dem man als erstes den Untergrund berührt. Das kann man auch gut hören.
Beim Rausfahren habe ich kurz vorm Scheitelpunkt der Kuppe (Kante der Ausfahrt also noch nicht in Wagenmitte zwischen den Rädern) gesehen, daß dort nur noch weniger als ein mm Platz war. Besagte Platte unter dem Vorderreifen hat das Problem dann gelöst.

/offtopic:
Was Tesla noch verbessern könnte, wäre die Pedalkennlinie beim Rangieren - besonders Rückwärts. Gaaaanz langsames Rangieren könnte noch etwas einfacher zu bewerkstelligen sein, wenn das Ansprechverhalten des Motors etwas langsamer wäre.

Mit aktiviertem Kriechmodus ist das Rangieren sicherlich einfacher, habe ich aber deaktiviert.
Model 3 Performance seit 23.02.2019, Tiefgaragenparker (noch) ohne Wallbox
 
Beiträge: 146
Registriert: 13. Jan 2019, 20:04
Wohnort: Dresden

Re: Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

von goElectric » 17. Mär 2019, 10:13

Ähnliches Problem kommt auch auf mich zu!
Ebenfalls LWD 19“ und ein Doppelparker, wobei das Model 3 unten steht. Ich hatte ausgiebigen Kontakt mit Tesla, selbst in den USA gibt es keine „vernünftige Aussagen“.
Ich habe die bekannten Abmessungen aus dem Handbuch genommen und die Gebenheiten maßstabsgerecht gezeichnet und die Winkel entsprechend berechnet. Der Böschungswinkel, zwischen den Rädern liegt bei ca. 10 Grad. Sollte die Aussage nicht reichen, das Gelände ebenfalls ausmessen, es gibt Lasermessgeräte die auch eine Winkelmessung machen, und dann Modelle ausschneiden uns probieren.

Dieses ist vielleicht einmal eine sachliche Information gegenüber vielen in denen nur heiße Luft verteilt werden :oops:
Viele Grüße
S85 darkblue/AP 0/30.01.2014/ verkauft
X90D deep blue metallic/AP 1/30.09.2016 Firmware: 2018.48.12.1 d6999f5
Model 3 /LR/Red Multi Coat/ /19"/Enchanced Autopilot / bestellt 21.12.2018/ Auslieferung auf Mitte April 2019 verschoben
Benutzeravatar
 
Beiträge: 319
Registriert: 22. Sep 2012, 11:01
Wohnort: Münster

Re: Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

von Amigolino » 17. Mär 2019, 22:38

Hallo Leute,

vielen Dank für Eure Erfahrungen und Anregungen. Wünsche noch einen schönen Abend.

Grüße

Peter
_____________________________________
Model 3 LR AWD
 
Beiträge: 52
Registriert: 24. Feb 2019, 09:52
Wohnort: Bad Breisig

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Earlian, Guillaume und 12 Gäste