Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

von Mich » 13. Mär 2019, 23:07

Bei unsere Garageneinfahrt sitzt der VW Sharan manchmal auf wenn.man mit Schwung fährt, das M3 bis jetzt noch nie... Alles gut.
 
Beiträge: 89
Registriert: 3. Jan 2019, 11:50
Land: Oesterreich

Re: Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

von bredar » 15. Mär 2019, 12:33

Wir fahren gelegentlich zu einem Ferienhaus in den Bergen. Die letzten 100 Meter sind Feldweg mit vielen Schlaglöchern. Mit meinem Mazda 6 (EDIT: 15 cm Bodenfreiheit) bin ich schon leicht aufgesessen. Ich glaube, das würde ich einem Model 3 nicht antun. Meine Frage trotzdem, wie Gefährlich ist ein Aufschlagen auf einem Stein für den Unterboden und Akku?
Zuletzt geändert von bredar am 15. Mär 2019, 13:26, insgesamt 1-mal geändert.
Model 3 LR AWD FSD
Bestellt Ende Sept. 2019
VIN 23. Aug. 2019
 
Beiträge: 14
Registriert: 15. Mär 2019, 12:11
Land: Schweiz

Re: Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

von TCO » 15. Mär 2019, 12:40

bredar hat geschrieben:Wir fahren gelegentlich zu einem Ferienhaus in den Bergen. Die letzten 100 Meter sind Feldweg mit vielen Schlaglöchern. Mit meinem Mazda 6 (150cm Bodenfreiheit) bin ich schon leicht aufgesessen.


Also das Auto will ich mal mit 150cm Bodenfreiheit sehen! :lol:
Model 3 Performance | Schwarz/ Schwarz | FSD | Felgen Carbon Grey
Benutzeravatar
 
Beiträge: 658
Registriert: 9. Jan 2019, 17:02
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

von Amigolino » 15. Mär 2019, 12:47

Hallo Bredar,


du meintest sicherlich 150mm oder 15 cm...
der Akku ist zwar geschützt aber wenn irgendmöglich würde ich das vermeiden...



Viele Grüße

Peter
_____________________________________
Model 3 LR AWD
 
Beiträge: 85
Registriert: 24. Feb 2019, 09:52
Wohnort: Rheinland
Land: Deutschland

Re: Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

von M3-75 » 15. Mär 2019, 12:57

Es könnte sich lohnen, ein paar Sack Split mitzunehmen und die Schlaglöcher aufzufüllen, 10mm weniger sollten doch machbar sein.
Ist die Bodenfreiheit beim Mazda durchgängig 150mm oder hat er an einer tieferen stelle aufgesessen?
(Bei meinem Fahrzeug ist die vom Hersteller angegebene Bodenfreiheit eher nicht korrekt an der tiefsten Stelle gemessen worden.)
99% zufrieden mit dem Model 3.
 
Beiträge: 2102
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

von bredar » 15. Mär 2019, 13:30

Natürlich, 150mm, ist korrigiert. Leider sind die Schlaglöcher über den ganzen Weg verteilt, der Weg ist sehr uneben und es hat auch hervorstehende Steine und Wurzeln. Also leider ist es mit ein paar Säcken Split nicht getan. Ich könnte leider nicht eruieren, wo es genau aufgesessen war.
Model 3 LR AWD FSD
Bestellt Ende Sept. 2019
VIN 23. Aug. 2019
 
Beiträge: 14
Registriert: 15. Mär 2019, 12:11
Land: Schweiz

Re: Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

von Mr.Darcy » 15. Mär 2019, 13:58

Generell würde ich sagen, dass dieses Auto für Straßen geeignet ist. Für so einen Weg braucht man einen richtigen Geländewagen. Alles andere ist risikoreich. Da würde ich auch vorher die Versicherung fragen, ob sie einen Schaden an der Batterie in einem solchen Fall übernehmen. Wenn es nur 100m sind, dann ist es vielleicht besser den Wagen stehen zu lassen und den Rest zu laufen.
You can use my referral code to get 1500 free Supercharger kms: https://ts.la/dirk68874

Music for the masses
 
Beiträge: 1789
Registriert: 22. Dez 2018, 12:18
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

von Ash » 15. Mär 2019, 14:30

Modell Y ist heute Nacht vorgestellt worden: https://www.tesla.com/modely
 
Beiträge: 420
Registriert: 13. Dez 2018, 12:39
Land: Deutschland

Re: Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

von CarlosTT » 15. Mär 2019, 15:05

Mr.Darcy hat geschrieben: Wenn es nur 100m sind, dann ist es vielleicht besser den Wagen stehen zu lassen und den Rest zu laufen.


Oder mal den Feldweg anpassen?
Modell 3 P blue
Vers. 2019.32.2.2
Benutzeravatar
 
Beiträge: 945
Registriert: 26. Aug 2016, 12:57
Wohnort: Bad Honnef
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Erfahrungen Bodenfreiheit Model3

von moonhawk » 16. Mär 2019, 08:46

Amigolino hat geschrieben:Hallo zusammen,

wir sind kurz vor der Bestellung und haben nur Ungewissheit bezgl. der Bodenfreiheit des Model3, da unsere Garage im Keller des Hauses (welches am Hang steht) ist. Es handelt sich dabei rum eine relativ steile Auffahrt. Hat da von Euch schon jemand Erfahrungen mit?

Oder kommt gar jemand aus der Nähe von Bonn/Koblenz (Nähe Raststätte Brohltal IONITY-Lader)?

Danke und Grüße

Peter



Habe das gleiche Problem und mal versucht einigermaßen maßstabsgetreu das M3 in die Einfahrt zu legen:
Bild

Wird eine enge Geschichte um in die Einfahrt zu kommen. Der Übergang vorne ist zum Glück recht kurz, sodass es klappen könnte. Bei meinen bisherigen 2 Fahrzeugen (Opel Insignia und Opel Adam) hat die Gummilippe immer am Boden geschliffen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 127
Registriert: 22. Jun 2018, 13:57
Wohnort: Nürnberg
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: ascella, Google Adsense [Bot], Janni, Rolando und 13 Gäste