Infiziert - Fragen vor möglichen Kauf

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Infiziert - Fragen vor möglichen Kauf

von bero » 5. Mär 2019, 22:22

FCB1708 hat geschrieben:Du sagst ja, dass man ein FI-B oder Fi-A EV Schutzschalter bei einer Wallbox vorschalten muss.

Nur wenn die Box keinen hat.

FCB1708 hat geschrieben:Kann man an den Fi-B Schalter an dem eine Batterie hängt auch noch eine Wallbox anhängen oder braucht man einen weiteren Schutzschalter?


Technisch sollte das OK sein, Du hast im Haus auch nicht für jeden Stromkreis einen extra FI. Aber evtl. gibt es Vorschriften, die dagegen sprechen.
Model 3 LR AWD, innen/aussen schwarz, 18"Aero, EAP+FSD, seit 2019-03
 
Beiträge: 753
Registriert: 20. Feb 2019, 12:55
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Infiziert - Fragen vor möglichen Kauf

von prodatron » 5. Mär 2019, 22:44

Leto hat geschrieben:Bitte sei Dir auch im Klaren [...] Tesla noch nie so unsicher [...] mit Absatzproblemen aller Art, zu hohen Kosten, etc. [...] immer rechnen das es schnell sehr stark an Wert verliert [...] Bis hin zum kompletten Ausfall [...] Vorsichtige Menschen würden sich das Auto nur kaufen wenn Sie mit einem Totalausfall der Investition leben können.

Ich finde es ehrlich gesagt mittlerweile ziemlich armselig, daß solche an den Haaren herbeigezogenen FUD-Behauptungen, die schamlos ohne jede Quelle vorgebracht werden, von angeblich ach so tollen "Unternehmensberatern" in diesem Forum verbreitet werden dürfen. Wie lange genießt dieser User mit seinen penetranten Negativ-Märchen hier eigentlich noch Narrenfreiheit?
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D "BFR" seit 04/2018
Tesla Model 3 LR AWD bestellt am 27.10.2019
9,8KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 03/2013; Opel Ampera 07/2013 - 05/2018
 
Beiträge: 2336
Registriert: 3. Nov 2013, 21:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Infiziert - Fragen vor möglichen Kauf

von RealUlli » 6. Mär 2019, 00:37

ElonDust2 hat geschrieben:Oder macht es hier Sinn, wenn man die Elektronik zuhause nicht umbauen will, wenn man z.B. diese JuiceBooster nimmt? Hatte das in einem Youtube Video gesehen, auf Grund dessen, dass da ein FI-Schutzschalter verbaut ist, klingt das doch brauchbar?
https://youtu.be/VVImFQAeXbE)

Was mir noch auffaellt, was bei den anderen Postern nicht angesprochen wurde: JuiceBooster ist im Prinzip nur ein sehr ausgefeilter Adapter mit den diversen notwendigen Schutzschaltungen schon eingebaut. Er wird benutzt, um das Auto an allen moeglichen Stecker-Farben und Formen zu laden.

Was der JuiceBooster *nicht* ist, ist ein Geraet, das auf magische Weise aus den 3 kW, die du aus deine Schuko-Dose ziehen kannst ploetzlich 11 macht. D.h. wenn du keine dickere Leitung legst (a.k.a. die Elektrik umbaust) wird auch aus dem Juice-Booster nicht mehr herauskommen als aus dem mitgelieferten Schuko-Adapter.
Bestellt: M3 LR AWD, Schwarz/Schwarz, 18", EAP
 
Beiträge: 53
Registriert: 6. Jan 2019, 19:19
Wohnort: Fuerth
Land: Deutschland

Re: Infiziert - Fragen vor möglichen Kauf

von bet4test3r » 6. Mär 2019, 00:44

Man kann ja dann auch den Tesla umc nehmen? Kostet weniger.
Model S P85+ Signature Red von 04/2018 - 12/2018
Model 3 Long Range AWD Red von 03/2019 - jetzt
 
Beiträge: 1632
Registriert: 5. Feb 2015, 16:56
Wohnort: Bad Homburg
Land: Deutschland

Re: Infiziert - Fragen vor möglichen Kauf

von bero » 6. Mär 2019, 07:49

RealUlli hat geschrieben:Was der JuiceBooster *nicht* ist, ist ein Geraet, das auf magische Weise aus den 3 kW, die du aus deine Schuko-Dose ziehen kannst ploetzlich 11 macht. D.h. wenn du keine dickere Leitung legst (a.k.a. die Elektrik umbaust) wird auch aus dem Juice-Booster nicht mehr herauskommen als aus dem mitgelieferten Schuko-Adapter.


Naja, das sollte jedem halbwegs technikaffinen Menschen klar sein (sind das nicht alle Tesla-Freunde?). Aber Du hast schon irgendwie recht, das "Booster" im Namen ist auf den ersten Blick verwirrend, "geboostet" wird da genau gar nix ausser die Kosten ;-)

Spass beiseite, technisch ist der JuiceBooster schon das beste Teil und auch das robusteste (kann man mit dem Auto drueberfahren habe ich in einem Video gesehen). Aber wenn man es damit vergleicht, was beim Model 3 schon dabei ist, dann bekommt man ueber solche zusaetzliche Ladeboxen mehr oder weniger nur die Ladung mit 11kW an CEE 16A rot dazu. Beim Model 3 ist naemlich schon dabei:

* Laden an Superchargern und CSS Saeulen (weil die selbst die Ladeelektronik + das Ladekabel dran haben)
* Laden an Tesla Destination Chargern (haben eigene Kabel, ist quasi eine Tesla Wallbox)
* Laden an Typ2 Stationen (mit dem mitgelieferten Typ2 Kabel)
* Laden an CEE 1x16A blau (Campingstecker) ueber den beiliegenden UMC-2
* Laden an Schukosteckern ueber den beiliegenden UMC-2
* Mit diversen billigen Schuko-Adaptern auch an anderen "Schukos", z.B. Typ L (Italien, der Adapter kostet keine 10 Euro beim grossen C)

Damit sollte man eigentlich durchkommen. Wenn man Zuhause KEINE fixe Wallbox hat, ist die Nutzung 100%, aber sonst muss man sich schon die Frage stellen, ob man das unterwegs WIRKLICH jemals braucht.

Ja ich weiss, es gibt noch ein paar andere Adapter. Aber wenn man sich das "Master Traveller Paket" holt mit allen Adaptern, kostet das Teil > 1700 Euro, das ist mir dann doch zuviel fuer vielleicht 1x nutzen.
Model 3 LR AWD, innen/aussen schwarz, 18"Aero, EAP+FSD, seit 2019-03
 
Beiträge: 753
Registriert: 20. Feb 2019, 12:55
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Infiziert - Fragen vor möglichen Kauf

von Leto » 6. Mär 2019, 08:27

prodatron hat geschrieben:
Leto hat geschrieben:Bitte sei Dir auch im Klaren [...] Tesla noch nie so unsicher [...] mit Absatzproblemen aller Art, zu hohen Kosten, etc. [...] immer rechnen das es schnell sehr stark an Wert verliert [...] Bis hin zum kompletten Ausfall [...] Vorsichtige Menschen würden sich das Auto nur kaufen wenn Sie mit einem Totalausfall der Investition leben können.

Ich finde es ehrlich gesagt mittlerweile ziemlich armselig, daß solche an den Haaren herbeigezogenen FUD-Behauptungen, die schamlos ohne jede Quelle vorgebracht werden, von angeblich ach so tollen "Unternehmensberatern" in diesem Forum verbreitet werden dürfen. Wie lange genießt dieser User mit seinen penetranten Negativ-Märchen hier eigentlich noch Narrenfreiheit?


Komm halt aus Deiner Blase kurz raus, schau' auf Absatz, Preise, Mitarbeiter, Vertriebsnetz, SeC Überlastung, etc Nicht die Hoffnungen was wird sondern was ist. Was ist sind die Fakten, nicht die Musk Posts bei Twitter.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30
Land: Deutschland

Re: Infiziert - Fragen vor möglichen Kauf

von Niya » 6. Mär 2019, 09:45

Weiss einer zufällig wo ich einen 3 phasigen UMC von Tesla bekommen könnte? Und ist da auch schon ein FI integriert? Danke euch.
17.03.19: Bestellung eines Model 3 LR AWD black/black 18" Aero [✔]
Auslieferung verschoben meinerseits [✔]
31.05.19: Abschlussrechnung erhalten [✔]
05.06.19: Zulassungspapiere erhalten [✔]
17.06.19: Übergabetermin [✔]
 
Beiträge: 86
Registriert: 17. Nov 2018, 20:35
Land: Deutschland

Re: Infiziert - Fragen vor möglichen Kauf

von bet4test3r » 6. Mär 2019, 11:23

Im Service Center.
Model S P85+ Signature Red von 04/2018 - 12/2018
Model 3 Long Range AWD Red von 03/2019 - jetzt
 
Beiträge: 1632
Registriert: 5. Feb 2015, 16:56
Wohnort: Bad Homburg
Land: Deutschland

Re: Infiziert - Fragen vor möglichen Kauf

von Niya » 6. Mär 2019, 12:14

Online nicht?
17.03.19: Bestellung eines Model 3 LR AWD black/black 18" Aero [✔]
Auslieferung verschoben meinerseits [✔]
31.05.19: Abschlussrechnung erhalten [✔]
05.06.19: Zulassungspapiere erhalten [✔]
17.06.19: Übergabetermin [✔]
 
Beiträge: 86
Registriert: 17. Nov 2018, 20:35
Land: Deutschland

Re: Infiziert - Fragen vor möglichen Kauf

von Jan » 6. Mär 2019, 12:38

Ich frage mich immer noch, wo der technische Unterschied zwischen dem Model 3 und dem P Model besteht. Ok, mehr Teufendurchmesser und eine fehlende Abdeckung, was vielleicht den Mehrverbrauch erklärt, eine Gummilippe am Heck und rote Bremssättel. Aber wie sieht es technisch aus?

Weiß jemand, wie viel tiefer das P Model liegt und ob der Fahrkomfort stark darunter leidet?

Mehr KW heißt auch ein anderer Lader, oder? Steigt dadurch auch die Rekuperationsleistung und die Ladegeschwindigkeit am CCS Lader, bzw. Supercharger?

Kann das P Model vielleicht sogar schneller AC Strom laden, oder bleibt es dort bei 11 KW gefangen?

Habt Ihr die Fahrzeuge irgendwo schon verglichen?
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
 
Beiträge: 427
Registriert: 29. Aug 2014, 11:21
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Alpino, JoS und 7 Gäste