Rückgabe eines gelieferten Model 3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Rückgabe eines gelieferten Model 3

von tesla-andi » 20. Feb 2019, 19:25

Die verbaute Ladetechnik im M3 für Europa ist ja nicht dieselbe wie in den US Modellen. Daher konnte man hier keine großen Erfahrungen machen. Kratzer, Beulen und andere Transportschäden hätte man vielleicht durch Schutzhauben während dem Transport vermeiden oder zumindest verringern können. Es wurden in den letzten Tagen auch Schäden gemeldet, die wohl bei der Produktion entstanden sind und gleich im Werk hätten nachgearbeitet werden sollen.
Model S - P85+ - 6/2014 - weiß - 21" - Doppellader
Smart Electric Drive 5/2013 - Sion reserviert - Smart forfour EQ mit 22 kW Bordlader 12/2018
PV Anlagen insg. 140 kWp - Powerwall 2 seit 08/2018
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1614
Registriert: 17. Mär 2017, 10:02
Land: Deutschland

Re: Rückgabe eines gelieferten Model 3

von Mathie » 20. Feb 2019, 19:37

hessetesla hat geschrieben:
diedmatrix hat geschrieben:Ich hoffe das die Kinderkrankheiten bis zu meiner Bestellung/Lieferung alle ausgemerzt sind.


Wie lange wird das M3 schon in USA test gefahren?


Mit europäischer Ladeausstattung? Vermutlich gar nicht!

Ich denke die Kinderkrankheiten mit dem Laden werden bald beseitigt sein. Wer das Auto aber jetzt braucht, wird darauf nicht warten wollen und da kann ich verstehen, wenn man den Wagen zurück gibt.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8886
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Rückgabe eines gelieferten Model 3

von hessetesla » 20. Feb 2019, 19:44

Mathie hat geschrieben:Ich denke die Kinderkrankheiten mit dem Laden werden bald beseitigt sein. Gruß Mathie


Ich weiß nicht, ob Laderprobleme so Kinderkrankheiten sind, wie die Kleinigkeiten in Lack und Spaltmassen die hier so häufig genannt werden. Das kann ja fast jeder Aufbereiter/Karosseriebetrieb richten.

Aber der Lader? Hoffentlich ist es nur Software, sonst gibt’s gleich den ersten pressetechnisch aufbereiteten Rückruf für M3.
 
Beiträge: 203
Registriert: 26. Aug 2017, 11:17
Land: Deutschland

Re: Rückgabe eines gelieferten Model 3

von Eberhard » 20. Feb 2019, 19:47

Wenn in Zeebrügge nur 1-phasig geladen wurde, hilft möglicherweise ein einfacher Reset.
seit 8/13 P85+ 444.600 km Range 360/441km
seit 12.2.19 smart ed3 cabrio mit 22kW Lader
seit 11.12.19 VIN für M3 LR bekommen,
geplante Auslieferung 19.12.19 in Neuss
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5423
Registriert: 29. Mai 2011, 08:24
Wohnort: Muennerstadt
Land: Deutschland

Re: Rückgabe eines gelieferten Model 3

von DerSchwabe » 20. Feb 2019, 19:50

Eberhard hat geschrieben:Wenn in Zeebrügge nur 1-phasig geladen wurde, hilft möglicherweise ein einfacher Reset.


Dort stehen laut Teslamag 300 Stück 11kW Lader
(also 3 phasig)
P85 seit 21.11.2014, rot, Luft, Winter, Tech mit allen Sensoren, Doppellader
 
Beiträge: 1069
Registriert: 16. Dez 2014, 15:44
Land: Deutschland

Re: Rückgabe eines gelieferten Model 3

von McFly3 » 20. Feb 2019, 20:51

DerSchwabe hat geschrieben:
Eberhard hat geschrieben:Wenn in Zeebrügge nur 1-phasig geladen wurde, hilft möglicherweise ein einfacher Reset.


Dort stehen laut Teslamag 300 Stück 11kW Lader
(also 3 phasig)

Nur weil der Lader 11 kW kann, muss das nicht angeschlossen sein.
Welche Zuleitung soll das mit machen?

Da machst du eher 3 Lader und jeder kriegt eine Phase.
Die Akkus müssen ja nicht von 0 auf 99% geladen werden sondern nur ein paar % wieder Richtung (vermute) 80%
M3 AWD 19" Deep Blue Metallic
 
Beiträge: 2144
Registriert: 22. Jun 2016, 10:27
Wohnort: PB
Land: Deutschland

Re: Rückgabe eines gelieferten Model 3

von TeslaHH » 20. Feb 2019, 21:02

Fahre seit weit über 3 Jahren Model S. Musste nie leiden, fahre endlich wieder mit Freude Auto.
Tut mir leid für die M3 Empfänger hier, aber diese grundsätzlichen Kommentare mir Rundumschlag sind mal wieder FUD K...e
2015 Model S P85D dunkelblau/beige (-03/2019)
2019 Model X P100D white/white (2019-
Renault ZOE (-2018)
Nissan e-NV200 (2018-)
 
Beiträge: 2106
Registriert: 23. Okt 2013, 21:51
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Rückgabe eines gelieferten Model 3

von Smartys » 20. Feb 2019, 21:19

24h M3P ein Fazit und eine Entscheidung:

Liebe Leidenskollegen, wir alle sind euphorisch und lieben offensichtlich Tesla und die Vision das EM signifikant die Welt verbessert mit coolen Dingen an sie sich keiner dran traut.

Am Ende ist es aber ein Business, es geht um Geld und um sonnst nichts, bedenke das immer !

Ich muss ein bisschen ausholen um das nachfolgende zu verstehen.. seid vielen Jahren ist meine kleine Tochter an einem unheilbaren Hirntumor erkrankt, was unserer Sichtweise auf das Leben komplett gedreht hat. Das hier und jetzt ist wichtig .. und nicht mehr das morgen ....

was hat das mit Tesla zu tun ?

Tesla liefert uns HEUTE ein Auto was in dieser Art von keinem anderen Hersteller in absehbarer Zeit angeboten wird, keine Studie oder sowas ... aber wir leben im HEUTE ! und nicht in 2021/2022.

Auch wenn es an der ein oder anderen Stelle manchmal (kräftig) klemmt am Ende wird es ne Lösung geben oder es relativieren sich die Probleme.
Scheiß auf Kratzer, schlechte Verarbeitung an der ein oder anderen Stelle oder Bugs in der Software .. das Auto bringt uns Sicherheit für die Familie, extrem innovative Funktionen wie Überhitzungsschutz, Herbeirufen ... und 100 andere Dinge die uns im HEUTE weiterhelfen... die aber kein anderer hat.

Vielleicht rette Dir morgen das Auto dein Leben oder deiner Familie weil es einem Idioten ausweicht der von der Seite auf der Autobahn ankommt ?

Das ist doch alles Geld der Welt wert oder ?

Deswegen werde ich das Auto behalten, und ich hoffe das meine Frau -für die das Auto ist- es auch lieben und schätzen lernt.
Ich habe eben zu Ihr gesagt das mir/uns die erste Delle oder Kratzer natürlich egal ist, weil wenn ich ich über diese Problem in meiner Situation aufrege ist mir bewusst .... DAS ICH KEINE ECHTEN PROBLEME HABE !!!

aber ... da sie morgen die erste Tour mir dem M3 nach Heidelberg hat 400km (Kinderkrebsabteilung) und in Hirschberg laden muss hoffe ich nur das dort die M3 Priority Ladepunkte frei sind und das dieser Fuck Lader wenigstens ohne Mucken am DC Lager mit voller Wucht laden tut.

Und wenn die Kohle weg ist können wir immer noch Dacia Dokker fahren, aber bis dahin wird es ein Tesla !

Danke für die vielen Tips & Infos

Schönen Abend ...

Smarty
 
Beiträge: 521
Registriert: 6. Dez 2017, 11:09
Land: Deutschland

Re: Rückgabe eines gelieferten Model 3

von tesla-andi » 20. Feb 2019, 21:31

Meinen Respekt für deine Einstellung.

Alles Gute für eure Familie.
Model S - P85+ - 6/2014 - weiß - 21" - Doppellader
Smart Electric Drive 5/2013 - Sion reserviert - Smart forfour EQ mit 22 kW Bordlader 12/2018
PV Anlagen insg. 140 kWp - Powerwall 2 seit 08/2018
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1614
Registriert: 17. Mär 2017, 10:02
Land: Deutschland

Re: Rückgabe eines gelieferten Model 3

von Ralf W » 20. Feb 2019, 21:35

Wenn jemand in der Familie krank ist, ist doch alles andere zweitrangig. Verständlich ist auch dass die Nerven durch die Situation vorgespannt sind.

Alles Gute für Euch!
seit 1990 mit eigenem Elektroauto | Tesla S85 schwarz 03/2015 220 Tkm | http://www.elweb.info, Das Informationsnetzwerk für Elektrofahrzeugfahrer
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2057
Registriert: 7. Nov 2014, 21:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Benvenuto, caless, Kumasasa, SebastianR und 14 Gäste
cron