Tipps und Tricks zur Bedienung des Model 3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Tipps und Tricks zur Bedienung des Model 3

von GBP » 14. Jan 2019, 01:40

1. Generell - ausprobieren. Einfach mal Symbole gedrückt halten. Symbole verschieben und gucken was passiert. Kaputtgehen kann nichts, aber man lernt dadurch und lernt mehr Komfort kennen.

Das hier ist der "Trick-17"-thread. Also mit Sachen, die nicht für jeden sofort offensichtlich ist. Also... Bleibt dran!

Letztes Update: 20.01.2019, 10:00 Uhr

Klima, Heizung, ...:
--------------------
- Es ist effizienter, die Sitzheizung zu nutzen als den Innenraum mit warmer Luft zu erwärmen.

- Lenkrad vorwärmen? Klar, geht.
Wenn man nach verlassen des Autos schon weiss, dass man am nächsten Morgen das Auto vorheizen will, dann stellt man den Luftstrom schon so ein, dass er auf das Lenkrad bläst. Oder halt Richtung Aussenspiegel, wenn die Priorität haben. Oder man teilt es auf. Erst dann verlässt man das Auto. Die zuletzt eingestellte Position merkt sich das Auto und bläst dann beim vorheizen dort hin.

- Rücksitzheizung zurücksetzen
Hat man hinten die Heizung für einen oder mehrere Rücksitze an und verlässt das Auto, sind beim nächsten Start die Rücksitzheizungen nicht an. Das wird also zurückgesetzt. Die letzte Einstellung der Vordersitze wird übrigens nicht zurückgesetzt.

- Klimatisierung für Rücksitze automatisch ausschalten
Es sind Sensoren im Sitz angebracht. Wenn keiner auf nem Sitz ist, schaltet sich auch nichts ein. Genial von Tesla, so wird keine Energie unnötig benutzt, die keiner braucht.

- Nur die Fahrersitzheizung einschalten und den Rest aus
In der App in der Klimatisierung kann man die Sitze einzeln heizen lassen. Natürlich kann man auch mehrere auf einmal antippen. Wenn man nun aber (warum auch immer) ausschließlich den Fahrersitz beheizt haben will, einfach den Fahrersitz zwei Sekunden lang gedrückt halten und schon wird nur dieser geheizt.

- Mehrere Sitzheizungen schneller einstellen
Es ist nicht nötig, jede Sitzheizung einzeln anzutippen um sie nacheinander zu aktivieren. Man kann auch mehrere gleichzeitig antippen...

- Klimatisierung schnell ausschalten
Einfach das Ventilatorsymbol zwei Sekunden gedrückt halten. Dann geht es von Automatik zu manuell.

- Sobald die Restreichweite unter 75 km liegt, kann das Auto nicht mehr vorgeheizt werden per App.
Also immer darauf achten, im Winter deutlich darüber zu liegen.
Sitzt man allerdings im Auto, dann kann man die Heizung dennoch starten. Man benötigt etwa 6 kW um die Batterien zu heizen und auch etwa 6 kW um den Innenraum maximal zu heizen. Mal von sehr deutlichen Minustemperaturen ausgehend.


Navifunktionen:
---------------
- Schnell nach Hause bzw zur Arbeit navigieren.
Man kann zwei Heimadressen ins Auto als Vorgaben programmieren. Das macht man natürlich mit als erstes. Bevor man nun immer erst rumklickt, seine Adresse sucht, etc...
Im Navibildschirm links oben auf die kleine (noch nicht aufgeklappte) Navigationsleiste drücken und die nach unten ziehen. Automatisch wird nun die Heimadresse genommen und das Navi gestartet.

- Navigieren ohne richtige Adresse.
Manchmal gibt es vielleicht (noch) keine Adresse. Oder man will an eine bestimmte Stelle. Dann wurschtelt man sich im Navi genau an diese Stelle. Reinzoomen und nun drückt man etwa zwei Sekunden mit dem Finger genau auf die Stelle der Karte, wohin man möchte. Das ist nun das Ziel und wenn man möchte, kann man das Auto dorthin navigieren lassen.

- Adressen im Navi löschen
In der Liste wo man bereits war und man möchte was davon loswerden, einfach die Adresse nach rechts rausschieben. Man kann auch die Adresse länger antippen und rechts erscheint ein x zum löschen.

- Detaillierte Navigationsergebnisse
Angenommen, man sucht was allgemeines und hat mehrere Resultate und weiss nicht, wo man denn nun wirklich hin will und möchte mehr Infos sehen um dann zu entscheiden. Hier läuft es nun wie von Google Maps gewohnt. Die Ergebnisse haben kleine Symbole mit Buchstaben drauf. Die wiederum finden sich auch auf der Karte wieder. Das war Punkt 1. Nun drückt man auf einen der Punkte (im Suchergebnis oder auf der Karte) und es poppt ein kleines Fenster auf mit allen möglichen Informationen. Öffnungszeiten, Sternevergabe, Telefon (man kann hier auch anrufen), Entfernung, ...

- Navi - wo ich gerade bin möchte ich abgespeichert haben
Einfach die Karte etwas weiter reinzoomen und da steht man dann also nun. Hier nun einfach etwas länger mit dem Finger anklicken, es erscheint ein neues Fenster und da ist dann ein Herzsymbol. Das anklicken und nun ist diese Stelle unter den Favoriten und kann irgendwann mal wieder annavigiert werden.

- Eine Route vom Smartphone/Tablet ans Auto schicken
Schön in Ruhe auf der Couch eine Route planen und zum Auto schicken? Na klar! Also Google Maps aufrufen, Route planen (noch nicht starten) und dann hat man bei IOS rechts oben drei Punkte. Bei Android hat man unten die "Teilen"-Funktion. Also auf Teilen klicken und nun muss man hier in der Auswahl die Tesla-App suchen und antippen und innerhalb weniger Sekunden ist die Route direkt zum Auto geschickt. Setze ich mich nun ins Auto, ist die Route schon da, ich muss es nur noch aktivieren damit es wirklich losgeht.


Tempomat, EAP:
--------------
- Das Tempolimit stimmt nicht mit den Schildern überein?
Dazu muss man halt einen Fehlerbericht an Tesla senden.
Den rechten Knopf auf dem Lenkrad gedrückt halten und sprechen. Ich weiss nicht, ob man es auf englisch sprechen MUSS oder nicht... Aber in englischer Sprache sagt man "Bug Report. The correct Speed Limit here is..." und nach wenigen Sekunden ist es zumindest so behoben, dass das Auto nun schneller fährt...
Zuhause angekommen kann man es auch ordentlich machen, da wohl die Karten von HERE genommen werden: https://mapcreator.here.com

- Autopilot ausschalten
Bitte nicht auf die Bremse treten - das irritiert den Hintermann nur. Einfach den rechten Hebel am Lenkrad kurz nach oben tippen und fertig. Das Lenkradsymbol ist nun nicht mehr blau.

- EAP und keine Lust am Lenkrad zu wackeln?
Ist der EAP (Erweiterter Autopilot) aktiv, muss man immer wieder mal am Lenkrad wackeln. Beim dritten Mal nicht wackeln schaltet sich der EAP aus. Manche finden das vielleicht unangenehm, weil das wackeln nicht zu leicht sein sollte. Einfach kurz an einem der Scrollräder irgendwas machen (vielleicht nur eine einzige Stufe hoch und gleich wieder runter) und das zählt dann auch und der EAP meckert nicht.
Man kann das Scrollrad aber auch drücken, gleicher Effekt. Und man kann auch den rechten Hebel einmal runterdrücken. Ist aber nicht so bequem wie so ein Scrollrad.

- Tempomat schnell anpassen
Angenommen Euer Tempomat steht auf 100. Nun kommt ein Schild und Ihr dürft 120 fahren. Und auch im Display steht nun "Max 120", wurde also erkannt. Anstatt nun mit dem Scrollrad oder der +-Taste auf dem Display die Geschwindigkeit zu erhöhen, klickt man einfach im linken Drittel auf das Schild vom Tempolimit und erhöht nun schnell die Geschwindigkeit.
Geht natürlich auch umgekehrt. Also wenn die Geschwindigkeit runtergehen soll, man einen Blitzer sieht aber seinen Vordermann nicht mit möglicherweise zu blödem Bremsen nerven möchte.

- Den Abstand zum Vordermann ändern
Wenn man mit Tempomat bzw EAP fährt und dichter oder weiter weg zum Vordermann sein möchte - das rechte Scrollrad nach links bzw rechts drücken.

- Geschwindigkeit vom Tempomat in gröberen Schritten ändern
Mit dem Scrollrad verändert man die Geschwindigkeit um 1. Das ist lahm. Benutzt man das Scrollrad aber schnell, also wischt quasi mit dem Daumen nach oben bzw unten, hat man Schritte von 5.


Akkunutzung, Ladung, Laden, Energie, etc.
------------------------------------

- Aktuelle tatsächliche errechnete Reichweite.
Im linken Drittel, oben, ist der Akkustand. Einige stellen den auf Prozent, einige auf Kilometer. Hat man den auf Kilometer, wird eine angenommene Reichweite errechnet, die nach einem Durchschnitt geht.
Will man wissen wie weit man kommen sollten mit der aktuellen Spaßpedalstellung, dann in die Energie-App, dort auf 50km stellen und rechts sieht man dann die passende Anzeige.

- Energieverbrauch anschauen während navigiert wird.
Gerade am Anfang ist es total interessant, wie viel Energie man jetzt gerade so dem Auto gibt. Fährt man nun aber per Navi und weiss nicht, wann man abbiegen muss, dann einfach die Energieanzeigen-App oben anfassen (wie bei einer Fensterleiste auf dem Computer) und während man gedrückt hält etwas nach unten schieben. Nun sieht man links oben wie weit es noch ist bis zur nächsten Abfahrt. Loslassen und man hat wieder die Energieanzeige.

- Geplante Aufladung im Winter
Angenommen die Aufladung dauert 3 Stunden, man braucht das Auto um 08 Uhr, wird man wohl den Planer auf 04:50 Uhr stellen.
Ist es nun aber Winter und der Wagen steht nicht in der beheizten Garage, dauert es länger. Grund: Erst wenn die Akkus warm genug sind, wird auch ordentlich aufgeladen. Bei deutlichen Minustemperaturen also mal locker eine Stunde draufrechnen.

- Ladestecker entfernen ohne das Auto zu entriegeln
Das Auto wird gerade geladen, das Auto ist natürlich verriegelt. Nun bekommt man den Ladestecker nicht heraus. Klar, sonst könnte ja jeder kommen und einen bösen Streich spielen. Eigentlich muss man erst das Auto entriegeln, damit man den Stecker abziehen kann.
Hat man nun aber sein Handy in der Tasche und drückt leicht den hinteren Türöffner (nur mit dem Daumen nen Zentimeter eindrücken reicht), kann man den Stecker herausnehmen.

- Etwas eher aufladen können im sehr kalten Winter
Da die Akkus erst aufgeheizt werden müssen, bevor man wirklich ordentlich Energie reinjagen kann, dieses aber nur sehr langsam passiert, braucht man viel Zeit. Ist aber der Akkustand noch recht großzügig bemessen, fährt man halt einfach in der Gegend rum, denn während der Fahrt heizen die Akkus schneller auf als an einer Ladestation. Muss man abwägen, ob sich das für einen rechnet oder nicht.


------------------------
- Die letztgenutzte App schnell aufrufen.
Ganz unten, drittes Symbol von links. Hier ruft man die sechs Apps auf. Will man die letzte App aufrufen, einfach das Symbol drücken und weiter nach oben schieben und loslassen.
Tadaaaa!

- Fenster im Winter
Braucht man eigentlich keinem sagen, aber für einige sind rahmenlose Scheiben vielleicht was neues. Also gerade im Winter die entsprechenden Gummis mit Silikonspray behandeln, denn die Fenster müssen ja immer ein kleines Stück nach unten fahren, damit die Türen aufgehen. Blöd, wenn sie dann am Gummi festgefroren sind...
Achtung! Silikon und Lack verträgt sich nicht so gut. Also wirklich nur auf die Gummis damit.

- Chargeport manuell Unlock
Mit Pech, gerade im Winter, funktioniert die Mechanik nicht und man kriegt das Ladekabel nicht mehr heraus. Dazu den Kofferraum öffnen und genau hinter dem Ladeport ist eine Öffnung in der Verkleidung. Da ist dann ein schwarzer Pinöpel/Dingsbums, den man gut anfassen kann. Daran einfach zu einem und etwas nach unten ziehen und das Ladekabel kann nun raus. Achtung, man muss dann aber sehr wahrscheinlich die MCU eben mal neu starten. Funktioniert natürlich nicht, wenn alles wirklich eingefroren ist.

- Per App kann das M3 schnell bedient werden
Man muss nicht darauf warten, dass das M3 hochgefahren ist und erst dann anfangen per Smartphone-App etwas zu tun. Das kann man auch so, also man muss nicht darauf warten. Einfach den Frunk öffnen? Einfach machen und nicht auf irgendwas warten. Man muss natürlich nah genug am Auto sein.

- Fenster-Reset
Anscheinend gab es mal ein paar Leute, die ihre Fenster nicht mehr ganz hochgekriegt haben. Ja, nur die Fenster...
Den entsprechenden Fensterschalter betätigen, dass das Fenster runtergeht, Schalter nicht loslassen und nun etwa 15 Sekunden lang weiter halten. Nun loslassen. Jetzt das Fenster ganz hoch, nicht loslassen und ebenfalls 15 Sekunden gedrückt halten. Tadaaaa - es sollte nun wieder alles perfekt funktionieren.

- Musik schneller bedienen
Ganz unten, das Musiksymbol mit einem Finger hochwischen. Nun kommt das erste Musik-App-Fenster. Die kleinere Version. Das Musiksymbol einfach nochmals hochwischen und nun hat man den größeren Auswahlbildschirm. Einmal runterwischen für das kleinere Fenster, nochmal runterwischen - Musikauswahl ist weg.

- Automenü schnell aktivieren.
Ganz unten, das links Symbol, das Auto. Einfach hochwischen. Schon hat man alle Einstellungen da. Man muss also nicht ganz oben in der Mitte drücken und hat es so bequemer.

- Scheibenwischer-Optionen schnell erreichen
Die seitliche Taste am Blinkerhebel zur Hälfte klicken und nun hat man im Display links unten die Optionen zur Wischerbedienung. Man muss sich also nicht mehr durchklicken.

- N finden
Wer unbedingt in die Waschanlage will und vielleicht noch keinen Wagen mit Automatikschaltung hatte... Der Modus muss immer in N wie Neutral sein, sobald man in der Waschanlage ist und einen die Kette schleppen soll. Achtet mal drauf, dass man links oben im Display sieht, ob man nun N wirklich drin hat oder nicht. Den rechten Hebel leicht nach oben ziehen. Einfach vorher mal üben.

- Fahrerprofile anlegen
Man kann sich zig Fahrerprofile anlegen. Hier wird ne Menge mehr gespeichert also nur die Positionen der Aussenspiegel und des Sitzes. Auch die Temperatur, Nebelleuchten, Scheibenwischer, Spiegelanklappung, Lenkmodus, ...
Es kann durchaus praktisch sein, wenn man sich einfach mehrere Fahrerprofile für sich selbst anlegt, mit den verschiedenen Möglichkeiten. Schneller als sich durchzufummeln durch die ganzen Menüs.
Achtung, es gibt eine Checkbox, die man anklickt, wenn dieses das Standardprofil sein soll.

- Es gibt Gummimatten in den Türen und der Mittelkonsole
Schaut mal genau hin - in den Türen sind Gummimatten am Boden, die man natürlich echt gut reinigen kann, weil sie rausnehmbar sind. Und hier gibt es jeweils eine kleine Lasche, damit man sie nicht mit den Fingernägeln oder schlimmerem rausfummeln muss. Sitzt man auf dem Fahrersitz, ist diese Lasche fast ganz links und auf der dem Innenraum zugewandten Seite.
Auch in der Mittelkonsole gibt es so eine kleine Matte, genau unter der ersten großen Klappe.

- Notbremsen aktivieren
Falls mal die Hauptbremsen versagen, am rechten Hebel den seitlichen Knopf länger drücken. Dann kommt es zu einer Art Notbremsung.

- MCU (Monitor) ausschalten?
Angenommen es ist dunkel, man steht am Supercharger und möchte ne Stunde pennen und braucht den Monitor nicht. Der "Clean Screen Mode" macht den Monitor schwarz.

- Tipp zur Handwäsche
Bei der Handwäsche öffnet man gerne mal aus Versehen den Chargeport beim drüberwischen mit der Hand. Wenn das Auto abgeschlossen ist, öffnet er sich aber nicht.

- Reboot vom MCU
Tja, manchmal ist das wohl nötig, dass man die Bedieneinheit resetted... Dazu beide Rädchen am Lenkrad gedrückt halten, bis das Tesla-Logo erscheint.

- Fernlichtautomatik
Den linken Hebel am Lenkrad leicht zu einem ziehen. Nun hat man ein graues Symbol für Licht neben dem normalen Lichtsymbol. Die Fernlichtautomatik ist nun aktiviert. Zum deaktivieren den Hebel leicht von einem weg drücken.

- Reifenluftdruck prüfen
Unten links der Bildschirm, einfach nach links wischen. Hier hat man dann drei kleine Infofenster. Wischt man stattdessen nach rechts, gibt es Tripinfos.

- Easy Entry sinnvoll nutzen
Man macht sich nun ein Profil über die Einstellungen der Sitze, Lenkrad, etc. Man kann sich aber zig weitere Profile basteln, die alle etwas unterschiedlich sind. Vielleicht weil man an Platz A immer eine doofe kleine Mauer hat, macht man hier den rechten Aussenspiegel tiefer. Das kann man sich auch so mit einem Namen abspeichert, der einem was sagt. Als eher kleinerer Mensch sitzt man nah am Lenkrad und kommt somit nicht so komfortabel rein oder raus. Hier nun einfach ein neues Profil erstellen, wo das Lenkrad eingefahren wird und der Sitz weiter nach hinten geht. In diesem Profil klickt man "Easy Entry" an. Das geht nur mit einem einzigen Profil logischerweise. Öffnet man das Auto, ist der Sitz nun hinten und das Lenkrad weiter drinnen, man kann also gut einsteigen. Sitzt man schon im Auto, hat jetzt sein angenehmes Profil eingestellt und alles ist gut. Nun parkt man und sobald man sich abschnallt, fährt alles automatisch ebenfalls in die Easy Entry-Position. Man kann also auch einfacher aussteigen. Tadaaa! Übrigens: Sobald man eingestiegen ist und dann auf die Bremse tritt, wird das Standardprofil eingestellt, man muss also nicht unbedingt auf dem Bildschirm rumtippen, wenn man der Standardfahrer ist.

- Komfortabler manövrieren ohne Bremse
Bis 5 km/h kann man ohne Probleme von D auf R schalten. Oder von R auf D. Einfach so, während der Wagen rollt.
Es ist also nicht nötig, die Bremse zu treten, den neuen Gang einzulegen und Gas zu geben wie bei einem bisherigen Wagen. Cool, oder?
Zuletzt geändert von GBP am 20. Jan 2019, 10:59, insgesamt 7-mal geändert.
Referral Code: https://ts.la/stefan60684
Stand Januar 2019: 0
 
Beiträge: 291
Registriert: 11. Dez 2018, 14:12
Land: Deutschland

Re: Der große "Trick 17"-thread, Tipps und Tricks zur Bedien

von Spacedust » 14. Jan 2019, 08:12

Respekt ! Super verständlich geschrieben und eine tolle Hilfe, ich freu mich schon auf das Ausprobieren:)
 
Beiträge: 37
Registriert: 12. Jan 2019, 06:38
Land: Deutschland

Re: Der große "Trick 17"-thread, Tipps und Tricks zur Bedien

von e-tplus » 14. Jan 2019, 11:18

Youtube?
Tesla Model 3 AWD LR
 
Beiträge: 720
Registriert: 27. Dez 2018, 11:26
Land: Deutschland

Re: Der große "Trick 17"-thread, Tipps und Tricks zur Bedien

von Volker.Berlin » 14. Jan 2019, 11:30

Einen ähnlichen Thread gibt es (natürlich ;) ) schon, allerdings mit Bezug auf das Model S:
:arrow: Unerwartete/versteckte Features im Model S
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15067
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Der große "Trick 17"-thread, Tipps und Tricks zur Bedien

von GBP » 14. Jan 2019, 11:33

e-tplus hat geschrieben:Youtube?

Nein, mein Name ist Stefan. :)

Naja... Habe mir auch schon überlegt zu youtuben.
Dagegen sprechen aber einige Dinge...
- Ich habe eigentlich immer ordentliche bis fette Augenringe und schminken habe ich nicht drauf.
- Ich muss höllisch aufpassen, nicht ein Wort zu verschleifen. Heisst, ich könnte nicht wirklich Nachrichtensprecher werden...
- Habe zwar zig Kameras, aber nichts mit dem ich wirklich sowas filmen könnte.
- Habe noch null Ahnung, wie ich das alles schneiden soll, ohne dass mich 10 Minuten Erklärung 5 Wochen kosten. :) (Bin aber prinzipiell Computerfreak, seit 1982).
- Musik... Wo kriege ich GEMA-freie Musik her, die mir und auch Euch gefällt...

Dafür sprechen aber auch Dinge...
- Mein Hauptjob findet im Schichtdienst statt und nachts muss ich nichts tun. Ich habe also viel Zeit nach der Nachtschicht und auch immer mal 6 Tage am Stück Schichtfrei.
- Mein Zweitjob scheint sich langsam wegen zu viel Hobbykonkurrenz aufzulösen. Habe also noch mehr Zeit.
- Weil ich viel Zeit habe und 9 Monate free SuC-Nutzung, hatte ich mir vorgenommen mir eine Matratze fürs Auto zu organisieren und immer wieder tageweise einfach Deutschland und etwas Europa zu erkunden. Alleine das wäre eigentlich schon ein Knaller für Youtube.

Mal gucken.
Zuletzt geändert von GBP am 14. Jan 2019, 11:41, insgesamt 1-mal geändert.
Referral Code: https://ts.la/stefan60684
Stand Januar 2019: 0
 
Beiträge: 291
Registriert: 11. Dez 2018, 14:12
Land: Deutschland

Re: Der große "Trick 17"-thread, Tipps und Tricks zur Bedien

von Healey » 14. Jan 2019, 11:34

Volker.Berlin hat geschrieben:Einen ähnlichen Thread gibt es (natürlich ;) ) schon:
:arrow: Unerwartete/versteckte Features im Model S

Trotzdem finde ich es in Ordnung, hier mal einen neuen Thread zu beginnen, denn der andere Thread wurde bereits 2013 begonnen und im Laufe der Zeit hat sich natürlich einiges verändert.


Volker, es geht hier ums Model 3 ;)
Auch wenn Die meisten (oder doch alle) Tricks beim S auch funktionieren. Ich finde die Aufstellung auch sehr schön und gut gemacht. Ich wäre dafür Sie anzupinnen...ich habe aber dazu keine Berechtigung.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 150.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.März 2019 und 19.000 km, 161 Wh/km über alles
PV Anlage mit 9 MWh/a http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10402
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Der große "Trick 17"-thread, Tipps und Tricks zur Bedien

von dennish » 14. Jan 2019, 15:11

e-tplus hat geschrieben:Youtube?


Bloss nicht. Eine (immer mal wieder aktualisierte) Liste wie im Startpost ist um Welten nützlicher als ein (oder gar mehrere) Video.

Die Informationen sind schnell zu finden, gut strukturiert, einfach nachvollziehbare und vor allem auch einfacher und schneller aufnehmbar als ein Video das je rüber bringen könnte. Mit ein wenig Pflege kann solch ein Thread durchaus hilfreiches Inventar werden.


Heutzutage geht dazu auch noch vor allem auf Youtube die Seuche um in jedem Video erstmal ein Intro, ein paar Trailer, jede Menge Gelaber mit betteln nach subscription, likes und notifications, mehrere Werbepausen und Einblendungen etc zu haben.
Viele "Tutorial Videos" bestehen wegen sowas aus mehr als zehn Minuten Schmerz und verschenkter Lebenszeit, mit maximal soviel hilfreichen oder gewollten Informationen die man auch in weniger als zehn wohlformulierten Sätzen hätte dokumentieren können.
 
Beiträge: 315
Registriert: 6. Jan 2019, 15:48
Wohnort: Bochum
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Der große "Trick 17"-thread, Tipps und Tricks zur Bedien

von Resus » 14. Jan 2019, 15:29

Finde ich auch eine tolle Idee! Wenn mir was einfällt was noch nicht in der Liste steht melde ich mich bei Dir.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 118
Registriert: 6. Nov 2018, 12:48
Land: Deutschland

Re: Der große "Trick 17"-thread, Tipps und Tricks zur Bedien

von okt-i » 14. Jan 2019, 15:33

Die Tipps könnten ja von den Videos „Tesla Model 3 Pro Tips 1-6“ stammen. Falls hier etwas fehlt, sollte es in den Videos erwähnt worden sein.
 
Beiträge: 683
Registriert: 13. Jul 2017, 02:08
Land: Deutschland

Re: Der große "Trick 17"-thread, Tipps und Tricks zur Bedien

von GBP » 14. Jan 2019, 17:24

Da ist schon noch mehr als in den Videos. :)
Referral Code: https://ts.la/stefan60684
Stand Januar 2019: 0
 
Beiträge: 291
Registriert: 11. Dez 2018, 14:12
Land: Deutschland

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: mat89, Tweetmeme [Bot] und 23 Gäste