Stille um Europa-Start Model 3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Stille um Europa-Start Model 3

von fly » 6. Jul 2018, 09:38

Jo, wenn die Wochenproduktion im Schnitt gerade bei 3000-4500 ist und sich erst in den nächsten Monaten auf über 5000 einpendelt, dann zieht sich das mit Europa noch, denn das ursprüngliche Modell LongRange-RWD-PremiumUpgrade wird dann weiter lieber an Käufer aus den USA oder Kanada verkauft.
 
Beiträge: 103
Registriert: 29. Mai 2017, 21:13

Re: Stille um Europa-Start Model 3

von harlem24 » 6. Jul 2018, 13:09

Aber vielleicht stimmt ja auch das, was User in anderen Foren schreiben, nämlich dass der LR-Bedarf in den Staaten demnächst gesättigt ist und dort die Mehrheit der Reservierer auf das SR Model warten.
Dann könnte man Fahrzeuge für den Weltmarkt produzieren und so die Stückzahlen hoch halten.
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1063
Registriert: 20. Sep 2016, 21:50

Re: Stille um Europa-Start Model 3

von Mattes » 6. Jul 2018, 20:33

Ja man gewinnt schon den Eindruck, dass viele am Basis-Modell interessiert sind.

Dann bleibt auch noch die Frage wann die Koppelung von LR und Premium entfällt. Ich wäre überrascht wenn man LR ohne Premium nicht vor dem Basis-Modell bekommen kann. Gibt es eigentlich irgendwo Bilder eines Model 3-Prototypen mit Stahldach?
 
Beiträge: 179
Registriert: 22. Jun 2018, 07:49

Re: Stille um Europa-Start Model 3

von homesnow1 » 7. Jul 2018, 07:41

Also ich rechne frühestens Mitte 2019 mit nennenswerten Lieferungen, sicher nur LR.
Probefahrt war sowas von überzeugend, dass ich auch gerne noch 1 Jahr warten kann.
Die kleine Batterie wird wohl nicht vor 2020 erhältlich sein, wegen pos. Cashflow.
Hab mir einen gebrauchten Ampera zugelegt.
:|
M3 bestellt Poel Dachs BHKW Pw2 nur wenn3 phasig
KTM Freeride E SM PV 8 KWp. Ebike Ktm Bosch cx pl.
Opel Ampera als zwischenlösung
 
Beiträge: 20
Registriert: 1. Apr 2016, 14:39

Re: Stille um Europa-Start Model 3

von Diemuhkuh » 7. Jul 2018, 08:52

Mattes hat geschrieben:Ja man gewinnt schon den Eindruck, dass viele am Basis-Modell interessiert sind.

Dann bleibt auch noch die Frage wann die Koppelung von LR und Premium entfällt. Ich wäre überrascht wenn man LR ohne Premium nicht vor dem Basis-Modell bekommen kann. Gibt es eigentlich irgendwo Bilder eines Model 3-Prototypen mit Stahldach?


Stahldach kann ich jetzt nicht sagen, es gibt aber schon länger ein paar Bilder, auf denen ist das M3 mit manuell einstellbaren Sitzen zu sehen.

Natürlich wird das Premiumpaket demnächst nur optional sein, denn, in dem ist ja nun der Internetzugang, Livetraffik usw enthalten, gegen monatlichen Extrabeitrag. Im ersten Jahr inklusive, im Premiumpaket. Wird man wohl demnächst dann als Option anbieten.
 
Beiträge: 287
Registriert: 7. Jul 2017, 08:20

Re: Stille um Europa-Start Model 3

von crazyeddie » 7. Jul 2018, 10:08

Ist die Frage was sinnvoller ist, SR erstmal nur mit Premium oder LR ohne Premium. Ich denke vom logistischen Aufwand ist ersteres einfacher, weil Premium ja heißt es wird an vielen Stellen was anderes verbaut, ob man jetzt den einen oder den anderen Akku reinsetzt ist dagegen ja ne simple Geschichte.

Wenn es das SR Model 3 noch vor dem Ende des Jahres in ausreichender Stückzahl gäbe (Konjunktiv!), wären die 5000$ mehr für ein Noch-Pflicht-Premiumpaket sicher einfach an den Mann zu bringen, wenn der Käufer dafür den vollen Tax Credit bekommt. Er bezahlt 5000$ mehr, bekommt aber 7500$ statt nur noch 3750$ im folgenden Halbjahr - somit beträgt der Aufpreis nur 1250$ für einige Annehmlichkeiten, ich denke da würden viele nicht lange fackeln.
 
Beiträge: 502
Registriert: 13. Aug 2014, 22:13

Re: Stille um Europa-Start Model 3

von Mattes » 7. Jul 2018, 12:43

Zu mindest wenn es auf den Cash-Flow ankommt, ist wohl die große Batterie erste Wahl. An der dürfte Tesla wohl mehr Gewinn machen als am Premium.

Wie viel Aufwand die Änderungen an der Produktionslinie bedeuten kann ich nicht sagen, an der Programmierung der Roboter dürfte es nicht scheitern.

Aber zum Tax Credit sei noch mal gesagt, das es sich um eine Steuererstattung handelt. Man muss den vollen Preis beim Kauf zahlen bzw. finanzieren. Bei der Steuererklärung gibt es dann eine entsprechende Minderung der zu zahlenden Lohn- und Einkommensteuer.

Man muss also erstmal über ein gewisses Einkommen verfügen, um überhaupt 7500 $ an Steuer zahlen zu müssen.
Deshalb hat Musk ja auch erstmal teuere Varianten im Angebot. Und scheint die Auslieferung in den USA auch verzögert zu haben, damit der Steuernachlass auch noch in der 2. Jahreshälfte gilt.
Hier das Video von Ben Sullins zur Thematik "tax break".

Kurz: Wer von 7500 $ Steuernachlass profitiert, verfügt eher über ein Einkommen, das einem ermöglicht auch höherpreisige Varianten zu bezahlen. Und die für Tesla profitiablere Option Long Range-Battery ist noch mal deutlich teuerer als das Premium-Paket.

Was mich aber wundert ist, dass nicht jeder, zu mindest in den USA und Canada, sofort konfigurieren kann auch wenn die Lieferzeit noch als 12+ Monate angegeben wird, so hätte Tesla doch eine viel bessere Übersicht wo die Nachfrage besteht.
 
Beiträge: 179
Registriert: 22. Jun 2018, 07:49

Re: Stille um Europa-Start Model 3

von Wim » 7. Jul 2018, 13:23

ich kenne das us-steuerrecht nicht.

bekommen auch gewerbliche käufer (fahrzeug wohl dann im firmeneigentum) dieses steuergeschenk auch?
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 16:10

Re: Stille um Europa-Start Model 3

von Helmut1 » 7. Jul 2018, 13:40

Mattes hat geschrieben:Was mich aber wundert ist, dass nicht jeder, zu mindest in den USA und Canada, sofort konfigurieren kann auch wenn die Lieferzeit noch als 12+ Monate angegeben wird, so hätte Tesla doch eine viel bessere Übersicht wo die Nachfrage besteht.

Tesla will bestimmt so viel wie möglich Freiheit haben die Ausstattungen bzw. Komponenten zu ändern. Das ist hilfreich bei Preisverhandlungen mit den Zulieferern und der Effektivität der eigenen Produktion.
Grob abschätzen kann Tesla sicherlich auch ohne frühe Konfigurationen was die Kunden wollen. Und bei einem nach wie vor riesigen Berg an Reservierungen kann Tesla halt auch bequem nach ihren eigenen Interessen produzieren und nicht nach der der Kunden.
M3 reserviert am 31.3.2016 vormittags in Hamburg (Bei Ladenöffnung in der Schlange gestanden).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2540
Registriert: 4. Mär 2015, 02:24

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: ereboos, Golero, KaJu74, LaTell, M3vince, markus1689, Mathes, Mattes, mdopp, MIKLES, Schlichti, sunfreak und 27 Gäste