Model 3 mit anderen Scheinwerfern in Europa?

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Model 3 mit anderen Scheinwerfern in Europa?

von Mytoys » 20. Mär 2018, 11:41

Hallo Gemeinde,
ich habe in diversen Youtube Videos mittlerweile und zuletzt in Ove's Bericht gehört, dass die Tester ganz begeistert von den LED Scheinwerfern sind, die Helligkeit und Ausleuchtung soll deutlich besser als bei Model S und X sein.
Was ich mich nun frage:
In Deutschland und vermutlich auch Europa muss ja ab einer gewissen Helligkeit (2000 Lumen?) eine Scheinwerferreinigungsanlage installiert sein, da ich nicht davon ausgehe dass das M3 hier etwas derartiges bekommt, vermute ich dass die LED Scheinwerfer hier schwächer sein werden. Andere Fahrzeuge mit LED Scheinwerfern erreichen mittlerweile ja Helligkeiten von 10.000 Lumen. Was bleibt also übrig von den guten US LED Scheinwerfern?
P.S. Gibt es bei Model S und X Unterschiede zwischen US und EU Version?
Model 3 Performace white/white 20" mit AP
- schwarzer Alcantara Dachhimmel
- Fensterverdunkelung
- Radhausdämmung
- Innenraumdämmung
 
Beiträge: 356
Registriert: 14. Mär 2018, 09:44
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Model 3 mit anderen Scheinwerfern in Europa?

von k11 » 20. Mär 2018, 12:20

Also die Ausleuchtung vom X ist besser als alles was ich bisher hatte.
Bei den 2000 Lumen geht auch die Leuchtfläche mit ein. Bei HDI Lampen ist die bauartbedingt sehr klein und deswegen müssen hier Reinigungsanlagen vorhanden sein. Bei LED ist durch die Verwendung von mehreren Leuchtkörpern das Problem quasi nicht vorhanden.
Gruß
Klaus
_____________________________________________________________________________________________________________________
X90D, AP2, blau mit allem ausser P SW: 2019.20.2.1
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1447
Registriert: 20. Mai 2014, 13:25
Wohnort: Birkenau
Land: Deutschland

Re: Model 3 mit anderen Scheinwerfern in Europa?

von BernhardLeopold » 20. Mär 2018, 21:57

k11 hat geschrieben:Bei den 2000 Lumen geht auch die Leuchtfläche mit ein. Bei HDI Lampen ist die bauartbedingt sehr klein und deswegen müssen hier Reinigungsanlagen vorhanden sein. Bei LED ist durch die Verwendung von mehreren Leuchtkörpern das Problem quasi nicht vorhanden.

Ist die gesetzliche Regelung tatsächlich so? Lumen bedeutet Lichtstrom, ist also nicht flächenbezogen. Man könnte allerdings argumentieren, dass zB 3 LED pro Scheinwerfer einzeln unter 2000 Lumen bleiben...
Tesla Model 3 LR AWD (VIN 5YJ3E7KF203xxx)
Mein Referral Link: https://ts.la/bernhard12455
Benutzeravatar
 
Beiträge: 466
Registriert: 21. Apr 2014, 15:39
Wohnort: Graz, Österreich
Land: Oesterreich

Re: Model 3 mit anderen Scheinwerfern in Europa?

von OS Electric Drive » 20. Mär 2018, 22:04

k11 hat geschrieben:Also die Ausleuchtung vom X ist besser als alles was ich bisher hatte.
Bei den 2000 Lumen geht auch die Leuchtfläche mit ein. Bei HDI Lampen ist die bauartbedingt sehr klein und deswegen müssen hier Reinigungsanlagen vorhanden sein. Bei LED ist durch die Verwendung von mehreren Leuchtkörpern das Problem quasi nicht vorhanden.


Dem kann ich nur zustimmen, das MX ist absolut gigantisch was das Licht angeht.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13352
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Model 3 mit anderen Scheinwerfern in Europa?

von Cupra » 20. Mär 2018, 22:14

Wir haben das S und X nebeneinander im Carport.. ich erkenne da keinen Unterschied bei den beiden. Gutes Licht. Nicht so gut wie bei Audi/Mercedes oder so, aber für nen Ami ist es schon sehr gut. Kurvenlicht etc. fehlt halt komplett...
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V10 2019.36.2.1- AP2.5 FSD
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4177
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21
Wohnort: Schweiz
Land: Oesterreich

Re: Model 3 mit anderen Scheinwerfern in Europa?

von Diemuhkuh » 20. Mär 2018, 22:18

BernhardLeopold hat geschrieben:
k11 hat geschrieben:Bei den 2000 Lumen geht auch die Leuchtfläche mit ein. Bei HDI Lampen ist die bauartbedingt sehr klein und deswegen müssen hier Reinigungsanlagen vorhanden sein. Bei LED ist durch die Verwendung von mehreren Leuchtkörpern das Problem quasi nicht vorhanden.

Ist die gesetzliche Regelung tatsächlich so? Lumen bedeutet Lichtstrom, ist also nicht flächenbezogen. Man könnte allerdings argumentieren, dass zB 3 LED pro Scheinwerfer einzeln unter 2000 Lumen bleiben...


Ein Blick in die Vorschrift reicht aus:

"für Kraftfahrzeuge, die typbedingt ein Abblendlicht mit einem Lichtstrom von über 2000 lm verwenden"
 
Beiträge: 412
Registriert: 7. Jul 2017, 08:20
Land: Deutschland

Re: Model 3 mit anderen Scheinwerfern in Europa?

von M3-75 » 21. Mär 2018, 09:31

Sind das dann notwendigerweise andere Scheinwerfer oder wird per Software die Lichtleistung angepasst?
99% zufrieden mit dem Model 3.
 
Beiträge: 2333
Registriert: 20. Jun 2017, 19:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Model 3 mit anderen Scheinwerfern in Europa?

von Chris King » 21. Mär 2018, 10:04

Cupra hat geschrieben:Wir haben das S und X nebeneinander im Carport.. ich erkenne da keinen Unterschied bei den beiden. Gutes Licht. Nicht so gut wie bei Audi/Mercedes oder so, aber für nen Ami ist es schon sehr gut. Kurvenlicht etc. fehlt halt komplett...



Ich gehe davon aus, dass bei OS ein alter S mit dem X verglichen wird. Und das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 07:58
Land: Oesterreich

Re: Model 3 mit anderen Scheinwerfern in Europa?

von kitt » 24. Feb 2019, 15:17

Bin mal gespannt auf den ersten Vergleich. Da z.B. nextmove keine Scheinwerferreinigungsanlage an dem US-Fahrzeug hat, haben wir vielleicht sogar die gleichen. :D
Model 3 LR AWD seit 2. März 2019
 
Beiträge: 161
Registriert: 3. Jan 2019, 14:56
Land: Schweiz


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Neticle [Bot] und 3 Gäste