Model 3 und Rost

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Model 3 und Rost

von ft90d » 9. Okt 2018, 14:53

Twizyflu hat geschrieben:Tesla muss sich diesen Tatsachen ja wohl bewusst sein?
Ich meine wenn das Ding nach 2-3 Jahren gammelt wie ein alter Fiat, wird das nicht nur die Marke nachhaltig in Europa beschädigen, sondern spricht auch in keinster Weise für die Qualität der Marke und dem Wert der Fahrzeuge.

mein Sohn fährt einen 15 jahre alten fiat panda. Sommer wie Winter - ohne hohraumwachs o.ä.. da gammelt nichts! sind einfach verzinkte bleche. hat der m3 sicher auch.
model s90d
 
Beiträge: 431
Registriert: 17. Mär 2016, 20:39

Re: Model 3 und Rost

von Healey » 9. Okt 2018, 15:05

Muss beim Fiat auch klar widersprechen. Mein Ducato steht seit 9 Jahren im Freien, der vorige 7 Jahre, nicht ein bisschen Rost. Beide stehen bzw. standen praktisch nur in der Wiese.
Der Fiat 500 meiner Frau stand 7 Jahre im Freien, in der Stadt mit viel Salz, keinerlei Rost. Bei keinem Fiat haben wir jemals irgendetwas versiegelt. In Österreich gibt es noch dazu, sicher wesentlich mehr Salz auf den Straßen, als in Deutschland.

Mein Mercedes Bus war nach 2 Jahren ordentlich rostig...ist aber schon lange her. Aber wenn ich mir die VW und Mercedes Transporter von meinen Kollegen alle anschaue...die sind auch heute noch ganz schnell rostig.

LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 125.000 km, ALLES original, 203 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 7292
Registriert: 9. Nov 2014, 11:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Model 3 und Rost

von Spüli » 9. Okt 2018, 15:29

Moin!
Das ganze Hohlraumwachs in den 80er Jahren war auch nur purer Aktionismus, ist aber irgendwie in den Köpfen hängen geblieben.

Heute gibt es ganz andere Verfahren um Bleche zu fertigen und zu verbinden. Gerade durch die Tauchbäder werden auch die nicht erreichbaren Hohlräume gegen die braune Pest geschützt. Wenn es tatsächlich Probleme mit Rost bei einem aktuellen Auto gbt, sind das immer konstruktive Mängel. Beim Golf 5 sind zum Beispiel die Zierverkleidungen der B-Säule regelmäßig weggegammelt. Sonst sind nach wie vor alle Öffnungen im Heckbereich gerne betroffen, da dort das Salz besonders gut wirken kann. Daher sieht man ja bei vielen Autos nach >5 jahren Rost an Heckwischer, Scharnieren, Lampen, Scheibendichtungen,...
Gruß Ingo
Benutzeravatar
 
Beiträge: 895
Registriert: 29. Sep 2014, 08:22

Re: Model 3 und Rost

von trimaransegler » 9. Okt 2018, 16:11

Die Story von den rostigen Fiats kommt noch aus den siebziger Jahren, da war das wirklich so: Die sind in einem Winter weggerostet, R4 war aber auch sehr rostanfällig, Käfer nicht so sehr, da schwer mit dicken Blechen. :mrgreen:
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen möchte und freies Superchargen möchte, hier der link: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 4810
Registriert: 5. Okt 2013, 10:14

Re: Model 3 und Rost

von FFF » 9. Okt 2018, 16:32

Healey hat geschrieben:Aber wenn ich mir die VW und Mercedes Transporter von meinen Kollegen alle anschaue...die sind auch heute noch ganz schnell rostig.
Da find' sich auch nix mehr vonwegen verzinkt. die VW-Busse waren mal bis Unterkante Seitenfenster verzinkt, das waren noch Zeiten...
LG
Karl
(75D seit 26.3.18 25000km, noch @2018.32.4 , 198Wh/km; seit 10.11. ENDLICH wieder im Einsatz)
 
Beiträge: 556
Registriert: 7. Mär 2018, 15:13

Re: Model 3 und Rost

von grennline » 9. Okt 2018, 18:18

nach 14 Jahren A2 bin ich jetzt auch schlauer.
Da der A2 komplett aus Alu und Kunststoff ist hatte ich mir
da keine sorgen gemacht.
Aber nach 14 Jahren sind Gewindebolzen und Fahrtwerksteile
doch schon erheblich angerostet. Teilweise ordentlich knusprig.

Ich würde auf alle Fälle sämtliche Verschraubungen Fahrwerksteile,
die Motoraufnahme (Träger) mit Fluid Film konservieren.
Wirklich alles was man sehen kann. Auch die Halter der Verkleidungen usw.
Dateianhänge
Querlenker1.jpg
Querlenker vom A2
beim Bremsen weggebrochen, wegen
Durchrostung
Audi A2 BJ. 2004 tdi 75 PS 170 tkm
 
Beiträge: 234
Registriert: 29. Mai 2015, 18:51
Wohnort: München

Re: Model 3 und Rost

von Twizyflu » 9. Okt 2018, 18:33

ft90d hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben:Tesla muss sich diesen Tatsachen ja wohl bewusst sein?
Ich meine wenn das Ding nach 2-3 Jahren gammelt wie ein alter Fiat, wird das nicht nur die Marke nachhaltig in Europa beschädigen, sondern spricht auch in keinster Weise für die Qualität der Marke und dem Wert der Fahrzeuge.

mein Sohn fährt einen 15 jahre alten fiat panda. Sommer wie Winter - ohne hohraumwachs o.ä.. da gammelt nichts! sind einfach verzinkte bleche. hat der m3 sicher auch.


War nicht geflunkert oder böse gemeint.
ich hatte 2007 einen neuen Fiat Grande Punto, 1.4L 75 PS Benziner.
Mein erstes Auto :lol:

Und der hat nach 2 Jahren an den Falzen von Motorhaube und Heckklappe gerostet...
nic-e Shop - www.nic-e.shop - Ladekabel - Ladestationen - Zubehör
Benutzeravatar
 
Beiträge: 509
Registriert: 26. Sep 2014, 22:42

Re: Model 3 und Rost

von Teatime » 9. Okt 2018, 18:40

Twizyflu hat geschrieben:Ich meine wenn das Ding nach 2-3 Jahren gammelt wie ein alter Fiat, wird das nicht nur die Marke nachhaltig in Europa beschädigen, sondern spricht auch in keinster Weise für die Qualität der Marke und dem Wert der Fahrzeuge.

Und dennoch haben sie die Jahre darauf starke Zuwächse gehabt und 2017 Rekordzahlen geschrieben und die Marke ist als Premium in aller Munde.
Ups, geht´s gar nicht um Mercedes? :D Fiat Ducato mit Mercedes Sprinter wegen Rostproblemen zu vergleichen ist übrigens eine Beleidigung. Für den Fiat. :twisted:
Rostprobleme gibt es heute noch immer im Premiumbereich, wird jedoch seltsamerweise kaum erwähnt.
Einfach nur so manchen Evoque oder Q3 genauer ansehen.

Bei meinen Autos habe ich mir die letzten 15 Jahre selbst die Arbeit gemacht und für Rostschutz gesorgt. 10-14kg Mike Sanders jeweils, eine ordentliche Sauerei :D aber auch die > 30jährigen danken es.
 
Beiträge: 230
Registriert: 25. Jul 2018, 16:01

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: BurgerMario, cornxhof, Nick, Tom71, trimaransegler und 20 Gäste