Seite 26 von 27

Re: Testberichte zum Model 3

BeitragVerfasst: 17. Jul 2018, 08:14
von SebastianR
lintorfer hat geschrieben:
SebastianR hat geschrieben:Immerhin, Munro hat meinen Respekt dafuer oeffentlich zu sagen, dass er sich geirrt hat. Und die neue Analyse scheint auch in so weit ok zu sein, als dass sie sich mit dem deckt, was wir von den deutschen Analyse Reports gehoert haben.

Na ja, wenn man unten das Statement von electrek liest, verdient der ja mit seinen "Analysen" ganz gut, in dem er die an die Presse verkauft. Zunächst machte er "Kohle" mit den Positionen der Tesla-Gegner und nun kassiert er noch mal mit der gegenteiligen Position... Es soll uns recht sein, wenn es denn positive Folgen hätte.
Für mich ist das irgendwie nicht mehr als ein Söldnerverhalten...

Hier die Google-Übersetzung vom electrek-Komentar:
"...Aber ich denke, es ist wichtig zu bedenken, dass sie versuchen, einen $ 87.000-Bericht über das Fahrzeug zu verkaufen. Zuerst waren sie auf die Tesla Neinsager und Shorts eingestellt und es funktionierte. Jetzt versuchen sie, sie an Tesla-Investoren, Unterstützer und alle, die an Tesla in der Autoindustrie interessiert sind, zu verkaufen.

Vielleicht bin ich hier zu pessimistisch und das sind wirklich gute Neuigkeiten..."

https://electrek.co/2018/07/16/tesla-mo ... itability/


Ich mag Fred & Electrek sehr gerne. Aber hier stimme ich nicht mit ihm ueberein: Munro macht sein Geld damit diese Analysen an die Konkurrenz zu verkaufen - es geht da nicht um Fanboy vs. Naysayers. Ich glaube natuerlich die >30% wurde von Munro genau deswegen so rausgekehrt, damit nun ne Menge Auto-Entscheider sagen: "Was?!?!!! 30%???? Das muessen wir uns genauer ansehen! Mueller, kaufen sie uns so einen Report!"

Aber ich glaube nicht, dass irgendwelche Tesla-Fans so einen Report kaufen wuerden. Es waere interessant zu wissen, ob so ein (doch recht technischer) Report auch von Finanzanalysten gekauft wird aber ich glaube, dass ist denen zu viel Arbeit / zu weit weg davon was die normalerweise wissen wollen.

Re: Testberichte zum Model 3

BeitragVerfasst: 17. Jul 2018, 08:31
von lintorfer
SebastianR hat geschrieben:
Aber ich glaube nicht, dass irgendwelche Tesla-Fans so einen Report kaufen wuerden.

Das sehe ich auch so. Wie wir gesehen haben, hat seine Meinung dennoch Wirkung gezeigt, als seine Ansichten 'allgemein-kompatibel' :roll: verbreitet worden waren.

Re: Testberichte zum Model 3

BeitragVerfasst: 20. Jul 2018, 12:35
von Bones
Ich kopiere es aus dem Tagespresse-Thread mal hierher:

Wall Street Journal - Review of the Tesla Model 3 Performance

‘It’s magnificent, a spaceship, so obviously representative of the next step in the history of automobiles.’

Re: Testberichte zum Model 3

BeitragVerfasst: 20. Jul 2018, 12:55
von KrassesPferd
Captain-S hat geschrieben:Also die Luftfederung beim Model-S/X ist "German Wertarbeit" und kommt von Thyssenkrupp.
Hab da erst ein Video gesehen.
Die normalen Dämpfer sind von Bilstein, glaube ich.


Bitte einfach mal kurz recherchieren, bevor man längst bekannte Fakten falsch in ein Forum tippt. Das Luftfahrwerk stammt von Firestone/Bilstein/Conti, wobei der Dämpfer aus der Ecke Firestone/Bilstein kommt und der Luftbalg/Manschette von Conti.

EDIT: Und ob man da von Wertarbeit sprechen kann, weiß ich auch noch nicht so recht. Die aktuellen Dämpfer funktionieren zwar, klappern aber gerne.

Re: Testberichte zum Model 3

BeitragVerfasst: 25. Jul 2018, 07:09
von Bones
Aus dem Tesla Tagespresse Thread kopiert:
Granada hat geschrieben:Wow, ein Bericht über den Test des Performance Model 3 ohne den üblichen Hinweis auf die ständigen Produktionsprobleme und Elon Musks Twittereskapaden, sondern nur mit angemessenen Hinweisen auf Dinge, die am Model 3 weniger toll sind und die gibt es ja durchaus:
https://futurezone.at/produkte/das-best ... /400071068


Zusammenfassung verschiedener Tests und Eindrücke.

Re: Testberichte zum Model 3

BeitragVerfasst: 30. Aug 2018, 21:51
von Bones

Re: Testberichte zum Model 3

BeitragVerfasst: 30. Aug 2018, 21:58
von harlem24
KrassesPferd hat geschrieben:
Captain-S hat geschrieben:Also die Luftfederung beim Model-S/X ist "German Wertarbeit" und kommt von Thyssenkrupp.
Hab da erst ein Video gesehen.
Die normalen Dämpfer sind von Bilstein, glaube ich.


Bitte einfach mal kurz recherchieren, bevor man längst bekannte Fakten falsch in ein Forum tippt. Das Luftfahrwerk stammt von Firestone/Bilstein/Conti, wobei der Dämpfer aus der Ecke Firestone/Bilstein kommt und der Luftbalg/Manschette von Conti.

EDIT: Und ob man da von Wertarbeit sprechen kann, weiß ich auch noch nicht so recht. Die aktuellen Dämpfer funktionieren zwar, klappern aber gerne.

So, dann schau doch mal, wem Bilstein gehört...;)
https://de.wikipedia.org/wiki/ThyssenKrupp_Bilstein
Ich mein ja nur...

ÖAMTC-Test des Model 3

BeitragVerfasst: 7. Sep 2018, 17:22
von Teatime
In der Autotouring sep/2018 wird ein Model 3-Test gebracht. Der ÖAMTC, ein Partnerclub des deutschen ADACs, hat ein weißes Model 3 LR in US-Ausführung getestet.

Einige Auszüge davon:

Gleich vorweg: Sowohl Vorbesteller des heiß erwarteten Fahrzeugs als auch E-Auto-Kritiker müssen jetzt sehr, sehr stark sein.
Die einen, weil ihre Ungeduld bis zum Tag X wohl exponentiell zunehmen wird, die anderen, weil mit diesem Auto ihre liebsten Argumente gegen die Elektrifizierung der Individualmobilität (Preis und Reichweite) wegfallen werden.

Tesla ist der Elektro-Konkurrenz, die im Schnitt derzeit maximal halb so weit kommt, sprichwörtlich meilenweit voraus. Hier bewegt man sich sogar schon im Nahbereich so mancher Tankfüllung von Autos mit Verbrennungsmotoren, das Reichweitenargument greift also nicht mehr wirklich.

Alle, wirklich alle Funktionen werden über einen 15-Zoll-Touchscreen gesteuert, auf dem sich nach kurzer Eingewöhnung jeder zurechtfindet, der unfallfrei ein Smartphone bedienen kann.

Die Ausfahrt: Beim Tritt auf das Strompedal stellt sich auch im kleinen Tesla verklärtes Grinsen ein, die Beschleunigung ist markentypisch phänomenal.
Wir spüren ein agiles Fahrwerk, das gekonnt auf dem schmalen Grat zwischen Komfort und Sport balanciert, die Lenkung ist direkt und präzise.

Das wäre im Klassenumfeld und angesichts des Gebotenen ein echter Kampfpreis. Tesla-Boss Elon Musk müsste es nun nur noch schaffen, auch so viele Model 3 zu bauen, wie er verkaufen könnte.

(anm. Preise von 58k€ des Testmodells und 43k€ für das Basismodell angenommen)

Mit den Original-US-Allwetterreifen waren sie sowohl beim Bremstest als auch auf den Rutschbelag-Flächen des Testzentrums unzufrieden.
Nach Einspielung des Softwareupdates sowie Umrüstung auf leider nicht genauer benannte europäische Sommerreifen beträgt der Bremsweg 34,8 Meter.

Hauptkritikpunkt: Auslieferungsbeginn in Europa noch immer unsicher (1.Quartal 2019?)

Re: Testberichte zum Model 3

BeitragVerfasst: 7. Sep 2018, 18:06
von Tagx
Wer den ganzen Öamtc Atikel lesen will:

http://ereader.autotouring.at/publisher ... 76#page/28

Re: Testberichte zum Model 3

BeitragVerfasst: 9. Sep 2018, 14:49
von juanmax