Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von marlan99 » 8. Sep 2017, 15:46

und bald wird sein Forenname hier rot :-)
Empfehlungslink: http://ts.la/marcel3261 - und damit Supercharger gratis erhalten
Model S90D Obsidian Black (29/09/2017), AP2 2018.18.2
(Energiesparmodus An, Immer Verbunden An, Range Mode An)
 
Beiträge: 994
Registriert: 2. Jun 2017, 21:06
Wohnort: Zürich Oberland

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von shunty » 8. Sep 2017, 17:10

M3-75 hat geschrieben:Laut FAZ verbraucht die Bahn umgerechnet 7 Liter Super pro 100km und Person und erzeugt damit entsprechend mehr Emissionen als ein Tesla mit umgerechnet 2 Liter, selben Strommix angenommen..

Die Antwort, die ich jetzt gebe, ist nicht wirklich qualifiziert/recherchiert, aber dennoch:
Das kann nicht sein. Wenn die Bahn elektrisch fährt, dann halte ich es für ausgeschlossen, dass sie so dermaßen ineffizienter ist, als ein Tesla im Individualverkehr.
Bei Bussen ist das ja auch nicht so. Ein moderner Reisebus verbraucht pro Passagier und 100 km zwischen 0,5 und maximal 1 l (Tendenz zu 0,5 l) pro 100 km Diesel.
Den Artikel in der FAZ aus dem Jahr 2007 (basierend auf noch älteren Daten des IfO-Institutes) habe ich zwar auch gelesen.
Der Knackpunkt ist wohl schlicht und ergreifend die Auslastung der Bahn (oder auch des Reisebusses: Siehe das Fernbusgeschäft).
Sitzt ein Passagier im ICE, verbraucht der wahrscheinlich 1000-2000 l Diesel pro 100 km :lol:
ist der Wagen aber randvoll, dann dürfte der Tesla chancenlos sein im Hinblick auf "Verbrauch pro Passagier " .
deswegen ist die Überschrift der FAZ etwas reißerisch und geht an der ganzen Wahrheit vorbei. Die gleichen Daten könnte man auch so überschreiben:
"Die Bahn verbraucht weniger pro Passagier und 100 km, als ein 1 l Auto". So hat es Mehdorn ja damals auch gemacht.
 
Beiträge: 563
Registriert: 7. Mär 2014, 18:19

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von M3-75 » 8. Sep 2017, 17:40

Die Auslastung wurde bei der FAZ berücksichtigt, insbesondere wohl auch ( rechentricks der db ), dazu kommt halt alles was benötigt wird um den bahnkörper zu betreiben, also Bahnhofsgebäude, Stellwerke, Wartung, Verwaltung usw., die haben das schon gut ausgerechnet. Auch für den ÖPNV ist die durchschnittliche Auslastung das Problem, soweit ich mich erinnere ist ein Prius mit 2 Personen drin da auch schon besser.
Dazu kommt die Herstellung der Gleisanlagen usw. Da gibt es eine life cycle analyse der schwedischen eisenbahn die dabei auf ca. 18g pro pkm kommt, also Herstellung von gleisen, Tunnel, Brücken, Bahnhöfe auf 60 Jahre Nutzungsdauer + 100% Wasserkraft für die Züge bei typischer Auslastung.(... Da hab ich mich länger mit beschäftigt).

Jaaa, leider ist das Bahn Konzept nicht so gut wie man denkt, der hyperloop wird das deutlich unterbieten :-)
Bis dahin dürften elektrische (klein) Busse den Maßstab setzen. (...)
 
Beiträge: 721
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von EugenS21 » 8. Sep 2017, 19:30

Ihr macht mir Hoffnung..Ich werde Standhaft bleiben... haha von wegen :D
 
Beiträge: 17
Registriert: 19. Jul 2017, 09:37

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von pEAkfrEAk » 8. Sep 2017, 20:59

Standhaft? Niemals :lol: Mit der Terminvereinbarung zur Probefahrt war der Drops gelutscht :mrgreen:
Model S 75D | EZ 11/2017 | Firmware 8.1 Build 2018.18
Pearl White mit Ultra White Seats , Glasdach, 21 Zoll Turbine grau, Premium- & Komfortpaket, AP2.5

Referral Code: http://ts.la/oli6149 | gratis Supercharger-Nutzung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 807
Registriert: 28. Jul 2017, 08:24
Wohnort: Bremen

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von tornado7 » 8. Sep 2017, 21:33

Was braucht es denn, um den "Strassenkörper zu betreiben"? Bauen und unterhalten sich Strassen von alleine?

Immer schön mit gleichen Messlatten hantieren.

Man könnte ja genausogut argumentieren, dass im offenbar schlecht ausgelasteten deutschen ÖV nochmal gut die Hälfte der Passagiere zusätzlich befördert werden könnten mit nur unwesentlich ansteigenden Emissionen im Gegensatz zur bereits sehr gut ausgelasteten Strasse.

Umstieg auf die Bahn für die ersten 10 Mio somit nahezu emissionsneutral.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2177
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von BurgerMario » 8. Sep 2017, 21:41

Ich habe mir die Frage nochmals angesehen....
Er fragt ja "seinen Traum erfüllen"!

Und da geht es nicht drum, ob es sich "lohnt" ;)

Ich hatte auch einen Traum, ich hätte die Möglichkeit ein MS zu kaufen.
Diesen Traum lebe ich jetzt seit über 3 Jahren und bin dankbar, meinen Traum verwilklicht zu haben :)
Niemand weiss was die Zukunft bringt...also zieh es durch, die Probefahrt wird Dich nur weiter bestärken, Deinen Traum zu verwirklichen!
Deine Pläne in der Zukunft nur 10-15000km zu fahren, verdoppel mal gleich ;)

Grüße
Mario
http://ts.la/mario679. MEIN Referral Link !!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4035
Registriert: 16. Aug 2013, 22:24
Wohnort: Seggebruch

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von M3-75 » 8. Sep 2017, 22:21

Der "Straßen Körper" ist leider noch nicht so genau beleuchtet worden, sonst hätte ich den in meiner Betrachtung auch mit einbezogen, und ja das macht mir etwas Sorgen, die Auslastung.
Wenn ich mir anschaue, das in der Rush Hour die Leute wie anchovis in der Bahn stehen, ist da nix mit "die ersten 10mio emissionsneutral", deshalb funktioniert das in Stuttgart mit dem Bahn fahren bei Feinstaub Alarm auch nicht.
Und aus dem gleichen Grund, halte ich auch die Hypothese, das durch autonomes fahren 95% (weil die Autos 95% der Zeit rumstehen) weniger Autos benötigt werden für überzogen, in der Rush Hour werden 30-50% gleichzeitig benötigt.

Und klar, einen Traum erfüllen und nicht nur malochen!
 
Beiträge: 721
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von Hein Mück » 8. Sep 2017, 23:46

M3-75 hat geschrieben:... dazu kommt halt alles was benötigt wird um den bahnkörper zu betreiben, also Bahnhofsgebäude, Stellwerke, Wartung, Verwaltung usw., ...

Nicht ernsthaft, oder? Wie wurde denn der Vergleich zu einem PKW getätigt? Wurde dort nicht nur die Wartung des "Straßenkörpers" sondern auch die "Steuerung" des Systems (also: Ampelanlagen, Mautsysteme, (Verkehrs-) Polizei usw. usf.) berücksichtigt? Klingt für mich zunächst einmal eher nach Pippi Langstrumpf.

Bye Thomas
Benutzeravatar
 
Beiträge: 321
Registriert: 7. Apr 2016, 08:40

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von M3-75 » 9. Sep 2017, 11:18

Zur Straße habe ich keine belastbare Aussage gefunden, nur irgendwo wir mal was von 10-20% "Benzin equivalent" erwähnt, aber ja, genau darum geht es. Man fängt natürlich mit den dicksten Brocken an und irgendwann kommt nur noch kleckerkram, die Polizei spielt da wohl nur eine kleine Rolle, da die ja auch nur zu einem Teil für den Verkehr zuständig ist, aber die Daten gibts in destasis :-)
 
Beiträge: 721
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: blinddog, DOC MO93, Healow, Mark LT, Newchurch, snooper77, TeslaRalf und 12 Gäste