Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von EugenS21 » 4. Sep 2017, 09:33

@Tauron:sorry hab mich verschrieben es sind 190 ich wohne in Prien und muss bis nach Schwabing rein :)
Hab daheim auch einen alten Golf V rumstehen für den Alltag aber der frisst auch von Jahr zu Jahr mehr Geld...
Bahnfahrten sind bei mir wirklich entspannt und eigentlich wäre der Tesla dafür zu schade jeden Tag nach München zu fahren ;)
 
Beiträge: 17
Registriert: 19. Jul 2017, 09:37

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von pEAkfrEAk » 4. Sep 2017, 12:57

Eugen, also möchtest du eigentlich eine Bestätigung vom Forum, dass du dir einen Tesla holen "sollst", obwohl du selbst weißt, dass Bahnfahren deutlich günstiger und ein Tesla eigentlich zu Schade dafür ist. Damit ist die Sache doch klar, hol dir nen Tesla :lol: :lol:
Model S 75D | EZ 11/2017 | Firmware 8.1 Build 2018.21.9
Pearl White mit Ultra White Seats , Glasdach, 21 Zoll Arachnid silber & Turbine grau, Premium- & Komfortpaket, AP2.5

Referral Code: http://ts.la/oli6149 | gratis Supercharger-Nutzung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 849
Registriert: 28. Jul 2017, 08:24
Wohnort: Bremen

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von marlan99 » 4. Sep 2017, 12:59

Mach eine Probefahrt. Wenn du danach immer noch nicht sicher bist, dann bist du zu stark.
Wir konnten uns alle nicht dagegen wehren....
Empfehlungslink: http://ts.la/marcel3261 - und damit Supercharger gratis erhalten
Model S90D Obsidian Black (29/09/2017), AP2 2018.21.9
(Energiesparmodus An, Immer Verbunden An, Range Mode Aus)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1078
Registriert: 2. Jun 2017, 21:06
Wohnort: Zürich Oberland

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von blacklabel » 4. Sep 2017, 18:07

Genau Probefahrt und dann willst Du nicht aufs M3 warten, so war es bei mir, und bestellt Dir ein MS ;-)
Allerdings sind Deine Jahres-KM echt hoch und Du kannst mal schauen ob auf Deinem Weg ein Super Charger ist... im Moment üer die referral Links ist das Laden dann erstmal für Dich kostenlos.
Eventuell dann mit 40k KM, 3 Jahre und 10% Anzahlung leasen... monatliche Rate von 900€-1000€... und 7.500€ Anzahlung...
Wie viele hier geschrieben haben, ist eher kein Business Case, sondern Du musst dann einfach Bock auf einen Tesla haben...
Model 3 reserviert 03.07.2017
Model S75 (seit 02.12.2017)
Referral Link: unbegrenzte Supercharger-Gratisnutzung
http://ts.la/marc9972
Benutzeravatar
 
Beiträge: 315
Registriert: 30. Jul 2015, 09:01

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von trimaransegler » 4. Sep 2017, 18:25

Der Tipp mit der Probefahrt ist gut: Danach kaufst du einen Tesla - egal, wie :o
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen möchte und die SUC-Flatrate brauchtt: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 4631
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von M3-75 » 4. Sep 2017, 21:32

Wobei ich mich da schon Frage, warum die Bahn das so günstig anbietet, immerhin ist das ja kein Wohlfahrtsverband. Andere Kunden zahlen also mehr. Hier bei vvs kostet eine Jahreskarte auch schon fast so viel, aber wesentlich kürzere Strecke. Und klar, auch hier zahlt der Einzelticket Käufer die Jahreskarten. Mengenrabatt ist ja schön und gut, aber in der Größenordnung?
Wenn denn wirklich autonomes fahren kommt (mit mehreren Personen) könnte es für die Bahn und den ÖPNV eine harte Konkurrenz werden...
 
Beiträge: 763
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von hotwire » 4. Sep 2017, 22:01

Mir geht's ähnlich. Auch ich bin am überlegen wieder auf's Auto umzusteigen. Dann halt mit Model 3 :)

Ich bin auf der gleichen Strecke unterwegs. Allerdings ist mein Heimatbahnhof Rosenheim (zwei Stationen weniger als EugenS21). Da ist die Taktung wirklich okay. Und die Gesamtfahrzeit von Haustür zum Arbeitsplatz ist Fahrrad-->Zug-->S-Bahn-->Fahrrad mit ca. 50-60 Minuten die gleiche als wenn man mit dem Auto fährt (70km).

Aber wenn man wie diesen Januar zweimal am Abend um 22:30h bei -15°C am S-Bahnhof friert und vergeblich auf die S-Bahn wartet, und dann diese dann nicht kommt und man dann mit Fahrrad weiter zum Ostbahnhof radelt um dann den Zug vor der Nase wegfahren sieht, um dann eine weitere Stunde in Eiseskälte auf den letzten Zug wartet, verflucht man diese Art zu Pendeln. :( :( :(
Und die Störungen im Zugbetrieb, wenn es wieder mal heißt: Dieser Zug hat heute 5 Minuten Verspätung. Dies dann in Salamitaktik 10 Minuten 15 Minuten bis zum Ausfall und der Empfehlung den nächsten Zug zu nehmen. :x

Bevor ich nach Rosenheim umgezogen bin, pendelte ich mit dem Auto 60 km einfache Strecke. In diesen 7 Jahren hatte ich vielleicht 10x das Problem dass ich in einen Stau kam. Im Vergleich dazu habe diese Verzögerungen locker in einem Jahr Bahnfahren. Das mache nun auch schon seit 8 Jahren.

Zum Vorschlag die Zeit im Zug produktiv zu nutzen, das können nur Menschen die die Umwelt um sich herum total abschalten können. Ich kann das nicht. Den diese Zugverbindung ist wirklich gut ausgelastet. Man sitzt wirklich sehr sehr selten alleine. Ich schau halt einfach aus dem Fenster oder daddle auf dem Handy.

Um es kurz zu machen, ich für mich bin zu dem Entschluss gekommen, das Jahresabo zu kündigen und je nach Monat entscheiden Bahn oder Auto. Mit dem Auto ist man einfach flexibler. Auch wenn nach Feierabend oder vor der Arbeit noch was zu erledigen ist.
Aber die Bahn ist, wenn Sie fährt, schon okay.

Zum Bahnabo: Wenn du Berufsschullehrer bist, ist das doch öffentlicher Dienst in Bayern? Folglich solltest du doch die Möglichkeit haben ein Jobticket zu "abonnieren" dies doch um einiges "weniger teuer" als die 2400€ die du jetzt bezahlst. Frag doch mal den Personalrat.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 120
Registriert: 25. Aug 2014, 20:23

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von hotwire » 4. Sep 2017, 22:23

M3-75 hat geschrieben:Wobei ich mich da schon Frage, warum die Bahn das so günstig anbietet, immerhin ist das ja kein Wohlfahrtsverband. Andere Kunden zahlen also mehr. Hier bei vvs kostet eine Jahreskarte auch schon fast so viel, aber wesentlich kürzere Strecke. Und klar, auch hier zahlt der Einzelticket Käufer die Jahreskarten. Mengenrabatt ist ja schön und gut, aber in der Größenordnung?
Wenn denn wirklich autonomes fahren kommt (mit mehreren Personen) könnte es für die Bahn und den ÖPNV eine harte Konkurrenz werden...

Du findest den Abo Preis günstig? Schon mal die Preise mit den Schweizer Bahnabos verglichen?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 120
Registriert: 25. Aug 2014, 20:23

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von tornado7 » 4. Sep 2017, 22:31

Schon mal den durchschnittlichen Schweizerlohn mit jenem in Deutschland verglichen?
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2239
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von M3-75 » 4. Sep 2017, 22:53

Nun, laut FAZ verbraucht die Bahn gar nicht mal so wenig Energie und Züge und sonstiges muss ja auch betrieben werden, da kommt so einiges zusammen mit Personalkosten umgelegt auf Personen Kilometer, gibts dazu zahlen?
Zum Spaß werden sie ja auch nicht jedes Jahr die Preise erhöhen... Für 2400€ diese Strecke ist ganz sicher höchstens 10% der realen Kosten.
In meiner Jugend bin ich für 10 Pfennig Straßenbahn gefahren, auch das ging nur mit Subventionen.
 
Beiträge: 763
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: SebastianR und 1 Gast