Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von EugenS21 » 3. Sep 2017, 22:55

Servus Leute!
Bin jetzt seit einiger Zeit hier am mitlesen, überlegen und rechnen.. Bin Berufsschullehrer und arbeite in München, das sind Täglich ca. 280km (Chiemsee-München/hin- und zurück/ca.190 Arbeitstage im Jahr). Die Bahnkarte kostet mich Jährlich 2400€ :|
Frage 1: das Geld weiter in die Bahn pumpen und auf Model 3 warten?
Frage 2: das Geld in einen Gebrauchten Model S investieren?
Startkapital ca.20000€ (Rest muss ich Finanzieren)

Danke schon mal im Voraus für die Tipps bzw. Empfehlungen!!
:)
 
Beiträge: 17
Registriert: 19. Jul 2017, 09:37

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von Tauron » 3. Sep 2017, 23:33

Kurz Frage, welchen Chiemsee meinst du? Also wenn ich Chiemsee - München bei Maps eingebe, komme ich bei der längsten Strecke auf 92,2 km macht hin und zurück 184,4 km. Wo fährt man da 100 km weiter? Und über die Autobahn sind es nur ca. 160 km.
Sorry, dass ich so blöd Frage, möchte es nur verstehen. :-)
2x M≡ reserviert | 24.5.16 und 31.5.16 |
Bis dahin Smart ED.
A45 09/16 verkauft.
"Das ist der Nokia-Moment für die deutsche Autoindustrie" Zitat Thomas Rappold
 
Beiträge: 294
Registriert: 25. Mai 2016, 21:14
Wohnort: Berlin

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von my0346 » 3. Sep 2017, 23:38

Zumindest die Frage 2 wird in dem aktuellen Thread "Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?" ausgiebig behandelt.

Die Frage , ob Bahn ode re-Mobil ist da eher grundsätzlicher und muss je nach Bedürfnissen und Möglichkeiten individuell entschieden werden...
VW-BetrugsDiesel verkauft.
Model 3 reserviert im Dezember. 2016.
Überbrückung mit Zoe 40, Intens blau mit Kaufbatterie. Warten ist nun angesagt.
 
Beiträge: 7
Registriert: 24. Mai 2017, 13:27
Wohnort: Ennepe-Ruhr-Kreis

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von Ralf Wagner » 4. Sep 2017, 00:05

190AT/a x 280 km/AT x 0,4€/km = 21.280 €/a ggü 2.400€ für die Bahn... aber das will ja keiner wissen :D .

Tesla fahren macht viel Spaß, aber jeden Tag nach München reinfahren (müssen)?
1990 - 2012 mini el Serie 1 / City el 85 Tkm | Citroen AX el | 2009 - 2015 Prius III 215Tkm | Tesla S85 schwarz seit 03/2015 130 Tkm | Vielfahrer und Geniesser
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1573
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von Fritz! » 4. Sep 2017, 01:55

Ralf Wagner hat geschrieben:190AT/a x 280 km/AT x 0,4€/km = 21.280 €/a ggü 2.400€ für die Bahn... aber das will ja keiner wissen :D .

Tesla fahren macht viel Spaß, aber jeden Tag nach München reinfahren (müssen)?


Also Autofahren ist (nicht nur) nach dieser Rechnung immer teurer als Bahnfahren, der Streß ist höher (Stau, Regen, Dunkelheit, ...), beim Zeifaktor kommt es drauf an, ob viel Wartezeit dabei ist beim Bahnfahren. Der Coolnes-Faktor eines Tesla ist natürlich auch wesentlich höher als der einer Bahncard 50... :o

Mit Autopilot in 2018 denke ich mal, könnte der Streßlevel beim Tesla auf demselben Niveau wie das Bahnfahren liegen, der Wagen fährt größtenteils alleine (Level 3), Sie können Zeitung lesen o.ä.

Ihre Entscheidung, ob Ihnen der "Spaß" des Autofahrens das Wert ist, was es mehr kostet. Ist dabei aber egal, ob Elektro oder Verbrenner. Oder sollen noch andere Strecken mit dem E-Auto gemcaht werden? Freizeit-Orte besucht werden, zu denen keine Bahn fährt? Dann wäre ein Auto alternativlos, solche Orte gibs aber in der Nähe von München nicht wirklich, denke ich.

Ohne Ihre Beweggründe für die Überlegung zu kennen, kann keine vernünftige Empfehlung gegeben werden. Preislich ist es auf jeden Fall ein Minus-Geschäft!
Model 3 am 3. April 2016 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 644
Registriert: 23. Nov 2016, 03:05
Wohnort: Niedersachsen

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von Leto » 4. Sep 2017, 02:42

Beim aktuellen Stand und Fortschritt in den letzten Monaten des AP L3 in 2018 zu postulieren ist gewagt, das würde ich nicht zur Kaufentscheidung machen. Du wirst permanent das Fahrzeug überwachen und nicht wie in der Bahn lesen oder wasauchimmer können. Wenn Du ein Fahrzeug finanzieren musst solltest Du IMHO die Finger davon lassen, das kommt nur für etwas lebensnotwendiges, wertbeständiges wie ein Haus in Frage und nicht für einen Gegenstand der im Moment des Kaufes bereits die Hälft an Wert verliert.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6953
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von UTs » 4. Sep 2017, 07:01

+1
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 4605
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von olbea » 4. Sep 2017, 07:09

Hi, ich bin selber einige Jahre mit der Bahn gependelt.
Waren auch über 200 km (4h Pkw ist nicht schneller) am Tag. Solange die Verbindung gut ist, und du kaum umsteigen musst, würde ich Bahnfahren immer vorziehen. Bequemer geht es kaum.
Ein Upgrade auf die erste Klasse ist günstiger als ein Auto und komfortabler. :D
Der Autopilot ist gut, aber noch nicht so gut wie ein Chauffeur.

Bei mir hat sich die Situation aber geändert, meine Projekte liegen mittlerweile ungünstiger für die Bahn, und ich bin nicht mehr so viel außer Haus.
Und manchmal braucht man einfach einen Wechsel der Gewohnheiten. ;)

P.S. ich würde ein Auto nur finanzieren wenn das Geld dafür zu 100% verfügbar ist, aber man noch etwas für Notfälle oder Urlaub braucht.

@leto da stimme ich Dir zu.
| Model S 70D, Deep Blue Metallic |
Benutzeravatar
 
Beiträge: 778
Registriert: 8. Apr 2015, 17:41
Wohnort: Edingen (Baden)

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von sustain » 4. Sep 2017, 08:33

Ich würd es abhängig machen wozu ein Auto Dir sonst noch "dient". Tendenziell aber eher auf ein M3 warten als ein gebrauchtes MS zu kaufen. Letzteres ist zur Zeit fast genau so teuer wie ersteres wenn nicht sogar teurer. Im Unterhalt dürfte man beim M3 in den ersten Jahren mit 2400 Eur im Jahr etwa hinkommen(Strom und Versicherung), nur die Kosten für Service kommen noch on top. Zudem hättest du noch etwas Zeit um noch mehr anzusparen und dann eine kleinere Summe zu finanzieren.
Alles in allem ist ein MS oder M3 teurer als die bisherigen Bahnfahrten, die Frage stellt sich also, wo ist in anderen Lebensbereichen der weitere Nutzen ;).
Jeder der free Supercharging bei der Bestellung eines Neuwagens bekommen will + 500 EUR Service-Guthaben(erster Bestellplatz noch frei), kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.18.2 301aeee/AP2
 
Beiträge: 1856
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21

Re: Weiter Bahn fahren oder Traum erfüllen?!

von tornado7 » 4. Sep 2017, 08:41

In meiner Garage steht ein gebrauchtes Model S. Doch nie und nimmer würde ich dieses im Alltag gegen die Bahn tauschen wollen, denn da würde ich über eine Stunde an nutzbarer Zeit im Zugabteil gegen hinter dem Steuer verschwendete Zeit tauschen.

Am Wochenende siehts dann anders aus. In die Berge komm ich um 04:00 nicht mit der Bahn und Spass macht der Bus auf der Bergstrecke auch keinen ;-)
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2163
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste