Karosserie

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Karosserie

von grennline » 25. Aug 2017, 22:52

M3 Karosse unten.PNG
jetzt ist klar, warum bei jedem Bild eine Öffnung unter der Rücksitzbank vorhanden ist.
Jede Menge Elektronik ist von dort zugänglich und somit sollte es recht wartungsfreundlich sein.
Dateianhänge
M3 Battelec.PNG
m3 Batterie.PNG
m3 Batterie.PNG (240.21 KiB) 2032-mal betrachtet
Audi A2 BJ. 2004 tdi 75 PS 170 tkm
 
Beiträge: 145
Registriert: 29. Mai 2015, 19:51
Wohnort: München

Re: Karosserie

von M3-75 » 27. Aug 2017, 14:26

Die Öffnung unter der Sitzbank ist dann aber auch im unfall die Stelle, wo ggf Flammen als erstes ins Fahrzeug eindringen würden, zumindest wenn da kein ordentlicher Deckel drüber geschraubt ist.
 
Beiträge: 716
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Karosserie

von okt-i » 27. Aug 2017, 21:59

In einem Video von Horst Lüning berichtet er vom Brand in einem Tesla, der durch das Fehlverhalten der Feuerwehr ausgelöst wurde. Da sagt er, dass der Wagen eine Warnung angezeigt hätte und zum Anhalten und Aussteigen aufgefordert hätte.
Ich denke die Akkus werden überwacht um im Falle eines Defektes. lange bevor es zum Feuer kommen könnte, sollte die Rückbank schon leer sein. Zudem werden die Zellen doch mit Flüssigkeit gekühlt. Ich glaube nicht dass es von alleine brennen könnte. Da ist eine Explosion bei LPG oder Wasserstoff viel wahrscheinlicher. Laut Statistik brennen wesentlich mehr Verbrenner als Elektroautos. Also keine Sorge ;-)
 
Beiträge: 190
Registriert: 13. Jul 2017, 02:08

Re: Karosserie

von Spidy » 4. Sep 2017, 21:59

ZDn4rAw.jpg


nSFYU5h.jpg
 
Beiträge: 1095
Registriert: 7. Feb 2015, 13:12

Re: Karosserie

von Blechdoktor » 19. Dez 2017, 12:18

A.1.JPG
Verformter Radlauf
okt-i hat geschrieben:Hier wird von der Karosserie auch berichtet: http://www.teslarati.com/tesla-model-3- ... mposition/

Dieser Abschnitt daraus wirft Bedenken auf:
"Tesla Model 3’s body repair manual notes that “Structural Pulling” is not allowed, meaning that any structural component that’s welded, weld-bonded, riveted, or rivet-bonded to the vehicle can not undergo a process wherein the straightening of structural parts are facilitated through a hydraulic pulling machine. Doing so would compromise the yield strength of the metals being used."

Keine Richtbank erlaubt? Sobald mehr als nur ein Blechschaden vorliegt, ist der Wagen ein Totalschaden?
Nach einigen schweren Model 3 Unfällen dürften ja die Versicherungen dann wohl die Preise entsprechend anheben oder?


Hallo, warum keine Richtbank? Bei einem Unfall können an tragen Teilen zum Beispiel an Stoßdämpferdomen und Längsträgern Risse entstehen ,weil unterschiedliche Materialien verarbeitet sind beim Modell 3 High-Strength Steel Ultra High-Strength Steel oder bei anderen Fahrzeugen z.B. Alu, Stahl und Carbon ,das ist alles entweder verschweißt, verklebt, geclincht und genietet, deshalb keine Richtbank mehr. Die Richtbank dient nur noch als Fügelehre beim Einbau, zum Beispiel von Längsträgern und tragenden Teilen. Sie wird nur noch zur Erkennung ob ein Strukturschaden bei einem Unfall vorliegt genutzt und um die Karosseriemaße zu prüfen. Besser ist es ein Karosseriemesssystem zu nutzen ,bei dem dann graphisch und tabellarisch ein Messprotokoll gefertigt wird, in unserem Messsystem ist das möglich und alle Karosseriemaße sind vorhanden. Mit dem Messsystem kann man auch die Fertigungstoleranzen prüfen, je nach dem wieviele Millimeter der Hersteller Abweichung hat, das heißt sind wir noch in der Toleranz oder liegt ein Strukturschaden vor. Mit dem Messsystem kann genauso ein Strukturteil eingebaut werden wenn es mit der Richtbank nicht möglich ist. Es dürfen als nur noch Außenhautteile instandgesetzt werden dafür nutzen wir das Miracle System von Carbon und unser Messsystem. Hier ein Beispiel.
Dateianhänge
A3.JPG
fertig gerichtet Passung hergestellt
A2c.JPG
roter Wert zeigt Verformung in Millimeter noch an der Radlauf muss noch 4 mm nach Außen
A2b.JPG
Beim Richten mit dem Messsystem
 
Beiträge: 8
Registriert: 3. Nov 2017, 10:29

Re: Karosserie

von okt-i » 19. Dez 2017, 14:17

Danke für die ausführliche Erläuterung
 
Beiträge: 190
Registriert: 13. Jul 2017, 02:08

Re: Karosserie

von Blechdoktor » 11. Jan 2018, 12:45

okt-i hat geschrieben:Hier wird von der Karosserie auch berichtet: http://www.teslarati.com/tesla-model-3- ... mposition/

Dieser Abschnitt daraus wirft Bedenken auf:
"Tesla Model 3’s body repair manual notes that “Structural Pulling” is not allowed, meaning that any structural component that’s welded, weld-bonded, riveted, or rivet-bonded to the vehicle can not undergo a process wherein the straightening of structural parts are facilitated through a hydraulic pulling machine. Doing so would compromise the yield strength of the metals being used."

Keine Richtbank erlaubt? Sobald mehr als nur ein Blechschaden vorliegt, ist der Wagen ein Totalschaden?
Nach einigen schweren Model 3 Unfällen dürften ja die Versicherungen dann wohl die Preise entsprechend anheben oder?


Hallo okt-i , hier noch ein Nachtrag Richtbank dient nur noch als Fügelehre bei Strukturschäden oder besser Karosseriemesssystem verwenden oder wenn Richtbank nicht möglich. Ein Beispiel: Aufnahmebock für Motorträger an der Bodengruppe ersetzen, ein Strukturschaden der nur mit dem Messsystem behoben werden kann.
Dateianhänge
P1120921.JPG
Bock eingebaut
P1120919.JPG
Bock einmessen und einbauen mit Karosseriemesssystem statt Richtbank , auf Richtbank nicht möglich
P1120917.JPG
Bock Motorträger ausgebaut Bodengruppe
P1120915.JPG
alter Bock und neuer Bock
P1120906.JPG
Bodengruppe Bock Motorträger verformt
 
Beiträge: 8
Registriert: 3. Nov 2017, 10:29

Re: Karosserie

von SLAM » 11. Jan 2018, 13:28

@Blechdoktor: sorry für OT, aber PM geht bei mir nicht.

Habt ihr in der Datenbank des Messsystems auch Daten Historischer Fahrzeuge ?
Wie kann man Datensätze erzeugen ?
Kann man an einer intakten Karosse "einlesen" ?

Gruß SLAM
Benutzeravatar
 
Beiträge: 321
Registriert: 15. Dez 2017, 12:41

Re: Karosserie

von Blechdoktor » 11. Jan 2018, 15:13

SLAM hat geschrieben:@Blechdoktor: sorry für OT, aber PM geht bei mir nicht.

Habt ihr in der Datenbank des Messsystems auch Daten Historischer Fahrzeuge ?
Wie kann man Datensätze erzeugen ?
Kann man an einer intakten Karosse "einlesen" ?

Gruß SLAM

Hallo historische Fahrzeuge sind nicht in der Datenbank.
An einer intakten Karosse können die Daten abgenommen werden und eingelesen werden. Der Datensatz ist dann immer vorhanden alle Maße in Länge, Breite, Höhe. Bei einem beschädigten Fahrzeug, wenn es sich einmessen lässt, dass heißt ich finde die Nulllinie, können auch von der nicht beschädigten Seite die Maße z.B. von links nach rechts gespiegelt werden. Oder es sind Karosseriemaße vom Boden vorhanden, so können diese auch per Hand eingetragen werden.
Gruß Blechdoktor
 
Beiträge: 8
Registriert: 3. Nov 2017, 10:29

Re: Karosserie

von SLAM » 11. Jan 2018, 19:57

Danke ! Ich komm wegen einlesen auf dich zu, wenn PM geht. (Außer Spitfire 1500 und Alfa Montreal wären schon in der Datenbank :) )

Gruß SLAM
Benutzeravatar
 
Beiträge: 321
Registriert: 15. Dez 2017, 12:41

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Captain Future, grizzzly, KrassesPferd, LaTell, Mathie, McFly3, Spidy, tescroft und 18 Gäste