Dualdrive oder nicht....

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Dualdrive oder nicht....

von Mathie » 19. Aug 2017, 10:41

Leto hat geschrieben:
snooper77 hat geschrieben:Was hat denn das Gewicht damit zu tun? Die höhere Trägheit wird durch den höheren Anpressdruck kompensiert.

Hat man 4 angetriebene Räder kann die doppelte Kraft aufgebracht werden ohne das die Räder durchzudrehen um den Kraftvektor aufzubringen das Fahrzeug bergan zu fahren.

Aber was hat das Gewicht damit zu tun? Snooper77 widerspricht Dir doch gar nicht bei der Frage, ob die Traktion bei vier angetriebenen Rädern besser ist! Die Frage bezog sich doch lediglich auf den Zusammenhang mit dem Gewicht!

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7200
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Dualdrive oder nicht....

von Leto » 19. Aug 2017, 10:44

Mathie hat geschrieben:
Leto hat geschrieben:
snooper77 hat geschrieben:Was hat denn das Gewicht damit zu tun? Die höhere Trägheit wird durch den höheren Anpressdruck kompensiert.

Hat man 4 angetriebene Räder kann die doppelte Kraft aufgebracht werden ohne das die Räder durchzudrehen um den Kraftvektor aufzubringen das Fahrzeug bergan zu fahren.

Aber was hat das Gewicht damit zu tun? Snooper77 widerspricht Dir doch gar nicht bei der Frage, ob die Traktion bei vier angetriebenen Rädern besser ist! Die Frage bezog sich doch lediglich auf den Zusammenhang mit dem Gewicht!

Gruß Mathie


Der Kraftvektor der zu überwinden ist ist eine Funktion von Steigung und Gewicht des Fahrzeugs.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7143
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Dualdrive oder nicht....

von KrassesPferd » 19. Aug 2017, 10:45

smartgrid hat geschrieben:Hatte neulich eine 75D Probefahrt (max. 60 km/h). Mir ist auch bei ausgeschaltetem Radio und Gebläse kein Geräusch aufgefallen? Was meint ihr? Liegts am Alter mit Mitte 40ig?


Die vordere DU macht Geräusche in verschiedenen Drehzahlbereichen, aber nicht in jedem. Meine DU hört man bei etwa 30km/h sowie wieder bei 70-80km/h. Bei der Rekuperation hört man sie auch. Ich bin keinen "D" gefahren, bei dem es nicht so war. Und ich bin auch schon über 40 :D
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (FL 09.2016) Multicoat-Red | Leder hellbraun | Premium | AP1 | Pano | SmartAir | Sound | Performance | OZ Superturismo Dakar

Empfehlungslink: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1823
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen

Re: Dualdrive oder nicht....

von Mathie » 19. Aug 2017, 10:48

Leto hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:
Leto hat geschrieben:Hat man 4 angetriebene Räder kann die doppelte Kraft aufgebracht werden ohne das die Räder durchzudrehen um den Kraftvektor aufzubringen das Fahrzeug bergan zu fahren.

Aber was hat das Gewicht damit zu tun? Snooper77 widerspricht Dir doch gar nicht bei der Frage, ob die Traktion bei vier angetriebenen Rädern besser ist! Die Frage bezog sich doch lediglich auf den Zusammenhang mit dem Gewicht!

Der Kraftvektor der zu überwinden ist ist eine Funktion von Steigung und Gewicht des Fahrzeugs.

Klar! Die Haft- bzw. Gleitreibung ist aber ebenfalls abhängig vom Gewicht. Halbes Gewicht, halbe Reibungskräfte oder stehe ich gerade auf dem Schlauch?

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7200
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Dualdrive oder nicht....

von schleinzer » 19. Aug 2017, 10:59

Ihr glaubt noch an Schnee in Mittel Europa ?


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
lg Christian

Soul EV seit 02/2016
Tesla Model S 75 seit 06/2017
4,75 kwp Photovoltaik
12 kw Fronius Speicher

PERSÖNLICHER WEITEREMPFEHLUNGS-LINK: mit unbegrenzter Supercharger-Gratisnutzung - http://ts.la/christian7518
Benutzeravatar
 
Beiträge: 55
Registriert: 3. Aug 2016, 17:21

Re: Dualdrive oder nicht....

von Mittelhesse » 19. Aug 2017, 11:01

schleinzer hat geschrieben:Ihr glaubt noch an Schnee in Mittel Europa ?


nicht nur glauben, er liegt ab und an sogar im Weg :twisted:
Liebe Grüße
Stefan Becker


Renault ZOE Q210 schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.
Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1354
Registriert: 8. Apr 2014, 20:08
Wohnort: Biskirchen

Re: Dualdrive oder nicht....

von Leto » 19. Aug 2017, 11:16

Mathie hat geschrieben:Klar! Die Haft- bzw. Gleitreibung ist aber ebenfalls abhängig vom Gewicht. Halbes Gewicht, halbe Reibungskräfte oder stehe ich gerade auf dem Schlauch?

Gruß Mathie


http://www.frustfrei-lernen.de/mechanik/schiefe-ebene-physik-mechanik.html

Wenn man lineare Zusammenhänge unterstellt ja, aber das ist nicht der Fall. Die Koeffizienten sind eine Funktion der Normalkraft und nicht linear. Intuitiv klar, mach' mal die Probe und stell was auf eine schiefe Ebene. Dann mach' es immer schwerer (eine Kiste befüllen). Irgendwann wird diese sich in Bewegung setzen, nach der linearen Rechnung würde das nie passieren.

Quatsch bezog sich aber auf Trägheit die nichts mit alledem zu tun hat.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7143
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Dualdrive oder nicht....

von eggerhd » 19. Aug 2017, 12:54

Ich fahre seit Jahren Allrad (früher Audi) und möchte kein anderes System. Mal abgesehen von den - immer wieder erwähnten - Winterfahreigenschaften. :D Auch im täglichen Normalbetrieb, ob trocken oder regennass, ist der Allrad ein grosser Sicherheitsfaktor. Kein unter- oder übersteuern. Immer neutrales Fahrverhalten. Wie auf Schienen! :roll:
Model S90D - 19" Reifen, Titanium Metallic-Lackierung - FW 8.1 - 2018.32.4 - AP1
ab 29.06.2016 - 55000 km gefahren und 4.5 m3 Diesel nicht verbrannt! :-)
Für Dich freies SuC + 500.- Rabatt unter http://ts.la/hansdieter6875
Benutzeravatar
 
Beiträge: 609
Registriert: 24. Apr 2016, 19:27
Wohnort: CH 8953 Dietikon + AT 8720 Knittelfeld

Re: Dualdrive oder nicht....

von ereboos » 19. Aug 2017, 13:02

Leto hat geschrieben:
http://www.frustfrei-lernen.de/mechanik/schiefe-ebene-physik-mechanik.html

Wenn man lineare Zusammenhänge unterstellt ja, aber das ist nicht der Fall. Die Koeffizienten sind eine Funktion der Normalkraft und nicht linear. Intuitiv klar, mach' mal die Probe und stell was auf eine schiefe Ebene. Dann mach' es immer schwerer (eine Kiste befüllen). Irgendwann wird diese sich in Bewegung setzen, nach der linearen Rechnung würde das nie passieren.

Quatsch bezog sich aber auf Trägheit die nichts mit alledem zu tun hat.


dein eigener Link widerspricht dir hier aber.
 
Beiträge: 562
Registriert: 13. Mär 2015, 16:21

Re: Dualdrive oder nicht....

von snooper77 » 19. Aug 2017, 13:52

Leto hat geschrieben:So ein Quatsch. Entscheidend für das Hochfahren auf einen Berg ist die dazu notwendige Kraft die mit der Haftreibung der Räder übertragen werden muss. Ist der Kraftvektor der das Fahrzeug nach unten zieht so groß das diese Kraft nicht mehr durch die angetriebenen Räder aufgebracht werden kann drehen die durch und man kommt in die Gleitreibung. Dann kann sogar das Fahrzeug rückwärts rutschen da diese geringer ist als die Haftreibung. Um die Massenträgheit die es beim beschleunigen zu überwinden gilt geht es nicht.


Alles richtig, aber ich kann nirgends einen Beleg dafür finden, dass das alles irgendwie vom Gewicht abhängen würde. Doppeltes Gewicht bedeutet zwar doppelte Hangabtriebskraft, aber auch doppelte Reibungskraft, womit sich das Gewicht rauskürzt - zumindest in guter Näherung.

Aus dem gleichen Grund ist z.B. auch der Bremsweg eines Autos fast unabhängig vom Gewicht, was genauso unintuitiv wie die Hangfrage, aber dennoch korrekt ist. Irgend ein 2-Tonnen-Panamera hat glaube ich den kürzesten Bremsweg alles Pkw aus 100 km/h.

Leto hat geschrieben:Hat man 4 angetriebene Räder kann die doppelte Kraft aufgebracht werden ohne das die Räder durchzudrehen um den Kraftvektor aufzubringen das Fahrzeug bergan zu fahren.


Richtig, aber das war nicht meine Frage, sondern, was das Gewicht mit all dem zu tun hat.

Leto hat geschrieben:Ich denke Du solltest Dich etwas mehr mit Fahrphysik auseinandersetzen, denn diese Vektorrechnung ist es auch die Allrad in Kurven früher zu beschleunigen erlaubt, etc.


Es geht hier glaube ich nicht um Bergrennen :-)
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5806
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Eugenius, Google Adsense [Bot], Mytoys, stefan_wm, teslacharger und 3 Gäste