Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von Leto » 21. Sep 2017, 17:34

Ist mir eigentlich auch egal. Tesla wird auch mit AMD CPU oder sonst was nicht liefern was sie versprechen. Ich bin mal gespannt ob die Stimmen die mich regelrecht niedergeschrieben haben Ende letzten Jahres mit meinen Aussagen zum Realismus der Tesla Versprechungen zum AP und autonomen Fahrfunktionen irgendwann den Anstand haben sich zu einem "O.K., hast doch Recht gehabt" durchzuringen. Da wurde ernsthaft über ein L5 parkendes Auto Ende 2017 diskutiert, jetzt haben wir ein Jahr später noch nicht mal Parität mit dem MobilEye AP1.

Wenn das dann akzeptiert ist machen wir mit der Verfügbarkeit der SuC bei Skalierung weiter, ich bin ja geduldig 8-)
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6953
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von cer » 21. Sep 2017, 17:53

Leto hat geschrieben:Da wurde ernsthaft über ein L5 parkendes Auto Ende 2017 diskutiert

Da war nicht von einem Serienauto die Rede, oder?

Tesla wird die versprochene Fahrt quer durch die USA liefern, da bin ich mir relativ sicher, und zwar mit Serienhardware. Nur wird davon keiner was haben, weil die entsprechende Software noch lange nicht released sein wird.

Wenn ich das Deep Learning Konzept richtig verstehe, wird es irgendwann einen Quantensprung beim AP2 geben. Wahrscheinlich hat man sich da verrechnet, wann der geschehen wird. Aber er kommt.

Insofern hat das in meinen Augen nichts mit fehlendem Anstand zu tun, wenn sich jetzt noch keiner zu Boden wirft und um Abbitte fleht. Die Party ist noch nicht ganz vorbei.
Zuletzt geändert von cer am 21. Sep 2017, 21:34, insgesamt 2-mal geändert.
Disappear inside the game: break through limits: transcend: improve: win. DFW
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1439
Registriert: 13. Jan 2014, 12:12
Wohnort: Bayern

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von fabbec » 21. Sep 2017, 18:38

Fakt ist Tesla hat bis heute nix fertig! Und der AP ist eher Zumutung als ein Fortschritt!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2768
Registriert: 8. Nov 2013, 21:17
Wohnort: Duisburg

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von egn » 21. Sep 2017, 22:35

cer hat geschrieben:Wenn ich das Deep Learning Konzept richtig verstehe, wird es irgendwann einen Quantensprung beim AP2 geben. Wahrscheinlich hat man sich da verrechnet, wann der geschehen wird. Aber er kommt.


Ich glaube Du verstehst das völlig falsch. Es wird keinen Quantensprung geben, sondern im Gegenteil werden die Fortschritte immer geringer werden. Um eine signifikante Verbesserung zu erzielen muss sich die Leistung der Hardware signifikant steigern und man muss die Struktur des DNNs weiter entwickeln.

Die Leistungssteigerung der Hardware benötigt immer mehr Energie. Es gibt dazu eine Untersuchung von Cyril Cordoba, Renesas. Renesas ist einer der größten Zulieferer für Automotive Elektronik. Nach seinen Untersuchungen ist man z.B. bei der Objektklassifikation an einem Punkt angelangt an dem man zur Steigerung der Klassifizierungsperformance um 1 % Punkt etwa die 10-fache Energie braucht.

Im Autonomen Fahrzeug geht es aber nicht nur um die Klassifizierung von Objekten, sondern um viel mehr.

Einen Quantensprung gibt es vielleicht mal mit dem Quantencomputer. Alle andere Hardware folgt immer noch grob Moore's Law. Und da vergehen dann schon mal einige Jahre bis man eine 10-fache Leistung zur Verfügung hat. Und das Lernen von DNNs ist nochmal um einige Größenordnungen aufwändiger. Da können dann trotz der schnellsten GPUs schon mal einige Wochen Rechenzeit anfallen.

Das sieht alles nicht so rosig für Tesla aus wie manche glauben mögen. Wenn der erste Hersteller ein echtes freigegebenes Level 3 System in der Serie hat, auch wenn es vielleicht nur ein Staupilot ist, dann hat Tesla das Rennen erst Mal verloren. Denn der Fahrer eines solchen Autos darf dann offiziell wirklich seine Hände vom Lenkrad nehmen und was anderes machen, während der Teslafahrer seinen AP weiter kontinuierlich überwachen muss.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.14.2 a88808e, ca. 97.000 km
 
Beiträge: 3095
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von past_petrol » 21. Sep 2017, 22:38

Ist schon passiert im aktuellen A8 oder irre ich da ?
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3297
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von Fritz! » 21. Sep 2017, 23:53

past_petrol hat geschrieben:Ist schon passiert im aktuellen A8 oder irre ich da ?


Das war eine Ankündigung und die kann nur bis 60 km/h. Keinen Spurwechsel, keine Autobahnkreuze, keine Abfahrten.

Es wurde auch kein konkreter Termin genannt.
Model 3 am 3. April 2016 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 644
Registriert: 23. Nov 2016, 03:05
Wohnort: Niedersachsen

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von egn » 22. Sep 2017, 00:06

Aber er soll Level 3 sein. Gegen Level 3 ist das was der AP macht nichts. Man darf und kann endlich die Zeit für was anderes machen als darauf zu lauern dass der AP einen Fehler macht, den man korrigieren muss. :roll:

Car Sharing mit dem AP wird noch lange ein Traum bleiben.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.14.2 a88808e, ca. 97.000 km
 
Beiträge: 3095
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von Leto » 22. Sep 2017, 04:26

cer hat geschrieben:
Leto hat geschrieben:Da wurde ernsthaft über ein L5 parkendes Auto Ende 2017 diskutiert

Da war nicht von einem Serienauto die Rede, oder?

Tesla wird die versprochene Fahrt quer durch die USA liefern, da bin ich mir relativ sicher, und zwar mit Serienhardware. Nur wird davon keiner was haben, weil die entsprechende Software noch lange nicht released sein wird.

Wenn ich das Deep Learning Konzept richtig verstehe, wird es irgendwann einen Quantensprung beim AP2 geben. Wahrscheinlich hat man sich da verrechnet, wann der geschehen wird. Aber er kommt.

Insofern hat das in meinen Augen nichts mit fehlendem Anstand zu tun, wenn sich jetzt noch keiner zu Boden wirft und um Abbitte fleht. Die Party ist noch nicht ganz vorbei.


Da war, wie von Tesla vor der Bestellung im Text versprochen, von bereits den ersten AP2 Fahrzeugen die Rede, selbstverständlich. Und wie die vielen km Daten die Tesla hat, etc. und Wunderkind Musk das alles hinkriegen was jeder seriöse Informatiker ins Reich der Phantasie mit aktuellen Sensoren, Neuronalen Netzen und CPU Leistungen definiert. Und natürlich ist die (in diesem Punkt IMHO weit überlegene etablierte Automobilindustrie) nur zu schusselig.

Bis heute steht auf den Tesla Seiten:

Telsa Autopilot entdecken hat geschrieben:Sobald Sie am Ziel ankommen, müssen Sie nur noch aussteigen, wonach Ihr Tesla auf Parkplatzsuche schaltet und sich nach der Parkplatzwahl von selbst einparkt. Danach müssen Sie Ihr Smartphone nur kurz antippen und Ihr Tesla kommt wie durch einen Chauffeur vorgefahren.


Bis heute ist davon die Rede das Softwaretests, nicht wie in Wahrheit die Nichtverfügbarkeit von Hard- und Software, Testverfahren, Lokalisierung, Sensorik, Redundanz, Zulassungsregulatorien, Infrastruktur, Fahrzeugvernetzung, Standands, etc., ... das einzige sind was zwischen AP2 und dem bereits bezahlten autonomen Fahren liegt.

Drum nenne ich das AP2-Gate. Mal sehen wann Tesla dafür Sammelverklagt wird in USA, das war so unnötig sich diesem Risiko, Hohn und Spott auszusetzen. Natürlich musste Tesla irgendwie den Absatz von MS/X erhalten und "want factor" für das M III erzeugen. Für das M III hätte wohl gereicht ein kleines MS mit ähnlichen Fahrleistungen zum Preis von 35.000$ zu versprechen. Auch wenn in Deutschland sicher eher 50.000 realistisch sind für akzeptable Ausstattung und Reichweite. Für das MS/X hätten Bird View 360°, Radkameras (siehe C Klasse), Sichere Real Time Messeger integration wie Conversations, Assistenten für enge Parkhäuser, Verbesserung des Navi, Real Time Services zum SuC Management, vielleicht eine Tesla Community zum Thema Park- und Lademöglichkeiten, weitere kleine Verbesserungen mehr geholfen als (kann man es anders nennen ohne Musk vollkommene Inkompetenz zu unterstellen?) seine Käufer im Interesse des Absatzes dreist zu belügen über die Fähigkeiten von AP2.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6953
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von Wim » 22. Sep 2017, 06:48

wenn dir seit monaten bewusst ist, dass die software nicht bietet, was die werbung verspricht ("... informatiker ... reich der phantasie ..."), dann versteh ich nicht, warum du jetzt mit den flügeln schlägst.
du hast doch offenbar das bekommen, von dem du wusstest, dass du es bekommst ...
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 900
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von Fritz! » 22. Sep 2017, 08:14

Leto hat geschrieben:
...

Bis heute steht auf den Tesla Seiten:

Telsa Autopilot entdecken hat geschrieben:Sobald Sie am Ziel ankommen, müssen Sie nur noch aussteigen, wonach Ihr Tesla auf Parkplatzsuche schaltet und sich nach der Parkplatzwahl von selbst einparkt. Danach müssen Sie Ihr Smartphone nur kurz antippen und Ihr Tesla kommt wie durch einen Chauffeur vorgefahren.


...


Da machen Sie es sich aber sehr leicht, Hauptsache, Sie finden was, womit Sie Tesla schlecht darstehen lassen können. Einfach die wesentlichen Infos weglassen, grenzt umgangssprachlich hart an Fake-News.

a.) heißt der Punkt "Volles Potenzial für autonomes Fahren
Potenzial (Wikipedia): Potential (von lat. potentia „Stärke, Macht“), auch Potenzial, bedeutet Fähigkeit zur Entwicklung; noch nicht ausgeschöpfte Möglichkeiten.

b.) steht gleich danach die Info: "Bitte beachten Sie, dass die Funktionalität für autonomes Fahren auf ausgedehnten Softwaretests basiert und rechtliche Zulassung erfodert, die zwischen den einzelnen Rechtsprechungen stark variieren kann."

Tesla sagt also ganz klar, daß Sie eine Option auf die Zukunft kaufen und die von Ihnen genannte Funktion aktuell noch nicht verfügbar ist. Und da Tesla leider (bei der Kritik würde ich Ihnen zustimmen) noch keinen konkreten Zeitpunkt für die Einführung genannt hat, können wir nur warten und immer mal wieder nachfragen...
Model 3 am 3. April 2016 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 644
Registriert: 23. Nov 2016, 03:05
Wohnort: Niedersachsen

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], tomka und 2 Gäste
cron