Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von Tagx » 19. Aug 2017, 11:26

Ihr dürft nicht vergessen. Die ganze sharing Geschichte läuft über Tesla.
Ich könnte mir gut vorstellen das das auch beinhaltet das Tesla sich um solche Sachen kümmert.
Also wenn jemand das Auto versaut. Fährt oder in Zukunft, lässt der Besitzer es zum Servicecenter fahren. (Innenraumkamera(s) via App kontrollieren und das Fahrzeug per klick ab zu Tesla, oder falls einem die persönliche Abnahme zu umständlich ist, nach jedem ausleihen automatisch zu einer Servicestelle fahren und abnehmen lassen) Dort findet eine Reinigung, Aufbereitung oder Reperatur statt und wird von Tesla dem Verursacher in Rechnung gestellt. Gleiches gilt für die Wartung.
Natürlich wird Tesla dann auch bei den Mietgebühren mitschneiden.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 118
Registriert: 13. Jul 2016, 14:44

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von Wim » 19. Aug 2017, 11:35

mit solchen systemen würde sich auch das öpnv-problem im ländlichen bereich lösen lassen: oma muss in die stadt? tesla fährt vor und spielt (sammel-) taxi
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 990
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von Abgemeldet 06-2018 » 19. Aug 2017, 11:43

@Leto:
Ich seh das nicht so negativ, das ist doch eine Sache des von Tesla bereitgestellten Systems drumherum.
Man muss halt für so einen Premium-Service dann entweder den Kunden prüfen oder bei Zweifel ihm eine Kaution für den Vertragsabschluss abverlangen.
Natürlich wird so ein von Tesla vermitteltes Fahrzeug nicht den Shuttle für nasse Badegäste, für Wiesn-Besucher und Mountainbiker im Regen darstellen, das ist auch klar und dafür gibt es dann separate Angebote.
Ich wüsste jetzt nicht, warum man das nicht vorab schon entsprechend regeln können sollte, es ist halt einfach kein Service für alle Menschen, die spontan ein Mobilitätsbedürfnis haben.

Aber einen Versuch ist es doch wert, danach ist man schlauer.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von Leto » 19. Aug 2017, 11:46

Tagx hat geschrieben:Ihr dürft nicht vergessen. Die ganze sharing Geschichte läuft über Tesla.
Ich könnte mir gut vorstellen das das auch beinhaltet das Tesla sich um solche Sachen kümmert.
Also wenn jemand das Auto versaut. Fährt oder in Zukunft, lässt der Besitzer es zum Servicecenter fahren. (Innenraumkamera(s) via App kontrollieren und das Fahrzeug per klick ab zu Tesla, oder falls einem die persönliche Abnahme zu umständlich ist, nach jedem ausleihen automatisch zu einer Servicestelle fahren und abnehmen lassen) Dort findet eine Reinigung, Aufbereitung oder Reperatur statt und wird von Tesla dem Verursacher in Rechnung gestellt. Gleiches gilt für die Wartung.
Natürlich wird Tesla dann auch bei den Mietgebühren mitschneiden.


Dann genau genommen bist Du aber nur noch einer der Nutzer eines Fahrzeugs das Tesla verwaltet, obwohl Du die Investition tätigen musstest. Genau das meine ich. Warum dann überhaupt die Investition? Leider funktionieren solche Systeme meiner Erfahrung nach nicht. Übernimm mal ein Neufahrzeug von Tesla, das ist erst einmal ein Fall für die Werkstatt bis die von Tesla übersehenen Mängel einigermaßen beseitigt sind. Theoretisch O.K. aber es wird dafür überall zu schlecht gearbeitet und mit fremdem Eigentum umgegangen.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7003
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von Leto » 19. Aug 2017, 11:48

hiTCH-HiKER hat geschrieben:@Leto:
Ich seh das nicht so negativ, das ist doch eine Sache des von Tesla bereitgestellten Systems drumherum.
Man muss halt für so einen Premium-Service dann entweder den Kunden prüfen oder bei Zweifel ihm eine Kaution für den Vertragsabschluss abverlangen.
Natürlich wird so ein von Tesla vermitteltes Fahrzeug nicht den Shuttle für nasse Badegäste, für Wiesn-Besucher und Mountainbiker im Regen darstellen, das ist auch klar und dafür gibt es dann separate Angebote.
Ich wüsste jetzt nicht, warum man das nicht vorab schon entsprechend regeln können sollte, es ist halt einfach kein Service für alle Menschen, die spontan ein Mobilitätsbedürfnis haben.

Aber einen Versuch ist es doch wert, danach ist man schlauer.


Ist ohnehin eine theoretische Überlegung da es keine L5 autonomen, zugelassenen Tesla geben wird in den nächsten 10 Jahren. Dann könnt ihr das gerne ausprobieren...
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7003
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von Spok » 19. Aug 2017, 19:58

Mit Car Sharing ist es wie mit dem Stuhlen. Am liebsten sitze ich auf meiner Toilette zu Hause. Auch wenn es viel teurer sein sollte, ich möchte mein eigenes M3.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 279
Registriert: 14. Nov 2016, 21:04

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von nevadabeige » 19. Aug 2017, 22:10

Das Verwischen der Grenze von Eigentum zu Mietmodellen, car- und ride-sharing in Kombination mit AP-Funktionen ist ein sehr spannendes Feld.
Und Tesla ist genau das richtige Unternehmen, diese Grenzen zu überwinden.
Jedes Unternehmen, welches jetzt im Taxigeschäft tätig ist, weiß, daß jeder Automobilhersteller, der ein autonom fahrendes Auto im Programm hat, damit selbst Profit machen möchte, und es bestimmt nicht brav an den Wettbewerb günstig verkaufen und sich auf seine Rolle als Hersteller beschränken wird.
Außerdem sind viele Fahrzeuge in D Firmenfahrzeuge.
Wie lange wird es wohl dauern, bis die Fuhrparkmanager sich fragen, ob die Fahrzeuge, die von den Mitarbeitern morgens auf den Firmanparkplatz gefahren wurden, bis zum Dienstschluß nicht noch etwas Geld für die Firma verdienen können.
Model 3, reserviert am 31.03.2016 in Düsseldorf
Benutzeravatar
 
Beiträge: 252
Registriert: 9. Mai 2015, 11:51

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von Elektrogesellin » 19. Aug 2017, 22:12

Hallo,

Spidy hat geschrieben:Jemand der im Moment E-/S-Klasse fährt will doch jetzt nicht auf einmal im VW Golf abgeholt werden und jemand der Golf fährt will auch nicht für eine S-Klasse bezahlen. Das macht die Verfügbarkeit schon deutlich komplizierter.

Ja. Wobei die S-Klasse-Besitzer ihren Wagen noch am längsten behalten werden, zumal die meisten einen Parkplatz direkt am Haus haben dürften.

Spidy hat geschrieben:Zudem kommen auch weiter Anforderungen, wie z.B ein SUV oder Kombi wenn man etwas transportieren will.

Das ist doch gerade der Vorteil! Du bekommst einen großen Wagen, wenn Du ihn brauchst. Und nur dann. Also mit dem Smart zum Baumarkt und mit dem Sprinter wieder zurück.

Ansonsten: Je dichter ein Gebiet besiedelt, desto besser wird es funktionieren. Es sind mehr Autos im Umlauf, was die Verfügbarkeit und Auswahl vergrößert.

Spidy hat geschrieben:ich glaube im Moment sind wenige bereit ihr persönliches Auto aufzugeben. Vielleicht kann man hin und wieder den Zweit- oder Drittwagen ersetzten oder Fuhrparks etwas umgestalten


Ja, und dann wird es spannend, ob die Erfahrung so gut ist, dass man denkt, ach, der Erstwagen kann auch weg.

Leto hat geschrieben:Mein Hauptproblem mit Car Sharing ist das es sehr optimistische Vorstellungen vom Umgang mit dem Eigentum anderer gibt

Vor jeder neuen Fahrt guckt ein Mitarbeiter der Vermietfirma per Kamera in den Wagen und dann wird entschieden, ob das Auto erst zur Reinigung muss oder erstmal weitergenutzt werden darf. Allerdings müsste dann noch eine Geruchsübertragung erfunden werden.. ;)

LG
Andrea
 
Beiträge: 279
Registriert: 26. Mai 2015, 17:18
Wohnort: Zwischen Köln, Dortmund und Düsseldorf

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von okt-i » 23. Aug 2017, 12:54

Fahrerprofile kommen in die Cloud für Car-Sharing, Loaner etc.
https://electrek.co/2017/08/20/tesla-fe ... iles-musk/
 
Beiträge: 191
Registriert: 13. Jul 2017, 02:08

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von Spidy » 23. Aug 2017, 14:16

Hier sieht man gut warum ich da noch bedenken habe...

viewtopic.php?p=418808#p418808
 
Beiträge: 1127
Registriert: 7. Feb 2015, 13:12

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: bka77, ensor und 7 Gäste