Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von cer » 17. Aug 2017, 09:14

Die einzelnen Informationsbrocken sind schon seit einiger Zeit verfügbar, doch dieser Artikel fügt sie zu einem Gesamtbild zusammen:

https://teslamotorsclub.com/blog/2017/0 ... ne-thinks/

Despite misguided criticism, Tesla has not obsoleted Autopilot 2.0 hardware and this isn’t a “backup plan.” AP HW 2.5 is not about self-driving; it’s about ride-sharing. And Tesla doesn’t want to explain it — yet.

In short, with the Model 3, Tesla is delivering a mind-blowing electric vehicle that:

Incorporates everything Tesla believes is necessary for full autonomy
Incorporates everything needed to join its future ride sharing network
Will recognize you as you approach
Unlock your door and adjust your seat position
Restrict any parts of the car you’re not approved to access
Set the car to your temperature and aim the air vents where you prefer
Set all your radio presets
Queue your favorite streaming music or podcasts
(Someday) play your favorite movies and television shows
And, the “you” in question can be a complete stranger.

And all this happens instantly as you approach, without any manual interaction.


Model 3 wird also von Anfang an für Carsharing ausgelegt sein, und das würde, wie mir eben klar wird, sogar ganz ohne Autopilot funktionieren – wobei es mit natürlich mehr Sinn / Spaß macht.
 
Beiträge: 1515
Registriert: 13. Jan 2014, 12:12
Wohnort: Bayern

Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von Earlian » 17. Aug 2017, 12:52

Jetzt macht das mit der Lüftung und Innenkamera erst richtig Sinn.

Tesla betreibt antiselling. Hätten sie das Thema Carsharing ordentlich vorgestellt und gleich noch die App und den Businessplan für jeden Owner dazu, wären die Bestellzahlen explodiert.

Stell Dir vor Du kaufst für 40.000$ ein Auto und wahrend Du arbeitest, verdient es für dich 20/Tag.[emoji33]

Freu mich schon auf das Gesicht des Steuerberaters.
Model S70D 07/15
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2418
Registriert: 19. Apr 2014, 15:42
Wohnort: Fritzlar

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von Elektrogesellin » 17. Aug 2017, 13:38

Earlian hat geschrieben:Hätten sie das Thema Carsharing ordentlich vorgestellt und gleich noch die App und den Businessplan für jeden Owner dazu, wären die Bestellzahlen explodiert.


Man weiß es nicht. Vielleicht ist die Zeit nicht reif für den harten Umstieg und den plötzlichen Verzicht auf ein eigenes Schloss auf Rädern. Daher wird das Auto in der ersten Stufe vermietet und erst später braucht man kein eigenes mehr.

Earlian hat geschrieben:Tesla betreibt antiselling.


Tesla hat begriffen, dass die Anzahl der Autos auf unseren Straßen nicht mehr lange steigerungsfähig ist und dass selbstfahrende PKW in Privatbesitz unsinnig sind. Warum das Auto 23 Stunden am Tag herumstehen lassen, wenn es in der Zeit Fahrdienste erledigen kann? Wir werden in Zukunft mit viel weniger Autos auskommen und manche Firmen (u.a. Mercedes, sic!) haben das begriffen. Wollen die Autohersteller langfristig bestehen, müssen sie irgendwann Fahrdienstleistungen statt Autos verkaufen. Dass Tesla es begriffen hat, sieht man daran, dass sie verbieten, die selbstfahrenden Autos im Car Sharing zu nutzen.

LG
Andrea
 
Beiträge: 282
Registriert: 26. Mai 2015, 17:18
Wohnort: Zwischen Köln, Dortmund und Düsseldorf

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von cer » 17. Aug 2017, 13:59

…wenn es nicht das Tesla-eigene Car Sharing ist.

Letzten Endes läuft das darauf hinaus, dass ich als Tesla-Kunde überhaupt kein Auto mehr erwerbe, sondern das Recht, Teslas zu nutzen.

Was es bedeutet, wenn der Hersteller der Batterie, der Erzeuger der Energie, der Hersteller des Fahrzeuges und der Anbieter des Moblitätsdienstes identisch ist, das kann sich jeder selbst ausrechnen. Hier entsteht wieder eine Google / Amazon-mäßige Totalkontrolle über einen gestimmten Geschäftsbereich. Finde ich eigentlich gar nicht gut, hindert mich aber erst mal nicht daran, einen Tesla zu wollen.
 
Beiträge: 1515
Registriert: 13. Jan 2014, 12:12
Wohnort: Bayern

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von Elektrogesellin » 17. Aug 2017, 14:41

cer hat geschrieben:Was es bedeutet, wenn der Hersteller der Batterie, der Erzeuger der Energie, der Hersteller des Fahrzeuges und der Anbieter des Moblitätsdienstes identisch ist, das kann sich jeder selbst ausrechnen.

Andere Firmen werden das auch machen. Wieviel Konkurrenz in einem Oligopol ist, sehen wir an den Tankstellen. Ansonsten hat keiner behauptet, dass Marktwirtschaft etwas mit Fairness oder gar Gerechtigkeit zu tun hat.
 
Beiträge: 282
Registriert: 26. Mai 2015, 17:18
Wohnort: Zwischen Köln, Dortmund und Düsseldorf

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von cer » 17. Aug 2017, 14:56

Zustimmung.
Ich habe hier aber auch nicht das Gegenteil behauptet, lassen wir die Politik mal lieber außen vor.

Ergänzend
…zum Thema Tankstellen: Es gibt ja eben keine Konkurrenz, sondern Preisabsprachen vor aller Augen, gegen die nichts unternommen wird.
…zum Thema Car Sharing: Beim Verbrenner gibt es noch eine deutliche Trennung zwischen dem Anbieter des Betriebsstoffes und dem des betriebenen Gegenstandes. Das wird sich beim E-Auto durch Tesla ändern.
…zum Thema andere Firmen: Tesla hat einen Vorsprung von mehreren Jahren. Auch wenn andere hier einsteigen, werden sie sehr viel Energie brauchen, um den aufholen zu können.
 
Beiträge: 1515
Registriert: 13. Jan 2014, 12:12
Wohnort: Bayern

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von Wim » 17. Aug 2017, 15:30

es fehlt dann in dem bundle nur noch das versicherungs-/instandhaltungskonzept um dem privaten m3-besitzer die teilnahme am carsharing schmackhaft zu machen
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1034
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von Leto » 17. Aug 2017, 16:20

cer hat geschrieben:…wenn es nicht das Tesla-eigene Car Sharing ist.

Letzten Endes läuft das darauf hinaus, dass ich als Tesla-Kunde überhaupt kein Auto mehr erwerbe, sondern das Recht, Teslas zu nutzen.

Was es bedeutet, wenn der Hersteller der Batterie, der Erzeuger der Energie, der Hersteller des Fahrzeuges und der Anbieter des Moblitätsdienstes identisch ist, das kann sich jeder selbst ausrechnen. Hier entsteht wieder eine Google / Amazon-mäßige Totalkontrolle über einen gestimmten Geschäftsbereich. Finde ich eigentlich gar nicht gut, hindert mich aber erst mal nicht daran, einen Tesla zu wollen.


100% richtig. Die Industrie will Besitz abschaffen weil es mehr Umsatz ermöglicht Nutzung zu verkaufen. Zum Beispiel bei Musik und Filmen sollen Datenträger abgeschafft werden, zur Not ist die Bluray nach Update der AACS BL nicht mehr lesbar. Leider hat nach kurzem Lichtblick der DRM Abschaffung die Industrie die Konumenten da bereits eingelullt und entmündigt sie nun.

Bei Autos macht das keinen Sinn für etablierte Hersteller das zu treiben denn erst einmal sinkt der Umsatz. Für New Market Entrants wie Tesla macht es hochgradig Sinn denn es kanibalisiert keinen bestehenden Umsatz. Jeder muss selbst entscheiden wie weit er sich abhängig machen will von einem Hersteller. Theoretisch kann heute schon Tesla per Software Update Fahrzeuge stilllegen. Das ist übrigens schon im Bereich Smart Home z.B. passiert.

https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article157217936/Wenn-Elektronikprodukte-einfach-eingestellt-werden.html
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7025
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von UTs » 17. Aug 2017, 16:22

+1
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 4725
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Autopilot Hardware 2.5 / Car Sharing

von Fritz! » 17. Aug 2017, 21:21

Elektrogesellin hat geschrieben:...

Tesla hat begriffen, dass die Anzahl der Autos auf unseren Straßen nicht mehr lange steigerungsfähig ist und dass selbstfahrende PKW in Privatbesitz unsinnig sind. Warum das Auto 23 Stunden am Tag herumstehen lassen, wenn es in der Zeit Fahrdienste erledigen kann? Wir werden in Zukunft mit viel weniger Autos auskommen und manche Firmen (u.a. Mercedes, sic!) haben das begriffen.

...


Und die Jugend von heute hat ein gravierend geringeres Interesse daran, ein eigenes Auto haben zu wollen (die Landjugend mal ein wenig ausgenommen). Meine Neffen & Nichten (17, 22 und 24 Jahre alt) haben zwar alle einen Führerschein, aber maximal einen Roller. Eigenes Auto? Zu unpraktisch, zu teuer, zu ... .

Sie wollen von A nach B, ihnen ist egal, ob ÖPNV, Fahrrad, eigenes Auto, Mami-Taxi oder autonom fahrender Tesla (der wäre allerdings der Coolste in der Liste).
Model 3 am 3. April 2016 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 731
Registriert: 23. Nov 2016, 03:05
Wohnort: Niedersachsen

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: alfman, Frank, Newchurch, Noyan, r.wagner, sebas und 12 Gäste