Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von thinksimple » 29. Mär 2018, 21:22

bet4test3r hat geschrieben:Mit Sicherheit ist das auch ein Punkt :F

Jetzt hat Musk sogar getwittert, dass man die neuen Prozessoren nachrüsten wird können (theoretisch) und es bald ein starkes Performance Update für das entertainment System geben wird. :o
Richtung geht immer mehr zum MS.

Ich mein, wenn ich in 3 Jahren Bock aufs M3 habe, kann ich das MS ja verkaufen, den Kredit mit dem Geld (Preisstabil) komplett kostenlos tilgen und mir das M3 bestellen. Wer weiß.



Die Frage stellt sich aber schon ob du nach 3 Jahren noch so eine Wertstabilität hast um den Kredit kostenneutral zu tilgen. Je mehr Elektrofahrzeuge auf den Markt drängen umso instabiler wird der Wert werden. Es wär ein Risiko zu 100% damit zu rechnen.
Imho
 
Beiträge: 29
Registriert: 12. Mär 2018, 21:44

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von Eugenius » 29. Mär 2018, 22:18

Ich glaube auch nicht, dass erstens zu dem Zeitpunkt 6-7 Jahre altes Auto noch genauso viel kostet wie heute mit 3-4 Jahren. Wer wird schon 7 Jahre altes Model S kaufen, wenn es für gleiches (oder weniger) Geld Model 3 gibt.
Model ≡ reserviert :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 232
Registriert: 25. Sep 2017, 12:14
Wohnort: Nürnberg

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von bet4test3r » 29. Mär 2018, 22:43

Wie gesagt, ich gehe davon nicht aus, bzw rechne das nicht mit ein. Wäre nice wenn es gehen würde aber ich habe auch kein Problem das 7 weitere Jahre zu fahren.

Allerdings habe ich in 3 Jahren ja fast die Hälfte des Kredits dann zurück gezahlt..
P85+ Signature Red seit 19.04.2018
 
Beiträge: 765
Registriert: 5. Feb 2015, 16:56
Wohnort: Bad Homburg

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Ash, Bernd22, Eule, Model_3, pez, RemoB, RobT, Teslagünth, TeslaRalf und 17 Gäste