Bidirektional - Laden und Entladen

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Bidirektional - Laden und Entladen

von founder » 10. Aug 2017, 17:20

Der BYD e6 hat: bis zu 16 kW Drehstrom können dem Auto entnommen werden.
Sogar der Mitsuhibisi Outlander PHEV hat eine 230 V Steckdose im Kofferraum.

Wäre ein dringender Wunsch für den 3er. Natürlich auch für die anderen Teslas, die sind mir aber reichlich zu teuern.

Wenn es um die Garantie geht, die könnte man ja pro kWh entnommenen Strom um 6 km verringern.
1000 kWh Strom entnommen, 6000 km weniger Garantie am Akku.

* Versorgung eines Wohnwagens - beim Übernachten, beim Campen außerhalb des Campingplatz
* Motorräder aufladen
* Offgrid Ferienhaus versorgen
* Diverse Akkus aufladen - Drohnen, Flugmodelle, Laubbläser.....

Bei einem Hausbau etwas abseits vom Stromnetz, kann es sich rechnen statt einem Netzanschluß zu zahlen, Offgrid zu bleiben.
etwa 10 kW Peak Photovoltaik 20 kWh Bufferakkuu, 75 kWh Tesla 3.
Im Sommer könnte die PV-Anlage Haus und Auto versorgen.
Im Frühjahr und Herbst reicht es fürs Haus.
Im Winter muss man jede Woche mal Strom holen fahren, weil der Solarertrag zu gering ist.
Für die Anwendung reicht schon 1,5 kW 230 V AC Ausgang, wie im Mitsubishi Outlander, um langsam Strom zum Bufferakku schieben zu können.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1293
Registriert: 29. Aug 2013, 16:25
Wohnort: St. Leonhard

Re: Bidirektional - Laden und Entladen

von oehrl » 10. Aug 2017, 18:29

Um ein Haus mal über Nacht mit 500Watt/Std zu versorgen, wird wohl aus dem Fzg- Akku nicht allzuviel entnommen.
Also denke ich, daß auch die Haltbarkeit nicht leiden wird.
 
Beiträge: 1
Registriert: 13. Mär 2016, 14:48

Re: Bidirektional - Laden und Entladen

von founder » 10. Aug 2017, 22:56

Weiters würde es eine Pannenhilfe für Liegengebliebene ermöglichen. In einer halben Stunde 8 kWh übertragen, da sollte dann die nächste Ladestation auf jeden Fall in Reichweite sein.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1293
Registriert: 29. Aug 2013, 16:25
Wohnort: St. Leonhard

Re: Bidirektional - Laden und Entladen

von trimaransegler » 10. Aug 2017, 23:02

Wird bei Tesla erst mal nicht kommen, da sie selbst Powerwalls verkaufen und auch die SUC-Flatrate ja ein wenig schwierig wäre ;) . Ich selbst fände allerdings eine Rückspeisefunktion für uns auch sehr nützlich
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen möchte und die SUC-Flatrate braucht und 500€ Werkstatt-oder Zubehörgutschrift haben will: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 4563
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14

Re: Bidirektional - Laden und Entladen

von founder » 11. Aug 2017, 09:13

trimaransegler hat geschrieben:Wird bei Tesla erst mal nicht kommen, da sie selbst Powerwalls verkaufen und auch die SUC-Flatrate ja ein wenig schwierig wäre ;) . Ich selbst fände allerdings eine Rückspeisefunktion für uns auch sehr nützlich


Die meisten neuen Teslas haben keine SUC Flatrate mehr.

Niemand kauft sich eine Powerwall, um bei seinem Hobby, etwa Geländemotorrad in einsamen Landschaften fahren, eine 10 kWh Powerwall in seinem 75 kWh Auto mit zu transportieren.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1293
Registriert: 29. Aug 2013, 16:25
Wohnort: St. Leonhard

Re: Bidirektional - Laden und Entladen

von CLG » 11. Aug 2017, 09:29

founder hat geschrieben:
Die meisten neuen Teslas haben keine SUC Flatrate mehr.


Ich glaube, die meisten neuen Tesla haben noch die Flat, wegen der Referral-Links. Zumindest wer im SeC kauft, wird immer mit einem Referral-Link versorgt. Ebenso haben alle CPOs die Flat.
S85D seit 08/15 | Freie Supercharger-Nutzung: http://ts.la/christian2164
 
Beiträge: 632
Registriert: 10. Mär 2015, 12:10
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Bidirektional - Laden und Entladen

von Cupra » 11. Aug 2017, 09:36

Hier gehts aber glaub ums M3. Und wie es dann Ende 2018 aussieht wenn die ersten her kommen weiss jetzt ja noch niemand.
Model S100D "Edelweiss" :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1920
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21

Re: Bidirektional - Laden und Entladen

von Demo02 » 11. Aug 2017, 11:02

Alle Model 3 werden keine Flat haben. Hat Elon mal irgendwann gesagt.
 
Beiträge: 21
Registriert: 2. Nov 2016, 21:20

Re: Bidirektional - Laden und Entladen

von Teslaswiss » 11. Aug 2017, 11:57

trimaransegler hat geschrieben:Wird bei Tesla erst mal nicht kommen, da sie selbst Powerwalls verkaufen und auch die SUC-Flatrate ja ein wenig schwierig wäre ;) . Ich selbst fände allerdings eine Rückspeisefunktion für uns auch sehr nützlich

Naja, stimmt so nicht ganz. Erstens gibt es eine Möglichkeit Energie aus dem Tesla zu beziehen, wenn auch nur im DC Bereich. Und selbstverständlich lässt sich bei einem modernen Auto wie Tesla genau feststellen wieviel kWh vom SuC kommen und wie viel von anderen Standorten. Es gibt hier in der Schweiz ein ganz interessantes Projekt dazu, allerdings zu Zeit sehr kostspielig (DC Ladestation). -> http://www.sun2wheel.com, die Möglichkeit mit Tesla bidirektional zu laden ist noch sehr neu (ca. 2 Monate) und auf der HP noch nicht aktualisiert.
Seit 24. Juni 2015 mit Teslagrinsen unterwegs:-)
Per 13. September 2017 mit X grinsen:-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 917
Registriert: 11. Mär 2015, 15:11
Wohnort: Seuzach


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: CarlosTT, CHAmp, ensor, hansa23r, matthias, pez, Spark, Stevie0, tornado7 und 17 Gäste