Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

von Fritz! » 19. Aug 2017, 20:39

Der Tesla schaut 100 m nach hinten, sollte reichen für alle vernünftigen Autobahngeschwindigkeiten, auch in Deutschland. Und der TÜV oder die Zulassungsstelle (wer auch immer mal für einen Level 5 Zulassung zuständig sein wird) wird sicherlich nicht tieffliegende Raser auf der Autobahn als relevant nehmen, also egal.
Dateianhänge
Autopilot_Sensoren_und_Kameras_Reichweite.jpg
Model 3 am 3. April 2016 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 677
Registriert: 23. Nov 2016, 03:05
Wohnort: Niedersachsen

Re: Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

von alfman » 19. Aug 2017, 21:02

CLG hat geschrieben:
Du bist kriminell


Ich bitte um die Nennung des Paragraphen des Strafgesetzbuchs.

@all: Warum sollte der "Tempo200Raser" mehr Rechte haben, einen LKW zu überholen, als der "Tempo110Fahrer"? (mein Beispiel)
Nur weil er links ist?
1. Model 3 reserviert am 31.03.2016 um 10:14 Uhr in Düsseldorf-Reisholz
2. Model 3 reserviert am 02.04.2016 online
 
Beiträge: 82
Registriert: 3. Apr 2016, 14:33

Re: Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

von UTs » 19. Aug 2017, 21:05

Natürlich gibt es keinen unterschied bei den Rechten. Aber genau so muss der jenige der von der rechten auf die linke Spur wechselt, darauf achten, dass er niemand anderen dabei gefährdet. Genauso sehr verständlich ist, dass man nicht mit extrem viel höherer Geschwindigkeit andere überholt und diese dabei gefährdet.
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 4680
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

von Spürmeise » 19. Aug 2017, 21:17

Fritz! hat geschrieben:Der Tesla schaut 100 m nach hinten, sollte reichen für alle vernünftigen Autobahngeschwindigkeiten.

100 m hören sich erstmal nicht so wenig an, aber der Mensch kann ein Auto (klar kerzengerade Strecke) bereits im Abstand von 5-7 km erkennen, und von da an die Annäherungsgeschwindigkeit schätzen. Und dazu taugt nicht nur die recht hohe Augenauflösung der Makula, sondern das seit Jahrmillionen auf Bewegungserkennung (Freßfeinde) optimierte Gehirn des Menschen und seiner evolutionären Vorfahren!

Wenn das Auto bei der Heckkamera auf 100 m 3 Pixel breit ist, ist es bei 75 m erst 4 Pixel groß, erst dann könnte die KI damit die Annäherungsgeschwindigkeit ausrechnen - viel zu spät für die in Deutschland erlaubten Geschwindigkeitsdeltas von auch mal 200 km/h.
Verbrennerfrei seit 1992: Mini-El City mit 159Wp PV zur DC-Ladung; 1999: 2,5kWp PV; 12/2013: Smart fortwo ED3. M3 CRI: #591xxx
 
Beiträge: 923
Registriert: 21. Jul 2014, 10:19

Re: Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

von UTs » 19. Aug 2017, 21:24

Spürmeise hat geschrieben:
Fritz! hat geschrieben:Der Tesla schaut 100 m nach hinten, sollte reichen für alle vernünftigen Autobahngeschwindigkeiten.

100 m hören sich erstmal nicht so wenig an, aber der Mensch kann ein Auto (klar kerzengerade Strecke) bereits im Abstand von 5-7 km erkennen, und von da an die Annäherungsgeschwindigkeit schätzen. ....

Vor allem wenn er selbst fährt ;-) .
Abgesehen davon: wie viele Stellen gibt es in Deutschland, bei denen die Autobahn 5 kn geradeaus verläuft?
Und: einen Hirsch kann das menschliche Auge bereits auf 2km nicht mehr sehen geschweige denn erkennen :shock: :idea: :D
Zuletzt geändert von UTs am 19. Aug 2017, 21:31, insgesamt 1-mal geändert.
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 4680
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

von Mittelhesse » 19. Aug 2017, 21:28

Da das hier mal wieder ausartet, werfe ich meinen gerne zitierten $1 der StVO in die Diskussion ;)
Liebe Grüße
Stefan Becker


Renault ZOE Q210 schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.
Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1296
Registriert: 8. Apr 2014, 20:08
Wohnort: Biskirchen

Re: Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

von Spürmeise » 19. Aug 2017, 21:38

UTs hat geschrieben:Abgesehen davon: wie viele Stellen gibt es in Deutschland, bei denen die Autobahn 5 km geradeaus verläuft?

Das ist vollkommen egal! Wenn der Mensch ein Auto aus 5 km Entfernung erkennt, kann er es aus 500 Metern umso besser erkennen und zugleich die Geschwindigkeit schätzen. Die Heckkamera bringt nur 100 m -> FAIL in D und Nordkorea.

Und ja, im Falle eines Unfalls hätte der Schnellfahrer (> 130 km/h) eine Mitschuld, aber das bringt Dir dann auch nichts mehr.

Im Urteil liest sich das dann etwa wie folgt:

" dass dem Beklagten ein verkehrsgefährdender Fahrstreifen- Wechsel auf die Überholspur, welche von dem Kläger mit 190 km/h befahren worden war, entgegen den Sorgfaltsanforderungen des § 7 Abs. 5 S. 1 StVO anzulasten ist, während dagegen die einfache Betriebsgefahr des klägerischen Fahrzeuges, dahinter nicht vollständig zurücktritt, da der Kläger die Richtgeschwindigkeit von 130 km/h um 60 km/h deutlich überschritten hatte, was zu einer grundsätzlichen Erhöhung der Befriebsgefahr des von ihm geführten Fahrzeuges führte. Der zugrunde liegende Sorgfaltsverstoß des Beklagten in Gestalt der Vornahme eines unfallursächlichen verkehrsgefährdenden Fahrtstreifenwechsels entgegen § 7 Abs. 5 S. 1 StVO wiegt hierbei um einiges schwerer als die in Rechnung zu stellende allgemeine einfache Betriebsgefahr des klägerischen Fahrzeuges, weswegen das Gericht im Rahmen der gebotenen Abwägung die getroffene Verteilung der Haftung und dem Grunde nach von 80 % zu 20 % zu Lasten der Beklagtenseite für angemessen erachtet."
Verbrennerfrei seit 1992: Mini-El City mit 159Wp PV zur DC-Ladung; 1999: 2,5kWp PV; 12/2013: Smart fortwo ED3. M3 CRI: #591xxx
 
Beiträge: 923
Registriert: 21. Jul 2014, 10:19

Re: Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

von Wim » 19. Aug 2017, 22:04

ich vermute mal, wenn es soweit ist, wird es eine lösung geben.
für den rechnerbereich wurde ja schon angekündigt, dass, wenn notwendig, hier die hardware auf stand gebracht wird.
dann wird das im bedarfsfall für eine pissige kamera wohl auch kein problem sein.
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 973
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

von okt-i » 19. Aug 2017, 22:29

Vermutlich erst im Facelift des Model 3
 
Beiträge: 191
Registriert: 13. Jul 2017, 02:08

Re: Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

von RustyFlash » 19. Aug 2017, 23:49

Was mich dabei interessiert:

Was macht Tesla dann und wie sieht das mit dem Versprechen des "voll autonomen Fahrens" aus?
Rüsten die dann nach aus Kulanz?
DE geht leer aus, weil Tesla ja nicht an DE-Rasern Schuld ist?
Doch nur mehr 130 in DE?

Bin gespannt...
 
Beiträge: 99
Registriert: 19. Aug 2017, 23:13

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: matzeDO und 1 Gast