Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

von sita » 19. Aug 2017, 11:05

tomswerkstatt hat geschrieben:Was gibt dem Menschen die Fähigkeit "größer X" nach hinten zu schauen?


Ganz deutlich höhere optische Auflösung als die eingebaute Heckkamera(s), wurde doch schon gesagt. Nochmal, es ist nicht so, dass es technisch nicht ginge. Nach vorne gehts ja auch. Aber es ist wohl so, dass man sich dagegen entschieden hat, die entsprechende Hardware nach hinten zu verbauen.
 
Beiträge: 788
Registriert: 22. Sep 2015, 16:05

Re: Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

von M3-75 » 19. Aug 2017, 14:00

Ich denke Tesla wird das programmatisch und pragmatisch lösen:
Wenn langsames Fahrzeug von hinten erkannt oder auf einer begrenzten Strecke wird der ap l5 Spurwechsel vornehmen und wenn nicht bleibt er eben auf der Spur wo er ist bis eine beschränkte Strecke kommt oder sowieso ein anderes langsames Fahrzeug links ist, dann müsste der Raser sowieso bremsen.
 
Beiträge: 1013
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

von alfman » 19. Aug 2017, 17:40

sita hat geschrieben:
pii hat geschrieben:Ich schaue als Schweizer auf deutschen Autobahnen auch nicht ständig in den Rückspiegel, ob dort jetzt Einer mit 200+ angebraust kommt und erwartet, dass alle sofort Platz machen.


Natürlich. Aber Du schaust in den Rückspiegel, wenn Du die Spur wechselst. Und Du würdest den Wechsel nicht durchführen, wenn da einer angebraust kommt, der nicht mehr bremsen kann, wenn Du jetzt ausscherst.


Ups, nun sind wir in einer Grundsatzdebatte...
Ich bin selten schneller aus mit 100 bis 120 km/h unterwegs. Wenn ich einen LKW, der bekanntermaßen mit ~80 km/h unterwegs ist, überholen will, ziehe ich raus wenn links frei ist. Alles was weiter als ~100m entfernt ist, interessiert mich nicht - soll halt bremsen.
1. Model 3 reserviert am 31.03.2016 um 10:14 Uhr in Düsseldorf-Reisholz
2. Model 3 reserviert am 02.04.2016 online
 
Beiträge: 84
Registriert: 3. Apr 2016, 14:33

Re: Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

von okt-i » 19. Aug 2017, 17:52

Dir gehört dein Führerschein entzogen! Das ist eine Gefährdung des nachfolgenden Verkehrs und mitunter ein Grund warum Staus entstehen, wenn der angerast kommende wegen deiner tollen Einstellung eine Vollbremsung hinlegen muss und alle dahinter fahrenden auch.
 
Beiträge: 195
Registriert: 13. Jul 2017, 02:08

Re: Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

von Spark » 19. Aug 2017, 17:54

alfman hat geschrieben:Ups, nun sind wir in einer Grundsatzdebatte...
Ich bin selten schneller aus mit 100 bis 120 km/h unterwegs. Wenn ich einen LKW, der bekanntermaßen mit ~80 km/h unterwegs ist, überholen will, ziehe ich raus wenn links frei ist. Alles was weiter als ~100m entfernt ist, interessiert mich nicht - soll halt bremsen.


All das, wo meine Faust landet interessiert mich nicht - soll halt ausweichen >.<
Model S 70D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 498
Registriert: 4. Jan 2016, 15:08

Re: Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

von sita » 19. Aug 2017, 18:46

alfman hat geschrieben:Alles was weiter als ~100m entfernt ist, interessiert mich nicht - soll halt bremsen.


Entweder unterschätzt Du was 100m sind, lügst absichtlich, oder hattest extrem viel Glück bisher. Kleine Rechnung: Um mit 1s. Reaktionszeit von 200 auf 100 abzubremsen benötigt man (laut den Formeln auf dieser Seite):

200/10*3+1/2*(200/10)^2-1/2*(100/10)^2 = 210m

In der Zeit bist Du natürlich auch mit Konstant 100 weiter gefahren. Wie lang ist diese Zeit?

Aus v = v_0-a*t folgt 100*3/10 = 200*3/10-a*t.

Für a nehme ich 8 an (offensichtlich auch die Annahme bei den Formeln auf der oben verlinkten Seite) und löse nach t auf:

t= (100*3)/(10*8) = 3,75

In der Zeit bist Du also 3,75*100/3,6 = 104m gefahren.

Da Du 100m Vorsprung hattest bist Du 204 m vom seinem Startpunkt entfernt und er 210 m. Da hat es dann wohl gescheppert. Sollte er anstatt 200 mit 220 gefahren sein, siehts wahrscheinlich sogar recht böse aus...
 
Beiträge: 788
Registriert: 22. Sep 2015, 16:05

Re: Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

von CLG » 19. Aug 2017, 18:47

alfman hat geschrieben:
sita hat geschrieben:
pii hat geschrieben:Ich schaue als Schweizer auf deutschen Autobahnen auch nicht ständig in den Rückspiegel, ob dort jetzt Einer mit 200+ angebraust kommt und erwartet, dass alle sofort Platz machen.


Natürlich. Aber Du schaust in den Rückspiegel, wenn Du die Spur wechselst. Und Du würdest den Wechsel nicht durchführen, wenn da einer angebraust kommt, der nicht mehr bremsen kann, wenn Du jetzt ausscherst.


Ups, nun sind wir in einer Grundsatzdebatte...
Ich bin selten schneller aus mit 100 bis 120 km/h unterwegs. Wenn ich einen LKW, der bekanntermaßen mit ~80 km/h unterwegs ist, überholen will, ziehe ich raus wenn links frei ist. Alles was weiter als ~100m entfernt ist, interessiert mich nicht - soll halt bremsen.


Du bist kriminell
S85D seit 08/15 | Freie Supercharger-Nutzung: http://ts.la/christian2164
 
Beiträge: 752
Registriert: 10. Mär 2015, 12:10
Wohnort: Kiel

Re: Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

von M3-75 » 19. Aug 2017, 19:05

Also bei Stuttgart wurde mal so ein Testfahrer belangt, nur weil er schnell an einem Auto (Frau mit Kind) vorbei gefahren ist und die sich so erschreckt hat das es übel ausging.

Persönlich belasse ich es bei Differenz Geschwindigkeiten unter 60km/h zwischen 2 Spuren (man darf z.b. auch nicht schneller an stehendem Verkehr vorbei fahren). Darüber hinaus ist lebensgefährlich man kann sich doch nicht darauf verlassen, das andere schon die Spur frei halten. Wetter und Straße noch dazu.

Der AP wird auch defensiv fahren und das ist gut so.

Hobby Rennfahrer hats schon zu viel.
 
Beiträge: 1013
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

von UTs » 19. Aug 2017, 19:14

Maximal 60km/h Differenz zum Überholten ist schon gut! Da bleibt noch viel Reaktionszeit.
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 4932
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Volles Potenzial für Autonomes Fahren im Model 3

von markus1689 » 19. Aug 2017, 19:35

M3-75 hat geschrieben:[...]
Persönlich belasse ich es bei Differenz Geschwindigkeiten unter 60km/h zwischen 2 Spuren (man darf z.b. auch nicht schneller an stehendem Verkehr vorbei fahren). Darüber hinaus ist lebensgefährlich man kann sich doch nicht darauf verlassen, das andere schon die Spur frei halten. Wetter und Straße noch dazu.
[...]

Das klingt vernünftig und deckt sich mit meinem Gefühl. Mit 140/150 auf freier zweispuriger Autobahn (nachts, nur vereinzelt LKW und ein paar Autos) fühle ich mich "wohl", wenn ich an LKW mit einem Auto dahinter vorbeifahre. Bei 160 im der gleichen Situation ist die Anspannung deutlich größer.

Ich würde mich aber niemals darauf verlassen, dass das "der, der da hinter mir angerauscht kommt" genauso sieht. Dafür sind mir meine Nerven und mein Leben doch zu wertvoll.
 
Beiträge: 188
Registriert: 28. Apr 2016, 01:01

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Geri321go, Skay90 und 4 Gäste