Navi im Model 3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Navi im Model 3

von Simeon » 19. Aug 2017, 10:05

Mapbox arbeitet an besseren Offline-Karten, die weniger Speicherplatz brauchen:
https://blog.mapbox.com/embedded-in-car ... 29dd44bbd8
Wäre klasse, wenn das im Model 3 verfügbar wäre.
Meine Supercharger-Karte: http://umap.openstreetmap.fr/de/map/tes ... ropa_18351
Wunschauto: Tesla Model 3
 
Beiträge: 838
Registriert: 31. Aug 2014, 19:58

Re: Navi im Model 3

von Spidy » 19. Aug 2017, 11:46

Wäre schon cool, aber OpenStreetMap ist in den USA jetzt nicht so gut gemapped deswegen habe ich meine zweifel, dass Tesla da groß drauf setzt.

In Deutschland ist es sehr gut, könnt auch mal checken ob alle Supercharger richtig gemapped sind.
https://www.openstreetmap.de/karte.html


Dokumentation:
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag: ... sla_Motors
 
Beiträge: 1093
Registriert: 7. Feb 2015, 13:12

Re: Navi im Model 3

von hiTCH-HiKER » 19. Aug 2017, 12:40

Mir wäre es auch lieber ein Open-Source-Navi zu haben als eines von der größten Datenkrake.
Was sind denn eure Bedenken, wenn Tesla auf ein anderes System wechselt?
Irgendwie habe ich eh das Gefühl, dass selbst ein 2005er TomTom auf dem Palm noch bessere Routen ausgewählt hat als der ganze aktuelle Kram. Zumindest gilt diese Beobachtung für innerdeutsche Strecken.
 
Beiträge: 2898
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: Navi im Model 3

von M3-75 » 24. Aug 2017, 11:51

Ich fände open source auch besser, Navigon hat in letzter Zeit bei mir seltsame Routen berechnet, wenig vertrauenerweckend.
Die Berücksichtigung von Ladezustand und Reichweite, ggf. Reserve, Wind, Regen, Zuladung, Höhenprofil, SuC, andere Lader müsste allerdings erst mal einer in so eine app wie osmand oder "Navigator" einprogrammieren.
Die Berechnung dürfte nicht trivial sein, zumindest wenn man alles berücksichtigen möchte und es muss auch ohne Funknetz tun.

Wie sophisticated ist das bei Tesla? Ist im Modell 3 überhaupt noch ein back ground Navigon auch in der Basis Version verbaut, kommt man ohne aus?
 
Beiträge: 715
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Navi im Model 3

von Simeon » 24. Aug 2017, 21:26

M3-75 hat geschrieben:Wie sophisticated ist das bei Tesla? Ist im Modell 3 überhaupt noch ein back ground Navigon auch in der Basis Version verbaut, kommt man ohne aus?

Das weiß wohl noch niemand. Selbst Infos aus den paar schon ausgelieferten Autos aus USA würde ich da nicht trauen, da Tesla es in Europa anders machen kann.
Meine Supercharger-Karte: http://umap.openstreetmap.fr/de/map/tes ... ropa_18351
Wunschauto: Tesla Model 3
 
Beiträge: 838
Registriert: 31. Aug 2014, 19:58

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: _ph_, Der David, Der Tiroler, DOC MO93, fly, kau-tschuk, Maddin, MIKLES, MitchMitchel23, sonixdan, tescroft, wolli und 15 Gäste