Anlauf der Serienproduktion Model3

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von KrassesPferd » 13. Nov 2017, 22:31

Codo der Dritte hat geschrieben:Meine Damen und Herren!

Ihr in Deutschland lebt ja wirklich, auf einem hohen Ross.
Jeder weiss es besser und macht es auch besser. Mir fällt hier eigentlich nicht mehr viel ein dazu. Jeder weiss genau wir er mehrere Weltkonzerne zu leiten hat. Jeder ist der Bundestrainer von der Nationalmannschaft ;)

Hier geht es um etwas anderes. Es ist ein Versuch um eine nachhaltige Zukunft in Transport zu schaffen. Wie oft wurde es versucht und auch gemacht? Keine Ahnung, kann mich nicht erinnern. Macht eigentlich auch nichts aus. Was ich sagen möchte, zum Abschied leise Servus 8-)

In diesem Sinne

LG
W


+100
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (FL 09.2016) Multicoat-Red | Leder hellbraun | Premium | AP1 | Pano | SmartAir | Sound | Performance
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1735
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von J.R. » 13. Nov 2017, 22:40

Dringi hat geschrieben:@J.R.: Du darfst gerne mal deine Ausdrucksweise überprüfen: Den Spruch mit den Löchern kannst Du dir sparen. Der ist eine Unverschämtheit und zeigt nur deine Diskussionsunfähigkeit.


Wie bitte?
Bis auf weiteres gibts bei mir kostenloses Supercharging: http://ts.la/juergen7345
Model S 75D VIN 2174xx 11/2017, Red Multi-Coat Paint, Leder crème, Pano, Komfort- und Premium Upgrade, AP2.5
 
Beiträge: 297
Registriert: 9. Aug 2017, 21:57
Wohnort: Köln

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von em.zwei » 13. Nov 2017, 22:43

Ey Leute, was habt Ihr eigentlich?

Den Thread kann man aktuell ja nur mit einem guten Glas Rotwein lesen, aber was soll man dazu noch kommentieren?

Wer nicht daran glaubt, dass das Tesla überlebt, soll halt die Finger davon lassen. Keiner wird gezwungen Tesla auch nur einen Cent zu geben. Wer glaubt, dass es andere besser können: Nur zu!

Aber an Tesla: Wenn Ihr noch Kohl braucht, dann liefert mein MX aus, ich freu mich schon drauf. Und selbst wenn ich mit den hohen Preis die M3 Produktion subventionieren würde, wäre mir das egal. Ich glaub an euch!
Wer Ironie in meinen Beiträgen findet, darf sie gerne behalten.
 
Beiträge: 257
Registriert: 6. Okt 2017, 16:45

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von chr20 » 13. Nov 2017, 22:49

Mae_She hat geschrieben:Es ist wirklich nicht zu begreifen, wieso es TESLA nicht schafft, aus dem Effeff eine neue Produktionsstrasse aufzubauen und ihr Model 3 ratzfatz in Grossserie zu produzieren. Dabei zeigen doch alle grossen Autobauer, wie einfach das geht... :lol: :oops:


Gerade am Wochenede auch mit jemanden aus der Banche gesprochen...
"Start of Production“ SOP wird wie auch für mich bekannt wird eingehalten, koste es was es wolle => GELD und Qualität
Gut da steht nur jemand der schon genug "Reserve" vorab drinnen hatte.

Jeder der Glaub es funktioniert alles wie geplant und auf Anhieb der war bis jetzt in einer Produktion nur bei einem Rundgang. :lol:
Da funktioniert dann alles... auch wenn zB. nur damit die Anlagen laufen sorgar Ausschuss produziert wird. :lol:
Alle sprechen von Industrie 4.0... dabei wäre für mich 2.0 schon übertrieben!! :roll:
An der neu konstruierten und simulierten Linie wird dann mit "Dremel", Beilagscheiben und was auch immer versucht das Ding zum Laufen zu bringen.
Gut sind dann Automatisierer die das schnell nachhaltig in Griff bekommen, nicht jene die meinen beim ersten mal muss und wird gleich alles zu 100% sitzen.
Immer wieder eine Freude zu sehen wie ratlos die dann oft sind. :mrgreen:

Ich denke und bin überzeugt das Konzept der Line passt beim Model 3, da gibt's halt einfach die Probleme der "realen Welt"
Model S Besitzer seit 02/2016
S 85, EZ 12/2014, km Stand ca. 152.000 km (Vorbesitzer 88.000 km), weiss, Pano, AP, tech. Paket, Smart Air, Doppellader und UHF Sound
Model ☰ online reserviert am 31.03.2016 um ca. 04:35
http://ts.la/christian8122
 
Beiträge: 641
Registriert: 5. Okt 2015, 09:58
Wohnort: St. Andrä i. L.

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Pegasus001 » 14. Nov 2017, 07:20

Also mir gefällt das Herangehen von EM sehr gut. Statt in Panik ob der Aktionäre zu verfallen, bleibt er cool, kümmert sich um anfallende Probleme, versucht nicht mit Gewalt einen Schnellschuß oder irgend etwas zu schönen.

Ein Auto, auch wenn es ein E-Auto ohne komplexen Verbrennungsmotor und x-Gang Getriebe ist, besteht nicht aus 25 Bauteilen wie ein Ikea-Schrank. Und es wird nicht alles im eigenen Haus unter eigener Regie produziert. Da entstehen Probleme, die man vorher nicht gesehen hat.

Und es wird ja nicht nur ein Auto gebaut, es wird vor allem die Maschine gebaut, die die Maschinen produziert. Das ist weitestgehend Neuland.

Wenn es ein halbes oder sogar ein Jahr dauert, bis die Serienproduktion flutscht, aber dafür ein M3 raus kommt, welches wie einstweilig der VW Käfer es war, dann spielten die 6-12 Monate nur eine untergeordnete Rolle.

Klar besteht die Gefahr, dass das Geld ausgeht. Da braucht es nicht viel für, dass da irgendwo irgendeine Blase platzt und Tesla mitzieht. Aber es besteht genauso die Chance, dass da etwas großes passiert. Und wir sind Teil davon.

Lieber soll er sich die notwendige Zeit nehmen, dass die ganze Angelegenheit auch flutscht als dass er jetzt versucht, seine Geldgeber zu beschwichtigen, indem er etwas mit der heißen Nadel strickt.

Die Verzögerungen zeigen nicht nur Probleme an, sondern zeigen mir vor allem, dass diese Probleme ernst genommen und auch gelöst werden. Und dass sich ein Problem als unlösbar herausstellt, halte ich für nicht sonderlich wahrscheinlich.

Selbst die Probleme mit den extravaganten Flügeltüren vom MX sind mittlerweile wohl passé.

Also...unsere 1000 Euro sind, zumindest für mich, keine Anzahlung für ein Auto, sondern eine Investition in die Zukunft. Wenn ich mal in 1-2 Jahren dafür ein Auto früher bekomme, ist das ein Add-On.
 
Beiträge: 141
Registriert: 24. Mär 2017, 08:53

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von jonn68 » 14. Nov 2017, 08:46

Codo der Dritte hat geschrieben:Meine Damen und Herren!

Ihr in Deutschland lebt ja wirklich, auf einem hohen Ross.
Jeder weiss es besser und macht es auch besser. Mir fällt hier eigentlich nicht mehr viel ein dazu. Jeder weiss genau wir er mehrere Weltkonzerne zu leiten hat. Jeder ist der Bundestrainer von der Nationalmannschaft ;)

Hier geht es um etwas anderes. Es ist ein Versuch um eine nachhaltige Zukunft in Transport zu schaffen. Wie oft wurde es versucht und auch gemacht? Keine Ahnung, kann mich nicht erinnern. Macht eigentlich auch nichts aus. Was ich sagen möchte, zum Abschied leise Servus 8-)

In diesem Sinne

LG
W

Was hat das damit zu tun? Es läuft unserem Land vieles zur Zeit falsch, aber was ich sehr gut finde, ist daß in unserem Land sehr viel hinterfragt wird und nicht alles amazing und awesome ist.

Wenn einer seine Versprechungen nicht erfüllen kann, dann muß er sich kritische Fragen stellen lassen, wenn er eine gute Erklärung dafür hat, dann ist es doch ok. Aber nur alles akzeptieren was der große Meister vorbetet, das kann es wohl ja nicht sein.
Model S 90D, schwarz
 
Beiträge: 690
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von bet4test3r » 14. Nov 2017, 08:48

Welche Versprechungen?
 
Beiträge: 610
Registriert: 5. Feb 2015, 17:56
Wohnort: Bad Homburg

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Dringi » 14. Nov 2017, 09:34

J.R. hat geschrieben:
Dringi hat geschrieben:@J.R.: Du darfst gerne mal deine Ausdrucksweise überprüfen: Den Spruch mit den Löchern kannst Du dir sparen. Der ist eine Unverschämtheit und zeigt nur deine Diskussionsunfähigkeit.


Wie bitte?



Echt jetzt? Muss ich es Dir echt nochmal mit Zitat sagen? Für Dich extra unterstrichen und in dick:

J.R. hat geschrieben:Die deutschen Bedenkenträger und Berufspessimisten kommen alle aus ihren Löchern gekrochen, wenn die Prognosen nicht auf's I-Tüpfelchen stimmen.


Dieser Stil ist echt unterste Schublade. :twisted:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 844
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von CLG » 14. Nov 2017, 09:41

@Dringi: Vielleicht ist ja Deutsch nicht Deine Muttersprache. Mit dieser Redewendung sind Behausungen gemeint, nichts anderes...
S85D seit 08/15 | Freie Supercharger-Nutzung: http://ts.la/christian2164
 
Beiträge: 701
Registriert: 10. Mär 2015, 12:10
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Dringi » 14. Nov 2017, 09:46

em.zwei hat geschrieben:Ey Leute, was habt Ihr eigentlich?

Den Thread kann man aktuell ja nur mit einem guten Glas Rotwein lesen, aber was soll man dazu noch kommentieren?

Wer nicht daran glaubt, dass das Tesla überlebt, soll halt die Finger davon lassen. Keiner wird gezwungen Tesla auch nur einen Cent zu geben. Wer glaubt, dass es andere besser können: Nur zu!


Du bist gerade ein gutes Beispiel dafür, dass von einigen hier im Thread und teilweise im Forum nur noch Schwarz/Weiss gesehen wird. Ich sage nicht, dass ich glaube das Tesla pleite machen wird. So gesehen brauche ich nicht die Finger von Tesla zu lassen noch mi meine 2 Reservierungen zu stornieren um eine 2.000 Euro wiederzubekommen.
Aber ich sehe halt auch nicht, dass die 5.000 Stück Ende Q1/18 oder gar die 10.000 Stück Ende Q4/18 schon Realität sind wie hier zumindest einer glaubt. Mehr sage ich garnicht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 844
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste